Schwangerschaftsrisiko

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen,

ich hoffe meine Frage kann hier geklärt werden.

Und zwar musste meine Freundin aufgrund einer Zahn Op Antibiotika nehmen. Damit begann sie am dienstag den 21.04. Das war auch der Tag an dem sie die letzte Pille aus ihrem letzten Streifen genommen hat. Die gesamte Einnahme des Antibiotikums geschah praktisch in ihrer Pillenpause. Ich meine bis Montag oder Dienstag letzter Woche. Letzten Dienstag fing sie die Pille wieder an normal weiter zu nehmen.

Jetzt hatten wir am Wochenende zwar sicherheitshalber natürlich keinen Sex, aber wir waren beide nackt und mein Penis mit Lusttropfen hat beim kuscheln ihre Mumu berührt, ob am Scheideneingang oder nicht weiß ich nicht genau. Gekommen war ich aber kurze Zeit vorher nicht bereits, auch währenddessen nicht und der Penis war auch nicht in ihr drin.

Jetzt die Frage: Ist eine Schwangerschaft möglich?

Ein Antibiotikum kann die Pillenwirkung natürlich beeinträchtigen, aber wenn man jetzt bedenkt das nur einer, maximal 2 Tage die pille und das antibiotikum zusammen genommen wurde, zudem Lusttropfen nicht zwingend eine Schwangerschaft verursachen müssen und mein Penis auch nicht in ihrer Mumu war, dürften all diese Faktoren eine Schwangerschaft doch ziemlich unwahrscheinlich machen?

Sehe ich das so richtig?

Vielen Dank
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Welches Antibiotikum genau war es?

Und fand die Einnahme jetzt nur während der Pillenpause statt oder nicht? Du schreibst da ein bisschen widersprüchlich :ratlos:

Wobei von ein bisschen Penis und Mumu berühren wird keine Frau schwanger, egal ob mit Pillenschutz oder nicht. Allerdings wenn es ein wechselwirkendes AB war und sie es nicht nur in der Pillenpause genommen hat, dann hat sie unter Umständen jetzt auch noch keinen Schutz, sondern erst wieder nach 7 Pillen ohne AB. Und falls ihr das nicht wisst, wäre das hier wohl der relevanteste Punkt.
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
Den genauen Namen des Antibiotikums weiß ich nicht mehr,
laut Packungsbeilage aber waren Wechselwirkungen möglich.
Soweit ich weiß setzt ein AB ja jetzt auch nicht den gesamten Schutz schlagartig außer Kraft oder?

Sie hat am vorletzten Dienstag angefangen das AB zu nehmen und auch ihre letzte Pille. Und dann hat sie letzten Dienstag wieder mit der Pille angefangen und Montag oder an dem selben Tag auch mit dem AB aufgehört. Ganz sicher war sie sich da nicht mehr.
Das bedeutet, Pille und AB Einahme haben sich an einem, maximal 2 Tagen überschnitten. Die 7 Tage Regel kenn ich übrigens :zwinker: Sex hatten wir natürlich die ganze Zeit eh keinen zur Vorsicht und sie hat ja bereits jetzt schon wieder 10 Pillen genommen. Wäre also wieder möglich.

Aber das war auch nicht die Frage :zwinker:
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Sie hat ihren Schutz verloren gehabt, da sie die letzte Pille ja quasi ausgelassen hat und dafür zu spät angefangen hat. Die Pause war 8 Tage lang, wenn ich das richtig verstanden habe, und damit der Schutz weg.

Aber da die 7 Tage ja schon überschritten sind, ist das ja kein Problem mehr :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Und was war dann die Frage? :grin:

Ob durch ein bisschen Penis an der Mumu eine Schwangerschaft entstehen kann?
Ich würde sagen nein.
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
Sie hat ihren Schutz verloren gehabt, da sie die letzte Pille ja quasi ausgelassen hat und dafür zu spät angefangen hat. Die Pause war 8 Tage lang, wenn ich das richtig verstanden habe, und damit der Schutz weg.

Aber da die 7 Tage ja schon überschritten sind, ist das ja kein Problem mehr :smile:

Nein wieso? sie hat am dienstag den 21.04. ihre letzte pille genommen und an dem dienstag drauf wieder angefangen. wieso sind das 8 tage pause?

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft eigentlich generell nur durch lusttropfen? jetzt mal den pillenschutz außen vor gelassen.
Und setzt ein AB den schutz schlagartig außer kraft? oder KANN es nur sein das er vermindert wird oder ganz wegfällt? Ich mein pille und AB gleichzeitig haben sich jetzt höchstens an 2 tagen überschnitten. ist das so dramatisch wenn man sonst alles richtig gemacht hat?
 
T

Benutzer

Gast
Nein wieso? sie hat am dienstag den 21.04. ihre letzte pille genommen und an dem dienstag drauf wieder angefangen. wieso sind das 8 tage pause?
weil Pillen, die zusammen mit Antibiotika genommen werden, wie ein Pausentag zählen. Also hat sie einen Tag früher mit der Pause begonnen, aber normal wieder angefangen, die Pille zu nehmen, was 8 Tage ohne Hormone ergibt. Also Schutzverlust, bis sie NACH dem letzten Antibiotikums-Tag wieder 7 Pillen eingenommen hat.
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
weil Pillen, die zusammen mit Antibiotika genommen werden, wie ein Pausentag zählen. Also hat sie einen Tag früher mit der Pause begonnen, aber normal wieder angefangen, die Pille zu nehmen, was 8 Tage ohne Hormone ergibt. Also Schutzverlust, bis sie NACH dem letzten Antibiotikums-Tag wieder 7 Pillen eingenommen hat.

das muss aber doch auch jetzt nicht zwangsläufig schutz sofort komplett weg bedeuten oder?
 
T

Benutzer

Gast
Und setzt ein AB den schutz schlagartig außer kraft? oder KANN es nur sein das er vermindert wird oder ganz wegfällt? Ich mein pille und AB gleichzeitig haben sich jetzt höchstens an 2 tagen überschnitten. ist das so dramatisch wenn man sonst alles richtig gemacht hat?
Das betreffende Antibiotikum vermindert im Darm die Aufnahme der Wirkstoffe der Pille. Dadurch kommen nicht mehr genug Hormone ins Blut. Das heißt, ab dem ersten Tag AB fällt der Hormonspiegel gegenüber normaler Einnahme ab. Je nachdem, in welcher Einnahmewoche die Frau ist, KANN das zu einem Eisprung führen.
In der regulären Pillenpause passiert das gleiche. Nach drei Wochen Hormonspiegel Aufbauen wird 7 Tage ausgesetzt. Das ist aber so angelegt, dass der Spiegel nicht unter einen kritischen Punkt fällt. Durch die "verlängerte" Pause, weil an Tagen mit Antibiotikum nicht die volle Hormondosis ankommt, fällt der Hormonspiegel noch weiter. Das KANN dann zu einem Eisprung führen. Und dann ist der Schutz natürlich weg, denn ein gesprungenes Ei wird von Weitereinnahme der Pille nicht beeinträchtigt und kann die nächsten Tage lang befruchtet werden.

Und was meinst du mit "Sonst alles richtig gemacht"?
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
heißt das sie hätte mit der pille jetzt einen tag früher beginnen müssen oder wie? das hat ihr aber niemand gesagt.
wie kritisch ist denn ein möglicher lusttropfen AUF ihrer mumu nun?
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Bist du wirklich 32? Das soll nicht beleidigend rüberkommen.

Muss nicht, nein. Aber WomanInTheMirror WomanInTheMirror und @TooComplicated haben da schon recht. Es geht dabei ja auch nur darum, auf Nummer sicher zu gehen, aber dazu müsst ihr 7 Pillen abwarten oder zusätzlich mit Kondom verhüten.
EDIT: Um ganz sicher zu sein, dass der Schutz nicht verloren geht wäre das richtig gewesen, ja. Aber jetzt ist es eh zu spät und deshalb kommt es darauf an, ob ihr noch 7 Tage verhütet habt oder ob ihr gleich wieder Sex hattet.
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Bist du wirklich 32? Das soll nicht beleidigend rüberkommen.

Muss nicht, nein. Aber WomanInTheMirror WomanInTheMirror und @TooComplicated haben da schon recht. Es geht dabei ja auch nur darum, auf Nummer sicher zu gehen, aber dazu müsst ihr 7 Pillen abwarten oder zusätzlich mit Kondom verhüten.

Sie hat schon längst wieder 10 Pillen korrekt in Folge genommen und Sex hatten wir doch gar keinen. Weder vorher noch bislang. Mir ist die lust jetzt grade eh vergangen wenn eine Schwangerschaft nun möglich war durch das nackt kuscheln.
Wann ist ein schwangerschaftstest möglich?
 
T

Benutzer

Gast
heißt das sie hätte mit der pille jetzt einen tag früher beginnen müssen oder wie? das hat ihr aber niemand gesagt.
wie kritisch ist denn ein möglicher lusttropfen AUF ihrer mumu nun?
Wäre sie mit der Einnahme des Antibiotikums früher fertig gewesen als die Pillenpause ging, dann ja. Einen Tag früher anzufangen hätte dazu geführt, dass der Schutz nie weg war. Aber, nachdem sie ja bis mindestens den siebten Tag der Pause oder dem ersten Einnahmetag das Antibiotikum einnehmen musste, wäre es immer auf das gleiche rausgelaufen, weil dann ja die ersten zwei Pillen genauso wenig gewirkt hätten. Sie hätte immer mindestens 8 Tage ohne Hormone gehabt. Deshalb gilt die 7 Tage Regel.
[DOUBLEPOST=1431001878,1431001813][/DOUBLEPOST]
Sie hat schon längst wieder 10 Pillen korrekt in Folge genommen und Sex hatten wir doch gar keinen.
Wann ist ein schwangerschaftstest möglich?
Die Frage ist aber, wie viele Pillen hatte sie eingenommen bei dem Zwischenfall, über den du dir Sorgen machst?

Einen Schwangerschaftstest kann sie zuverlässig 19 Tage nach dem Vorfall machen.
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
[QUOTE="TooComplicated, post: 12312100, member: 144277"
Die Frage ist aber, wie viele Pillen hatte sie eingenommen bei dem Zwischenfall, über den du dir Sorgen machst?

Einen Schwangerschaftstest kann sie zuverlässig 19 Tage nach dem Vorfall machen.[/QUOTE]

Ich weiß nicht mehr genau. Der "zwischenfall" war glaub ich freitag oder samstag. Das heißt 5 oder 6 pillen hatte sie vorher wieder genommen gehabt.

Ach man ich mach mich jetzt total verrückt. wir sind grade mal 2 monate zusammen und das wäre eine totale katastrophe sollte sie jetzt schwanger sein :frown:

Wie wahrscheinlich ist denn nun eine Schwangerschaft durch lusttropfen?
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
naja, die sache ist, dass selbst wenn was passiert sein sollte (was ich für eher unwahrscheinlich, aber nicht absolut unmöglich halte), es jetzt zu spät ist noch irgendwas dran zu machen.
ich frag mich warum man immer erst tage nach so einem vorfall darauf kommt mal nachzufragen. hätte man da früher drüber nachgedacht, hätte sie die pille danach nehmen können.
euch wird jetzt eh nix übrig bleiben als nen sst zu machen.
 
T

Benutzer

Gast
Ich weiß nicht mehr genau. Der "zwischenfall" war glaub ich freitag oder samstag. Das heißt 5 oder 6 pillen hatte sie vorher wieder genommen gehabt.

Ach man ich mach mich jetzt total verrückt. wir sind grade mal 2 monate zusammen und das wäre eine totale katastrophe sollte sie jetzt schwanger sein :frown:
Dann war sie zu dem Zeitpunkt nicht geschützt. Heißt natürlich noch nicht automatisch Schwangerschaft, niemand kann sagen, ob Spermien in deinen Lusttropfen waren oder nicht, und erst Recht nicht, ob die's überhaupt reingeschafft haben.
Aber was mich wundert? Wieso kommt die Frage erst nach fast ner Woche? Wenn es so eine Katastrophe wäre, dann ist man doch besser auf der Hut. Und die Tage danach wäre für Paranoide immer noch die Pille Danach ne Möglichkeit gewesen. Das habt ihr jetzt auch verpasst. Da bleibt nur, noch 13 Tage warten und testen. Und danach mehr damit beschäftigen, wie die Pille wirkt und nicht nur "nur zwei Tage parallel genommen, das kann doch nicht so viel ausmachen".
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
Ich hatte mir erst ein paar tage später gedanken darüber gemacht ob das nicht gefährlich gewesen ist das sie nackt in der reiterstellung auf mir saß. Nur waren wir da beide sehr erregt und dann setzte sie sich einfach auf mich drauf. da macht man sich währenddessen wohl wenig gedanken. hatte sie dann die tage halt mal gefragt was es denn eigentlich für ein antibiotikum war und wollte mal die packungsbeilage lesen. sie tat das nämlich nicht und hatte die packung auch bereits entsorgt. Wann genau sie mit dem ab aufhörte hatte sie sich ja auch nicht gemerkt. und jetzt sitz ich hier und mache mir immer mehr und mehr sorgen.
Hier wird man auch mehr beunruhigt als beruhigt. also sind lusttropfen tatsächlich so gefährlich?
Im internet findet man meist nur widersprüchliches.
der grundtenor ist allerdings meist das nur spermien enthalten sind wenn kurz vorher bereits ein samenerguss stattgefunden hat und generell eine schwangerschaft durch lusttropfen allein recht unwahrscheinlich sei.
mein penis war ja nicht mal in ihr. darauf hatten wir dann schon geachtet. nur bedenkt man im eifer des gefechts nicht immer peinlich genau jedes detail und schutzmasken vorm kuscheln haben wir über unsere geschlechtsteile jetzt auch nicht gezogen. das wir keinen sex haben konnten zu dem zeitpunkt war uns beiden ja absolut klar.
 
T

Benutzer

Gast
dann würd ich mich mal fragen, was für eine unverantwortunsbewusste Freundin du hast :what: Packungsbeilage nichtmal lesen, gleich wegschmeißen..... Legt die Vermutung nahe, dass sie das mit der Pille genauso gemacht hat und gar nicht weiß, bei was sie wie reagieren muss. Da würd ich mich ehrlich gesagt nicht auf die Verhütung mit der Pille verlassen..... :cautious::cautious:
 

Benutzer153142  (38)

Benutzer gesperrt
dann würd ich mich mal fragen, was für eine unverantwortunsbewusste Freundin du hast :what: Packungsbeilage nichtmal lesen, gleich wegschmeißen..... Legt die Vermutung nahe, dass sie das mit der Pille genauso gemacht hat und gar nicht weiß, bei was sie wie reagieren muss. Da würd ich mich ehrlich gesagt nicht auf die Verhütung mit der Pille verlassen..... :cautious::cautious:

das mit dem ab war vielleicht unüberlegt von ihr aber mit der pille ist sie schon gewissenhaft die sie auch immer regelmäßig korrekt einnimmt und das schon seit vielen jahren. sie hat sich sogar extra bei ihrer frauenärtzin informiert nach wievielen pillen der schutz bei einem ab wieder da ist.
ich frage jetzt glaube ich mittlerweile zum dritten oder vierten mal wie wahrscheinlich denn nun eine schwangerschaft durch lusttropfen auf ihrer mumu ist.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Hier will dich niemand beunruhigen, sondern lediglich für das Thema sensibilisieren. Für ein nächstes Mal weisst du bescheid: ABs können die Pillenwirkung beeinträchtigen und da sollte man dann (vor allem wenn niemand schwanger werden soll) doppelt so gut aufpassen. Eigentlich muss ich @TooComplicated ganz recht geben: Deine Freundin geht sehr achtlos mit ihrer Verhütung um. Setzt euch am besten mal zusammen und diskutiert das aus. Denn wenn ihr nicht noch anderweitig verhütet musst ja auch du dich darauf verlassen können, dass da alles klappt.
Dass bei dem "Vorfall" etwas passiert ist ist schon sehr unwahrscheinlich. Trotzdem würde ich auch zu einem Schwangerschaftstest nach 19 Tagen raten, also so ca. Freitag in zwei Wochen, da zeigt der sicher an.
[DOUBLEPOST=1431004375,1431004164][/DOUBLEPOST]Niemand hier kann dir eine Prozentzahl angeben. Ohne vorhergehenden Samenerguss und ohne Eindringen: sehr gering. Aber wie dir die vielen Horrorstories aus dem Internet schon gezeigt werden haben: nicht unmöglich.
Ich vermute, dass ihr (vor allem du) mit einem Schrecken davon gekommen sein werdet, aber zur Sicherheit bleibt nur ein Schwangerschaftstest nach 19 Tagen. Eine Abbruchblutung sagt nämlich auch nichts über Schwanger oder nicht aus. Nur so als Info.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren