Schwanger von ONS

Benutzer112010  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich stecke momentan in einem großen Problem. Ich möchte euch das Passierte etwas schildern.

Vor 4 Monaten hatte ich eine ONS. Den Mann habe ich einer Disco kennengelernt. Alles war schön nur ich war sehr leichtsinnig. Zwar habe ich die Pille genommen, aber es gabt paar 'vergessene' Pillen dabei.
Tja wir habe es ohne gemacht. Nun bin ich schwanger. Für mich stellt sich nicht die Frage, ob ich Kind haben möchte oder nicht. Ich habe bereits entschieden, ich möchte es haben.

Mein Problem ist wie komme ich an Finanzielle Unterstützung vom Vater.
Vom Vater kenne ich nur die Handy Nr. Auf Anrufe regiert er nicht mehr bzw. geht er garnicht ans Handy.

Was kann ich machen, bzw. könnte mir jemand helfen?

LG
Miriam
 

Benutzer32811  (34)

...!
Kennst du seinen vollen Namen?

Du kannst zum für deinen Wohnort zuständige Jugendamt gehen und da alles angeben was du von ihm weisst.
Die werden dann versuchen seine Adresse zu ermitteln und ihn auffordern sich zu äussern.
Bestreitet ers kann ein Test gerichtlich angeordnet werden nehm ich an.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Problem ist wie komme ich an Finanzielle Unterstützung vom Vater.

Frage: Reicht dir das, bzw. ist das alles was du von ihm erwartest/erwarten kannst?

Ich vermute mal, du hast ihm seine Vaterschaft per sms bereits mitgeteilt und er will das ganze anscheindend "aussitzen"? Ich würde mal sagen für die Polizei ist es normalerweise keine große Sache anhand der Handynummer seine Identität festzustellen. Erste Anlaufstelle wäre wohl trotzdem das Jugendamt, die können dir das sicherlich auch alles erklären.
Wenn du Alleinerziehende Mutter wirst, lass dich da auch gleich über mögliche Hilfsangebote aufklären.

Off-Topic:

Du musst dir halt nach ca. einem halben Jahr ganz sicher sein, dass er das ist. Und falls er die Vaterschaft abstreitet usw. solltest du damit rechnen, dass er sich evtl. auch um Zahlungen drücken möchte und versucht entsprechend zu tricksen.
 

Benutzer92159 

Öfters im Forum
Wie gut, dass ich auf Kondome bestehe und notfalls eben verzichte, sollte keines zur Hand sein...

Ich hoffe du bist dir wenigstens sicher, dass der von dir erdachte auch wirklich als einziger in frage kommt...

Ansonsten kann ich dem entstehendem Kind nur wünschen, dass du in anderen Fragen sorgsamer handelst als bei ONS und Verhütung...
 

Benutzer110352 

Öfters im Forum
Jetzt weiß ich, woher der Stoff für die Talkshows am Nachmittag stammen...
Sorry!
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Was noch wichtig ist und noch gar nicht angesprochen wurde: Lass dich unbedingt auf Krankheiten testen!
Hilft jetzt ja nix mehr, dir zu erzählen, wie man nur einen ONS ohne Verhütung haben kann.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was noch wichtig ist und noch gar nicht angesprochen wurde: Lass dich unbedingt auf Krankheiten testen!

WEnn die TS beim Gyn geschildert hat, wie das Kind entstanden ist, dann hat der sicherlich umgehend einen Chlamydientest gemacht.
Und ein HIV-test nach 3 Monaten versteht sich hoffentlich auch von selbst.

Es dürfte ja irgendwie möglich sein, den Kerl ausfindig zu machen bzw. mit ihm Kontakt aufzunehmen. Wie seid ihr denn auseinander gegangen nach dem SEx?
Wo hast du ihn aufgegabelt? Ist er da öfter? Kennst du irgendwie Kumpels von ihm?
Sieh zu, dass du ihn persönlich erwischt und dann sprich mit ihm.

Ein Vaterschaftstest nach der Geburt dürfte unumgänglich sein und da kann ich jeden Mann verstehen, der nicht einfach so eine Vaterschaft anerkennt. Wenn du mit dem Kerl ohne Gummi geschlafen hast, dann vielleicht auch noch mit Anderen. Er kennt dich ja nicht weiter.

Für die SS wünsch ich dir alles Gute und hoffe, dass du dich mit dem Vater nicht vor Gericht rumstreiten musst.
 

Benutzer100177 

Sorgt für Gesprächsstoff
es wird immer auf clamydien hiv usw getstet zumindest bei meiner fa die testet das immer und schreibt das ergebnis in den Mutterpass...
 

Benutzer91202 

Verbringt hier viel Zeit
Kennst du denn seinen Namen etc.? dann könntest du ja zum Jugendamt gehen..oder weisst du wo er wohnt etc.?

gibt es möglichkeiten ihn ausfindig zu machen ?

wenn du nichts von ihm weisst und nichts von ihn hast, wird es sehr schwierig. wenn du aber Daten hast und er definitiv sagt, dass er nicht zahlen wird, dann geh zum jugendamt :smile2:
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Dein Fehler und Deine Entscheidung und wenn er nicht bereit ist, für Deinen Fehler aufzukommen, kann ich das ehrlich gesagt verstehen.

totaler schwachsinn!!! erstmal ist eh eh lebensmüde ohne gummi bei nem ONS für beide, aber mal abgesehen davon würde ich mich nicht auf eine Frau verlassen die ich garnicht kenne und davon ausgehen dass sie verhütet... da können beide für sorgen... deine Aussage ist sowas von asozial, da kriege ich echt zustände!!!!

Klar war sie selber blöd, aber es ist nunmal so, trotzdem waren BEIDE dafür verantwortlich!!! Komm mal klar auf diese Welt junge!!!
 

Benutzer105123 

Öfters im Forum
Dein Fehler und Deine Entscheidung und wenn er nicht bereit ist, für Deinen Fehler aufzukommen, kann ich das ehrlich gesagt verstehen.

dass würd ich jetzt nicht sagen denn er war ja eben genauso zu blöd ein kondom zu verwenden und ich wette dass er auch nichtmal gefragt hatte ob sie die pille nimmt
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dein Fehler und Deine Entscheidung und wenn er nicht bereit ist, für Deinen Fehler aufzukommen, kann ich das ehrlich gesagt verstehen.

Ja kann schon sein, dass ihm das nicht passt. Ändert aber nichts am REchtsanspruch, den man als Mutter hat. Ob nun sie mit der Pille geschlampt hat oder er mit dem Kondom ist juristisch total egal. Als Vater/Erzeuger ist er unterhaltspflichtig!!
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ganz großes Damentennis hier.

Weißt Du wenigstens seinen vollen Namen?
Dann wird das Amt seinen Aufenthaltsort feststellen.

Wenn nicht, und wenn die Handynummer von einem Prepaid Handy ist, hast Du Pech gehabt.
 

Benutzer18741 

Meistens hier zu finden
totaler schwachsinn!!! erstmal ist eh eh lebensmüde ohne gummi bei nem ONS für beide, aber mal abgesehen davon würde ich mich nicht auf eine Frau verlassen die ich garnicht kenne und davon ausgehen dass sie verhütet... da können beide für sorgen... deine Aussage ist sowas von asozial, da kriege ich echt zustände!!!!

Klar war sie selber blöd, aber es ist nunmal so, trotzdem waren BEIDE dafür verantwortlich!!! Komm mal klar auf diese Welt junge!!!
Viele Ausrufezeichen erhöhen nicht die Aussagekraft.
Selbstverständlich ist es aus Gesundheitsgründen unverantwortlich von Beiden sich nciht mit einem Kondom zu schützen, aber die Verhütung wurde, so habe ich die TS jedenfalls verstanden durch die Pille abgedeckt.
Ein Kondom, das seit drei Jahren im Protemonnaie rumgetragen wird, ist in der Anwendung genauso fahrlässig, wie zu sagen "Ich nehme die Pille" und zu verschweigen, das man sie nimmt, wie man gerade lustig ist.
Denn "einige Tage" vergessen, ist schon ordentlich.
Da kann man nun wirklich nicht mehr von Verhütung sprechen.
Sie war aber die Einzige, die ihre Unachtsamkeit bei der Einnahme kennen konnte.
Ebenso wie es sich verhalten hätte, wenn er ein abgelaufenes Kondom verwendet hätte. und sie trägt damit in meinen Augen die Verantwortung.
Sie hat auch die Entscheidung getroffen das Kind zu behalten. Ich denke nicht, das er mitreden durfte, obwohl diese Entscheidung, die nur durch ihre Unachtsamkeit bei der Verhütung möglich wurde, ihn anscheinend ebenso betreffen soll.

Ich sehe darin keine asoziale Äusserung, eher im Gegenteil. Und "Junge" bei meinem Alter und Deinem Alter verstehe ich als Beleidigung.

Nur weil ich nicht die Mainstream-Meinung des Forums vertrete, muss ich mich nicht blöde ankeifen lassen.
Ist aber einer der Gründe meiner wenigen Posts in den letzten 7 Jahren Mitgliedschaft.
dass würd ich jetzt nicht sagen denn er war ja eben genauso zu blöd ein kondom zu verwenden und ich wette dass er auch nichtmal gefragt hatte ob sie die pille nimmt
Das ist eine Annahme, keine Ahnung.
Evtl. war es ihm auch egal udn er hatte von Anfang an eine anonym aktivierte Prepaid-Karte. Die TS hat hierzu zu wenig geschrieben, aber darum ging es ihr auch nicht.
Es ging ihr darum, wie sie an "finanzielle Unterstützung vom Vater" kommt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:00 -----------

Ja kann schon sein, dass ihm das nicht passt. Ändert aber nichts am REchtsanspruch, den man als Mutter hat. Ob nun sie mit der Pille geschlampt hat oder er mit dem Kondom ist juristisch total egal. Als Vater/Erzeuger ist er unterhaltspflichtig!!
Das muss ich deswegen noch nicht für richtig halten (siehe anderer Thread "Schwanger trotz Pille").
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Es ist doch vollkommend egal, dass sie wusste oder nicht dass sie die Pille vergessen hat... ich denke einfach nur, dass er aus eigenem interesse bei einer WILDFREMDEN auch dafür zu sorgen hat das nichts passiert... da kann man ihr jetzt nicht alleine die Schuld zuschieben!!!

Es gehören 2 zum Sex und beide sind auch dafür verantwortlich zu machen!
Nur weil die Frau anschließend das Baby austrägt nehmen immer noch viele Männer an, dass es nicht deren Problem sei, trotzdem hat der Mann es doch gezeugt, also ist er einfach genauso verantwortlich zu machen wie sie!

ps. doppelt etwas zu posten macht es genauso wenig aussagekräftiger wie viele Ausrufezeichen :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja sie hat mit der Verhütung geschlampt. Das ist unbestritten!
Aber er war superkorrekt oder was? Selbst wenn sie die Pille korrekt genommen hätte, wäre ein Kondom Pflicht gewesen, denn die beiden kannten sich nicht mal. Woher also wissen, wer krank und wer gesund ist?
Ein Kind wäre dann zwar nicht entstanden, aber fahrlässig wäre es trotzdem gewesen. Von beiden!!!

Zum Sex gehören zwei - ein Kind entsteht nur so. Und wer als Mann so dämlich ist und sich auf die Aussage einer wildfremden Frau verlässt, die sagt "Ich nehm die Pille", der muss sich nicht wundern, wenn er 1 Jahr später aufgefordert wird, Unterhalt zu zahlen. Wenn er überhaupt gefragt hat...
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Zum Sex gehören zwei - ein Kind entsteht nur so. Und wer als Mann so dämlich ist und sich auf die Aussage einer wildfremden Frau verlässt, die sagt "Ich nehm die Pille", der muss sich nicht wundern, wenn er 1 Jahr später aufgefordert wird, Unterhalt zu zahlen. Wenn er überhaupt gefragt hat...

Meine Rede :zwinker:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Die Grundsatzdiskussion ist damit beendet - die hilft der TS nämlich keinen Meter weiter. Weitere Beiträge dazu werden gelöscht und der Schreiberling aus dem Thread entfernt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren