Schwiegermütter- wie ist das bei euch?

Benutzer26916  (39)

Verbringt hier viel Zeit
@cemos83
Ich finde, du bist ziemlich beleidigend. Ich wuerde meine Kinder auch niemals bei meiner Schwiemu lassen und vielleicht solltest du mal drueber nachdenken, dass es dafuer Gruende gibt die nicht einfach aus der Luft gegriffen sind oder Hormonentscheidungen sind. Schwnager sein heisst nicht, dass man voellig irrational ist oder unfaehig ist Entscheidungen zu treffen.
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Ganz sicher nicht...es ist einfach beleidigend und unverschämt dem Partner gegenüber,sowas in Betracht zu ziehen,dass sein Kind nicht zu seiner Mutter darf...das ich hier nicht von Missbrauch oder dergleichen rede,versteht sich von selbst...meistens hat die Frau einfach ein Problem mit der Schwiegermutter,was NICHT heißt,dass die Schwiegermutter den Enkel/die Enkelin schlecht behandelt!
 
H

Benutzer

Gast
Ganz sicher nicht...es ist einfach beleidigend und unverschämt dem Partner gegenüber,sowas in Betracht zu ziehen,dass sein Kind nicht zu seiner Mutter darf...das ich hier nicht von Missbrauch oder dergleichen rede,versteht sich von selbst...meistens hat die Frau einfach ein Problem mit der Schwiegermutter,was NICHT heißt,dass die Schwiegermutter den Enkel/die Enkelin schlecht behandelt!

Ähm, Cemos: Würdest du in die Elternzeit gehen? Würdest du aufhören zu arbeiten um für dein Kind zu sorgen? Solange Mann dazu nicht bereit ist, soll er sich auch nicht beschweren, wenn die Frau im Hinblick zur Erziehung mal mehr zu sagen hat.

Es ist dem Partner gegenüber weder beleidigend noch unverschämt. Möglicherweise gibt es ja gute Gründe. Sie sagt ja nicht, dass sie den Kontakt ganz unterbinden will. Das ist doch völlig in Ordnung. Es muss nicht immer an der Schwangeren liegen. Ne Schwangerschaft is schließlich keine Krankheit bei der man vollkommen am Rad dreht. Auch wenn manche das anders sehen :geknickt:
Sicher, wenn es NUR darum geht der Schwiegermutter eins reinzuwürgen, ist es nicht gut. Denn dann wird ein Streit auf dem Rücken des Kindes ausgetragen. Aber ich denke die meisten Mütter wissen das selbst und werden gute Gründe haben, wenn sie ihr Kind nicht allein bei der Schwiegermutter lassen wollen.
 

Benutzer15917  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich werf einfach mal noch mal etwas evolutionsgeschichtliches ein...

Für Kinder ist es von Vorteil eine Großmutter mütterlicherseits zu haben, weil diese aus Gründen der Evolution besonders auf die Kinder Acht geben. Sie können sich 100% sicher sein, dass das Kind wirklich ihr Enkel ist und kein Kuckuckskind.

Bei Großmüttern väterlicherseits ist das andersherum. Es ist potentiell möglich, dass das Kind auf welches sie aufpassen gar nicht ihr eigenes Enkelkind ist.
Deswegen das Verhältnis zu Großmüttern väterlicherseits tendenziell eher schwieriger, besonders wenn das Verhältnis zu der Mutter des Kindes nicht gut ist.

Das alles scheint den meisten wahrscheinlich unheimlich weit hergeholt, verallgemeinernd und unfair den Großmüttern väterlicherseits gegenüber, aber es kann in gewisser Weise das Unbehagen erklären, was viele Frauen ihren Schwiegermüttern diesbezüglich gegenüber haben.

Man kann gewisse Verhaltensweisen einfach nicht ablegen, weil sie einem nicht bewusst sind.
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Ganz sicher nicht...es ist einfach beleidigend und unverschämt dem Partner gegenüber,sowas in Betracht zu ziehen,dass sein Kind nicht zu seiner Mutter darf...das ich hier nicht von Missbrauch oder dergleichen rede,versteht sich von selbst...meistens hat die Frau einfach ein Problem mit der Schwiegermutter,was NICHT heißt,dass die Schwiegermutter den Enkel/die Enkelin schlecht behandelt!

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los,dass Du da ein gebranntes Kind bist und deswegen alle so über einen Kamm scherst. Man kann auch andere Gründe haben, sich mit der Schwiegermutter gut verstehen und das Kind trotzdem nicht hingeben wollen.
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Ähm, Cemos: Würdest du in die Elternzeit gehen? Würdest du aufhören zu arbeiten um für dein Kind zu sorgen? Solange Mann dazu nicht bereit ist, soll er sich auch nicht beschweren, wenn die Frau im Hinblick zur Erziehung mal mehr zu sagen hat.

Es ist dem Partner gegenüber weder beleidigend noch unverschämt. Möglicherweise gibt es ja gute Gründe. Sie sagt ja nicht, dass sie den Kontakt ganz unterbinden will. Das ist doch völlig in Ordnung. Es muss nicht immer an der Schwangeren liegen. Ne Schwangerschaft is schließlich keine Krankheit bei der man vollkommen am Rad dreht. Auch wenn manche das anders sehen :geknickt:
Sicher, wenn es NUR darum geht der Schwiegermutter eins reinzuwürgen, ist es nicht gut. Denn dann wird ein Streit auf dem Rücken des Kindes ausgetragen. Aber ich denke die meisten Mütter wissen das selbst und werden gute Gründe haben, wenn sie ihr Kind nicht allein bei der Schwiegermutter lassen wollen.


Ehrlich gesagt bin ich eher dafür,dass die erste Bezugsperson des Kindes die Mutter sein sollte...finde ich irgendwie natürlicher.

Nenn mir mal bitte Gründe,warum deiner Meinung nach du nicht dein Kind zur Schwiegermutter geben würdest...außer jetzt Härtefälle...

Ich werf einfach mal noch mal etwas evolutionsgeschichtliches ein...

Für Kinder ist es von Vorteil eine Großmutter mütterlicherseits zu haben, weil diese aus Gründen der Evolution besonders auf die Kinder Acht geben. Sie können sich 100% sicher sein, dass das Kind wirklich ihr Enkel ist und kein Kuckuckskind.

Bei Großmüttern väterlicherseits ist das andersherum. Es ist potentiell möglich, dass das Kind auf welches sie aufpassen gar nicht ihr eigenes Enkelkind ist.
Deswegen das Verhältnis zu Großmüttern väterlicherseits tendenziell eher schwieriger, besonders wenn das Verhältnis zu der Mutter des Kindes nicht gut ist.

Das alles scheint den meisten wahrscheinlich unheimlich weit hergeholt, verallgemeinernd und unfair den Großmüttern väterlicherseits gegenüber, aber es kann in gewisser Weise das Unbehagen erklären, was viele Frauen ihren Schwiegermüttern diesbezüglich gegenüber haben.

Man kann gewisse Verhaltensweisen einfach nicht ablegen, weil sie einem nicht bewusst sind.


Dann kann der Mann mit dem Drang der Fortpflanzung kommen...somit Treue unmöglich:tongue:

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los,dass Du da ein gebranntes Kind bist und deswegen alle so über einen Kamm scherst. Man kann auch andere Gründe haben, sich mit der Schwiegermutter gut verstehen und das Kind trotzdem nicht hingeben wollen.


Ne...nenn mal bitte Grund...


Komischerweise kriege ich von Männern hier im Forum Lob...denken wohl viel mehr Männer so wie ich,nur traut es sich NIEMAND zu sagen,schreiben...:zwinker:
 
H

Benutzer

Gast
Ehrlich gesagt bin ich eher dafür,dass die erste Bezugsperson des Kindes die Mutter sein sollte...finde ich irgendwie natürlicher.

Nenn mir mal bitte Gründe,warum deiner Meinung nach du nicht dein Kind zur Schwiegermutter geben würdest...außer jetzt Härtefälle...

Also ich hatte schon eine potenzielle Schwiegermutter mit der ich überhaupt nicht klar kam. Ein Kind hätte ich ihr trotzdem gegeben. Da hätt ich kein Problem drin gesehen. Dann gabs aber auch eine mit der ich super klar kam und ich hab mich echt super mit ihr verstanden, aber naja...die saß mit ihrem 14 jährigen Sohn in der Kneipe und hat ihm Bier spendiert und erlaubt zu rauchen. Ich mein hallo? Der würd ich mein Kind nur überlassen wenn ich dabei bin.

So wie s im Moment aussieht wären meine potenziellen Schwiegereltern nett und ich würde denen das Kind überlassen.

Ich denke wenn man ein Kind nicht alleine zur Schwiegermutter geben will, hat das meistens gute Gründe.

Wieso sollte die Mutter eher Bezugsperson sein? Bei mir wars die Oma väterlicher seits und der Vater. Meine Mutter hat immer Vollzeit gearbeitet. Es geht also auch andersum und es hat nix mit Natürlichkeit zu tun ob der Vater oder die Mutter zu Hause bleibt. Viele Mütter (die ich kenne) wollen es von sich aus so, dass sie zu Hause bleiben, wünschen sich aber dass der Vater Bereitschaft zur Elternzeit gezeigt hätte (was nicht heißt, dass sie ihm dann auch die Elternzeit überlassen hätten). Aber das tun viele Männer leider trotz der angeblichen Gleichberechtigung nicht.

Off-Topic:
Mein Patenonkel hat das gut gelöst. Er geht 3 Tage die Woche arbeiten, seit seine Tochter da ist und seine Frau arbeitet 2 Tage die Woche. Wenn man die Möglichkeit hat, ist das ne gute Lösung. Das geht aber nicht immer, weil da leider nicht alle Unternehmen mitspielen.
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Also ich hatte schon eine potenzielle Schwiegermutter mit der ich überhaupt nicht klar kam. Ein Kind hätte ich ihr trotzdem gegeben. Da hätt ich kein Problem drin gesehen. Dann gabs aber auch eine mit der ich super klar kam und ich hab mich echt super mit ihr verstanden, aber naja...die saß mit ihrem 14 jährigen Sohn in der Kneipe und hat ihm Bier spendiert und erlaubt zu rauchen. Ich mein hallo? Der würd ich mein Kind nur überlassen wenn ich dabei bin.

So wie s im Moment aussieht wären meine potenziellen Schwiegereltern nett und ich würde denen das Kind überlassen.

Ich denke wenn man ein Kind nicht alleine zur Schwiegermutter geben will, hat das meistens gute Gründe.

Wieso sollte die Mutter eher Bezugsperson sein? Bei mir wars die Oma väterlicher seits und der Vater. Meine Mutter hat immer Vollzeit gearbeitet. Es geht also auch andersum und es hat nix mit Natürlichkeit zu tun ob der Vater oder die Mutter zu Hause bleibt. Viele Mütter (die ich kenne) wollen es von sich aus so, dass sie zu Hause bleiben, wünschen sich aber dass der Vater Bereitschaft zur Elternzeit gezeigt hätte. Aber das tun viele Männer leider trotz der angeblichen Gleichberechtigung nicht.

Off-Topic:
Mein Patenonkel hat das gut gelöst. Er geht 3 Tage die Woche arbeiten, seit seine Tochter da ist und seine Frau arbeitet 2 Tage die Woche. Wenn man die Möglichkeit hat, ist das ne gute Lösung. Das geht aber nicht immer, weil da leider nicht alle Unternehmen mitspielen.


Das ist für mich auch ein Extrem Habbi,wenn sie in die Kneipe mit ihrem Kind geht...das ist nicht diskussionwürdig! Wie gesagt,meistens ist es halt so,dass die Frau mit der Schwiegermutter nicht so perdu ist...und dann sie Oma so "straft"...und der Teufelskreis nimmt nie ein Ende...der Mann sitzt zwischen zwei Stühlen...
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Ähm, Cemos: Würdest du in die Elternzeit gehen? Würdest du aufhören zu arbeiten um für dein Kind zu sorgen? Solange Mann dazu nicht bereit ist, soll er sich auch nicht beschweren, wenn die Frau im Hinblick zur Erziehung mal mehr zu sagen hat.
Off-Topic:
weis ja nicht wie es in deutschland geregelt ist, aber mind. in der schweiz fehlt die gesetzliche grundlage dazu.. es gibt ein paar tage frei, und anschliessend muss man entweder kündigen oder schauen, ob es im betrieb möglich ist, das pensum zu reduzieren,. was leider gerade als mann nicht immer leicht ist (ganz unabhängig vom finanziellen)..:zwinker:



Komischerweise kriege ich von Männern hier im Forum Lob...denken wohl viel mehr Männer so wie ich,nur traut es sich NIEMAND zu sagen,schreiben...:zwinker:
so dann schreib ich mal, steh aber halt leider nicht auf deiner seite.. kokosflocke hat schön beschrieben, wie ihre schwiegermama so ist, und da hätte ich auch mühe mein kind hinzugeben..
zudem schreibt sie ja auch, das sie mit ihrem freund darüber geredet hat..

du haust sie in die pfanne, weil sie fragt, wie es andere leute mit ihren schwiegermüttern so haben. kokosflocke hat nirgends gesagt, dass sie alleine über ihr kind entscheided oder ähnliches, und wird von dir gleich mal mit vorwürfen zugedeckt..

in diesem thread hier gehts nicht um theorie oder verallgemeinerung, sondern es werden erfahrungsberichte gesucht..
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
weis ja nicht wie es in deutschland geregelt ist, aber mind. in der schweiz fehlt die gesetzliche grundlage dazu.. es gibt ein paar tage frei, und anschliessend muss man entweder kündigen oder schauen, ob es im betrieb möglich ist, das pensum zu reduzieren,. was leider gerade als mann nicht immer leicht ist (ganz unabhängig vom finanziellen)..:zwinker:




so dann schreib ich mal, steh aber halt leider nicht auf deiner seite.. kokosflocke hat schön beschrieben, wie ihre schwiegermama so ist, und da hätte ich auch mühe mein kind hinzugeben..
zudem schreibt sie ja auch, das sie mit ihrem freund darüber geredet hat..

du haust sie in die pfanne, weil sie fragt, wie es andere leute mit ihren schwiegermüttern so haben. kokosflocke hat nirgends gesagt, dass sie alleine über ihr kind entscheided oder ähnliches, und wird von dir gleich mal mit vorwürfen zugedeckt..

in diesem thread hier gehts nicht um theorie oder verallgemeinerung, sondern es werden erfahrungsberichte gesucht..


Jede Geschichte hat zwei Seiten...
 
H

Benutzer

Gast
Off-Topic:
weis ja nicht wie es in deutschland geregelt ist, aber mind. in der schweiz fehlt die gesetzliche grundlage dazu.. es gibt ein paar tage frei, und anschliessend muss man entweder kündigen oder schauen, ob es im betrieb möglich ist, das pensum zu reduzieren,. was leider gerade als mann nicht immer leicht ist (ganz unabhängig vom finanziellen)..:zwinker:

Wikipedia:
Die Elternzeit dauert maximal 3 Jahre, anspruchsberechtigt sind Mütter und Väter. Sie können die Elternzeit gleichzeitig oder nacheinander nehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung von bis zu 30 Stunden pro Woche ist möglich.
...
Während der Elternzeit ist der Arbeitnehmer zu keinerlei Tätigkeit verpflichtet. Sofern er es wünscht, kann er bis zu 30 Stunden in Teilzeit weiterarbeiten.

So machen es auch mein Patenonkel und seine Frau: Jeder arbeitet ein bisschen :smile:
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Mit meiner jetzigen Schwiegermama und die Oma meiner zukünftigen Kinder wird auf jeden Fall ihre Enkel sehen ... falls ich in Deutschland wohne, damit es leichter ist. Allerdings werd ich aufpassen müssen, dass sie nicht zu sehr verhätschelt werden. :tongue: Das kann sie nämlich super.

Meine Ex-Schwiegermutter ... naja, da hätte ich meine Kinder nicht so gerne allein da gelassen, aber sie hätte sie sicherlich sehen können. Aber sie ist immer so laut etc ... wär nichts für mich und ich hätte mich dann nicht wohl gefühlt.

Aber glücklicherweise hab ich jetzt ja meine Super-Schwiegermutter. :cool1:
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Wie gesagt,meistens ist es halt so,dass die Frau mit der Schwiegermutter nicht so perdu ist...und dann sie Oma so "straft"...und der Teufelskreis nimmt nie ein Ende...der Mann sitzt zwischen zwei Stühlen...
warum kommen eigentlich in diesem thread die ganzen verallgemeinerungen nur von dir?
 
H

Benutzer

Gast
Das ist für mich auch ein Extrem Habbi,wenn sie in die Kneipe mit ihrem Kind geht...das ist nicht diskussionwürdig! Wie gesagt,meistens ist es halt so,dass die Frau mit der Schwiegermutter nicht so perdu ist...und dann sie Oma so "straft"...und der Teufelskreis nimmt nie ein Ende...der Mann sitzt zwischen zwei Stühlen...

Aber um solche Extreme und solche Erfahrungen gehts hier doch. Wieso sollte man der Schwiegermutter verbieten mit dem Kind allein zu sein, wenn sie normal und gutmütig mit den Kindern umgeht? Wenn Kinder sagen, dass sie Angst vor jemandem haben würd ich mir zweimal überlegen ob man dann ein Kind in die Obhut dieser Person geben will.

Kennst du denn jemanden, der jetzt keinen Extremfall als Schwiegermutter hat und ihr Kind trotzdem nicht bei ihr lässt? Ich finde solange man den Kontakt nicht ganz verbietet ist das total okay. Ist schließlich ihr Kind.
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Aber um solche Extreme und solche Erfahrungen gehts hier doch. Wieso sollte man der Schwiegermutter verbieten mit dem Kind allein zu sein, wenn sie normal und gutmütig mit den Kindern umgeht? Wenn Kinder sagen, dass sie Angst vor jemandem haben würd ich mir zweimal überlegen ob man dann ein Kind in die Obhut dieser Person geben will.

Kennst du denn jemanden, der jetzt keinen Extremfall als Schwiegermutter hat und ihr Kind trotzdem nicht bei ihr lässt? Ich finde solange man den Kontakt nicht ganz verbietet ist das total okay. Ist schließlich ihr Kind.


Kenne ich vom Bekanntenkreis...auch vom Hören Sagen...die Frau empfindet Sachen teilweise so extrem dann...z.b. macht die Großmutter einen klatscher auf den Po...die Frau findet es übertrieben hart...

Ihr Kind und des Vaters...:zwinker:
 

Benutzer26916  (39)

Verbringt hier viel Zeit
z.b. macht die Großmutter einen klatscher auf den Po...die Frau findet es übertrieben hart...


Also, das ist jawohl nicht uebertrieben! Der Grossmutter wuerd ich aber auch was husten! Niemand hat das Recht an meinem Kind rumzuerziehen und schon gar nicht, "Klatscher" zu verteilen!
Mann, mann, mann...ich bin echt sprachlos!
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Also, das ist jawohl nicht uebertrieben! Der Grossmutter wuerd ich aber auch was husten! Niemand hat das Recht an meinem Kind rumzuerziehen und schon gar nicht, "Klatscher" zu verteilen!
Mann, mann, mann...ich bin echt sprachlos!


LOOOOOOOOOOL...die Mutter kommt hoch...das war so gemeint spielerisch...sowas wie hoppehoppereiter....:grin:
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
achso, was kosflocke und die anderen frauen schreiben sind verallgemeinerung von müttern (mütter sind ja eh viel zu emotional und was sie sagen muss man viel weniger streng nehmen :kopfschue ) was du schreibst sind fakten.. super diskussionsgrundlage..
 

Benutzer74220  (40)

Verbringt hier viel Zeit
zum topic: meine schwiegermutter ist super!!!
genau sooo wie sie ist wünschte ich mir immer eine schwie-mu!

sie wohnt sogar mit im haus (jede familie hat die eigene abgeschlossene wohnung).
ihr einziges manko: sie verwöhnt meiner meinung nach ihre söhne noch zu sehr, sie werden auf erwachsenen-basis verhätschelt (sie kocht mal "aus versehen" viel zu viel - wer kriegts? sohnemann zum abendessen ne ladung kartoffelpuffer...)

mit mir geht sie freundschaftlich um, wir verstehen uns sehr gut, gehn shoppen und sitzen auch so öfter zusammen und quatschen.
zu mark ist sie ne liebe omi, erzieht nicht an ihm rum, erteilt mir keine ungefragten ratschläge und erfreut sich halt einfach an ihm.
sie schenkt ihm gerne mal was, aber übertreibts auch nicht. genau richtig also.
wenn ich auspennen darf essen meine männer unten bei der oma (so 2-3 mal die woche) - also ists auch gut für die oma, endlich ma gesünder kochen *gggg*

unterm strich: ich habe ne vorzeige schwieger-mutti :herz:
und der opa.. bah da fang ich garnet erst an sonst wirds echt schmalzig und triefend hier :grin: :engel:


und ich habe gelesen von wegen wenn die oma dem enkel aufm po rumklatscht:
wenn IRGENDJEMAND egal warum und wieso IRGENDWIE grob mein kind anrührt, dann wirds häßlich! dann werd ich zur wildsau... das ist keine drohung, sondern ein versprechen.
und ich finds kein stück überzogen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren