Schwerer Fall

Benutzer150666  (29)

Ist noch neu hier
So, das ist jetzt gerade ein sehr schwieriges Thema für mich und ich weiß noch nicht so recht wie ich anfangen soll. Ich habe leider sonst niemanden, mit dem ich darüber reden kann, aber das Gefühl, dass ich sonst platze, wenn ich das nicht mal nach außen hin kommuniziere.


Gleich mal zu mir und meinem Problem: Ich bin 23 Jahre alt. Ich habe kaum Freunde, und hatte auch noch nie eine Beziehung. Das hat natürlich seine Gründe, in meiner Teenager Zeit ist nicht ein bisschen was schief gelaufen, sondern eigentlich alles. Mobbing, keine richtigen Freunde, kurzum: kein soziales Leben gehabt, ich hatte quasi keine Jugendzeit. Das hat natürlich Konsequenzen mit sich gezogen, ich habe Ängste und Depressionen entwickelt. Zumindest die habe ich mittlerweile einigermaßen im Griff. Trotz allem habe ich es geschafft, mit 19 mein Abi zu machen, und nach einer Phase, in der ich den Kontakt zur Außenwelt komplett verloren habe, habe ich es geschafft mir eine Zukunftsperspektive aufzubauen und bin jetzt dabei, mein Wunschstudium zu studieren.


Ja aber die soziale Seite klappt leider immer noch nicht. Studium kommt zum Leute kennen lernen leider nicht in Frage, die Hochschule ist sehr klein (~600 Studenten, 14 in meiner Fachklasse), dementsprechend wenig Auswahl an Leuten. Außerdem sind diese...recht speziell. Ich habe nach 1 ½ jahren jedenfalls niemanden gefunden, bei dem ich das Gefühl habe, mit ihm auf einer Wellenlänge zu sein.


Vor allem aber die Beziehungssache macht mir momentan sehr zu schaffen. Ich glaube, es wäre nicht so schlimm, wenn ich nicht so ein unglaubliches Bedürfnis nach Nähe, Kontakt, Zärtlichkeit, Sexualität, Liebe hätte, was mir die letzten 13 Jahre meines Lebens versagt blieb. Das kann ich leider auch nicht einfach so abschalten, das ist immer da.

Ich bin natürlich durch meine Unerfahrenheit in jeglicher sozialen Hinsicht kein leichter Fall. Schnell fühle ich mich überfordert, komme nicht gut mit anderen ins Gespräch, und habe auch oft so „Blockaden“, die dafür sorgen, dass ich einfach komplette Leere in meinem Kopf habe, wenn ich mich mit anderen unterhalten will. Was aber fast noch schlimmer ist, ist, dass ich kaum einen Mann überhaupt attraktiv finde (bevor gefragt wird: Frauen finde ich gar nicht anziehend). Ich habe leider auch so die komische Bedingung, dass ich nur Männer mit längeren Haaren überhaupt ansprechend finden kann... ich weiß, das ist einfach ein total bescheuertes äußerliches Merkmal, ich habe auch schon versucht, Kurzhaarige attraktiv zu finden, das quasi zu erzwingen, hat natürlich null funktioniert. Ich war dementsprechend auch noch nie in jemanden verliebt. Dazu fehlt mir natürlich jegliche Motivation, überhaupt jemanden anzusprechen, ich meine, wozu auch...


Trotzdem bin ich gewillt, was an meiner Situation zu ändern, da mich diese ständige Einsamkeit noch in den Wahnsinn treibt. Ich weiß aber noch nicht wie ich das so richtig angehen soll. Ich bin eigentlich nicht ganz untätig, aber Studium fällt schonmal flach, da ist einfach niemand, mit dem ich auch nur eine Freundschaft schließen wollen würde. Ich muss mir also außerhalb des Studiums Leute suchen. Vielleicht auch erst mal nur Freunde, aber auch das finde ich schon extrem schwierig (und ist mir bisher im Leben auch nicht richtig gelungen). Uni Sport war ich bei zwei Kursen angemeldet, haben mir aber nicht so gefallen (vom Angebot her), und Bekanntschaften habe ich da auch nicht geschlossen. Will ich aber trotzdem nochmal versuchen. Habe mich für ein VHS Kurs italienisch angemeldet, fängt nächstes Semester an. Dann gehe ich auch noch zum freien Akt zeichnen, aber da ist das Problem, dass man da nur zeichnet. Zeit zum quatschen bleibt nicht viel, bestenfalls 5 Minuten, für mich zu kurz. Dann mag ich noch Gesellschaftsspiele, werde mich hoffentlich demnächst trauen, zu einer Spielegruppe zu gehen, die ich bei groops entdeckt habe. Aber da hörts auch schon auf.

Im Moment ist es auch wieder sehr schlimm, leide gerade viel unter Einsamkeit, habe aber großen Drang, mich unter Menschen zu begeben (wo ich mich aber leider auch meistens unwohl fühle...doofes Gehirn). Deswegen habe ich auch mal daran gedacht, auszugehen, Disco oder so. Bin mir aber etwas unsicher. Bislang ging es mit mir und Party noch nie gut, aber ich war auch noch nicht oft Feiern, und gefühlt auch nie mit den richtigen Leuten. Ich will es eigentlich trotzdem mal versuchen. Problem ist aber auch, dass ich dann alleine hingehen müsste, da ich ja auch keine Freunde habe mäh. Finde ich jetzt aber auch nicht soo schlimm, bin es ja gewohnt, Einzelgänger zu sein. Die Frage ist nur, wie gut oder schlecht ich Anschluss kriege. Ist mir bislang ja auch noch nie geglückt. Hmm hmm.

Ja sorry für den langen Text, ich habe versucht mich kurz zu fassen, ist mir leider nicht so ganz geglückt. Ich würde mich trotzdem über Meinungen/Rat/Tipps in welcher Form auch immer von euch freuen. :smile:
 

Benutzer149590  (21)

Benutzer gesperrt
Inwiefern sind deine Studienkollegen "speziell"?

Und das mit den langen Haaren bei Männern ist i.d.T. ein Problem, das haben ja nur die wenigsten Männer.
 

Benutzer150666  (29)

Ist noch neu hier
Ich kann es dir nicht genau beschreiben... oftmals keine ähnlichen Interessen, und es wird viel mit Drogen experimentiert
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen mal alleine feiern zu gehen. Vielleicht hast du dann sogar Glück und ein paar Männer sprechen dich an. Hat ne Freundin von mir neulich mal nach ner Trennung gemacht. Sie wollte unbedingt jemanden kennenlernen und ist einfach allein im Club geblieben als ich nach Hause wollte. Nach ner Stunde hatte sie "den Richtigen" gefunden.

Zum Thema lange Haare: Ich sehe das nicht als so problematisch an. Gerade Männer mit langen Haaren sind doch auch häufig eher etwas "anders", z.B. schüchterner. Gerade wenn du auf ne Metal-Party gehst wirst du wahrscheinlich einige Männer mit langen Haaren kennen lernen können.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Spielegruppen, Sprachstammtische, Tanzkurse sind eine gute Gelegenheit, Leute kennenzulernen. Ich würde dir auch raten, zuerst einfach nur mal nach Anschluss zu suchen. Ich bin der Meinung, dass der Rest sich dann von alleine ergeben wird, wenn du erstmal unter Leute kommst, unter denen du dich wohl fühlst.

Ansonsten: War schon mal jemand an dir romantisch interessiert oder gab es da auch noch keinen? Die "nur lange Haare"-Vorliebe würde ich erstmal nicht so ernst nehmen. Sowas kann sich schnell ändern, wenn man den richtigen trifft.

Und, hast du es schon mal online probiert? Ich meine jetzt nicht unbedingt Online-Börsen, sondern Themenforen, so wie dieses hier.
 

Benutzer149590  (21)

Benutzer gesperrt
Vielleicht findest du hier um Planet-Liebe-Forum den Richtigen. Gibt hier jede Menge Männer mit dem gleichen Problem wie bei dir. :zwinker:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Da du generell nicht viele soziale Kontakt hast, würde ich mich nach Gruppen umschauen, wo du einfach teilnehmen kannst, wo der Spaß an der Sache aber im Vordergrund steht und nicht das erzwungene Kennenlernen. Zum Beispiel:
- Kochkurs in der VHS
- Gymnastikkurse
- Chöre
- Gruppen von Organisationen wie Amnesty International, Greenpeace, etc
- Du kannst ehrenamtlich in einem Oxfam-Shop, einer Roten-Kreuz-Boutique, Suppenküche oder im Tierheim arbeiten. So tust du etwas Gutes (gut fürs Ego) und lernst auch Leute kennen.
- Laufgruppen
- Auch kleine Hochschulen haben Gruppen: Spieleabende, Filmclub, Kochclub, etc
- Hochschulkirchen oder auch ganz normale Kirchen freuen sich über neue Gesichter! Auch sie bieten Spieleabnede, Kochabende oder Diskussionsrunden an.
- Du kannst auch einen Aushang machen: "Suche Partner/in zum Sprachenüben (Sprach-Tandem), Klettern, Tennisspielen, etc)
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Vorposter haben schon gute Sachen vorgeschlagen, vielleicht ist da ja schon etwas für dich dabei?
Spontan würde mir noch Hochschulsport einfallen ( falls es den bei euch gibt) oder Sprachkurse, die die Uni anbietet. An meiner Uni zB gibt es so n Sprachzentrum, dass alle möglichen Sprachkurse anbietet.
Aber deine Ideen mit Italienisch und der Spielegruppe sind auf jeden Fall auch schon mal gut!
Ansonsten... gibt's vielleicht Facebook- Gruppen für Leute, die neu in die Stadt gekommen sind? Und wie lebst du momentan? Alleine oder in einer WG? Ich persönlich bin nicht so der WG- Mensch; wenn man das Glück hat, nette Mitbewohner zu finden, kann es aber sicherlich auch ganz schön werden und man lernt Menschen kennen.

Die Beziehungssache würde ich an deiner Stelle auch erst mal nach hinten stellen. Die Möglichkeit dazu ergibt sich schon von alleine, wenn du erst mal unter netten Menschen bist, bei denen du dich wohlfühlen kannst.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Versuche es mal bei groops.de,...gibt es fast in jeder Stadt!
 

Benutzer150666  (29)

Ist noch neu hier
Ansonsten: War schon mal jemand an dir romantisch interessiert oder gab es da auch noch keinen? Die "nur lange Haare"-Vorliebe würde ich erstmal nicht so ernst nehmen. Sowas kann sich schnell ändern, wenn man den richtigen trifft.
Hmm so jein... ich bin mir nicht sicher. Ich merke sowas auch nicht....oder es kam nie vor. Ich meine aber, dass 2-3 Männer sexuell an mir interessiert waren, die fand ich aber doof. Ansonsten war vor über einem Jahr ein Mann, der mir zweimal einen Kakao ausgegeben und sich mit mir unterhalten hat... kann natürlich auch einfach gar nichts hinter stecken, ich fands dennoch sehr nett. Konnte micha ber nicht gut mit ihm unterhalten und fand ihn auch sonst nicht interessant.
Naja ich nehme die Lange-Haare Vorliebe durchaus ernst...immerhin war es in meinem gesamten Leben noch nie so, dass ich ein Mann nut jurzen Haaren auch nur ansatzweise attraktiv fand... also wirklich gar nicht, die sind für mich quasi asexuell. Ich meine, es wäre mir letztendlich relativ egal, wenn sich mein Gehirn mal dazu entschließen würde, sich in jemanden zu verlieben, der dann kurze Haare hat, aber ansonsten... warum sollte ich jemanden ansprechen, der mich einfach gar nicht interessiert (im romantischen Sinne)? Ich sehe das aber allgemein nicht so problematisch, es ist einfach so. Sorgt nur dafür dass im "normalen Alltag" kaum jemanden treffe, den ich attraktiv finde.

Spontan würde mir noch Hochschulsport einfallen ( falls es den bei euch gibt) oder Sprachkurse, die die Uni anbietet. An meiner Uni zB gibt es so n Sprachzentrum, dass alle möglichen Sprachkurse anbietet.
Aber deine Ideen mit Italienisch und der Spielegruppe sind auf jeden Fall auch schon mal gut!
Ansonsten... gibt's vielleicht Facebook- Gruppen für Leute, die neu in die Stadt gekommen sind? Und wie lebst du momentan? Alleine oder in einer WG? Ich persönlich bin nicht so der WG- Mensch; wenn man das Glück hat, nette Mitbewohner zu finden, kann es aber sicherlich auch ganz schön werden und man lernt Menschen kennen.

Ja es gibt Hochschulsport bei uns. Will ich bald auch wieder einen Kurs machen, mal sehen. Weiß noch nicht genau was.

Ich wohne momentan in einer WG. Ich glaube, ich würde verrückt werden, wenn ich alleine wohnen würde. Versthe mich auch ganz gut mit den beiden Mädels, wobei ich mich nur mit einer richtig gut unterhalten kann. Mache mit den beiden ab und an auch was, wie Kino oder Spieleabend. Die beiden haben aber auch nicht so viel Zeit, gerade an den Wochenenden nicht. Und es ist schon doof, wenn man wie ich keinen eigenen Freundeskreis hat, da helfen auch Mitbewohner nicht so sehr.


Danke für eure vielen Tipps! Manches finde ich auch echt gut, z.B. Hochschulsport will ich auch wieder machen. Kochkurs VHS habe ich auch schonmal dran gedacht, steht auf meiner to-do Liste, aber erst nach dem Italienisch Kurs, sonst wird es insgesamt noch zu viel in der Woche. An Tanzkurs habe icha uch schonmal gedacht, aber immer verworfen, weil ich dachte ich hätte zwei linke Füße. Habe ich auch, aber vllt wäre das ja trotzdem was für mich, finde es nämlich eigentlich ganz schön, viele unterschiedliche Dinge zu können.

Leider habe ich auch zusätzlich das Problem, dass ich nicht gut andere Leute kennen lernen kann. Mein Problem ist einfach, dass ich nichts zu sagen weiß. Also bin ich immer davon abhängig, dass die andere Person gut reden kann. Das nervt mich natürlich, dass ich das nicht so kann, ich weiß aber auch nicht, wie ich das ändern kann. Das führt ganz oft dazu, dass ich zwar teilweise Leuten begegne und auch ein wenig mich mit denen unterhalte, aber eben mehr auch nicht. Es hört sehr schnell wieder auf.
Einerseits denke ich mir, dass mir da schlicht und ergreifend üben weiterhelfen würde. Andererseits ist es dann natürlich ein Problem, "Übungspartner" zu finden. Ein wenig ein Teufelskreis.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Leider habe ich auch zusätzlich das Problem, dass ich nicht gut andere Leute kennen lernen kann. Mein Problem ist einfach, dass ich nichts zu sagen weiß. Also bin ich immer davon abhängig, dass die andere Person gut reden kann. Das nervt mich natürlich, dass ich das nicht so kann, ich weiß aber auch nicht, wie ich das ändern kann. Ein wenig ein Teufelskreis.
In deinem Alter könntet du eine Tagezeitung abonieren,auch wissenswerte Sendungen(ARD/ZDF/21:45)anschauen,
...das ergäbe dann Gesprächsthemen in Hülle und Fülle!
Ich(74) hatte dieser Tage ganz spontan einen jungen Mann/Nachbarn (23) zum Kaffee eingeladen,..
wir Zwei haben gar herrlich ~2 Stunden z.B.politisieren können!:zwinker:
Es war für keinen von uns nicht eine einzige Sekunde langweilig!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich denke, du machst schon sehr viel richtig und versuchst es mit verschiedenen Aktivitäten und Hobbies. Ansonsten musst du dich selbst einfach ein bisschen überlisten, du schreibst ja selbst, du hast schon ne gewissen Blockade, weil du dich mit 23 & ohne Beziehungserfahrung als schwierigen Fall einordnest & auch schlecht mit Menschen ins Gespräch kommst. Wenn man sowas denkt, strahlt man es natürlich auch ein bisschen aus und behindert sich selbst quasi. Versuch dich mal ein bisschen von diesen Gedanken zu befreien. Ich hatte übrigens auch 'erst' mit 23 meine erste richtige Beziehung, dass ist jetzt nicht so ungewöhnlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren