Seborrhoisches Ekzem

Benutzer101250  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute, ich hab da ein Problem..

Al Kind hatte ich mal eine Pilzerkrankung auf der Kopfhaut (seborrhoisches Ekzem), die mit Ketozol-Mepha behandelt wurde und dann auch so ziemlich verschwunden ist. Jetzt ist es vor ca 2 Monaten wieder aufgetaucht und ich wollte wissen, wie es dazu kommen konnte resp. was ich dagegen tun kann :confused:

Hattet Ihr das auch schon mal? Wie seid Ihr damit umgegangen, habt Ihr es wieder ganz wegbekommen?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich habe keine Ahnung, was das ist, woher das kommt, und wie es wieder weg geht.
Aber ich wüsste wen, der sich besser auskennt. Er trägt vermutlich einen weißen Kittel :zwinker:.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Lass dich nur nicht mit Cortison vollpumpen, das ist mein Rat.
Wenn der Ansprechpartner im weißen Kittel aber keine Alternative kennt, schick ihn zum ... und mach dich schlau, was es auf der pflanzlichen Schiene machen kann. Ernst gemeint übrigens. Ich habe "nur" Ekzeme und bekomm ständig Cortison verschrieben, dass das ganze nur noch schlimmer macht...
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mein freund hat das und er verwendet stieproxal schampoo. das nimmt man 2x die woche und dann ist eigtl kaum mehr was zu sehen auf der kopfhaut.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich benutze das Shampoo Sebiprox, wenn das Ekzem wieder auftaucht (was es regelmässig tut, das lässt sich nicht einfach so heilen), dann benutze ich das Shampoo kurweise, bis es verschwunden ist und ich für eine gewisse Zeit meine Ruhe habe.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ketoconazol Shampooist das Mittel der Wahl. Egal ob jetzt Ket oder Terzolin (Ersteres ist billiger).
 

Benutzer101250  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke Leute, ihr habt mir schon recht geholfen. Da hätt ich jetzt aber noch ne andere Frage:

Ich hab gelesen, dass diese Unverträglichkeit gegenüber den Stoffwechsel-Endprodukten dieses Hefepilzes auf eine Immunschwäche zurückzuführen sei. Kann das sein, dass mein Immunsystem da ein Problem hat?

Danke im voraus :smile:
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
So weit ich weiss hängt die Vermehrung des Pilzes insbesondere von den Eigenschaften des Sebums ab, das jeder Mensch produziert, und wie jeder einzelne dann auf die (in unterschiedlicher Menge vorliegenden) Stoffwechselprodukte reagiert.

Ich hätte bei mir zumindest noch nie bemerkt dass das Ekzem während einer Krankheit schlimmer geworden wäre...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren