Schwanger werden, Tipps?

Benutzer177827  (38)

Ist noch neu hier
Hallo Community!

Hatte schon mal geschrieben dass ich nicht schaffe während dem Sex zu Ejakuluieren. Egal in welcher Stellung.

War beim Doc und da ist alles okay, er hat mir nur eine Pille verschrieben, damit der Penis besser durchblutet wird. Soll eine halbe Pille eine Stunde vor dem Sex nehmen.

Der Sex klappt dadurch auch was besser, aber kein Höhepunkt. Erst wenn ich mich außerhalb von Ihr anfasse.

Da Sie schwanger werden will, wollte ich mal fragen ob es Sinn macht, mir im Kondom einen runter zu holen, denn da komme ich immer bei der Selbstbefriedigung und dann einfach das Kondom in Ihre Scheide ausleeren? Ist das Hilfreich? Sie hat am Sonntag Ihren Eisprung.

Wie gesagt beim Sex bin ich erst 3x gekommen und auch nur mit Zuhilfenahme der Hand und das war sehr anstrengend...

Auch wenn ich mir einen runterhole und kurz bevor ich komme mich auf Sie lege, passiert nichts. Dann wird er schnell schlaff und es kommt nicht zum Erguss.

Noch irgend eine Idee, außer der mit dem Gummi? Ich merke zwar das ich am Penis beim Sex feucht werde, aber ob der Lusttropfen alleine zielführend ist? Klar ein Spermium reicht aus aber im richtigen Ejakulat ist ja einiges mehr drin.

Wir fangen aber auch erst seit 2 Monaten an ohne Pille zu schlafen...

Thx
 

Benutzer176954  (26)

Öfters im Forum
Da Sie schwanger werden will, wollte ich mal fragen ob es Sinn macht, mir im Kondom einen runter zu holen, denn da komme ich immer bei der Selbstbefriedigung und dann einfach das Kondom in Ihre Scheide ausleeren? Ist das Hilfreich? Sie hat am Sonntag Ihren Eisprung.

Ohne Erfahrungswerte zu haben glaube ich, dass dafür schon Weihnachten und Ostern zusammenfallen müssen, damit es auf diese Art klappt.
Es hat biologisch ja schon seinen Sinn, dass zur Fortpflanzung der Penis in ihr ist und das Sperma beim Orgasmus regelrecht herausgeschossen wird, um ans Ziel zu gelangen.

Die von dir vorgeschlagene Methode klappt wahrscheinlich nur in solchen Fällen, in denen man gar kein Kind will.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Wollt IHR denn ein Kind? Du schreibst nämlich „Sie will schwanger werden“ und irgendwie könnte genau dies das Problem sein.
 

Benutzer170378 

Sorgt für Gesprächsstoff
Lass es für ein paar Wochen sein mit der Selbsbefriedigung. Druck aufbauen ist hier das Stichwort :zwinker:
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Vielleicht wäre dann die Bechermethode etwas für euch?

Bechermethode – Wikipedia

Laut einem Podcast, den ich gehört habe (also keine ärztliche Meinung!) soll es auch ohne Spritze klappen, wenn man eine Menstruationstasse dafür verwendet. Falls deine Freundin sowieso eine besitzt, ist das womöglich eine Option.

Oder hast du nach den Point-of-no-Return noch ein paar Sekunden Zeit, um ihn einzuführen und in sie zu ejakulieren?
 

Benutzer177827  (38)

Ist noch neu hier
Also danke für die Hinweise. Wir wollen ein Baby. Habe das nur sp geschrieben weil ich als Mann ja nicht schwanger werden kann. Lol.

Wie gesagt schaffe ich es nicht in Ihr zu ejakulieren. War ja deshalb beim Arzt. Mit mir ist alles okay, Testosteron und auch eine Spermaprobe habe ich abgegeben.

Hab wie geschrieben nur ein mittel bekommen damit er besser steif wird. Durch unsere Diabetes Typ 2. Kein viagra. Der Sex klappt besser aber egal wie ich es anstelle bekommt mein Penis nur genug Reibung wenn ich sitze und es mir mit meiner Linken Hand mache, meine Frau habe ich im Rechten Arm. Da kommt es mir immer nach ca. 3 Minuten.

Beim Sex die Hand zu benutzen ist irgendwie anstrengend. Hab das mal 30 Minuten gemacht, nichts passiert. Dann hingesetzt, und angefasst und 3 Minuten später gekommen.

Missionar, Hund, Löffeln alles ausprobiert. Deshalb die Frage nach der Methode Kondom.

Übrigens ich bin 38 Jahre alt und Sie 35.
[doublepost=1591621936,1591621744][/doublepost]
Laut einem Podcast, den ich gehört habe (also keine ärztliche Meinung!) soll es auch ohne Spritze klappen, wenn man eine Menstruationstasse dafür verwendet. Falls deine Freundin sowieso eine besitzt, ist das womöglich eine Option.

Oder hast du nach den Point-of-no-Return noch ein paar Sekunden Zeit, um ihn einzuführen und in sie zu ejakulieren?
Point of no Return ist irgendwie schwierig. Ich denke es wäre soweit führe Ihn ein, aber anscheinend doch zu früh. Anfassen bringt da irgendwie nichts. Nur einmal habe ich es fast geschafft, bin soweit, drehe mich zu Ihr und dann kommt es schon bevor ich Ihn einführen konnte...
 

Benutzer171020 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube es könnte nicht schnell klappen bei euch aufgrund der Vorgeschichte und auch des Alters. Vielleicht solltet ihr mal eine künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen und eure Problematik in einem Kinderwunschzentrum äußern. Da könntet ihr auch konkrete Hilfe erfragen.
 

Benutzer176818 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hatte schon mal geschrieben dass ich nicht schaffe während dem Sex zu Ejakuluieren. Egal in welcher Stellung.

Hmm, stefanh12, ja, hast Du. Drei Threads hast Du nun schon zu diesem Thema gestartet. Ich habe mir gerade eben auch noch einmal die beiden anderen durchgelesen. Dabei ist mir etwas aufgefallen: Einen aus meiner Sicht sehr wichtigen Aspekt hast Du bis jetzt nur äußerst knapp beschrieben. Die Art und Weise, wie Du masturbierst. Dabei bist Du schon mehrmals darauf angesprochen worden.

Ich zitiere Dich mal aus dem zeitlich ersten Thread:
Bis zu meinem 34 Lebensjahr habe ich oft 1-2x pro Tag ornaniert, aber erst seit ich 18 Jahre alt war, also sehr spät. Ich wichse nicht hart, aber schon mit etwas druck. Da komme ich heute noch nach spätestens 4 Minuten.

Überschlagen sind das 6.000 bis 8.000 Orgasmen, die Du auf diese Weise erzielt hast. Wenn Du, um es mal so auszudrücken, dabei schnell und effizient vorgehst, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du Dir ein festes Handlungsmuster und eine stetig ansteigende Erregungskurve angewöhnt hast. Vermutlich könntest Du jetzt, ganz ohne weiteres Überlegen, Deinen bevorzugten Griff, Geschwindigkeit und Andruck und viele weitere Details sehr gut vorführen.

Wenn Du das liest, welche Frage beschäftigt Dich mehr? Geht das auch anders? Oder: Was hat das mit meinem Problem zu tun, beim partnerschaftlichen Sex nicht zum Höhepunkt zu kommen?
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube es könnte nicht schnell klappen bei euch aufgrund der Vorgeschichte und auch des Alters. Vielleicht solltet ihr mal eine künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen und eure Problematik in einem Kinderwunschzentrum äußern. Da könntet ihr auch konkrete Hilfe erfragen.
Das hier ist übrigens ein sehr wichtiger Punkt. Hat deine Partnerin zum Beispiel soetwas wie PCOS? Das geht bei Frauen recht oft mit einer Insulinresistenz einher und kann die Entstehung einer Schwangerschaft sehr erschweren. Eventuell wäre es auch gut, die Schilddrüse zu checken, falls das noch nicht passiert ist.
Ein Kondom und das Drüberkippen danach halte ich für relativ ungeeignet, wahrscheinlich hättet ihr mit Becher und Spritze etwas höhere Chancen. Was spricht denn dagegen, eine Kinderwunschklinik aufzusuchen? Gerade wenn Komplikationen vorhanden sind, bekommt man dort viel gebündelte Kompetenz in dem Bereich, den ihr benötigt.
 

Benutzer164344 

Öfters im Forum
st es sehr wahrscheinlich, dass Du Dir ein festes Handlungsmuster und eine stetig ansteigende Erregungskurve angewöhnt hast.
Ich finde den Ansatz von Menas295 gut. Grundsätzlich bist Du ja in der Lage zu ejakulieren. Wenn es unter den normalen Bedingungen beim GV nicht klappt, dann könnte es vielleicht unter anderen Bedingen beim GV klappen: Wenn ihr das nächste Mal miteinander schlaft, dann probiert mal, was passiert, wenn sie Dir zusätzlich die Prostata massiert - sprich mit einem Finger oder einem Vibrator in den Anus eindringt und die Prostata stimuliert. Unter diesen Umständen kann ich mich nicht mehr lange beherrschen und erlebe einen sehr intensiven Orgasmus. Mir reicht übrigend bei der SB die alleinige Stimulation der Prostata aus um binnen einer Minute zu kommen. Ich muss meine Rute dafür nicht einmal berühren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren