Wissenswertes Schwanger und aus dem Job gedrängt

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Zwar genießen Schwangere einen besonderen Kündigungsschutz, dennoch werden sie immer noch aus dem Job gedrängt.

Zeit
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Traurig, aber wahr. Bin froh über meine gute Chefin.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wie schon in den kommentaren auf der seite geschrieben kann ich mir aber bei kleinunternehmen auch vorstellen, dass eine schwangere mitarbeiterin die weder arbeiten noch gekündigt werden kann wirklich eine katastrophe ist.

wie ist das eigentlich wenn eine schwangere nurnoch teilzeit arbeiten darf, darf dann der lohn angepasst werden?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Irgendwie fände ich es sinnvoller, wenn das Gehalt im Schwangerschaftsurlaub - zumindest teilweise - vom Staat gezahlt wird. Das würde ich fairer finden, es würde für Unternehmen nicht solche Probleme mit sich bringen, und vermutlich hätte man dann auch nicht so viel Angst davor, eine Frau einzustellen die schwanger werden könnte.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
wie schon in den kommentaren auf der seite geschrieben kann ich mir aber bei kleinunternehmen auch vorstellen, dass eine schwangere mitarbeiterin die weder arbeiten noch gekündigt werden kann wirklich eine katastrophe ist.

wie ist das eigentlich wenn eine schwangere nurnoch teilzeit arbeiten darf, darf dann der lohn angepasst werden?

Naja, von Katastrophe würde ich nicht sprechen. Jeder Arbeigeber weiß das und muss damit rechnen, dass junge Frauen, die man einstellt, halt auch schwanger werden können.

Generell ist es so, dass der Lohn uneingeschränkt erstmal weitergezahlt wird. Es wäre natürlich eine Katastrophe, wenn der AG für alle Schwangeren ohne Einnahmen den Lohn zahlen müsste. Diesen legt er aus und holt ihn sich aber von der Ausgleichskasse der Krankenkasse wieder. Das ist die Absicherung des AG. Habe das meine Chefin auch gefragt, weil ich es vorher nicht wusste.
[DOUBLEPOST=1425921649,1425921557][/DOUBLEPOST]
Irgendwie fände ich es sinnvoller, wenn das Gehalt im Schwangerschaftsurlaub - zumindest teilweise - vom Staat gezahlt wird. Das würde ich fairer finden, es würde für Unternehmen nicht solche Probleme mit sich bringen, und vermutlich hätte man dann auch nicht so viel Angst davor, eine Frau einzustellen die schwanger werden könnte.

Verstehe deinen Post nicht. "Schwangerschaftsurlaub" = Elternzeit, und da zahlt das Eltergeld doch der Staat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren