"Schwere Leute kämpfen gegen Pfunde" oder "Auf zum Normalgewicht!"

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Gratuliere euch allen! Auch ich hab vor sechs Jahren 18 kg abgenommen (das ist vielleicht nicht aufregend, aber war für mich trotzdem nicht so leicht) und weiß, dass so etwas verdammt schwer ist...


Könntest du mir bitte sagen, wie du das geschafft hast? Ich finde das nämlich echt toll.

Bei mir tut sich grad nix.
 
3 Woche(n) später
D

Benutzer

Gast
Ich dacht mir ich sollte mich auch wieder einmal melden. Leider kann ich von keinen neuen Erfolgen berichten. Ich stehe seit Wochen bei 71,6 Kilo. Es schwankt immer zwischen 71,6 kg und 72,2 kg.

Ich hab jetzt einiges geändert. Ich esse wirklich täglich Obst/Gemüse. Ich trinke min. 1,5 Liter am Tag (hatte Zeiten wo es nur 500 ml waren). Ich trink Zitronensaft, nehm L-Carnitin (nicht regelmäßig, ab und zu). Kann nur hoffen dass es bald wieder voran geht. Auf unter 70, das wäre schön.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
ok dann kann ich ja acuh mal aktualisieren mache seit zwei wochen wieder streng WW und habe seitem gut 3 Kilo abgenommen! Wiege jetzt knapp 74 Kilo bei einer größe von 1,74m. mein BMI ist bei 24,5 oder so.
Jetzt sind es noch 5 Kilo dann habe ich mein traumgewicht erreicht, bin zuversichtlich und freue mich auf den Sommer(mit bisher 20 kg weniger Speck auf den Rippen :grin: :engel: )
 

Benutzer53227 

Verbringt hier viel Zeit
Und ich hab wieder zugenommen :frown: Liegt es evtl. daran, dass ich bald meine Tage hab? Da bekomm ich Heißhunger.. :geknickt:
 
S

Benutzer

Gast
Wassereinlagerungen vor der Periode sind ganz normal und können zu kurzfristigen Gewichtsschwankungen führen :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Jo Jo Jo!! :smile:

Ich hab vor einer Woche bissl abgenommen, wog 70,8 Kilo. Und ich habe nicht zugenommen obwohl wir am Mittwoch beim 5-Gänge-Menü abends waren und gestern auf ner üppigen Geburtstagsfeier.

70,8 aktueller Stand.
 
2 Woche(n) später

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Das waren ja meine Ausgangsdaten:

Größe: 1,63
Startgewicht:ca. 81-82 Kilo
Derzeitiges Gewicht: ca. 78 Kilo (wiege mich nur am We)
Nächstes Etappengewicht: 72 Kilo wären sehr schön
Zielgewicht: 55-60 Kilo wären ein Traum. Aber ich peile lieber 65-68 Kilo an.

Bereits Abgenommen: 3-4 Kilo


Bin Stolz darauf, dass ich jetzt bei 74 Kilo angekommen bin!

Wie sieht es eigentlich bei euch so aus? Es hat sich hier ja keiner mehr gemeldet! Schade!
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
hmm ich knabbere an meinen letzten 4-5 kilo! Werde ende märz aufhören mal schauen was das dann so wird!
 

Benutzer53227 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie bin ich immernoch bei... meinem Anfangsgewicht..Also. okay nich ganz.. aber dennoch :cry: :cry: :cry: Was mach ich falsch?! -.-
Ich treib Sport:
Montag - > Fitnessstudio
Mittwoch -> Tanzen
Donnerstag -> Tanzen
Gelegentlich Samstag auch
Sonntag -> Fitnessstudio...


Ernährt hab ich mich in den letzten 3 Wochen wirklich nur von Vollkorn brot und Obst.. (Also natürlich nicht nur!), ausgewogen eben!
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie bin ich immernoch bei... meinem Anfangsgewicht..Also. okay nich ganz.. aber dennoch :cry: :cry: :cry: Was mach ich falsch?! -.-
Ich treib Sport:
Montag - > Fitnessstudio
Mittwoch -> Tanzen
Donnerstag -> Tanzen
Gelegentlich Samstag auch
Sonntag -> Fitnessstudio...


Ernährt hab ich mich in den letzten 3 Wochen wirklich nur von Vollkorn brot und Obst.. (Also natürlich nicht nur!), ausgewogen eben!

sporttechnisch gesehen find cih das voll ausreichend..der punkt ist..du darfst dich mit weder zu vielen noch zu wenige kalorien ernähren..nimmste zuviele zu dir nimmt man zu, nimmste zu wenige zu dir nimmt man auf die dauer nich ab weil de rkörper auf sparflamme läuft und dann kommt der jojo effekt..

bezüglich des heisshungers..ess dann keine süßigkeiten oder fastfood oder knabberzeug..sondern obst..da muss man schon diszipliniert rangehen, dass es hinhaut. am besten die sachen garnicht erst kaufen, dann gerät man zu hause nicht in versuchung hinzugreifen.

ich würd mal versuchen deinen grundbedarf auszurechnen auf ner guen internetseite...undd ann nur diese kalorien dann auhc zu dir zu nehmen, nicht die die du mit sport verbrauchst..weil das willste ja abnehmen.

viel erfolg!
 

Benutzer72479  (39)

Verbringt hier viel Zeit
so ich reihe mich jetzt auch mal ein.

Größe: 178cm
Startgewicht: 98kg
derz. Gewicht: 90,5kg
Zielgewicht: 80-75 kg
Lebensart: Low Carb (wenig Kohlenhydrate)
Sport: meine Arbeit (9 Std Dauerlauf hihi)

Hab innerhalb von 2 Monaten 7,5kg abgenommen. Is net grad viel aber hey immerhin sitzen meine Hosen locker und flockich :zwinker:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
hihi heute morgen neues tiefgewicht auf meiner Waage 73,3kg. so bis ende der woche steht da aber noch ne 2 hinter der 7*fest vornehm*:engel:

so hier ist nochmal meine Abnehmschlange
 

Benutzer54722  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hey find ich super, dass ihr euch so gegenseitig pusht. Ich selbst habe mich letztes Jahr von 103 auf 73kg reduziert. Inzwischen bin ich wieder bei 78kg aber das sind hauptsächlich muskeln (scheiße klingt das jetzt selbstüberzeugt :schuechte )

Heute kann ich mich vor den Spiegel stellen und sagen, dass mir gefällt was ich sehe. Früher hätte ich das nie für möglich gehalten. Deswegen denkt immer an euer Ziel!

Mir hat übrigens am meisten geholfen abends nach 18Uhr nichts mehr oder nur sehr wenig zu essen. Dann geht es zwar langsam aber stetig bergab mit den Pfunden.

Also, ich wünsche euch allen viel Erfolg auf dem Weg zu eurer Traumfigur!!!!!
 

Benutzer72479  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit der 18.00Uhr Regel hab ich immer für Schmarrn gehalten...hmm..vielleicht ist es doch ne gute Sache. Allerdings wenn ich erst um 5 wieder zuhause bin, dann sofort zu abend esse, bekomme ich spätestens um halb zehn wieder hunger. Und ich kann net einschlafen wenn ich Hunger hab...

Hat jemand vielleicht nen Tipp wie man so ein "Ich-kann-net-einschlafen-Hunger-grummeln" wegbekommt, ausser jetzt was zu essen...:zwinker: ??
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit der 18.00Uhr Regel hab ich immer für Schmarrn gehalten...hmm..vielleicht ist es doch ne gute Sache. Allerdings wenn ich erst um 5 wieder zuhause bin, dann sofort zu abend esse, bekomme ich spätestens um halb zehn wieder hunger. Und ich kann net einschlafen wenn ich Hunger hab...

Hat jemand vielleicht nen Tipp wie man so ein "Ich-kann-net-einschlafen-Hunger-grummeln" wegbekommt, ausser jetzt was zu essen...:zwinker: ??

entweder trinken, eher ins bett gehen oder zur not ne karotte oder so essen oder einfach versuchen sich dranz u gewöhnen dass man halt etwas hunger hat beim enischlafen...im grunde kann man den körper auf fast alels hintrainiern.

viel erfolg!
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
entweder trinken, eher ins bett gehen oder zur not ne karotte oder so essen oder einfach versuchen sich dranz u gewöhnen dass man halt etwas hunger hat beim enischlafen...im grunde kann man den körper auf fast alels hintrainiern.

viel erfolg!

Bzgl. dieser 18 Uhr-Sache hab ich mal eine Frage hier:
Müsste man dann nicht, wenn man wieder anfängt nach 18 Uhr zu essen stetig wieder zunehmen? Ist im Grunde doch nichts anderes als FdH, bei dem man bekanntlich nach der Diät auch wieder zunimmt, oder irre ich?
 
D

Benutzer

Gast
Bzgl. dieser 18 Uhr-Sache hab ich mal eine Frage hier:
Müsste man dann nicht, wenn man wieder anfängt nach 18 Uhr zu essen stetig wieder zunehmen? Ist im Grunde doch nichts anderes als FdH, bei dem man bekanntlich nach der Diät auch wieder zunimmt, oder irre ich?
Es ist wissenschaftlich nicht nachweisbar, dass nichts mehr Essen ab einer bestimmten Uhrzeit etwas bringt. Es ist aller Wahrscheinlichkeit effektiver, die Gesamtenergiezufuhr und Zusammensetzung dieser pro Tag im Auge zu behalten...
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
halte auch nichts davon anch 18.00 uhr nichts mehr zu essen. was acht man denn wenn man länger arbeitet oder im sommer halt früher keinen hunger hat?
lieber insgesamt weniger essen, dann ist es auch egal zu welcher uhrzeit!
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Es ist wissenschaftlich nicht nachweisbar, dass nichts mehr Essen ab einer bestimmten Uhrzeit etwas bringt. Es ist aller Wahrscheinlichkeit effektiver, die Gesamtenergiezufuhr und Zusammensetzung dieser pro Tag im Auge zu behalten...

Ja, das macht schon Sinn. Ich meine, klar, wenn man eben weniger isst, dann nimmt man eben auch ab. Aber man kann ja nicht ewig nach 18 Uhr nicht mehr essen, so meinte ich das. Könnte dann nicht eine Art Jojo-Effekt auftreten?
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
0
Aufrufe
87
Gelöschtes Mitglied 181694
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren