Schwanger? Ja - Nein? Anzeichen..

Benutzer65898 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo.
Ich habe vor 2 Wochen noch meine Regelblutung gehabt, jedoch hatte ich nach der Regel immer wieder ein Ziehen im Unterbauch (bis heute!).
War deshalb beim Frauenarzt um zu gucken, ob es von einer Zyste kommt (Eierstockzyste), jedoch meinte mein FA, die Zyste sei weg und sagte, gynäkologisch kann nichts festgestellt werden, ich solle zum Hausarzt. Auch der Hausarzt stellte nichts fest.
Hinzu kommt, dass mir ab und zu etwas uebel ist (aber nur leicht) und ein wenig schwindelig.
Gestern hatte ich ein leichtes Ziehen in der linken Brust.
Heute hatte ich ploetzlich eine Schmierblutung (braeunlich!).
Das hatte ich NOCH NIE, obwohl ich seit ca. 5 Jahren die Pille nehme.
Frage:
Die FÄ hat Ultraschall gemacht, haette sie sehen muessen (so frueh), falls ich schwanger waere?

Wie hoch meint ihr ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu sein, mit meinen genannten Symptomen?
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
nein das hätte sie sicher nicht im us, gesehen, zumindest nicht so früh.
aber auch für sonstige symptome ist es eigentlich zu früh.

sonstige veränderungen in deinem leben, stress, krankheit, berufswechsel, umzug, urlaub o.ä.?

warum solltest du schwanger sein? gab es pannen?
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast du einen Einnahmefehler oder sonstiges gemacht? Wenn nicht, kann ich mir schwer vorstellen dass du schwanger bist...
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Die FÄ hat Ultraschall gemacht, haette sie sehen muessen (so frueh), falls ich schwanger waere?

Wie hoch meint ihr ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu sein, mit meinen genannten Symptomen?
Im Ultraschall erkennt man eine Schwangerschaft erst etwa ab der sechsten Woche.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist, hängt weniger von den Symptomen ab, als viel mehr davon, ob es eine Verhütungspanne gab, denn außer einem medizinballgroßen Bauch, aus dem dich jemand tritt, gibt es kaum wirklich eindeutige Symptome.
Also: Gab es eine Verhütungspanne (Pille vergessen, Erbrechen, Durchfall, wechselwirkende Medikamente)?
 

Benutzer65898 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe keine Verhuetungspanne gehabt. Ebenso kein Erbrechen, Durchfall usw.
Habe vlt mal ein Medikament genommen, welches Paracetamol enthaelt (aber auch nicht sicher).

Nur ich frage mich, was es dann sein kann? Also die Symptome.
Wiegesagt, HA weiß nix, FÄ weiß nix.
HA meinte Stress.. doch ich habe momentan keinen Stress o.ä.
Ich denke mitlerweile es kann nur auf eine Schwangerschaft hindeuten, vor allem,
da die Pille auch keine 1OO%ige Sicherheit gewaehleistet.
Und die Anzeichen sind schon echt komisch..

EDIT: Hatte vergessen zu erwaehnen, dass ich ploetzlich auch eher zur Verstopfung neige, was ich auch seltsam finde, da ich normalerweise nie Probleme habe, wenn ich mein "Geschaeft" erledige.
..
UND dass ich vor ein paar Tagen vermehrt weisslichen Ausfluss hatte.
Das hatte ich NOCH NIE so extrem.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du keine Panne hattest, ist die Wahrscheinlichkeit wirklich sehr gering! Man kann sichs auch einreden :zwinker:

Soweit ich weiß beeinflusst die Einnahme von Paracetamol die Pille nicht, wenn dann umgekehrt.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Paracetamol beeinträchtigt die Wirksamkeit der Pille nicht.

Es gab also keine Verhütungspanne. In dem Fall würde ich eine Schwangerschaft nahezu ausschließen.

Ich denke auch, du steigerst dich da ein bisschen hinein und überinterpretierst die "Symptome". Zum Beispiel das leichte Ziehen in der Brust. Unter normalen Umständen wäre dir sowas vermutlich gar nicht aufgefallen, doch jetzt horchst du extrem in deinen Körper hinein und bemerkst jeden kleinen Mucks.

An deiner Stelle würde ich einfach einen Test machen. Der wird höchstwahrscheinlich negativ sein und dann kannst du dich wieder beruhigen. Denn so steigerst du dich ja nur unnötig in was rein.
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
Also am Paracetamol kann es nicht liegen.

Vielleicht willst du mal einen Test machen? Ich kann mir vorstellen, dass einige Anzeichen dann von ganz alleine aufhören :zwinker:
Ich will dir nichts unterstellen! Aber mir geht es selbst häufig so, dass ich - wenn ich mal anfange, darüber nachzudenken - viel stärker auf meinen Körper achte. Und dann finde ich auch eigentlich immer (!) was.

Off-Topic:

*lach* Jetzt hat Nubecula quasi das Gleiche geschrieben^^ Ich habe nicht abgeschrieben!
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Ohne Panne ist es sehr unwahrscheinlich, dass du wirklich schwanger bist. Um wirklich sicher zu gehen, kannst du ja, falls die Anzeichen nicht weg gehen, einen Test machen.

Man kann sich aber auch sehr viel einreden. Ich spreche da aus Erfahrung :ashamed: ich möchte gerne schwanger werden und deute jedes klitzekleine Zwicken als mögliches Schwangerschaftsanzeiche, bzw. habe das letzen Zyklus getan.

Die Blutungen können bei dir auch normale Zwischenblutungen sein, das Zwicken in der Bust kann PMS sein,das kann man leider auch unter der Einnahme der Pille haben.

Ich würde an deiner Stelle bis zur nächsten Pillenpause warten und falls dann immer noch diese Anzeichen da sind einen Test machen.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
EDIT: Hatte vergessen zu erwaehnen, dass ich ploetzlich auch eher zur Verstopfung neige, was ich auch seltsam finde, da ich normalerweise nie Probleme habe, wenn ich mein "Geschaeft" erledige.
.
Naja, siehst du. Verstopfung, Ziehen im Unterbauch, Übelkeit. Normalerweise würde man da doch eher auf Verdauungsprobleme schließen. In deiner Panik siehst du aber alles als Schwangerschaftssymptom.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
das sind doch keine anzeichen für nix,nicht für eine krankheit ud nicht für eine schwangerschaft (die wie gesagt meist völlig ohne die geringsten anzeichen abläuft in den ersten 3 monaten) das ist völlig normal, der körper ist doch keine maschine und du biist ja sozusagen noch im wachstum, wäre nicht verwunderlich wenn du dich hormonell veränderst oder sogar nochmal brustwachstum einsetzt.

die blutungen kommen auch bei pilleneinnahme immer mal vor.

ausserdem ist die pille sicher, wirkt auf dreifacher ebene, sie verhindert den eisprung, gut bei einem vergesser kann es zu einem eisprung kommen, nichtmal das wäre tragisch, ersten müsste es erstmal befruchtet werden (was schon ohne jegliche verhütung keine selbstverständlcihkeit ist, auch nicht bei bester spermaqualität und exakt am tage des eisprunges) dies verhindertt die pille oft schon dadurch das es auch dem sperma sehr erschwert ist unter pilleneinnahme den gebärmutterhalskanal zu überwinden, weil sich da eine verdichtete schleimansiedlung bildet, die das immens erschwert, zweitens könnte sich eine befruchtete eizelle nicht besonders gut festsetzen, es würde fast imme rzu einem abgang führen, weil der dazu benötigte schleimhautboden in der gebärmutter unter pilleneinnahme zu dünn ist, bzw zum teil nach mehreren jahren überhaupt nicht mehr stattfindet, daher hat man ja auhc keine echten blutungen, sondern nur hormonentzugsblutungen.

also die pille ist mehr als sicher, wenn man nicht einnahme fehler macht. da muss man nicht in panik geraten.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Die anderen haben schon soweit alles gesagt.
Ich will nur noch hinzufügen, dass der Körper keine Maschine ist und es durchaus sein kann, dass du plötzlich nach 5 Jahren Einnahme Schmierblutungen bekommst. Wenn die regelmäßig jeden Zyklus auftreten, wäre es Zeit, über einen Pillenwechsel nachzudenken aber erstmal würde ich da gar nichts reininterpretieren.
Das was du schreibst kann viele Ursachen haben. Eine Schwangerschaft ist aber die unwahrscheinlichste denn ausgerechnet Blutungen treten in der Schwangerschaft normalerweise nicht auf.

Wenn es dich beruhigt, mache einen Test. Kostet in der Drogerie 4-6€ und dann hast du rosa auf weiß, was Sache ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren