Schwierigkeit bei Kontaktmöglichkeiten und Umgang mit Gefühlen

Benutzer155413  (23)

Ist noch neu hier
Moin zusammen.

Ich hab mich hier mal angemeldet und hoffe, dass ihr mir etwas weiterhelfen könnt.

Kurz zu mir:
Ich bin männlich, werde bald 17 und lebe in Berlin. Ich mache recht viel Sport und mache nächstes Jahr mein Abi. Körperlich würde ich mich als dünn bezeichnen, Vor allem mein Oberkörperist ziemlich dünn. Beine dagegen vollkommen "normal". Ich bin eher zurückhaltend, aber kann gute Laune versprühen (Ist wahrscheinlich die Standardschreibung vieler Leute die hier fragen :grin:).

Also wie ich schon beschrieb, bin ich eher nicht der "Sonnyboy". Habe eher wenig Erfahrung mit Beziehungen. Meine einzige und letzte war mit 12.

Dieses Jahr war ich mit meiner Familie 3 Wochen im Urlaub in der Schweiz und wenige Kilometer entfernt von uns machte auch eine uns gut bekannte Familie Urlaub. Mit dieser Familie Treffen wir uns 3-4 mal im Jahr zum Grillen, gemeinsamen Spielen oder sonstigen Aktivitäten. Ihre eine Tochter ist 15 und ca. 1,5 Jahre jünger als ich. Bisher konnte ich nie allzu große Vorfreude für unsere Treffen entwickeln. So war es auch in diesem Urlaub. Wir trafen uns 5-6 mal in diesem Urlaub. Bei den ersten Treffen war es eigentlich wie immer. Mein einziges Highlight war, dass ich mich mit der Mutter der Familie recht gut verstanden habe und es so teilweise ganz lustig wurde^^ Tja erst nach dem dem 2/3 Treffen ist mir dann irgendwie die Tochter aufgefallen und ich hatte auf einmal so ein Gefühl im Bauch. Bezeichnet man wahrscheinlich als"Schmetterlinge im Bauch haben"oder das "Kribbeln". Als sie dann abends gingen fühlte ich am nächsten morgen irgendwie durchgehend eine gewisse Leere im Bauch und habe sie vermisst.

Wie und was sie von/über mich denkt? Da bin ich wirklich komplett im Dunkeln. Das Problem besteht u.a. darin, dass wir uns noch nie unter vier Augen länger gesehen/unterhalten waren. Da wir uns immer nur mit der anderen Familie treffen. Lange Zeit bestand unsere Connection, zumindest aus meinem Blickwinkel, darin, dass sie die Tochter zweier mit meinen Eltern befreundeten Menschen ist. Weder negative noch positive Gefühle. Während der letzten 2 Treffen, habe ich versucht öfters mit ihr zu reden in der Gruppe und ihre Reaktionen versucht zu beobachten, wenn ich etwas sage, auch wenn es nichts mit ihr zu tun hat. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist, dass sie mich wohl lustig findet. Zumindest hat sie recht häufig gelacht, aber ob das speziell an mir lag, weiß ich nicht. Das einzige, was mir da ein wenig Hoffnung gibt, waren kleinere freundschaftliche Neckereien zwischen mir und ihr. Daraus allerdings Sympathie oder gar Gefühle ihrerseits zu deuten, halte ich für sehr unrealistisch und gewagt.

Sie ist jetzt nicht das Topmodel, aber aus meiner Sicht sieht sie ziemlich gut aus. Sie macht tatsächlich denselben Sport wie ich, allerdings in einem anderen Verein, einer anderen Altersklasse und natürlich sind Frauen und Männer getrennt. Mein großes Problem ist, dass es sehr schwierig für mich ist, irgendwie in Kontakt zu bleiben. Zwar wohnt sie im selben Stadtteil wie ich, allerdings gehen wir nicht auf die selbe Schule, machen keine Freizeitaktivitäten zusammen (was bei dem Altersunterschied verständlich ist^^) und auch sonst gibt es keine Überschneidungen. Sie hat kein Facebook, Twitter oder Schüler VZ. Außerdem habe ich nicht ihre Nummer. Somit ist es sehr schwierig in Kontakt zu kommen, bzw. zu bleiben, außer bei den seltenen Treffen der Familien. Dazu kommen dann noch demnächst Schüleraustausche und Klassenreisen, wodurch man komplett räumlich getrennt ist. Hieraus resultiert meine erste Frage. Hättt jemand Ideen, wie und ob es Möglichkeiten gäbe in Kontakt zu kommen? (Ist natürlich sehr schwer für einen Außenstehenden zu beantwortet.) Ob ich dann diese eventuellen Kontakte auch wirklich richtig nutzen würde, ist nochmal ne ganz andere Frage^^ Traue mir das aber grundsätzlich zu.

Außerdem habe ich seit diesem Urlaub jene bereits erwähnte Leere und fühle mich oft ein wenig unglücklich, auch wenn ich das nach außen nicht zeige. Ich bin ein wenig motivationlos und weiß nicht, was ich machen soll und versuche mich mit Sport abzulenken. Vielleicht gibt es ja hier auch Ideen/Tipps, wie ich mit diesem Gefühl produktiv umgehen könnte :smile:

Tut mir Leid für den etwas längeren Text. Hoffe, der ein oder andere kann mir weiterhelfen, wenn nicht auch nicht schlimm :tongue: Ich habe mich vor allem an dieses Forum gewandt, da es in meinem Umfeld aus meiner Sicht eher schwierig ist, diese Situation mit jemanden zu besprechen.
 

Benutzer155418 

Klickt sich gerne rein
Naja ich kann mir nur vorstellen, dass wenn ich in der Situation wäre meinen Eltern vorzuschlagen würde sich nochmal mit der Familie zu treffen, weil es so nett war und ich es gerne nochmal wiederholen würde.
Wenn es zu dem Treffen kommen würde, würde ich mich mit der Zeit mehr und mehr mit der Tochter beschäftigen also ihr Fragen stellen, zum Lachen bringen, sich etwas von dem Rest abseilen und sich gemeinsam Unterhalten. Zum Schluss einfach locker lässig vorschlagen sich öffter zu treffen, weil du sie nett findest und nach der Nummer fragen.
Danach kannst du sie ja einfach anschreiben und Etwas ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer12529 

Echt Schaf
Hättt jemand Ideen, wie und ob es Möglichkeiten gäbe in Kontakt zu kommen? (Ist natürlich sehr schwer für einen Außenstehenden zu beantwortet.) Ob ich dann diese eventuellen Kontakte auch wirklich richtig nutzen würde, ist nochmal ne ganz andere Frage^^ Traue mir das aber grundsätzlich zu.
Frag mal deine Eltern, die haben sicherlich Kontaktdaten der Familie :smile:


Ansonsten finde ich den Vorschlag über mir sehr gut.
 

Benutzer155263 

Ist noch neu hier
Zwar wohnt sie im selben Stadtteil wie ich, allerdings gehen wir nicht auf die selbe Schule, machen keine Freizeitaktivitäten zusammen (was bei dem Altersunterschied verständlich ist^^) und auch sonst gibt es keine Überschneidungen.
ähm....das klingt jz irgendwie komisch. also du hast dich in sie "verknallt", allerdings würdest du mit ihr in deiner freizeit nichts anfangen können?? Und der altersunterschied....also ist sie für dich zu jung oder was??
 

Benutzer109811 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stimme Strolchi zu, die einfachste Möglichkeit wäre, über deine/ihre Eltern an sie heranzukommen. Bei der Gelegenheit würde ich mir auf jeden Fall die Handynummer sichern. Wenn du mutig bist, könntest du alternativ bei der Familie anrufen und die Tochter ans Telefon bitten. :zwinker: Sie dann auf ein Eis einladen oder fragen ob sie mit dir trainieren möchte, eben außerhalb des Vereins.

ähm....das klingt jz irgendwie komisch. also du hast dich in sie "verknallt", allerdings würdest du mit ihr in deiner freizeit nichts anfangen können?? Und der altersunterschied....also ist sie für dich zu jung oder was??

Ich glaube er meint damit, dass die beiden momentan in ihrer Freizeit nichts miteinander zu tun haben, schließlich kennen sie sich wohl noch nicht besonders gut. Aus dem Satz geht aber nicht unbedingt hervor, dass er keinen Bock hätte, seine Freizeit mit ihr zu verbringen. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren