Schwanger und er hat(te) Affäre...

Benutzer81223 

Verbringt hier viel Zeit
Aber es bringt dir imho nichts, wenn wir jetzt gemeinsam mit dir bis ins Grenzenlose rätseln, vermuten, annehmen und interpretieren, was er da jetzt wie wo warum wann und mit wem möglicherweise getan haben könnte.

Das meinte ich auch.
Es ist alles sehr verdächtig. Und da er den Chatlog mit ihr bis auf 2 Beiträge komplett gelöscht hat, weiß ich auch nicht, was er mit ihr zu chatten hatte...

Außer das hier:

--------------------------------------<-
Sie (19:38:34 24/07/2008)
hey ich weiß nicht was los ist!!ich versuche als dich zu erreichen,aber es klappt nicht wenn du doch mal so lieb bist meld dich doch mal kurz bei mir ok!!ich will nur wissen was los ist.:-*

--------------------------------------<-
Sie (23:16:07 24/07/2008)
bitte melde dich mal bei mir ich mach mir langsam echt sorgen!!bitte sag mir was ich falsch gemacht haben soll!!oder hast du eine andere?
 

Benutzer32550 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hat er ja übrhaupt nicht mit ihr gechattet, sondern das ist alles, was da an Kommunikation übers Internet gelaufen ist...
 

Benutzer81223 

Verbringt hier viel Zeit
Livia,

hier stimmt etwas ganz anderes nicht. Bei euch geht es um die gemeinsame Basis, weniger um eine "dahergelaufene" 17-jährige, die in ein paar Wochen wieder außer Sicht ist.
Aber wenn dann in ein paar Wochen oder Monaten die nächste 17-jährige "dahergelaufen" kommt. Muss ich jetzt immer auf der Hut sein?

Sieh' es mal anders: Jeder verarbeitet die Situation (Schwangerschaft, noch dazu eher ungewollt) unterschiedlich. Dein Freund hat(te) eine Chance auszubrechen. Er hat überlegt, ausprobiert und abgewogen. Und hat sich für Dich entschieden. Das ist positiv! Und darauf kannst/sollst Du aufbauen.
Das ist wahr. Aber unter welchen Voraussetzungen?
Ihr könnt mich verurteilen, aber ich mir sicher, dass diese "positive" Entscheidung anders ausgefallen wäre, wenn ich nicht zufällig schwanger wäre...

Das schwierige kommt jetzt: Ihr müßt das klären. Aber anders, als Du hier im Forum angefangen hast. Auch wenn Deine Vorwürfe, Deine Wut und sonst alles berechtigt sind - damit kommst Du kaum weiter.
Ich werde es versuchen. Vor allen Dingen nicht im Hinblick auf diese 17-jährige, sondern warum es überhaupt passiert ist. Was nicht stimmt u.s.w.

Er muß bei diesem Gespräch wissen, daß Du zu ihm stehst. Und ihr müßt drüber sprechen, was werden soll. Ihm muß klar werden, daß er eine starke Partnerin hat, die zu ihm hält. So, daß ihr tatsächlich über alles reden könnt. Deine Stärken sind jetzt gefragt!
Das wird schwer. Verdammt schwer! :geknickt:
Aber ich werde es versuchen...

Das alles aber nur unter der Voraussetzung, daß Du das tatsächlich auch willst - nämlich eine gemeinsame Zukunft zu dritt. Du mit ihm (und nicht "nur" wegen des Kindes - das geht sonst mittelfristig ohnehin meistens schief).
Klar, will ich mit ihm zusammen sein. War ja für mich nie ein Thema, mich von ihm zu trennen. Aber offenbar von ihm... :ratlos:

Aber schieb' es nicht auf die lange Bank, spekulieren und sich im Kopf schlimme Dinge ausmalen machen es nicht einfacher!
Richtig. Deshalb wird es noch heute passieren. Kann sowieso nicht schlafen vorher... :cry:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hat er ja übrhaupt nicht mit ihr gechattet, sondern das ist alles, was da an Kommunikation übers Internet gelaufen ist...

Same thought...

Darum meine ich auch die ganze Zeit: woher willst du denn wissen, Livia, dass es tatsächlich einen Chatlog gab? Wer sagt dir, dass er überhaupt zurückgeschrieben hat? Von allem weiteren ganz zu schweigen... Der zweite Teil, den du gepostet hast, das kann es doch um alle möglichen gehen. Wer sagt dir, dass es genau um die geht? Und mal ehrlich: hältst du ihn für so dumm, dass er der halben Weltgeschichte (das waren ja diverse Kumpels) von einem Seitensprung erzählt, es dir aber verschweigt? Gut, Männer sind diesbezüglich häufig nicht sehr clever, aber SO dumm kann keiner sein.

Für mich klingt das von der Seite des Mädels her zwar nach "mehr", aber ich sehe nach wie vor nicht sofort und direkt, wo er etwas falsch gemacht haben soll. Das sind nur IHRE Aussagen und wie gesagt, manche, erst recht sehr junge Mädels, steigern sich in Dinge rein, die gar nicht da sind - vielleicht hat er nur mit ihr gesprochen oder geflirtet und sie glaubt jetzt, das sei die grosse Liebe oder weiss-der-Teufel was.

Das kurze Gespräch mit seinem Kumpeln dünkt mich da eher seltsam, aber auch da gibt es 100 Varianten, wie man das verstehen könnte...
 

Benutzer81223 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hat er ja übrhaupt nicht mit ihr gechattet, sondern das ist alles, was da an Kommunikation übers Internet gelaufen ist...
Doch hat er.

Seiner Chatfreundin hat er nämlich folgendes geschrieben:

Er: ^habe mit ihr über icq geredet so 2 std lang
Sie: Echt? cool :smile: über die sache oder einfach nur so? habt ihr auch mal telefoniert?
Er: nur so
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Also mal ganz ehrlich: ich kann die reaktion von livia sehr gut nachvollziehen, finde weder, dass sie übertreibt, noch dass sie sich zu viel ausmalt.

für mich sieht die lage leider ziemlich eindeutig aus. natürlich weiß man nicht WAS gelaufen ist, aber DASS was gelaufen ist, ist klar und schon schlimm genug. und dann - auch noch im schwangeren zustand - durchzuticken, ist für mich die verständlichste reaktion überhaupt. zudem scheint das mädel ja zu denken, dass der Freund mit ihr zusammen ist; das geht ja aus dem Chatgespräch hervor ("oder hast du eine andere?"). das bedeutet also, dass es nicht mal eine kurze gefühlsverwirrung seinerseits war und er dann schnell wieder zur besinnung gekommen ist, sondern dazu gehört ja schon mehr.

also liebe TS, rede so schnell wie möglich mit deinem freund, lasse dich nicht durch irgendein blabla besänftigen; dann nimm dir zeit um zur ruhe zu kommen und zu überlegen, wie du dir dein leben weiterhin vorstellst - ob mit ihm oder ohne ihn.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Also mal ganz ehrlich: ich kann die reaktion von livia sehr gut nachvollziehen, finde weder, dass sie übertreibt, noch dass sie sich zu viel ausmalt.
.

hab mich grad durch die vier seiten durhcgewuselt und kann besonders dem letzten beitrag hier sehr zustimmen.

@TS: ich glaub du weißt ja selbst wie sehr du grad in rage bist.

für mich macht es keinen unterschied ob dein freund mit dem mädchen sex hatte oder nicht. fakt ist : 1. er hat dich verleugnet 2. ganz ehrlich, also es ist schon seeehr dubios, was er da mit seinem kumpel geschrieben hat per chat. warum sollte er eine "andere" erwähnen, wenn es nicht der rede wert wäre.

außerdem finde ich das was er getan hat, einfach nur respektlos und wenn du jetzt wütend auf ihn bist, dann ist das wohl das mindeste.
er hat m.E. keine "streicheleinheiten" verdient und er ist derjenige der jetzt, nachdem er sich für dich entschieden hat, einiges wieder aufzuarbeiten hat! AUCH wenn seine freundin schwanger ist und ihn diese mitteilung vielleicht zugesetzt hat.
da muss er einfach mal erwachsen genug sein und keinen mist bauen.
gut , was da jetzt genau gelaufen ist weiß niemand. aber schon allein, dass er dich leugnet ist n starkes stück!

liebe TS, wenn du merkst es klappt nicht mehr mit ihm, dann sei nicht nur aus reiner vernunft mit ihm zusammen
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Liebe TS, denk bei allem was du entscheidest daran, was das Beste für das Kind und dich ist... Du kannst das auch alleine schaffen, da gibt es genug Leute, die das schon vor dir geschafft haben.
Und auch finanziell kann man das alleine hinkriegen!
Nur mit ihm zusammen zu bleiben, weil du ein Kind erwartest ist das schlimmste überhaupt. Und darunter wird das Kind auch definitiv leiden.

Also beruhig dich ein bisschen (zumindest so weit, dass du vernünftig mit ihm sprechen kannst) und überlege dir dann ganz allein nur für dich, was du jetzt willst.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
aber DASS was gelaufen ist, ist klar

Finde ich eben nicht...

Sunbabe schrieb:
und dann - auch noch im schwangeren zustand - durchzuticken, ist für mich die verständlichste reaktion überhaupt.

Hat ja auch keiner gesagt, dass es nicht verständlich ist.

Sunbabe schrieb:
das bedeutet also, dass es nicht mal eine kurze gefühlsverwirrung seinerseits war und er dann schnell wieder zur besinnung gekommen ist, sondern dazu gehört ja schon mehr.

Auch das sehe ich nicht so.

g_hoernchen schrieb:
für mich macht es keinen unterschied ob dein freund mit dem mädchen sex hatte oder nicht.

Ich finde schon, dass es einen Unterschied macht, aber dass man sich darüber ewig streiten kann, ist nichts Neues.


Und genau weil man das so oder anders sehen kann und weil es so oder anders hat sein können, bringen Spekulationen nichts... Aus meine Sicht ist zu vieles unklar und ich bin der Meinung, dass es nichts bringt, die TS noch unnötig auf hundert Eventualitäten hinzuweisen und munter mitzurätseln. Gerade weil sie schon aufgeregt genug ist und sich x worst case-Szenarien ausmalt.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
@ Samaire: Ich sehe nicht den Sinn darin, dass du meinen Beitrag so "auseinander nimmst". Deine Ansicht hast du der TS ja schon klar gemacht - ich habe nunmal eine andere. Und ob wir da konform gehen, geht wohl allen Beteiligten am Hintern vorbei. Ein Forum ist auch nunmal dazu da, um weitgefächerte Meinungen zu hören. Und ja, ich denke livia hilft es, wenn sie weiß, dass sich andere an ihrer stelle genauso fühlen würden wie sie jetzt und ebenso reagieren würden. Ich habe weder munter gerätselt, noch irgendeine Dramatik hinaufbeschworen.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
:ratlos: Nach den ganzen komischen Chatlogs sieht die Sache wirklich sehr eindeutig aus!
Ich denke, du solltest wirklich dringend mit ihm reden.
Danach kannst du ja immer noch entscheiden ob du ihm verzeihen kannst, oder nicht.
Du solltest auch keine Angst davor haben eine alleinerziehende Mama zu sein. Ich bin auch alleinerziehend und habe 2 Kinder.
Lieber alleine leben, als einen Mann der dich womöglich betrügt oder nur wegen dem Kind bei dir bleibt!
 

Benutzer85837 

Benutzer gesperrt
Hallo Livia!

So wie ich das verstehe, stellt sich für dich dir Frage, ob du selbst noch "Lust" auf eine Beziehung mit deinem Freund hast.

Einersseits deutest du an: ohne Schwangerschaft hättest du ihn verlassen.
Andereseits deutest du auch an: ohne Schwangerschaft hätte er dich verlassen.

Wenn du nicht möchtest, dass ihr eine Beziehung "bloss" wegen der Schwangerschaft führt, ist es bestimmt sinnoll zu klären:
was die Beziehung wieder kitten könnte oder, ob Schluss machen nicht doch besser wäre.

Könnte etwas die Beziehung wieder in Ordnung bringen? (also insbesondere auch Gefühlsmäßig)
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo,

ich glaube auch, dass es in der Beziehung schon vor diesem Campen Probleme gegeben hat. Wäre ja auch denkbar, dass er die 17jährige vor dem Campen schon kannte und mit ihr campen gefahren ist.

Auch die Einstellung der TS zu ihrem Kind ist merkwürdig. Was war das für ein Gespräch bei Pro-Familia. Wie so fragt der Freund ihres Freundes ob sie wieder schwanger ist? Sind da schon Kinder, war da schon eine Abtreibung, wünscht ihr Freund sich vielleicht sogar Kinder.

Also es fällt mir in diesem Thread äußerst schwierig, einen Rat zu geben, weil soviele Fragen offen sind.

Aus dem, was sie bisher preisgegeben hat, kann man ein Fremdgehen vermuten, muss es aber nicht.

Tatsache ist, dass man bei einer vorgefassten Meinung (schwanger = unatraktiv = Mann kann fremdgehen) bestimmte Fakten in diese Richtung interpretiert.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
@ Samaire: Ich sehe nicht den Sinn darin, dass du meinen Beitrag so "auseinander nimmst". Deine Ansicht hast du der TS ja schon klar gemacht - ich habe nunmal eine andere. Und ob wir da konform gehen, geht wohl allen Beteiligten am Hintern vorbei. Ein Forum ist auch nunmal dazu da, um weitgefächerte Meinungen zu hören. Und ja, ich denke livia hilft es, wenn sie weiß, dass sich andere an ihrer stelle genauso fühlen würden wie sie jetzt und ebenso reagieren würden. Ich habe weder munter gerätselt, noch irgendeine Dramatik hinaufbeschworen.
Off-Topic:
Nun, wenn du das als auseinander nehmen und gleich als persönlichen Angriff empfindest, dann tu das, das muss ich ja nicht verstehen. Ich wusste nicht, dass man neuerdings nur noch einmal posten darf und dann aufhören muss und auf nichts mehr eingehen darf. Dein Beitrag war imho u.a. auf meinen bezogen und darauf habe ich nochmals reagiert, nicht mehr und nicht weniger
 

Benutzer43093 

Verbringt hier viel Zeit
Auch die Einstellung der TS zu ihrem Kind ist merkwürdig. Was war das für ein Gespräch bei Pro-Familia. Wie so fragt der Freund ihres Freundes ob sie wieder schwanger ist? Sind da schon Kinder, war da schon eine Abtreibung, wünscht ihr Freund sich vielleicht sogar Kinder.

Als "merkwürdige Einstellung zu ihrem Kind" würde ich das nicht bezeichnen.

In meinen Augen hat Livia diese Situation recht gut im Griff und handelt überlegt und rational, obwohl ihr Adrenalinpegel gerade sonstwo ist.

Der Weg zu Pro-Familia ist gar nicht schlecht, wenn man finanzielle Probleme hat oder vor der grundsätzlichen Entscheidung steht, das Kind zu bekommen oder nicht. Und es fällt bestimmt nicht leicht, solch eine Beratung überhaupt in Anspruch zu nehmen.

Auch wie Livia mit der Situation der 17-jährigen "Nebenbuhlerin" umgeht finde ich vernünftig und souverän. Man merkt ihr an, daß sie "stinksauer" ist (milde ausgedrückt), aber keineswegs panisch reagiert, sondern eine Lösung sucht. Sie hat das ganze viel mehr im Griff als der Freund, der gerade dabei ist, sich und seine Beziehung gegen die Wand zu fahren.

Ich drücke Livia die Daumen, daß sie die Beherrschung behält (für das anstehende Gespräch und danach) und die Angelegenheit vernünftig zu Ende bringt. Egal in welche Richtung das ausgeht.

Meine Meinung.

Gruß o.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wie gräßlich! *erstmalfettknuddel*

Das ist wohl der Alptraum jeder Frau: wenn man sich besonders verletzlich fühlt und das ganze Leben dabei ist sich zu ändern und man Zuwachs kriegt dann geht der Typ fremd und die ganze Welt gerät aus den Fugen und alle Träume den Bach runter.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass sich gar nicht so wenige Männer während der Schwangerschaft aus dem Staub machen und sich ordentlich amüsieren, weil sie mit der drohenden Verantwortung nicht klarkommen. Sobald der Säugling erstmal auf der Welt ist, stellen sie sich aber dann doch wieder treu und brav ein und machen keinen Unfug mehr.

Vielleicht war dein Freund einfach nur überfordert und hat sich ein Ventil gesucht, um seine "unbeschwerte Jugend" künstlich wiederaufleben zu lassen (eine 17jährige mit Sternchen in den Augen war wohl ein passendes Ventil). Möglich ist jedoch, dass er sich bald wieder eines Besseren besinnt und seine neue Zukunft und die Gegenweart akzeptiert. Leider müssen wir schließlich alle irgendwann mal erwachsen werden, keiner bleibt für immer 18. ;-) Da hilft auch keine Fummelei mit einer unbeschwerten 17jährigen. Das wird er sicher bald selber feststellen.

Wenn du ihn noch liebst und dir immer noch eine Zukunft mit ihm vorstellen kannst, dann solltest du die Kommunikationskanäle offenhalten und für Gespräche und Überlegungen und gemeinsames Vorgehen empfänglich sein.

Dass einer von beiden ausschert kommt in den besten Familien vor: Olli Kahn hatte seine Frau für Luder Verena verlassen, als Frau Kahn grade kurz vor der Entbindung ihres dritten Kindes war....und jetzt sind sie wieder zusammen und das Luder ist Geschichte. ;-)

Auch bei Nichtpromis gibt es oft Happy Ends. Nur nicht den Mut verlieren.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich meine mal gelesen zu haben, dass sich gar nicht so wenige Männer während der Schwangerschaft aus dem Staub machen und sich ordentlich amüsieren, weil sie mit der drohenden Verantwortung nicht klarkommen. Sobald der Säugling erstmal auf der Welt ist, stellen sie sich aber dann doch wieder treu und brav ein und machen keinen Unfug mehr.

Vielleicht war dein Freund einfach nur überfordert und hat sich ein Ventil gesucht, um seine "unbeschwerte Jugend" künstlich wiederaufleben zu lassen (eine 17jährige mit Sternchen in den Augen war wohl ein passendes Ventil). Möglich ist jedoch, dass er sich bald wieder eines Besseren besinnt und seine neue Zukunft und die Gegenweart akzeptiert. Leider müssen wir schließlich alle irgendwann mal erwachsen werden, keiner bleibt für immer 18. ;-) Da hilft auch keine Fummelei mit einer unbeschwerten 17jährigen. Das wird er sicher bald selber feststellen.
:jaa: Ganz genau das meinte ich in meinen ersten Posts.
Er ist sicherlich verwirrt, das ganze kommt unerwartet und überrumpelt ihn grad.

Von daher würde ich erst mal ein Gespräch suchen, in dem du nicht auf in einhacken solltest-denn dann schaltet er auf stur und erzählt gar nichts bzw wird alles abstreiten :zwinker:
Welcher Mann gibt schon gerne seine Fehler zu und steht zu Schwächen.

Bin mal gespannt, wie das Gespräch verlief.
 

Benutzer81223 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry! Leider lang geworden!

Hallo alle zusammen,

vielen herzlichen Dank für eure konstruktiven und durchdachten Beiträge. Es kann ja nie schaden, andere Sichtweisen zu lesen, von Leuten, die das Ganze mit der - vielleicht nötigen - Distanz betrachten und nicht so befangen sind wie ich.

Puuuh... ihr habt viel geschrieben. Ich beschränke mich jetzt mal auf die offenen Fragen:

Zu ProFamilia kann man auch gehen, wenn man sich finanziell beraten lassen möchte. Mein Freund und ich sind nämlich nicht auf Rosen gebettet. Und genau aus diesem Grund waren wir dort. Wenn einem Unterstützung zusteht, warum soll man die nicht nutzen und sich alleine einen abkrebsen?

Der Kommentar seines Kumpels "Wieder schwanger" bedeutete in der Tat, dass ich schon mal schwanger war. Das war letztes Jahr. Auch mit meinem jetzigen Freund. Allerdings habe ich es verloren.

Tja, liebe ich ihn noch? Gute Frage! :ratlos:
Auf der einen Seite, klar, ich liebe den Deppen noch. War immer der Meinung, dass wir eine glückliche, ausgeglichene Beziehung führen und über Probleme reden können. So kann man sich irren...
Die ganze Geschichte gibt mir allerdings einen fetten Dämpfer. Stellt auch einiges in Frage. Wenn nicht, sogar alles. Darüber bin ich mir momentan noch nicht im Klaren. Dafür ist auch alles zu frisch. Ich will auch nicht kopflos handeln. Wenn ich nicht schwanger wäre, wäre das ein probates Mittel und ich hätte sicher die kleineren Probleme damit, denn einer der mich so verarscht, braucht mich nicht.

Aber so? :geknickt:

Hier nun was weiter geschehen ist:

Aus lauter Frust und Wut habe ich mein Profil bei wer-kennt-wen von "vergeben" in "frei" geändert und alles andere gelöscht. Was ihm natürlich nachmittags als er von der Arbeit kam gleich auffiel und mir eine SMS schrieb, warum ich das getan hätte und ob er was verpasst hätte.

Ich antwortete nicht. Dann folgten 2 weitere SMS, wann ich antworte, aber ich schrieb nichts.

Dann rief er mich auf der Arbeit an, völlig aufgelöst, fragte wieder was das soll, was passiert ist, ob das definitiv ist u.s.w.

Ich wimmelte ihn erst mal ab, da ich auf der Arbeit war und dort keine so privaten Gespräche in Anwesenheit von Kollegen führe. Er wollte, dass ich vor die Tür gehe, aber ich behauptete, dass das nicht möglich sei und ich zu tun hätte. So viel Bammel konnte er ruhig mal haben...

Er wollte wissen, wann ich Feierabend mache (17.00 Uhr) und wollte dann noch mal anrufen.

Was er dann tatsächlich pünklichst tat (so pünktlich war er schon lange nicht mehr).

Er wollte mit mir reden, aber ich wollte das nicht am Telefon und er sagte, dass er gleich um 15 Uhr (nach dem Telefonat) zu mir nach Hause gefahren ist und vor der Tür auf mich wartete. :eek: Hoppla! Hat er ja noch nie gemacht...

Dann fuhr ich dort hin. Und da saß er in seinem Auto und wartete. Nervös und total kleinlaut.

Ich ließ ihn so gut wie links liegen und ging in meine Wohnung, er dackelte hinterher...

Dann legte ich los...
Ich hätte ein paar wichtige Fragen an ihn und hätte gerne zur Abwechslung mal ehrliche Antworten, egal wie "unangenehm" sie wären...
Erst mal legte ich los mit der Frage, ob er eigentlich so zufrieden ist, wie unsere Beziehungs so verläuft...
Er sagte, dass es wieder besser laufen würde, da uns die Schwangerschaft erst mal in eine Krise geführt hätte, aber darüber hätten wir doch schon gesprochen und er würde sich ja wieder mehr bemühen, ob ich das denn nicht gemerkt hätte...
Klar, aber das hätte sich nach meinen neuesten "Erkenntnissen" schlagartig ins negative verdreht...

Dann die Schwangerschaft... ob er damit nicht klar käme... ob er Angst hätte... vor der Verantwortung... der Bindung an mich... oder Torschlusspanik... etc. pp.

Erst mal kamen bloß Beschwichtigungen, dass er sich doch freut u.s.w., aber das kaufte ich ihm nicht ab.

Ich sagte gerade heraus, dass ich das Gefühl nicht loswerde, dass er sich mir nur irgendwie verpflichtet fühlt und nur noch bei mir ist, weil ich schwanger bin. Was er dann auch erst mal verneinte...

Ich sagte, dass ich das Gefühl habe, dass er mir nicht alles erzählt. Ich sagte zwar, dass jeder seine Geheimnisse haben kann und auch soll, aber nicht, wenn sie den anderen irgendwie betreffen. Und dass man mit mir über alles sprechen könnte, egal wie unangenehm es ist. Und das auch alle meine Freunde das wüssten, nur seltsamerweise er nicht. Ob er mich für so eine Furie hält, dass er meint, mir alles verheimlichen zu müssen und Dinge, die eigentlich nur uns beide etwas angehen, seiner halben ICQ-Liste erzählt, aber nicht mit mir.

(War mir in dem Moment Sch... egal, dass er weiß, dass ich an seinem PC geschnüffelt hab, denn das finde ich im Anbetracht der Lage weniger verwerflich als sein Verhalten!)

Nach ein paar zweideutigen Fragen meinerseits und viel Bohrerei gestand er dann irgendwann ein, dass es schon eine Zeit gegeben hätte, in der er an Trennung gedacht hat.

Nett, sagte ich, dass ich das auch mal erfahre.
Wer weiß denn schon alles davon außer mir? (Scheiß Tratschonkel!)

Dann hakte ich nach, zu welcher Zeit er diese Überlegung hatte.
Er wollte sich mal wieder nicht festlegen, aber ich blieb dran...

Ich stellte so lange geschickte Fragen, bis wir bei dem Monat waren, in der die Sache passierte...

Ich fragte, ob es etwas aus diesem Monat gibt, von dem ich nichts wüsste, was mich aber vielleicht interessieren könnte...

Er windete sich...

Ich wurde konkreter...
Sagte, dass eine 29-jährige Schwangere figürlich nun mal leider "aus den Fugen" gerät und ich das selbst nicht so prickelnd finde, aber dass sich das die nächsten Monate auch nicht ändern ließe und ich schon verstehen könnte, dass man das optisch nicht gerade anziehend findet.
Dass ich dahingehend mit einem knackigen, vielleicht jüngeren Körper momentan nicht mithalten kann...

Es dämmerte ihm...

Nach weiterer Bohrerei und seinen konkreten Nachfragen, woher meine plötzliche Aufregung herrührte, erwähnte ich nur das Stichwort "Camping"...

Der Groschen fiel...

Glaubst du, da gibt's ne Andere? fragte er.

Tja, das würde ich gerne mal von dir hören, sagte ich...

Es war nicht zu fassen, aber wieder redete er sich erst wieder raus, dass er keine andere hätte... (!)

Wieder musste ich löchern, ob es denn mal eine gegeben hätte...

Und nach einer halben Ewigkeit fragte er, ob ich geschnüffelt hätte und was in den falschen Hals bekommen hätte...

Ich gab zu, dass ich ein komisches Gefühl in letzter Zeit hatte und dem nachgehen wollte und es sich ja dann bestätigte...

Und dann ging's erst los...

Ja, beim campen wäre eine gewesen, aber es wäre nichts passiert und er hätte danach noch kurz mit ihr Kontakt gehabt, aber dann eingesehen, dass es Scheiße gewesen wäre und den Kontakt abgebrochen.

Ich glaubte ihm nicht...

Es wäre nur ein Flirt gewesen, aber mehr nicht.

Ich fragte, warum sie ihn dann als "ihren Schatz" bezeichnen würde...

Ach, das wäre noch ein Kind, das sollte ich nicht ernst nehmen. Die würde sich da was einbilden...

Ich sagte, dass es aber intensiv genug gewesen sein muss, wenn er sich "wegen Nichts" sogar überlegt hat, seine schwangere Freundin zu verlassen (ich war außer mir!! :angryfire_alt:smile:

Ja, das wäre nur mal so eine kurze Überlegung gewesen, weil wir ja unsere Probleme hatten, aber er hätte schnell eingesehen, dass das dumm war und hätte den Kontakt abgebrochen...

Schön, sagte ich, also immer, wenn wir Probleme haben, muss ich jetzt damit rechnen, dass er an die nächstbeste Tussi ranhängt...
Wer einmal zu so was fähig ist, kann es auch wieder tun...

Nein, es wäre ein Sch... Fehler gewesen, aus dem er gelernt hat und ihm wäre so was auch noch nie passiert und er will es nicht wieder tun. Er wollte mich doch nicht verlieren...
Da fing er an zu heulen und griff nach meiner Hand, aber ich zog sie weg...

Wenn er mich nicht verlieren will, dann hätte er gerade ganze Leistung erbracht, um das Gegenteil zu erreichen. Gratulation!
Voll verarscht... Vielen Dank! Ich wusste gar nicht, dass du mich für so einen Deppen hältst... Mit mir kann man's wohl machen, wie?

Als wenn die Umstellung mit der Schwangerschaft (körperlich wie psychisch) mir nicht schon genug zu schaffen macht. Nein, dann bekomme ich von dem, dessen Kind ich erwarte, noch einen reingewürgt! Super, das hat mir noch gefehlt...

Auch die Enttäuschung, so was hintenherum raus zu finden und nicht von ihm zu hören, was wenigstens Größe und Reife bewiesen hätte, ist viel zu groß...

Naja, nun weiß ich, dass da was war, obgleich in nicht denke, dass es bloß verbal ablief, aber gut... das ist halt mein großes Misstrauen jetzt.

Er heulte noch ein bisschen rum, ich war einfach nur verletzt und wütend...

Viel weiter bin ich nicht. Habe jetzt nur die Bestätigung, dass er zumindest so heftig geflirtet hat, dass er an eine Trennung mit mir gedacht hat. Das reicht mir schon, um verletzt zu sein. Sehr sogar. Die Demütigung ist viel zu krass.

Wir beschlossen, es erst mal weiter zu versuchen, aber Friede Freude Eierkuchen braucht er jetzt nicht zu erwarten...

Und Gefälligkeiten soll er mir bloß ersparen, bloß weil er meint, dass ich das jetzt haben will... Das brauch ich nicht.

Ich mache es jetzt von seinem Verhalten abhängig. Wenn er weiterhin fleißig alles vor mir verheimlicht, seine Tratscherei (per Chat oder sonst wie) nicht in den Griff bekommt, dann tue ich mir das echt nicht an.

Ach... ich weiß es nicht. :geknickt:
Da hat man die Wahrheit, aber viel weiter bringt mich das nicht.
Außer der Gewissheit, dass ich zurecht verletzt bin.

Ich danke euch sehr für eure Unterstützung!
(Sorry, für den langen Text, aber ich denke, ich war euch die Erklärung schuldig nach den ganzen Verwirrungen!)

Liebe Grüße an euch alle und ein schönes sonniges Wochenende für euch (hier scheint unsinnigesweise die Sonne)

Livia
 

Benutzer69138 

Verbringt hier viel Zeit
es ist nicht untypisch dass männer in der schwangerschaft oder in den ersten babyjahren fremd gehen.
psychologisch gesehen, steckt eine unglaubliche unreife dahinter.

unter anderem gibt es zwei varianten:
unbewusst sind männer eifersüchtig aufs eigene kind, denn die binung die eine mutter zu ihrem kind aufbauen kann übersteigt die der paarbindung um ein vielfaches. sie wollen dann auch jemanden, den sie "nur für sich haben", sprich eine geliebte. eine die einen dann auch noch anhimmelt. wunderbar.


oder sie scheuen tatsächlich wirklich "nur" die verantwortung, und suchen ein ventil um zu flüchten, weil sie mit der situation überfordert sind. dann sucht man sich aber gleichzeitig jemanden, der einen von jeglicher verantwortung entbindet. jemand, der wenig zeit, energie, und ernsthafte zukunftsplanung braucht, jemand, der weit weg wohnt, jemand, der bereits vergeben ist, oder sehr jung. denn da liegen die ansprüche auch weit unter dem niveau eine gleichaltrigen gegenübers. praktisch.

so oder so. ein kind würde ich mit so jemanden nicht wollen.
nun ist es passiert, und das kind hat allen anspruch auf eine gesunde mutter kind bindung. also sorge dafür. wenn ein mann einem die ungewollte schwangerschaft noch unnötig schwer macht, dann passt er nicht. zumindest als partner.

so jemand wird aus dieser erfahrung im negativen lernen, und immer wieder flüchten. sei es in arbeit, extremen sport, zu seiner mutter, in verleugnung der partnerschaft, in außenbeziehungen.... usw...



geht gemeinsam zu pro familia. klärt eure elternschaft, denn die besteht von nun an ein leben lang. nehmt eure elternschaft ernst, und erfreut euch an dem "fehler" ungewollt eltern zu werden. ein kind ist ein großes glück

vielleicht könnt ihr euch noch einmal annähern, aber die partnerschaft scheint für mich gegenwärtig eher am ende.

die elternschaft dagegen beginnt jetzt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren