Sehe ich Gespenster oder ist das hier wirklich aussichtslos?

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was du hier schreibst, hört sich für mich wirklich sehr gut an... ich sehe hier keinen Grund zur Sorge.

Du möchtest das Risiko einer Enttäuschung minimieren... ich weiß aber nicht wirklich, wie das funktionieren soll.
In einer Beziehung besteht immer das Risiko, enttäuscht zu werden, aber normalerweise basiert doch eine Beziehung auf dem gegenseitigen Vertrauen, nicht enttäuscht zu werden.

Du kannst dich nur entscheiden zwischen Beziehung eingehen und Beziehung nicht eingehen... ein wirkliches Zwischending sehe ich hier nicht... das wäre für mich ähnlich unmöglich wie "halb schwanger" oder "halb tot"... :grin:


Ich kann dir nur einen Tipp geben, auch wenn ich weiß, dass man diesen Tipp kaum umsetzen kann:
Mach dir nicht so viele Gedanken, was alles passieren könnte!
Genieße, was passiert!
(Ich sehe hier wirklich keinen Grund, warum er dich nach kürzester Zeit wieder verlassen sollte... für mich hört sich das Ganze fast wie eine "perfekte Liebesgeschichte" an...)
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
sei doch einfach SO toll, dass er dich nicht mehr hergibt :grin:

dazu gehört: jetzt bloß nicht dauernd gespräche über das "was sind wir jetzt füreinander" anzetteln.das ergibt sich meistens sowieso von selbst.wenn er erstmal merkt, dass du ganz toll und klammerig und unnervig ist, wird er alle bedenken, die er hat früher oder später auf jeden fall über bord werfen.aber dazu musst du es eben durchhalten nicht zu stressen :grin: und dich nicht stressen zu lassen.

also: sei wie du bist und genieß die zeit.gehirn aus!
 
M

Benutzer

Gast
Oh, ist das süüüüüüüüüüüüüß. Sorry, konnte ich mir gerade nicht verkneifen, ich finde diese Geschichte einfach zu herrlich und war ganz hin und weg beim lesen. :zwinker:

So nun stelle ich aber mal den *Quietschmodus* aus.

Ich denke ihr seid auch beide auf einem guten Weg und du tust auch gut daran nicht zu weit und zu schnell nach vorne zu preschen. Er weiß ja, wie es bei dir aussieht und mit seinem Satz "Meine Freundin" kommt er dir ja ganz schön entgegen. ich würde das einfach hinnehmen und mich freuen und nix groß dazu sagen. ich denke er wird dir schon sagen, was Sache ist.
So, wie du es beschreibst, scheint er ja sehr ehrlich zu sein.

LG
Mira

*die gerade ein wenig neidisch ist, hach* :engel:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ich weiß, du kannst nicht aufhören zu denken.
Aber mal ehrlich - warum sollte er sagen "meine Freundin", wenn er nicht meinen würde "meine Freundin"? Wieso sollte er sich um dich kümmern und dir Frühstück ans Bett bringen? Wieso sollte er so lieb zu dir sein?

Nur mal als blöde Erinnerung, aber du hattest schon mal einen Freund, bei dem du dir eigentlich sicher warst, dass er dich liebt, obwohl er dich wie Scheiße behandelt hat. Wieso glaubst du, einer mag dich vielleicht doch nicht ganz so sehr, wenn er dich behandelt, als würde er dich vergöttern?
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wann fängt denn für dich eine Beziehung an? Ich denke aus dem alter von Zettel etc. oder der Frage: "Willst du mit mir gehen!" Sind wir ja nunmal raus.

Das Verhalten, welches er zur Zeit dir gegenüber zeigt, finde ich deutet schon sehr darauf hin, dass für ihn die Sache einen Beziehungsstatus erhalten hat.

Du zählst soviele Dinge auf:

Gemeinsame Nächte (mit Frühstück am Bett), Küssen vor Freunden, planen eines gemeinsamen Wochenendes und vorallem der doch sehr eindeutige Ausspruch: " ...mit meiner Freundin..."

die zumindest für mich nur in einer Beziehung vorkommen.

Was natürlich seine Gefühle für dich betrifft, kann wohl keiner von uns so richtig einschätzen. Wie ich das Verstanden habe, ist er jemand, der wirklich sehr darauf bedacht ist, nicht zuviel zu sagen und das gesagt sehr sorgfältig auszuwählen, sodass er vermutlich auch mit Aussagen wie "Ich Liebe Dich" sehr vorsichtig umgeht. Das wird sich aber mit der Zeit auch geben.

Was die Geschichte mit dem "grübeln" angeht, kann ich dir leider keine Tipps geben und vorallem kann ich nicht sagen, stelle es ab. Ich kann es selber nicht bzw. habe noch keinen weg gefunden. Was ich dir aber rate und wünsche, ist das du die Zeit, die du mit ihm verbringst genießen kannst und das auch möglichst für eine lange Zeit.

Lass dich von ihm verwöhnen und vergöttern. Er scheint auch dem zu entsprechen, was du oben beschreibst. Er schafft es auf alle Fälle dich "verrückt" zu machen! :zwinker:

Also genieße das was er dir zu bieten hat und was er mit dir macht (nicht nur auf körperlicher Basis :smile: )!!
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Hey.
Vielen lieben Dank für die weiteren Antworten.

Heute rief er mich direkt nach der Arbeit, auf dem Heimweg, an, ohne besonderen Anlass.
Lustigerweise haben wir uns, unwissend, an der gleichen Schule beworben, er allerdings zwei Stufen über mir. (Es ist eine Erzieherschule, in der man erstmal zwei Jahre Sozialassistenz lernt, danach drei Jahre Erzieher. Er hat seinen Sozialassistenten bereits in der Tasche, ich stehe hier noch am Anfang.) Und so haben wir nun am selben Tag ein Bewerbungsgespräch :smile:
Außerdem ging es um ein Konzert, dass er mit seiner Band am 23. März geben wird, ich müsse mitkommen, sagte er.

Morgen will er nach seiner Bandprobe zu mir kommen. Viel Zeit werden wir nicht haben, um 21 Uhr muss ich leider zur Arbeit. Ob er bei mir schläft, wusste er noch nicht, ich arbeite mit Pech bis 3 Uhr nachts und er ist sicher müde. Vielleicht will er bei einem Kumpel übernachten. (Schade...)
Samstag haben wir dann Abends aber gemeinsam geplant.

Trotzdem. *peng* Panik.
Weshalb? Man möge mir einfachere Fragen stellen.
Ganz ehrlich.

- er ist unheimlich lieb zu mir
- er meldet sich von ganz alleine immer wieder bei mir
- er nimmt sich Zeit für mich
- er sagt liebe Sachen zu mir, die eigentlich eindeutig sind
- er scheut es nicht, auch in der Öffentlichkeit seine Zuneigung mir gegenüber zu zeigen

Und was mache ich? Statt mich in meinem Glück zu suhlen, meine Verliebtheit zu geniessen und mich von ihm begehren zu lassen, sitze ich nachts um viertel vor zwei am Schreibtisch und bange um meine Chance :kopfschue

Ich denke an seine Worte. "... kann nicht lieben, wie man für eine Beziehung lieben muss ..." "... kann nichts versprechen..."

Sachen wie "... hege stärkere Gefühle für dich als für irgendwen anders..." "... bist wie meine Partnerin für mich, bin für dich da ..." "... meine Freundin ..." und und und... wiegen diese Bedenken aus irgendeinem Grund nicht auf.

Obwohl alles so wunderschön ist, ich behalte es im Hinterkopf und rede mir in pessimistischen Momenten immer wieder ein, dass das hier aus diesen Gründen gar nicht sein DARF, nicht sein KANN.

Vielleicht habe ich ihn überzeugt und er will mich so sehr wie ich ihn.
Ich hoffe es. :herz:
Er ist ein toller Mann.
Ich bin eine tolle Frau, das weiß ich. Aber ich habe Angst, dass er das nicht merkt.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Es gibt Menschen, die glauben nicht richtig lieben zu können. Weil sie von der Liebe etwas anderes erwarten, als andere. Meiner Definition nach können sie es trotzdem, und dann ist es auch egal, ob sie es als "Liebe" bezeichnen oder nicht.

Ich erzähl dir was: ich habe einen besten Freund, der ist vielleicht so wie dein Freund (oder ist er es??? Du bist irgendwo in der Nähe von Trier oder? :grin: Aber er hat keine Band... naja). Er meint auch, er könne nicht eine Person als Partnerin lieben und sie wirklich lieben, und aufrichtig lieben, und das auf sie beschränken etc. Er ist der festen Überzeugung. Er hat noch nie einer Frau gesagt, dass er sie liebt, und er ist über 30.
Ich sage: er kann es sehr gut, und er tut es auch. Er hatte eine Freundin, mit der war er über 5 Jahre zusammen, als sie ihn verließ, hat er 1 Jahr zutiefst getrauert. Er hat sie wirklich geliebt, er konnte es nur nicht Liebe nennen.
Und er liebt auch mich. Er weiß es nur nicht - trotzdem verhält er sich genauso. Er ist ein Mensch, der an seinen Gefühlen zweifelt, der aber meine Gefühle nie verletzen würde. Auf ihn kann ich mich zu 100% verlassen, er ist immer da, er würde alles tun, was ich brauche. Er würde sich total aufgeben, um mir zu helfen. Aber weißt du was er sagt? Er meint, er sei schrecklich egoistisch und würde nie an andere denken. Das sagt er, weil er mir gefühlsmäßig so nahe ist, dass er gar nicht merk, dass er in Wirklichkeit nicht an sich sondern an mich denkt, wenn er zum Beispiel stundenlang nachts mit mir telefoniert, weil ich grad Kummer habe, obwohl er dringend schlafen sollte. Oder wenn er die lange Fahrt in Kauf nimmt, damit wir kurz zusammen sein können. Er merkt das nicht, deshalb merkt er auch nicht, dass er sehr wohl lieben kann. Vielleicht deshalb ist seine Liebe unheimlich wertvoll und beständig, ich weiß nicht.

Wenn dein Freund auch nur entfernt so ist, dann kann ich dir nur eines raten: achte auf das, was er tut. Er ist für dich da, er ist lieb zu dir, er kümmert sich um dich, er möchte bei dir sein, er möchte in der Öffentlichkeit bei dir sein, möchte zu dir stehen. Ignoriere, was er dazu sagt, ob er lieben kann oder nicht, solange, bis du ihn besser einschätzen kannst - ihr seid noch nicht solange zusammen, dass es wirklich nötig wäre, sich zu lieben. Wenn es soweit ist, kannst du ihn einschätzen und ich bin mir sicher, dass du es dann von alleine merken wirst. Oder dass er dann auch was dazugelernt hat. Und die Zeit bis dorthin kannst du genießen, denn er gibt dir alles, was nötig ist.
Außerdem: Er HAT schon gemerkt, dass du eine tolle Frau bist.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Hallo :smile:

Ich wollte euch nur mal über unsere "Fortschritte" informieren.
So recht traue ich mich nicht, es mir zuzugestehen, ja, irgendwie fürchte ich mich fast davor, es auszusprechen, aus Angst, doch zu viel zu erwarten...
Aber ich glaube, es läuft.

Freitag war er so "nett" mich zur Arbeit zu begleiten, was allerdings bedeutete, dass er sich einen hinter die Binde kippte und meinte, ich sähe so schrecklich sexy aus, wenn ich ihm einen volles Bierglas bringe :grin: Oh man!
Lieb fand ich es trotzdem, schließlich ist er, obwohl er müde wurde, geblieben, bis ich Feierabend hatte.

Und, er sagte Folgendes: "Es ist so schön, mit dir zusammen zu sein. Ich wünsche mir das dauerhaft." :schuechte
Nun, ich denke, das klingt ganz gut :smile:

Samstag waren wir auf einem Konzert, auf dem Hinweg hat er versucht mir zu erklären, dass "die Kassierer" (vielleicht kennt der ein oder andere sie) ja im Kern eine äusserst romantische Band seien (jaja...).
Und wir hatten wieder eine tolle Nacht. :herz:

Nun ist er weg, vor Mittwoch sehe ich ihn nicht wieder und ich glaube, ich fang schon an, ihn zu vermissen *seufz*

Danke für eure Antworten!
 

Benutzer32550 

Verbringt hier viel Zeit
klingt doch zuversichtlich!
wünschte, dass es bei mir auch so gut laufen würde...


(ja, die Kassiere sagen mir was. durche Band :tongue: )
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Hey, ich bin es mal wieder.

Heute morgen habe ich ihn recht konkret auf uns angesprochen.
Ich sagte ihm, dass ich nicht ganz vergessen kann, was er anfangs bezüglich seiner Gefühle erwähnte. "Ich kann nicht eine Person im Speziellen lieben."
Ich erklärte ihm, dass ich nicht nur "eine Freundin" für ihn sein möchte, mit der er momentan seinen Spaß hat, aber keine tieferen Gefühle entwickeln kann.
Ich erklärte ihm, dass ich nicht möchte, dass ihm, wie bei seiner Exfreundin geschehen, irgendwann einfällt, dass er nicht mehr empfindet, als für seine Kumpels im Allgemeinen auch und deswegen die Beziehung wieder beendet.

Seine Reaktion "Ich habe dich verdammt lieb. Und du bist nicht irgendeine Freundin, du bist MEINE Freundin. Ich will nicht gehen, und ich will dich nicht gehen lassen. Wenn ich nicht bei dir bin, dann zumindest immer in Gedanken...
...Ich kann dir nicht sagen, dass ich DICH liebe, ich bin vorsichtig mit diesem Ausdruck.
Und ich möchte mit dir zusammen sein, aber was die Zukunft bringt, das weiß ich nicht, das weiß niemand."

Kurz darauf nahm er meine Hand und sagte "Du bist mein Schatz."

Außerdem hat er am Freitag zu mir gesagt, dass er diese Beziehung als etwas Besonderes empfände...
Es ist wirklich schön mit ihm und ich - wir beide - sind sehr glücklich miteinander, sehen uns so oft wie möglich und geniessen jede Minute.
Er verhält sich nach wie vor wahnsinnig liebevoll mir gegenüber.
Und - auch dieses Mal - , ist seine Antwort keineswegs "falsch" oder negativ, aber - auch dieses Mal - fühle ich mich unsicher und war kurzfristig fast traurig - und doch bin ich glücklich...
Mir fehlt ein Anhaltspunkt dafür, dass er sich irgendwie emotional an mich "gebunden" fühlt.

Ich hatte heute morgen doch wirklich Tränen in den Augen. Ich möchte keine Angst haben müssen.

Was denkt ihr?
 

Benutzer25480 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Diotima,
ich finde, er wählt seine Worte mit Bedacht und das zeugt für mich davon, dass er sich sehr bewusst ist, was er da zu dir sagt und auf was er sich da einlässt.

"Ich liebe dich" zu sagen, kann man ganz leicht, wenn man es nur als Worte nimmt, wenn man diese Worte allerdings mit Gefühlen füllt, dann sagt man sie nicht einfach so daher. Doch alles was er sagt, zeigt eigentlich in jedem Satz, dass er eine ganze Menge für dich empfindet und auch mit dir zusammen bleiben möchte. Eine Garantie geben, dass es für immer funktioniert, kann er dir nicht sowie es niemand kann.

Ich denke, ein bisschen Angst steckt wohl in jedem, wenn er eine Beziehung eingeht, ob es das nun ist, oder ob es dann doch wieder ne Bruchlandung gibt :zwinker: Hab ein bisschen mehr Vertrauen in dich und vor allem auch in ihn, dann scheint das der Beginn einer wunderschönen Beziehung zu werden :knuddel:
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
MyMemory schrieb:
Hallo Diotima,
ich finde, er wählt seine Worte mit Bedacht und das zeugt für mich davon, dass er sich sehr bewusst ist, was er da zu dir sagt und auf was er sich da einlässt.

"Ich liebe dich" zu sagen, kann man ganz leicht, wenn man es nur als Worte nimmt, wenn man diese Worte allerdings mit Gefühlen füllt, dann sagt man sie nicht einfach so daher. Doch alles was er sagt, zeigt eigentlich in jedem Satz, dass er eine ganze Menge für dich empfindet und auch mit dir zusammen bleiben möchte. Eine Garantie, dass es für immer funktioniert, kann er dir nicht sowie es niemand kann.

Ich denke, ein bisschen Angst steckt wohl in jedem, wenn er eine Beziehung eingeht, ob es das nun ist, oder ob es dann doch wieder ne Bruchlandung gibt Hab ein bisschen mehr Vertrauen in dich und vor allem auch in ihn, dann scheint das der Beginn einer wunderschönen Beziehung zu werden

Also besser kann man es wirklich nicht ausdrücken. Sei froh, dass er niemand ist, der "Ich Liebe Dich" zu schnell sagt und es nicht meint. Wenn er es dann wirklich zu dir sagt, dann kommt es von Herzen und ich verspreche dir, dass wird eines der schönsten Momente für dich werden. Denn dann meint er es sehr sehr ernt. Genieße und sei glücklich!! :smile:
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich melde mich hier nochmal, auch wenn ich eigentlich keine Neuigkeiten habe.
Ich kann nur sagen, dass alles weiterhin so unheimlich (im wahrsten Sinne) positiv verläuft.

Wir haben das komplette Wochenende zusammen verbracht, es ist alles so wahnsinnig harmonisch und liebevoll.
Gerade plant er eine kleine Deutschlandtour mit seiner Band und er sagte mir, dass er mich unbedingt dabei haben möchte.
Im Sommer müssen wir eventuell beide wegen der Schule umziehen und er hat verlauten lassen, dass wir uns ja vielleicht zusammen eine Wohnung suchen könnten. Ob das nun schon wieder zu weit geht, möchte ich momentan so nicht beurteilen. Liegt ja noch in der Ferne, das muss man zum gegebenen Zeitpunkt entscheiden.

Jedenfalls klingt er nicht so, als wolle er mich rasch wieder los werden.

Freitag Nacht haben wir ein bißchen über früher geredet, von unseren vorangegangen Beziehungen und Enttäuschungen. Und ich habe diese Chance auch dazu genutzt, ihm zu erklären, wovor ich Angst habe und weshalb. Ich sagte ihm, dass ich inzwischen anders bin, glaube, mich ausgetobt zu haben und mir nichts sehnlicher wünsche, als einen Menschen, bei dem ich mich sicher fühlen muss, jemanden, um den ich nicht kämpfen brauche, jemand, der mich einfach lieb hat, weil ich es bin.
Seine Antwort: "Gib dir doch Zeit. Du musst einfach mehr Vertrauen aufbauen."
Ich: "Ja, in der Tat. Aber glaubst du, dass du mir das geben kannst?"
Er: "Ich weiß, dass ich dir das geben möchte!"
~ KUSS ~
... "Das und sogar noch viel mehr!".
:herz:

Und gestern meinte er sogar, dass wir unbedingt mal Fotos machen sollten, von uns. Das hat mich wirklich überrascht, sowas habe ich von einem Mann noch nie als Vorschlag zu hören bekommen.

Leute, ich bin so glücklich.
Ich habe hier einen wunderschönen Mann an meiner Seite, der mir das Gefühl gibt, mich vor der großen, bösen Welt beschützen zu wollen, der alles dafür tut, damit es mir gut geht, der mir zuhört, wenn ich ihm von meinen Sorgen erzähle... Wow. Hab ich das verdient? Manchmal frage ich mich, ob mir all das zu steht, wenn es an dieser Sache tatsächlich keinen Haken geben soll.

Ich habe gestern einen interessanten Bericht zu diesem Thema gelesen.
Darin steht genau das, worüber ich derzeit so oft nachdenken muss.
Vielleicht hat jemand hier Lust, ihn zu lesen, ist, wie ich finde, sehr nett geschrieben :zwinker:
http://www.siteupload.de/p698172-SternNEONGebrannteKinderjpg.html
(Muss man runterladen, ansonsten ist es zu klein, um es lesen zu können)

Ich möchte mich noch einmal bei euch bedanken! :smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Schön, was Du schreibst. :smile: Wünsch Dir und ihm einen schönen Frühling!

- edit: Der im Artikel angesprochene Film ist wirklich ziemlich sehenswert, wobei der deutsche Titel etwas überromantisch klingt. Eternal sunshine of the spotless mind lohnt sich - ich mag Jim Carrey sonst nicht, aber in dem Film fand ich ihn gut. http://imdb.com/title/tt0338013/

Vom selben Regisseur, Michel Gondry, habe ich neulich auch The Science of Sleep gesehen. Teils abstrus, aber das mag ich :zwinker:.
 

Benutzer66733 

Benutzer gesperrt
Diotima schrieb:
einen Menschen, bei dem ich mich sicher fühlen muss, jemanden, um den ich nicht kämpfen brauche, jemand, der mich einfach lieb hat, weil ich es bin.

Schöne Vorstellung, aber die einzigen Leute, die dich so lieben, weil du du bist, sind vielleicht deine Großeltern oder Eltern.

Ein Partner wird dich niemals nur deshalb lieben, weil du Martina Mustermann aus Hamburg bist.

Um einen Partner muss man doch immer werben und kämpfen.


Und ansonsten hoffe ich noch für dich, dass der Typ kein Schwätzer ist.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Um einen Partner muss man immer werben und kämpfen?
Hm. Seh ich nicht so aktivistisch. Ich "kämpfe" nicht um seine Aufmerksamkeit, er schenkt sie mir - und ich schenke ihm die meine.

Wir halten uns nicht gegenseitig und unsere Liebe keinesfalls für selbstverständlich, sondern für großes Glück. Keiner von uns hat permanent das Gefühl, seine Liebe BEWEISEN zu müssen. Fänd ich auch nicht schön. Ich fühle mich in unserer Liebe sicher. Nein, nicht zu sicher - dass grundsätzlich keine Garantie besteht, dass wir für immer und ewig glücklich zusammenbleiben, weiß ich, es kann "alles Mögliche" passieren. Aber ein paar Gewissheiten in unseren Gefühlen füreinander gibt es einfach, und darum muss ich nicht "kämpfen". Für mich hat Liebe noch nie etwas von Kampf gehabt, dieses ganze kämpferische Vokabular ist mir in Sachen Liebe ziemlich fremd.

Angst zu haben, nicht mehr zu gefallen, Angst zu haben, er könnte jemand anders toller finden - och nö. Ich habe das tiefe und sichere Gefühl, dass er mich liebt, wie ich bin, und mich hat noch nix davon abbringen können, ihn so zu lieben, wie er ist - ohne dass wir die liebevolle Aufmerksamkeit füreinander als "Werbung und Kampf" ansehen oder so empfinden.
 
1 Monat(e) später

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Es ist eigentlich schwachsinnig, diesen Thread nur einer neuen Information wegen nocheinmal auszugraben, aber ihr hattet ja alle so Recht :smile:

Er hat mir vor Kurzem gesagt, dass er mich liebt :herz:. Wir sind wahnsinnig glücklich miteinander und ich bin richtig froh, ihn zu haben. Verdammt lange habe ich mich nicht mehr so wohl in der Nähe eines Menschen gefühlt. Verdammt lange hatte ich nicht mehr den Eindruck, dass nicht ich alleine dafür zuständig bin, eine Beziehung aufrecht zu erhalten. Er ist sehr bemüht um uns und zeigt mir Tag für Tag, dass ich ihm wichtig bin. Es ist so schön!

Und @ mosquito: Ich sehe das ganz ähnlich. Denke nicht, dass man in einer Beziehung dauerhaft um die Liebe des Partners kämpfen muss/sollte. Natürlich, man sollte niemals aufhören, sich um sein Gegenüber zu bemühen, aber kämpfen? Kampf bedeutet doch irgendwie auch, dass man ständig um die eigene Existenz (oder in diesem Falle um die Existenz der Partnerschaft) fürchten muss und all seine Energie in die Erhaltung dessen steckt. Ist das Sinn einer Liebesbeziehung?
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Na also, geht doch und freut mich für dich. Im übrigen ist es auch mal toll Erfolgsmeldungen zu bekommen. Dann alles gute und das es noch sehr sehr lange hält mit euch beiden!!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Hey, das klingt gut. Freut mich sehr, dass Du mit ihm so glücklich bist!
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
aaaahhhhhh du bist doch verrückt :zwinker:

ALLES was du bisher geschrieben hast ist doch absolut positiv!
und nur weil er nicht pauschal "ich liebe dich" gesagt hast was du eventuell erwartet hast machst du dir so einen kopf! :eek:

jemand der sich nicht sicher ist und eventuell nur spaß will verhält sich NICHT so wie dein "freund" - zumindest kenne ich keinen mann der so einen "aufwand" betreiben würde obwohl er nix von der dame will :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren