Schwierige Entscheidung-Wie geht es weiter? Bitte um Hilfe

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben, ich stehe immoment vor wichtigen Entscheidungen und bitte dringend um Hilfe! Ich bin jetzt 25, habe damals dual auf Bachelor BWL im Ausland studiert und habe einen Abschluss von 2,7. Mein Beweggrund für das Studium war hauptsächl. mein Exfreund. Letztes Jahr bekam ich dann ein Jobangebot in Barcelona, was ich auch angenommen hatte-in Barcelona habe ich viele Erfahrungen sammeln können.
Ich habe tolle Menschen kennengelernt, hatte aber auch viele Probleme.. Ich hatte Essstörungen, musste meine Wohnung aufgeben, etc.
Mein Job ist sehr langweilig und monoton, obwohl ich studiert habe und mehrsprachig bin, bin ich nur als Sachbearbeiterin tätig. Meine Arbeitskollegen sind auch alle älter und ich habe keine wirklichen Aufstiegschancen. Dennoch genieße ich sehr den Lebensstil und das Leben, was Barcelona bietet..
Nun komme ich aus einer Beamtenfamilie und Leistungen waren immer sehr wichtig. Ich hatte Selbstkomplexe nur als Sachbearbeiterin tätig zu sein und es kam immermehr die Frage in mir auf, nicht doch Lehrerin oder einen komplett anderen Beruf auszüben zu wollen..
Ich habe mich ausführlichst informiert und es besteht theoretisch die Möglichkeit, einen Master im Bereich Wirtschaftspädagogik in einer Kleinstadt in der Nähe meines Elternhauses zu machen. Dafür müsste ich allerdings meinen jetzigen Beruf aufgeben bzw. mich frei stellen lassen.. Was würdet ihr mir raten? Vielen Dank
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
Also das Einzige, was Dich eigentlich hält, ist Barcelona, denn mit dem Job scheinst Du alles andere als zufrieden zu sein. Ich würde daher auf jeden Fall den Job wechseln und wenn Du weiter studieren willst - was genau heißt theoretisch? . dann würde ich auch das machen. Wenn Du unbedingt willst, kannst Du in ein paar Jahren doch wieder zurück in Deine Traumstadt, nur dann eben in einem anderen Job.
 

Benutzer121883 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde dir raten es zutun.
Im Moment mache ich auch eine Ausbildung und weiß, dass ich den Beruf später nicht weiter ausüben werde, da ich ein komplett anderes Studium durchziehen werde.
Du machst dich und deine Freunde nicht glücklich, wenn du noch ein Leben lang (bis zur Rente dauert's noch) in einem Beruf arbeitest, der dich eindeutig unterfordert.
Auf Dauer endet das mit medizinischer Hilfe oder du würdest wirklich Suizid begehen.
Und mit Barcelona bin ich der gleichen Meinung wie Bronn. Du kannst, da du mehrsprachig begabt bist, mit Sicherheit dort wieder hin und den neuen Beruf dort auch ausüben.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hmm, ich dachte, mit Deinen Eltern wäre es eher schwierig. Wieso legst Du dann Wert auf ihre Meinung? Und wieso willst Du unbedingt wieder in ihre Nähe ziehen?
Dies ist jetzt mittlerweile Dein 4. Thread zu dem Thema und seit Anfang Mai hat sich absolut Nichts bei Dir getan. Alles ist noch beim Alten, daher:
mach das Studium, egal wo. Und wenn Du dann noch Sehnsucht danach hast, in Barcelona oder sonstwo zu leben, dann ziehe halt wieder dahin.
Aber mach' endlich irgendwas, Dir zuliebe!

Mark11
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Und wieso suchst Du Dir keinen anderen Job, der Deinen Fähigkeiten und Neigungen entspricht?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren