Schwangere Freundin geschlagen

Benutzer167602  (40)

Ist noch neu hier
Ich habe mich gerade hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß. Entschuldigt meine Schreibfehler ich bin fix und fertig.
Ich bin seit fast 3 Jahren mit meiner Freundin ( Verlobten) zusammen. Sie ist meine absolute Traumfrau. Sie hat mir immer sehr geholfen. ( schiefe Bahn, Drogen, Obdachlosigkeit. Sie hat wie eine löwin gekämpft und mich wieder auf den graden weg gebracht ohne sie wäre ich sicherlich untergegangen und ich bin ihr sehr dankbar.
Gestern wollte sie mit mir reden es schien wichtig zu sein aber ich war den ganzen Tag so genervt und total müde und wollte nur schlafen... das hat ihr nicht gepasst sie meinte das sie es scheiße findet da es ihr wirklich wichtig sei und es würde und beide betreffen. Ich Idiot war noch mehr genervt und irgendwie hat sich das alles hochgeschaukelt ein Wort kam nach dem anderen und dann ist es passiert ich habe ihr eine heftige Ohrfeigen gegeben.... Ich kann es selbst nicht glauben und bin so geschockt darüber. Ich habe noch nie eine Frau geschlagen und habe immer jeden Typ verachtet der sowas tut... zumal ich auch wusste das ihr ex sie öfter geschlagen hat und da auch sexuelle Gewalt mit ihm Spiel war... es hat damals Monate gedauert bis sie mir einigermaßen vertraut hat... nach der Ohrfeige hatte sie panische Angst von mir den Blick von ihr werde ich nie vergessen... ihr ganzer Körper hat sich verkrampft und sie war am zittern ich glaube die Ohrfeige hat das was mit ihren ex war alles wieder hochgeholt.. sie ist panisch aus der Wohnung gerannt. Seit dem habe ich nichts mehr von ihr gehört. Sie hatte ihre Handtasche hier vergessen und in der Tasche war ein Mutterpass ich dachte mich trifft der Schlag sie ist im 4 Monat schwanger.... absolutes wunschkind... das war es wahrscheinlich was sie mir sagen wollte weil der Pass auch an diesen Tag ausgestellt wurde. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich weiß nicht was ich tun soll ich hasse mich so sehr
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Lass ihr erst mal Zeit. Ich denke, es bringt nichts das jetzt so frisch zu klären bzw. es zu versuchen. Sie braucht erst mal Abstand.

Was schlussendlich noch zu retten ist bzw. ob überhaupt, ich weiß es ehrlich nicht :hmm:
Ich glaube dir, dass es dir ehrlich leid tut, aber ich persönlich würde (egal ob schwanger oder nicht) im Leben nicht zu einem Mann zurück kehren, der mich körperlich so angeht. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ich kann eure Beziehung mit den paar Infos nicht analysieren, kenne eure Vorgeschichte nicht, aber grade bei deiner Freundin scheint es ja eine zu geben und der Flashback jetzt dürfte da sehr gravierend sein. Also sie wird wohl umso weniger zu dir zurück kehren bzw. dir noch eine Chance geben.

In jedem Fall braucht deine Partnerin erst mal Zeit und die solltest du ihr auch geben. Aber rechne durchaus auch damit, dass es keine gemeinsame Zukunft mehr für euch geben wird, denn es gibt Dinge, die unverzeihlich sind, egal wie leid sie einem hinterher tun.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sorry, aber das hast du ordentlich verbockt. Wenn sie einigermaßen clever ist, geht sie ins Krankenhaus und zur Polizei und zeigt dich an. Wenn sie das nciht macht, hast du vielleicht, aber auch nur ganz vielleicht die Chance, um Entschuldigung zu bitten. Denn nein, es rutscht einem nciht die Hand aus. Nie.
Und wenn du da auch nur den Hauch einer Chance kriegen willst, dass das mit euch nochmal klappt, dann begibst du dich in eine Therapie. Und das sag ich jetzt nicht nur wegen der Ohrfeige, sondern insbesondere in Hinblick auf eine mögliche Zeit mit Baby. Wenn du nämlich jetzt total müde und genervt bist und nur schlafen willst und dann so dermaßen aggressiv reagierst, dann solltest du mal diverse Jungeltern fragen, wie es ihnen geht, wenn sie Arbeiten müssen und gleichzeitig da ein kleines Wesen die ganze Nacht durchheult und weint und man auf keine 4 Stunden Schlaf in der Nacht kommt. Und das teilweise Monatelang. Da brauchst Du für Dich dann Strategien, wie du damit ruhig und gelassen umgehen kannst und eben nicht aggressiv wirst. Und offensichtlich hast du sowas momentan nicht.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Beende deinen Selbsthass und dein Selbstmitleid. Mach dir lieber Gedanken, wo sie jetzt ist und wie es ihr wohl geht und was sie jetzt braucht.

Denk darüber, warum du das getan hast, wie dir das passieren konnte, und warum du in ihre Tasche gesehen hast, als sie fort war. Nur für dich selbst, damit du da ansetzen kannst um dein Verhalten zu ändern und deine Emotionen kontrollieren lernen kannst. Vielleicht hilft es dir auch, da mal mit einem Psychologen drüber zu reden.

Entschuldige dich aufrichtig und bitte sie um Vergebung. Rechtfertige dich nicht, denn es ist nicht zu rechtfertigen.

Erwarte nichts. Lern daraus.
 

Benutzer167601  (26)

Benutzer gesperrt
Tja, mit der Vergangenheit ein fataler Vertrauensbruch. Da kannst du nur Hoffen. Ich würd mich melden und entschuldigen, aber nicht klammern und nerven
 

Benutzer167547 

Öfters im Forum
Ich kann gerade nur mit dem Kopf schütteln. :kopfwand::schuettel: Du hast selber Schuld, dass es zu dieser Situation gekommen ist und solltest dich ernsthaft schämen. Wenn deine Verlobte ist heute zur Polizei gegangen um dich anzuzeigen, oder sie ist bei einer Freundin untergekommen. Momentan kannst du rein gar nichts machen außer erst einmal Freiraum zu schaffen und dich bei einer Beratungsstelle zu melden, die dich zum Therapeuten überweist. Die Vertrauensbasis ist definitiv zerstört worden und wenn du Glück hast, wird sie dich aus Liebe nicht anzeigen.
 

Benutzer161394  (25)

Benutzer gesperrt
Ich kenn dich nicht persönlich und weiss nicht, was du schon durchgemacht hast.

Ich möchte das jetzt nicht relativieren, dass war scheisse.

Aber ich finde, dass Menschen die einiges durchgemacht haben und ihre Taten bereuen bis zu einem gewissen Punkt eine zweite Chance verdient haben!

Was gut und richtig ist: du hast erkannt, das es falsch war und genug Eier dir Hilfe zu holen und es nicht runter zu reden.

Gewalt ist immer falsch und kann niemals eine Problemlösung sein, sie schafft nur neue.

Du kannst im Grunde nicht mehr tun als abzuwarten, dass war für euch beide ein Schock und sie muss jetzt vor allem nochmal schauen ob sie noch mit dir ein Kind kriegen möchte.

Außer dem Abwarten könnte ich mir noch vorstellen, dass es ganz gut wäre, wenn du zumindest bei ein zwei Freundinnen nachfragst ob die wissen, wo sie ist und du signalisierst, dass du weisst, dass du dich dämlich benommen hast.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Aber ich finde, dass Menschen die einiges durchgemacht haben und ihre Taten bereuen bis zu einem gewissen Punkt eine zweite Chance verdient haben!

Das ist einzig und allein IHRE Entscheidung. Da hat sonst niemand anderes was zu finden. Ihm steht die zweite Chance weder zu noch kann er sie einfordern. Und er sollte sich gar nicht erst mit dem Gedanken anfreunden, dass sie ihm zusteht.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Au weia. Nicht nur das Schlagen generell, nein, auch noch ausgerechnet in der Situation, wo sie dir sagen wollte, dass ihr ein Kind bekommt. Es gibt wohl keinen wichtigeren Moment im Leben von zwei Leuten.
Hoffentlich kriegst du die Kurve noch, in dem du irgendeine Art von Therapie/Seminar/wasauchimmer machst.
Was sie dann noch macht, kannst du momentan nicht beeinflussen, dafür ist das noch zu frisch. Gerade auch, wenn sie da schon Vergangenheit hat...
Es würde mich nicht wundern, wenn sie sich komplett zurückzieht, auch, wenn ich das für euch nicht hoffe.
 

Benutzer161394  (25)

Benutzer gesperrt
Das ist einzig und allein IHRE Entscheidung. Da hat sonst niemand anderes was zu finden. Ihm steht die zweite Chance weder zu noch kann er sie einfordern. Und er sollte sich gar nicht erst mit dem Gedanken anfreunden, dass sie ihm zusteht.

Das sehe ich auch so, aber ich denke das dies durch die Einleitung: ICH FINDE eigentlich klar erkennbar sein sollte...:whistle:

und sie muss jetzt vor allem nochmal schauen ob sie noch mit dir ein Kind kriegen möchte.

Da steht nochmal, dass es ja wohl ihre Entscheidung ist :smile:
 

Benutzer167602  (40)

Ist noch neu hier
Ich danke allen die bisher geantwortet haben. Ich habe in Ihre Tasche geguckt um zu schauen ob sie wenigstens ihr Handy mit hat. Ich wollte ihr nicht hinterher schnüffeln oder sowas. Ich habe schon überall gefragt... Familie und Freunde nirgends ist sie. Keine hat was von ihr gehört. Ich weiß nicht was da an mich gefahren ist. Ich dachte immer ich habe mich unter Kontrolle aber naja... mit heftiger Ohrfeigen meine ich das es so heftig war das sie nasen bluten hatte. Ich mache mir gerade wirklich große Sorgen um sie. Ich hoffe sie verzeiht mir... Ich habe noch nie eine Frau so sehr geliebt wie sie
 

Benutzer167547 

Öfters im Forum
mit heftiger Ohrfeigen meine ich das es so heftig war das sie nasen bluten hatte.
Wenn ich mich nicht täusche ist das leichte Körperverletzung und das kann schon zur Anzeige gebracht werden. Warte jetzt erst einmal ein paar Tage ab. Vielleicht befindet sie sich auch in einem Frauenhaus und muss das Ereignis erst einmal verarbeiten.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Puh, ich hoffe sie ist in der Klinik und lässt es dokumentieren, um es gescheit zur Anzeige zu bringen. Das Jugendamt wird sich sicherlich auch dafür interessieren.

Im Hinblick darauf, was einen ein Kind an Nerven und Schlaf kosten kann, ist es "gut" zu wissen, woran man ist.

Dass sie sich ggfs. gerade von Freunden/Familie verleugnen lässt, würde mich nicht wundern.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Pack deine Tasche, verlasse die Wohnung, suche dir ein Zimmer o.ä. und verkünde das über alle Kanäle (Freunde, Familie). Lasse deinen Schlüssel im Briefkasten zurück oder bitte ihren Vater das Schloss zu wechseln: so kann sie sich in ihrer Wohnung wieder sicher fühlen. Putze vorher, räume deinen Krempel weg und dann gib ihr Zeit. Nimmt sie das Angebot der eigenen Wohnung nicht an, kannst du in einigen Tagen zurück kehren.

Die Chancen stehen goch, dass Freunde/Familie für sie lügen. Würde ich in so einer Situation auch.

Taucht sie nach einigen Stunden nicht auf, melde es der Polizei. Vlt steht sie wirklich unter Schock und irrt durch die Gegend.
[doublepost=1509218410,1509218287][/doublepost]Vlt wäre eine Selbstanzeige ein sinnvoller Schritt. Aber das solltest du mit einem Anwalt klären.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich denke, es ist auch an der Zeit, dass du für dich professionelle Hilfe/Unterstützung holst.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Zunächst finde ich dieses Selbstmitleid unerträglich und völlig unangebracht.Ich finde die lauwarm hinterhergeschobene Motivation noch schlimmer, weil dann eigentlich jeder doch recht häufig einfach mal draufschlagen darf.
Der Vertrauensbruch ist weitaus schlimmer als die strafrechtliche Konsequenz der Tat. Ich würde mich beschämt zurückziehen und mich nie wieder blicken lassen.
Schläge verstören Vertrauen und wie soll sie dir ein Kind anvertrauen können, was vielleicht weint, oder in die Windeln macht....
Ich hoffe sehr, dass hier eine rechtzeitige Beweissicherung bei einen Arzt oder noch besser in einer Gerichtsmedizin bzw. Gewaltschutzambulanz erfolgt ist, sodass deine Freundin nach der Verarbeitung des ersten Schocks noch die Möglichkeit der Anzeige hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren