Schwanger in den Freizeitpark/Hochseilgarten?!

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich habe meinem kleinen Bruder zu Weihnachten einen Ausflug in den Europapark bzw den Holiday-Park (darf er sich aussuchen) geschenkt.
Dann kam alles etwas anders als geplant und nun bin ich fast schon in der 14. Woche schwanger und bis wir dann tatsächlich im April endlich mal dorthin gehen, noch entsprechend schwangerer.
Dass ich so keine Silverstar, Gforce und wie die Teile alle heißen, fahren darf, ist mir klar. Aber was ist mit den harmloseren Varianten, den kleineren Achterbahnen und was es da alles gibt?
Ist schon ne Weile her, dass ich dort war und ich weiß grad gar nicht, ob es überhaupt irgenwas gibt, was ich fahren kann :ratlos_alt:

Als Alternative käme auch noch ein Hochseilgarten in Frage. Leider hab ich auch da absolut keine Ahnung, was man als Schwangere noch bedenkenlos machen darf und was gar nicht mehr geht. Ich mein, wirklich was passieren dürfte ja nicht, der Gurt schnürt den Bauch ja nicht wirklich ein, sondern läuft so drumrum. Und selbst wenn es mal einschnürt beim Fallen, das macht ja dem Kind nichts. Oder seh ich das gänzlich falsch?
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Muss nur grade daran denken, dass meine mama noch schwanger mit meienr Schwester vom 10 meter Brett gesprungen ist .tzzzz die war auch naiv damals!
ich denke man kann in einen Freizeitpark gehen, wird da aber wohl auf die wilderen Sachen verzichten müssen!
Hochseilgarten ist die Fragewie das Gurtsystem da ist. Würde das jetzt stark auf den Bauch drücken? Udn was für ein Garten ist das ? Mehr mit Klettern oder auch mit wilden Abseilparcouren(das würde ich dann eher lassen).
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich würde es auf nach der SS verschieben, denn du wirst bei beidem nicht viel freude haben
in freizeitpark darfst du vieles nicht fahren und ich kann mir nich vorstellen, dass du im hochseilgarten überhaupt was machen darfst.

beim letzteren würde ich einfach mal vorher anrufen

im übrigen, aber das is nur meine persönliche meinung, finde ich es nicht sehr verantwortungsvoll, schwanger im hochseilgarten rumzuturnen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Zum Beispiel beim "Hochseilgarten München" steht in der Liste der häufigen Fragen, dass aus Sicherheitsgründen Schwangere ab dem vierten Monat nicht mehr teilnehmen dürfen.

http://hochseilgarten-muenchen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=24&Itemid=32
Gesichert ist man mit so klettertypischen Gurtgeschirren, ich habe da keine große Belastung auf den Bauch wahrgenommen, als wir uns testweise mal in die Klettergeschirre richtig "reinfallen" ließen.
Ggf. fragte ich auch mal bei dem Veranstalter nach, zu dem ihr wollt. Bei anderen Hochseilgärten muss man unterschreiben, dass einem keine persönlichen gesundheitlichen Risiken bekannt sind und man nicht schwanger ist - sonst ist Teilnahme ausgeschlossen.

Wenn Ihr es nicht so lange aufschieben wollt, bis Du wieder "hochseilgartenfähig" bist: Eine Möglichkeit wäre, dass noch jemand mitkommt, der zusammen mit Deinem Bruder den Hochseilgarten durchklettert und bewältigt und Du halt Zaungast bist und von unten anfeuerst.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Beim Holidaypark und sicher auch in jedem anderen Park steht vor jedem Fahrgeschäft eine Infotafel wo exakt das drauf steht.

Die Achterbahnen mit Loopings wirst du knicken können. Da hauen dir die Gurte/Bügel zu stark in den Bauch. Aber es ist nicht nur die Bauchbelastung sondern auch der Stress/Adrenalin etc was nicht gut für die Schwangerschaft ist.

Die Wasserbahnen + all die harmlosen Sachen, wo man auch schon mit kleinen Kindern rein darf, dürften erlaubt sein.
Genauso die Shows, vermute ich mal.
Off-Topic:
sollte dein Bruder sich für Holidaypark NACH der Geburt entscheiden, kann ich dir gerne auf deinen Nachwuchs aufpassen, während du die Achterbahnen stürmst. Wir gucken dann von unten zu :smile:
 

Benutzer59213  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
sollte dein Bruder sich für Holidaypark NACH der Geburt entscheiden, kann ich dir gerne auf deinen Nachwuchs aufpassen, während du die Achterbahnen stürmst. Wir gucken dann von unten zu :smile:

Off-Topic:
Und ich könnte beim aufpassen Gesellschaft leisten :grin: :tongue:
 

Benutzer51829  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich würde das Ganze an deiner Stelle auch verschieben, bzw. wie schon vorgeschlagen wurde eben jemanden mitnehmen, der dann zusammen mit deinem Bruder die Attraktionen nutzen kann.
Soweit ich weiß gibts da in so einem Freizeitpark nämlich nicht viel was du noch mitfahren dürftest, ich war in beiden Parks die du genannt hast schon öfter und ich glaube dass fast an jedem Fahrgeschäft auf den Tafeln vermerkt war dass Schwangere diese nicht benutzen dürfen. Wahrscheinlich gibts schon en paar die man auch schwanger fahren darf, so genau hab ich das nicht durchgelesen, war für mich zu dem Zeitpunkt immer nicht aktuell :zwinker: Aber die Achterbahnen kannst gleich ausschließen, und ich glaub bis auf die Shows bleibt sonst auch nicht viel übrig. Ich war neulich in einem Freizeitbad, selbst da stand bei allen Rutschen dabei (selbst denen, die wirklich sehr langsam waren) dass die Benutzung für Schwangere nicht empfohlen ist. War sogar gleich der oberste Punkt auf der Tafel.
Den Hochseilgarten würd ich auch nicht empfehlen, selbst wenn der Gurt nicht am Bauch einschneidet (ist ja unterschiedlich wie man da befestigt wird, in dem wo ich damals war war der Gurt über den Bauch) ist es doch recht anstrengend nach einer Weile und auch nicht so ganz ungefährlich denke ich.
Ich persönlich würde es nicht machen, da wär mir das Risiko einfach zu groß dass was passiert...auch wenn ich selber immer denke was soll groß passieren, man ist ja überall gesichtert usw....aber hinterher würde man sich nur Vorwürfe machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren