Schwere Bronchitis

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
Hallo,

Ich dachte ich wende mich einfach mal an das Forum, da das mit dem Husten von mal zu mal schlimmer wird.

Alles fing letzte Woche mit leichtem trockenen Husten an. Dienstag kamen dann 3-5 große, feste und grüne Schleimklumpen raus und der Husten verwandelte sich in eine Art "Keuchhusten" (so hört es sich an).
Ich bin dann zum Arzt, der mir dann Ibu gegen die Brust/Lungenschmerzen verschrieben hat und Antibiotika für 3 Tage. Über Nacht war ich dann stationär zur Kontrolle hier im Kreiskrankenhaus, Röntgenaufnahme zeigte auch nichts auffälliges bei den Lungen.
Der Husten wurde leider immer schlimmer, Auswurf hatte ich seit dem auch gar nicht mehr. Donnerstag hat mir mein Arzt dann Cortison verschrieben und ein Spray, welches bei Asthma verwendet wird.
Seit gestern Abend ist der Husten nun so schlimm, dass er einfach gar nicht mehr aufhörte. Es hilft gar nichts. Tee, Tee inhalieren, Medikamente etc. schlafen geht gar nicht, da ich im Liegen keine Luft bekomme und der Husten dann noch mal mehr wird.
Nach dem ich die Nacht gar nicht geschlafen habe bin ich heute zum Notarzt, der mir nun zusätzlich Codein verschrieben hat (soll 30 Tropfen nehmen) und zusätzlich Inhalation gegen festsitzenden Schleim.
Das Codein schlägt leider gar nicht an und der Husten ist wieder etwas stärker geworden.
Habt ihr vielleicht noch ne Idee was ich tun soll? Der Arzt meinte Geduld, aber es ist nun auch kein Zustand für mich durchgehend zu Husten und kaum Luft zu bekommen.. :/ Mittlerweile ist mein ganzer Bauch angespannt von dieser Husterei, außerdem tun meine Lungen einfach wie Sau weh..

Ach ja, andere Beschwerden habe ich nicht. Kein Fieber, kein Schnupfen und eigentlich auch kein Schlappheitsgefühl (vom vielen Husten mittlerweile natürlich schon..) Nur mein Entzündungswert im Blut ist erhöht.

Ich weiß dass ihr keine Ärzte seid, aber vielleicht hätte hier ja jemand auch schon mal sowas und hat noch ne Idee, was ich machen kann. Ich würde wahnsinnig gerne seit Montag auch mal wieder schlafen...
 

Benutzer165472  (45)

Benutzer gesperrt
Hast du schon mal ein Allergietest gemacht?
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich persönlich denke nicht das das eine Bronchitis ist (zumindest nicht alleine). Was benutzt du denn zum inhalieren?
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
Bis jetzt habe ich keine bekannten Allergien, die mit Pollen, Tierhaare o.ä. zu tun haben. Das einzige ist eine Allergie gegen Bienen, gestochen wurde ich aber seit über 5 Jahren nicht mehr.
Zum inhalieren bekam ich Fluimucil 10%
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bis jetzt habe ich keine bekannten Allergien, die mit Pollen, Tierhaare o.ä. zu tun haben. Das einzige ist eine Allergie gegen Bienen, gestochen wurde ich aber seit über 5 Jahren nicht mehr.
Zum inhalieren bekam ich Fluimucil 10%
Stand Ambroxol schon zur Debatte?
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Das hört sich echt fies an, tut mir Leid! :knuddel:Leider ist auch in meiner Erfahrung Bronchitis echt übel und langfristig. So schlimm wie dich hat es mich noch nie erwischt, aber eine Freundin von mir hat sich bei der Gelegenheit mal eine Rippe gebrochen, als sie versucht hat, den Hustenreiz zu unterdrücken. Ist dann quasi implodiert. Das würde ich versuchen zu vermeiden. Ansonsten viel, viel trinken, auch in der Hoffnung, dadurch den Schleim irgendwie wieder zu verflüssigen. Ich würde die Schmerzmittel tatsächlich nehmen, weil du dadurch auch deine Muskulatur besser entspannen kannst. Da deine Lunge ja so schmerzt, wirst du in Vermeidungshaltung automatisch die umliegende Muskulatur anspannen, das tut auf Dauer ebenfalls weh. Allerdings ist Codein schon ein ziemlicher Hammer.

Insgesamt würde ich das aber wirklich gut beobachten. Hab keine Scheu, wieder ins Krankenhaus zu fahren, wenn es dir schlechter geht, am besten mit einer Begleitperson, die dir helfen kann (auch bei Diskussionen). Was nimmst du denn jetzt gerade? Das Cortison länger als ein paar Tage?
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
Ne, aber bringt das zusätzlich noch was?
Aktuell sind das schon 5 verschiedene Medikamente die ich nehme, was ich persönlich schon viel finde. Vor allem Cortison und Codein sind ja beides Medikamente die nicht ohne sind (bzw. sein können)

Coritson nehme ich am Tag 50mg, Amoxi 1000mg 1-1-1, das Spray auch 1-1-1 und bei Bedarf, Ibu 600 ebenso 1-1-1 und bei Bedarf, Inhalation 3x am und bei Bedarf und das Codein nehme ich ebenso bei Bedarf und da sind es 30mg als Tropfen.
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
Es ist gleichbleibend, auch beim Raumwechselcandert sich nichts. Am schlimmsten ist es im Liegen
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Das Codein solltest du bitte nur zur Nacht mit ausreichend Abstand zu deiner schleimlösenden Inhalation nehmen, sonst kann es zu Sekretstau kommen und das ist dann wirklich gefährlich.
 

Benutzer165472  (45)

Benutzer gesperrt
Deine Lungenflügel bewegen sich gleichmäßig mit dem Brustkorb beim Ein- und Ausatmen? Hast du stechen in der Brust bzw. am Brustbein? Pfeift es beim Atmen?
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
es hört sich beim einatmen und ausatmen kratzig an. Lungen gehen meiner Meinung nach gleichmäßig mit.
Die Ärzte haben sich ja meine Lungen angehört und waren immer der Meinung, dass sie da irgendwas in den Bronchen gehört haben, weshalb ist ja auch dieses Asthmaspray bekommen habe. Nur leider zeigt das auch keine Wirkung bei mir :frown:
Mir tut von der ganzen Husterei hauptsächlich der obere Brustbereich weh und links die Herzgegend, Herz ist aber in Ordnung (es wurde auch ein Echo gemacht). Und der Bauch weil der mittlerweile einfach total verkrampft.

Es ist eine Mischung aus stechen, brennen und Muskelkater
 

Benutzer165472  (45)

Benutzer gesperrt
Dann ist gut, hatte sowas ähnliches auch mal nur andere Begleiterscheinungen. Wie die Forenteilnehmer schon schreiben, nehme die Medis nach Anweisung von deinem Arzt. Sollte es sich verschlimmern gehe auf jeden Fall nochmal zum Dok. und sehr richtig mit einer zweiten Person. Das schadet nie und gibt auch Sicherheit. Das Herz tut nicht weh in diesem Fall, das sind Wirbel und Faszien, die sich durch das ständige Husten dehnen und verschieben. Also da musst du keine Angst haben! Vielleicht hilft dir ein warmes Kamillenbad zur Unterstützung und statt auf den Rücken zu liegen auf die Seite. Wünsche dir auf jeden Fall eine "Gute Besserung" und wir denken an dich!!!
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Ne, aber bringt das zusätzlich noch was?
Was meinst du denn mit zusätzlich? Du nimmst das Cortison ja offenbar gerade, genau wie Schmerzmittel. Mehr als was du gerade eh schon nimmst, würde ich sicher nicht nehmen. Bzw. warst du ja bei drei verschiedenen Ärzten, wenn ich das richtig verstanden habe. Wichtig ist natürlich, dass du jeweils darüber informierst, was für Medikamente du bereits nimmst, aber das tust du ja sicher. Gute Besserung!
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
Ja genau, darum möchte ich eigentlich nicht noch mehr nehmen als sowieso schon. Ist mir eh schon zu viel, da ja bis jetzt auch noch gar nichts angeschlagen hat :frown:

Vielen Dank für die Besserungswünsche ❤️
 

Benutzer92501  (40)

Meistens hier zu finden
Hallo!

Ich hatte mal ähnliches, das war eine spastische Bronchitis, mit Rasseln und Husten und nicht schlafen können. Habe mich damals auch von meinem Hausarzt krank schreiben lassen.
Wichtig war mir damals, dass ich mit einem ziemlich aufrechten Oberkörper ins Bett gegangen bin, weil das Rasseln in der Brust beim atmen einfach nur Mist war.
Hatte dann auch irgendwann dermaßen den Papp auf, dass ich mir Hustenstiller von Ratiopharm in Kapsel-Form gekauft habe. Die haben zumindest den Husten soweit gestillt, dass ich zumindest eine Zeitlang schlafen konnte.
Mein Doc hat mir damals auch Antibiotikum und Asthma-Spray verschrieben.
Die Kapseln habe ich damals auf eigene Kappe gekauft. Mir war total egal, ob die sich mit den anderen beiden Medis vertragen haben oder nicht. Mir war nur wichtig, dass ich schlafen konnte.

Drücke Dir die Daumen, dass der Hustenreiz bald nachlässt und Du Dich erholst.

LG
Heike
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

Ich hatte mal ähnliches, das war eine spastische Bronchitis, mit Rasseln und Husten und nicht schlafen können. Habe mich damals auch von meinem Hausarzt krank schreiben lassen.
Wichtig war mir damals, dass ich mit einem ziemlich aufrechten Oberkörper ins Bett gegangen bin, weil das Rasseln in der Brust beim atmen einfach nur Mist war.
Hatte dann auch irgendwann dermaßen den Papp auf, dass ich mir Hustenstiller von Ratiopharm in Kapsel-Form gekauft habe. Die haben zumindest den Husten soweit gestillt, dass ich zumindest eine Zeitlang schlafen konnte.
Mein Doc hat mir damals auch Antibiotikum und Asthma-Spray verschrieben.
Die Kapseln habe ich damals auf eigene Kappe gekauft. Mir war total egal, ob die sich mit den anderen beiden Medis vertragen haben oder nicht. Mir war nur wichtig, dass ich schlafen konnte.

Drücke Dir die Daumen, dass der Hustenreiz bald nachlässt und Du Dich erholst.

LG
Heike
Ich persönlich würde die Finger von den Kapseln lassen da du ja schon 5 weitere Medikamente nimmst. Sollte es wirklich eine Bronchitis sein dauert es wohl eine Weile, bis dahin wünsche ich dir eine gute Besserung. :knuddel:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Bei meiner Frau ist am 30.11.2016 auch eine Bronchitis diagnostiziert worden und Sie hat Amoxicillin erhalten - am 11.12.2016 ist Sie verstorben (Multiples Organversagen durch Sepsis nach Lungenentzündung).

Wenn es nicht besser wird würde ich dir empfehlen baldmöglichst noch einmal einen Arzt aufzusuchen, ggf.auch direkt eine Lungenfachklinik - denn Zeit ist ein entscheidender Faktor.
 

Benutzer163701 

Ist noch neu hier
oh nein :frown: einem Freund von mir passierte etwas ähnliches. Er hatte starken Husten und ist nicht zum Arzt und dann an einer Embolie verstorben. Das kann leider wohl echt schnell gehen..

Meine Röntgenaufnahmen waren ja frei, das einzige was die Ärzte beim Abhorchen hörten war ein Surren an den Bronchen und das schlechte einatme.
Ich werde jetzt den Sonntag abwarten ob irgendwie Besserung aufkommt, ansonsten geht es Montag früh direkt zum Arzt. Ist doch nicht normal, dass nichts hilft. Habe vor ner Stunde das Codein genommen und liege im Bett und der Husten lässt sich wieder gar nicht beruhigen. Allmählich krieg ich schon richtig Kopfschmerzen davon und je nach Hustenstärke wird mir schwindelig. Was ist das bloß...
 

Benutzer162813 

Sorgt für Gesprächsstoff
oh nein :frown: einem Freund von mir passierte etwas ähnliches. Er hatte starken Husten und ist nicht zum Arzt und dann an einer Embolie verstorben. Das kann leider wohl echt schnell gehen..

Meine Röntgenaufnahmen waren ja frei, das einzige was die Ärzte beim Abhorchen hörten war ein Surren an den Bronchen und das schlechte einatme.
Ich werde jetzt den Sonntag abwarten ob irgendwie Besserung aufkommt, ansonsten geht es Montag früh direkt zum Arzt. Ist doch nicht normal, dass nichts hilft. Habe vor ner Stunde das Codein genommen und liege im Bett und der Husten lässt sich wieder gar nicht beruhigen. Allmählich krieg ich schon richtig Kopfschmerzen davon und je nach Hustenstärke wird mir schwindelig. Was ist das bloß...
Haben sie etwas festgestellt können?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren