Schwarz Tragen

S

Benutzer

Gast
Hey, Leute ich hoffe es ist das richtige Forum?!
Ich würde gerne mal Meinungen hören wie lange ihr so nach einer Beerdigung eines sehr nahen Familienmitglieds (Oma) schwarz tragen würdet?
Von uns gegangen ist sie am Mittwoch und die Beerdigung war gestern also Samstag

Freue mich auf Antworten !?
Liebe Grüße
sabyy
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Überhaupt nicht und das habe ich abseits der eigentlichen Beerdigungsfeier auch noch nie gehört, jedenfalls nicht in der heutigen Zeit und in unserer Kultur.

Ich finde schon dieses elende Schwarz auf Beerdigungen fürchterlich. Als ob der Verstorbene davon wieder lebendig wird oder es ihm irgendwas bringt, seine Angehörigen in traurigem Schwarz zu sehen.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Mache ich nicht weil ich es nicht mag ständig drauf angesprochen zu werden.
Ich trauere für mich und zeige das nicht durch Farben.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Gar nicht. Würde ich nur bei den Eltern machen.

Auf dem Land ist es Tradition/Sitte, dass man vier Wochen nach dem Tod jeden Sonntag in den Gottesdienst geht. Während des Gottesdiensts trägt man dann auch schwarz.
 

Benutzer135586 

Meistens hier zu finden
Redakteur
In der Heimat meiner Eltern ist das auch so, dass man 1 Monat lang schwarze Kleidung trägt. Hat meine Mama auch gemacht, als meine Oma gestorben ist.
Ich bin der Meinung, dass man das ganz einfach für sich entscheiden soll, ob man das möchte oder nicht.
 

Benutzer152013 

Öfter im Forum
Ich würde auch nicht schwarz tragen, ausser an der Beerdigung. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bestenfalls bei der Beerdigung selber, aber sonst im Alltag überhaupt nicht.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Ist deine Familie da denn konservativ? Ansonsten kannst du so lange schwarz tragen, wie du es für angemessen hältst. Heutzutage wird ja oft schon auf Beerdigungen auf Wunsch Angehöriger kein Schwarz mehr getragen, deshalb ist es auf keinen Fall dispektierlich, wenn du nun nach der Beerdigung keine schwarze Kleidung mehr tragen möchtest. Trauer ist ja keine Frage der Kleidung.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Meine Grossmutter hat nach dem Tod meiner Mutter über ein Jahr lang nur schwarz getragen.

Ich selbst nur bei der Beerdigung.

Ich würde danach gehen, wie du dich fühlst.
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Würde es auch nur bei Eltern (& evtl Geschwistern) machen und dann nen Monat oder je nachdem, wie ich mich fühle und ab wann mir wieder nach Farbe zu Mute ist.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Bestenfalls bei der Beerdigung selber, aber sonst im Alltag überhaupt nicht.
Genau so.

Macht heute kaum noch jemand anders, nicht mal Witwen.
Ich glaube die Letzten, die noch ein Trauerjahr einhalten haben, gehören in die Generation meiner Großeltern.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich würde das so handhaben, wie du dich wohl fühlst damit. Gar nicht, wochenlang - das sollte man mit sich selbst ausmachen. Wenn dir nicht danach ist, in schwarz rum zu laufen die nächste Zeit, dann lass es.

Kein schwarz tragen heißt nicht, dass man nicht trauert.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Genau so.

Macht heute kaum noch jemand anders, nicht mal Witwen.
Ich glaube die Letzten, die noch ein Trauerjahr einhalten haben, gehören in die Generation meiner Großeltern.
Würde ich auch weder bei meinen Eltern, Bruder oder Kindern anders machen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Bei der Beerdigung habe ich komplett schwarz getragen, danach nicht, weil ich nicht die passende Garderobe dabei hatte (und auch gar nicht im Schrank hätte).
Es war ohnehin schwierig genug, das alles zu verarbeiten. Da habe ich mich nicht auch noch entsprechend anziehen wollen um von anderen evtl. darauf angesprochen zu werden.
 
S

Benutzer

Gast
bei mir laufen eben zuhause alle in schwarz rum und ich will nicht farbenfroh in die schule gehen morgen
muss ab mittwoch e wieder weiße hose und fabiges oberteil tragen
 

Benutzer103439 

Verbringt hier viel Zeit
bei mir laufen eben zuhause alle in schwarz rum und ich will nicht farbenfroh in die schule gehen morgen
muss ab mittwoch e wieder weiße hose und fabiges oberteil tragen
Nur weil alle schwarz tragen, musst du dich aber nicht anpassen - wie gesagt, jeder trauert da auf seine Weise und es nicht verwerflich kein Schwarz zu tragen. Wenn du dich aber damit wohler fühlst, dann kleide dich für die Schule morgen dunkel :smile:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Zwischen komplett schwarz und farbenfroh liegen doch ein paar Schattierungen. Du musst ja nicht gleich die grellsten Sachen tragen, die du hast.
 
S

Benutzer

Gast
Zwischen komplett schwarz und farbenfroh liegen doch ein paar Schattierungen. Du musst ja nicht gleich die grellsten Sachen tragen, die du hast.
meinte auch nicht komplett knallig sondern ich finds ja komisch ne jeans anzuziehen die nicht gerade das dunklste blau ist
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Würd ich nicht machen und hab ich/wir nach dem Tod meines Großonkels und Opas auch nicht gemacht. Selbst der Bestatter meines Opas hat gemeint, dass man auf einer Beerdigung etwas anziehen soll mit dem man sich wohl fühlt. Bei ihm muss es also nicht unbedingt schwarz sein und sollte meine Oma mal von uns gehen, dann werd ich das auch beherzigen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren