Schwierigkeiten mit Tampons

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Hm... das ist quasi ein letzter Versuch von den Binden weg zu kommen die ich seit ich elf bin benutze(n muss... -.- ).
Vor meinem ersten Mal hat es generell nicht geklapt Tampons einzuführen. Jetzt klappt es, aber richtig funktionieren tut es auch nicht.
Erst mal: Wie weit sollen sie denn rein? Von einer Freundin hab ich gehört, das sie sie vllt nur zwei cm rein schiebt, aber immer wieder lese ich von "um die Kurve schieben und soweit es geht"... Ich hab bisher letzteres gemacht, mit dem Ergebnis, das ich das Gefühl habe er rutscht andauernd bzw ich spüre ihn ab und zu noch. Und Manchmal krieg ich seitlich (da wo ich mir die Eierstöcke vorstelle bzw man auch Unterleibskrämpfe hat) richtig Schmerzen davon... was ist mein Fehler?
Problem: Weiter reinschieben geht nicht. Ich nehm schon den längsten Finger den ich habe... , der ist 8cm lang...

Ich komm mir so dämlich vor mit dem Problem und das wo ich schon zwanzig bin... aber beim Sport ist es mit Binden echt unangenehm aber ich will deswegen nicht ne Sportpause machen.. und Binden können auch echt gut scheuern etc... ich würde einfach gerne wissen, bevor ich mich endgültig mit dem Thema abfinden sollte, ob ich vllt doch was falsch mache oder aber ne Unverträglichkeit habe (wegen den Schmerzen), zu weit bin (selbst die dicksten "rutschen") oder sonst wie was. Das sind alles so verrückte Ideen auf die man dann kommt..

:kopfschue

*Biene*
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Hi!

Also weiter als 2 cm wie das deine Freundin angeblich macht, gehören die auf jeden Fall rein. So weit es geht halt. Wenn du ihn noch immer spürst, kann es sein das er nicht weit genug drinnen ist. In dem Fall könntest du es mit einem Applikator (gibt's zB von o.b.) probieren.
Und "rutschen" kann da normal nichts, die Muskeln halten den schon. Höchstens wenn er vollgesogen ist kann das passieren.

LG
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Also quasi ein "zu tief" schieben gibt es nicht? Vielleicht sind die nen Tick zu tief und lösen deshalb Schmerzen aus weil die an irgendwas anstoßen?
Aber der rutscht wirklich... wenn ich auf der Toilette nachsehen gehe ist er wieder weiter nach unten gerutscht...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Mein Mittelfinger ist nur 7 cm lang und mit dem klappt das wunderbar. Also rein von der Fingerlänge her müsste es bei dir auch klappen.

Schmerzen verursachen KÖNNTE evtl. ein Trockenheitsgefühl. Probiers mal mit einem Tropfen Gleitgel auf dem Tampon. Dann rutscht er besser.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hi!

Also weiter als 2 cm wie das deine Freundin angeblich macht, gehören die auf jeden Fall rein. So weit es geht halt. Wenn du ihn noch immer spürst, kann es sein das er nicht weit genug drinnen ist.

Genauso ist es...unangenehme Gefühle sowie Schmerzen resultieren nämlich davon, dass die Tampons nicht weit genug nach hinten geschoben werden, (dort befinden sich nämlich fast keine Nerven mehr) denn beim richtigen Sitz spürt frau normalerweise überhaupt nicht, dass sich etwas in ihr befindet.
Solltest du innen so einen kleine Wand als Widerstand spüren, musst du versuchen, dem Tampon eine andere Richtung zu geben.
Ich weiß jetzt ehrlich gesagt auch nicht, warum du die Dinger immer noch spürst bzw. den Eindruck gewinnst, sie rutschen raus...vielleicht ist es auch nur ein subjektives Gefühl, das aus dem Unbekannten heraus resultiert.

Erzähl uns doch, welche Tampongröße du verwendest, wie du ihn dir einführst (gehockt, ein Bein abgestellt u.s.w.) und ob du das auch im "Trockenen" übst.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Hm also ich hab sowohl mal die Minis probiert als auch Super Plus... ich übe nur wenn ich meine Tage habe und dann auch sehr selten da mich das Misslingen nervt und das rausziehen eines trockenen Tampons auch nicht wirklich angenehm ist. Ich führ sie im Stehen ein, mein Oberkörper ist dabei leicht nach vorne gebeugt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Probiers mit dem Gleitgel, mehr kann ich dir so nicht empfehlen.
Außer dass du dir damit nicht so viel Stress machen solltest. Sonst verkrampfst du wahrscheinlich unbewusst schon und DAS verursacht dann Schmerzen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich weiß ehrlich gesagt auch keinen Rat mehr...insbesondere zu dem Thema rausrutschen, weil die Dinger ja eigentlich -sollten sie nicht gerade richtig vollgesogen sein- bombenfest sitzen.

Aber soweit ich weiß, gibt es ein Extra-Ob-Forum...vielleicht liest du dich da mal um, wirst fündig oder stellst nochmals konkret deine Fragen.
 
L

Benutzer

Gast
Ich spüre ihn auch, egal wie ich ihn rein tue, aber ich lass ihn einfach drinnen und nach ein paar Minuten ist er etwas nass vom Blut und ich spür ihn nicht mehr.
 

Benutzer81568 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Biene,
Ich hatte als Mädchen zuerst auch einige Probleme, bis das mit den Tampons klappte. Bin auch immer angestossen und hatte das Gefühl, er wäre nun am richtigen Ort, dabei hätte ich ihn in einem anderen Winkel weiter schieben müssen.
Mir hat es sehr viel gebracht, die "Neigung" der Scheide ohne Tampon zu erkunden, damit ich wusste, in welche Richtung ich schieben musste.
Zudem habe ich zu Beginn OB's mit Applikator benutzt, was mir sehr viel geholfen hat, da es einfacher geht, die Richtung zu ändern und sich der Applikator durch die glatte Oberfläche viel besser einführen lässt.
Würde ich auch mal probieren.

Kommt schon!
Liebe Grüsse
fröschlein
 

Benutzer60490 

Verbringt hier viel Zeit
Also quasi ein "zu tief" schieben gibt es nicht? Vielleicht sind die nen Tick zu tief und lösen deshalb Schmerzen aus weil die an irgendwas anstoßen?
Aber der rutscht wirklich... wenn ich auf der Toilette nachsehen gehe ist er wieder weiter nach unten gerutscht...

Ich glaube nicht, dass der Tampon rutscht. Wenn du stehst, dann ist deine Vagina normal lang. Wenn du aber auf der Toilette sitzt oder hockst, dann verkürzt sich die Vagina und es kann sein, dass es dir dann nur so vorkommt, dass der Tampon rutscht obwohl er noch an der selben Stelle sitzt.
 

Benutzer83584  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich spüre ihn anfangs auch immer noch ein wenig. Nach ein paar Minuten gibt sich das aber in der Regel, weil der Tampon durch das Blut ja vollgesogen wird. Somit wird er automatisch auch weicher.
Wenn ich manchmal nicht feucht genug bin, tut das Reinschieben auch ziemlich weh bzw. geht erst gar nicht rein. Dann wechsel ich solang eben auf Binden um.

Das Gefühl, dass er ständig wieder rausrutscht...hm...da könnte ich evtl nur eine andere Tampongröße empfehlen. Bei den Minis hatte ich das Gefühl auch immer, dass sie wieder rauskommen würden. So war es aber dann auch. Die waren einfach zu klein.
 

Benutzer57618  (29)

Verbringt hier viel Zeit
MMh ja ich bin männlich aber:

Ich hab mal wo gelesen, das der Tampon an einer Stelle sitzt, an der die Frau nichts spürt. Also wenn du ihn noch spürst, würde ich schlussfolgern, dann ist er noch nicht weit genug drinnen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren