Schwester arbeitet im Stripclub

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer158641  (27)

Benutzer gesperrt
Hi,

meine Schwester (18) hat bis letzte Woche für ein paar Wochen bei mir gewohnt, da sie sich von ihrem Freund getrennt hatte. Meine Schwester hat während der Zeit gelegentlich mein Tablet zum surfen benutzt.

Vor 2 Wochen ist nun folgendes passiert: Ich habe meinen Browser immer so eingestellt, dass er mit den Seiten der vorherigen Sitzung öffnet. Offensichtlich hatte sich meine Schwester in ihrem email account nicht ausgeloggt, so dass ich plötzlich im Browser eine geöffnete email vor mir hatte. Ich habe es im ersten Moment gar nicht realisiert und dachte mir es wäre Spam, weil im Betreff „Dein Vortanzen für die Erotikshow im .....club" stand. Ich habe dann noch ein/zwei Zeilen überflogen, in denen stand dass es was werden wird. Dadurch habe ich erst gemerkt, dass es eine echte Mail ist und sie an meine Schwester adressiert ist. Ich habe sie peinlich berührt sofort geschlossen. Ich habe dann etwas gegoogelt und gesehen, dass der Club ein Stripclub ist.


Jetzt mache ich mir doch etwas Gedanken um meine Schwester. Beruflich läuft es nicht so toll bei ihr bzw. gar nicht.

Würdet ihr sie darauf ansprechen?

Danke für eure Hilfestellung.
 

Benutzer158555 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, es hört sich so an, als wurdest du denken, das deine Schwester das aus Geldnot und vielleicht auch als letzten Ausweg benutzt... Aber in diesem Fall glaube ich, das sie nicht gerne drüber reden wird, ihr das vielleicht auch unangenehm ist. Aber bis jetzt war das anscheinend auch erst "nur" ein Vortanzen war, vielleicht erledigt sich die Sache von selber. Oder sie kommt selber auf dich zu...
 

Benutzer155869  (26)

Öfters im Forum
Lass sie doch. Wenn es für sie eine bessere Option ist als alles andere, was sie beruflich machen könnte, wo es, wie du schreibst, nicht so läuft... Denn das bedeutet i.d.R. auch nur, dass man einen Scheißjob machen muss, der obendrein auch kein Geld bringt.

Wenn sie gut aussieht und gut akquiriert, hat sie in 'ner gut besuchten Tabledance-Bar gute Chancen, gut zu verdienen. Ist doch besser als irgendwas, wo man behandelt wird wie der letzte Dreck, nur Drecksarbeit macht und dreckig bezahlt wird. Da ist es in den meisten Fällen auch ausgemacht, dass man da nicht mehr rauskommt.

Aus dem Rotlichtmilieu kommt man schon eher raus, sofern man sein Geld nicht nur für Gucci-Handtäschchen ausgibt und damit nicht so leicht an Leute gerät, die über diese prekäre Situation nicht nur Bescheid wissen, sondern sie auch für sich zu nutzen wissen. Dann wird's ziemlich böse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135422  (42)

Benutzer gesperrt
Jeder entscheidet selbst über seinen Weg, den er gehen möchte. Wenn es ihr prinzipiell spaß macht, lass sie einfach machen. Sofern sie nicht unter druck gesetzt wird.
Oder kennt ihr eure Vorlieben jeglicher Art?
Sie sollte eine Ausbildung machen sofern sie nicht schon eine abgebrochen hat. Oder ein Studium anfangen.
Auch wenn man ohne eine Ausbildung gut durchkommen kann, ist eine Ausbildung immer gut.
Wie offen seit ihr zueinander? Spricht ihr über solche Dinge?
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Ich würde sie darauf ansprechen, aber das ist natürlich je nach Beziehung verschieden. Wenn ihr generell offen über solche Dinge sprecht, dann auf jeden Fall.

Ganz wichtig dabei: Keine Vorwürfe. Frag sie offen, wieso sie das machen möchte und erkläre ihr, wie du das entdeckt hast. Vielleicht macht sie das auch, weil sie Spass daran findet? Vielleicht aber auch aus Geldnot.
Biete ihr deine Unterstützung an, egal ob dies ein miteinander Sprechen nach dem ersten Strip ist (Wie hast du dich gefühlt? ...) oder indem du ihr hilfst, jobtechnisch wieder besser dazustehen und mit ihr suchst, was es für Alternativen gibt.

Aber wie gesagt, dass ist das was ich machen würde und keine Universallösung. :smile:
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Da die Schwester ja erst 18 ist, bedeutet es ja noch nicht viel, dass gerade "beruflich nicht läuft". In dem jungen Alter kann man sich noch auf jede Ausbildung bewerben und einen Weg in eine völlig neue Richtung gehen. Die Frage ist natürlich, wie man dann die Zeit im Stripclub erklären will. Einerseits steht nix im Lebenslauf...und es braucht nur ein hochgeladenes Foto eines Kunden, das man über die Bildersuche findet, damit sie später in Probleme kommen kann. Klar ist es schnellverdientes Geld...aber man kann sich für die Zukunft auch einiges verbauen. Dies würde ich ihr ganz neutral sagen.
 

Benutzer158641  (27)

Benutzer gesperrt
Ich bin auch aus einem anderen Grund unsicher ob ich sie ansprechen soll. Auf der Homepage habe ich gesehen, dass man bei dem Club auch Tänzerinnen buchen kann. Die vermitteln auch Tänzerinnen für Discos und Feiern. Dabei gibt es Strip, aber auch normales Go-Go wo die alles anbehalten.
Leider habe ich die mail nicht genau genug gelesen um zu wissen ob sie es macht und was sie machen will.

Wenn ich nun meine Schwester anspreche und sage, dass ich ihre email gelesen habe und am Ende macht sie normales Tanzen in einer Disco, wäre das nicht gerade vertrauenserweckend.

Ich bin auch schon auf die Idee gekommen einfach mal in den Club rein zu kucken um zu sehen ob sie dort arbeitet.
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Halt den Mund und gut ist. Wenn sie will wird sie dir schon sagen was sie macht.
Biete ihr deine Hilfe an egal was kommt, immer hinter ihr stehen wirst und das du immer ein offenes Ohr fuer sie haben wirst. So wie das unter Geschwistern ueblich sein sollte..

LG
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Irgendwie verstehe ich den Sinn der Frage nicht.
Was ist am Strippen so schlimm??

Wäre das jetzt die Mail eines "normalen" Arbeitgebers, würdest Du sie dann auch darauf ansprechen?
Davon mal ab, daß das lesen von Nachrichten, die nicht für einen bestimmt sind, alles andere als eine Kleinigkeit ist, ist ees doch ganz alleine ihre Sache wie sie ihr Leben lebt.

Sollte sie deine Hilfe wünschen, glaube ich, daß sie durchaus in der Lage sein sollte ihre Wünsche zu artikulieren, sollte sie sich an dich wenden.
Ausser sie ist stumm.....
 

Benutzer153346  (44)

Benutzer gesperrt
Wenn ich nun meine Schwester anspreche und sage, dass ich ihre email gelesen habe und am Ende macht sie normales Tanzen in einer Disco, wäre das nicht gerade vertrauenserweckend.

Ich bin auch schon auf die Idee gekommen einfach mal in den Club rein zu kucken um zu sehen ob sie dort arbeitet.

Wenn du dir Sorgen machst und nicht völlig sicher bist, dann geh in den Club und sieh ob sie dort arbeitet. Ich würde auch proaktiv an die Angelegenheit rangieren und nicht wie andere hier empfehlen "Die ist ja alt genug".
Wir leben zwar im 21. Jahrhundert und sind offener, aber es gibt genügend Menschen die Strippen als unmoralisch ansehen. Außerdem kann es ihr später auf ewig anhängen, nicht nur beruflich sondern auch privat.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Es könnte natürlich auch einfach sein, dass deine Sis das gar nicht aus Geldnot machen will, sondern weil sie es ausprobieren will bzw. einfach Lust drauf hat. Daran seh ich erstmal nichts verwerfliches.
Genauso wenig wie an deinen Sorgen, denn als Bruder ist man dann sicher trotzdem alarmiert. Den Club würde ich mir mal anschauen. Wenn du das Gespräch mit ihr suchen solltest, versuche die Sorgen erstmal nicht anzusprechen. Sei offen denn umso mehr kann sie in dem Thema auch Vertrauen zu dir fassen.
 

Benutzer56180 

Verbringt hier viel Zeit
Strip-Clubs haben normalerweise die Regel, "nur gucken, nicht anfassen". Soll heißen, die Stripperinnen ziehen sich zwar vor Publikum aus, aber es gibt keinen Sex - auch nicht hinterher.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren