Schutz vor Giftköder für Hunde

Benutzer63857  (57)

Sehr bekannt hier
Auf meinem Lieblingsradiosender wurde heute bekanntgegeben, dass es eine Internetseite gibt auf der man Fundstellen von Giftködern angezeigt bekommt. Wenn ein Giftköderfund auf der Internetseite gemeldet wird, dann wird der Bereich in einer Onlinekarte markiert. Mit angaben über die Art des Giftköders. Die Art des Giftköders kann natürlich nur angegeben werden, wenn sie bekannt ist. Die Karte gilt für Deutschland, Östereich und die Schweiz. Man kann die Seite nicht nur auf dem heimischen PC aufrufen sondern auch auf mobilen Geräten, per APP. Die Infos dazu findet ihr auf der Seite von giftköder-radar.

Auf der Internetseite meines Radiosenders ist dazu auch eine Seite mit ersten Informationen eingerichtet. Da es sich ja um eine Quellenangabe handelt sollte wohl der Link zu der Internetseite OK sein. Hoffe ich jedenfalls mal.

http://www.spreeradio.de/sendungen/tipps-aus-d-programm/giftkoederradar

Und hier ist der Link zum Giftköderradar.

http://www.giftkoeder-radar.com/

So weit ich giftköder-radar selbst mal ausprobiert habe, habe ich ein sehr nützliches Extra entdeckt. Denn es werden auch Tieraztpraxen in der Nähe der Giftköderfundorte mit angezeigt. So ist also eine relativ schnelle Hilfe möglich. Falls ein Tier doch mal einen Giftköder gefressen haben sollte.

Ich selbst habe ja keine Haustiere. Ich hatte allerdings mal einige Katzen gehabt. Einem Hund wäre ich auch nicht abgeneigt aber ich bin einfach zu faul um mit ihm seine Runden zu drehen, mich mit ihm zu beschäftigen und mich auch sonst um ihn zu kümmern. Gleiches gilt auch für eine Katze. Ich weis also, dass ich den Tieren nicht gerecht werden würde und das ist der Grund warum ich mir eben keine Tier anschaffe.

Was ich aber überhaupt nicht abhaben kann ist, dass man unschuldige Tiere für das Fehlverhalten ihrer Besitzer bestraft in dem man sie überhaupt verletzt oder sie sogar tötlich verletzt. Das geht überhaupt nicht. Wenn es nach mir ginge müssten solche Tierhasser zur Strafe ihre eigenen Giftköder fressen.

Die Tiere können nicht wissen ob, wann und wo sie an einer Leine geführt werden müssen. Sie können nicht wissen, dass sie nicht an jeder ihnen gefallenen Stelle ihr "Geschäft" machen dürfen. Und sie können auch nicht wissen, dass sie ihren Haufen gefälligst in eine Plastiktüte einzusammeln haben und diese dann im nächsten Mülleimer zu entsorgen haben. Woher sollten sie es auch wissen. Es sind Tiere und können nach dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft unsere Gesetze nicht lesen. Sie haben keine Ahnung von unseren Gesetzen und Regeln und können daher auch nicht nach diesen handeln. Tiere wissen nur, das sie jetzt Pinkeln oder Scheißen müssen und das tun sie eben da wo es ihnen ihr Instinkt rät zu tun. Und Tiere laufen auch nicht auf unseren Wegen, weil es so die Vorschrift vorsieht. Sie laufen da wo sie ihre Nase oder was auch immer hinführt. Denn das alles ist so in ihrer Natur vorgesehen. Daher verhalten sich Tiere auch niemals falsch. Wenn sie sich entsprechend unseren Vorschriften falsch verhalten dann nur, weil ihre Herren sich nicht daran halten und sie ihre Natur ausleben lassen. Es macht dann bei solchen Tierhaltern auch keinen Sinn deren Tiere zu verletzen oder zu töten. Denn daraus lernen sie nichts. Zumindest nicht für lange. Und ein totes Tier wird relativ bald gegen ein neues Tier ersetzt. Bei dem sich die Tierhalten dann auch wieder falsch verhält.

Es ist also eine völlig sinnlose und sogar hirnlose Aktion, Tiere für das Fehlverhalten ihrer Besitzer durch verletzen oder durch töten zu bestrafen. Der einzig wahre Leidtragende dabei ist immer nur das betroffene Tier und bestenfalls nur am Rande dessen Besitzer.

Ich hoffe ihr findet giftköder-radar ebenso nützlich und hilfreich wie ich.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Ich kenne die Seite ja schon länger.Allerdings auch erst seit bei uns in der Gegend vermehrt schon Monatelang irgendein Tierhasser Wurst gespickt mit Heftzwecken oder anderen Spitzen gegenständen in Gärten schmeisst oder in Hecken versteckt.Vorher habe ich das immer abgetan als…'ach hier ist das ja eh noch nie passiert'.Jetzt gucke ich auch öfter mal dort nach ob wieder was passiert ist :smile:
 

Benutzer63857  (57)

Sehr bekannt hier
Na mir war sie bisher nicht bekannt gewesen. Aber ich habe ja auch keinen Hund oder sonst ein Haustier, dass Giftköder fressen könnte. Allerdings habe ich was gegen so Leute die solche Köder auswerfen. Und der eine oder andere Hundebesitzer könnte die Seite eventuell noch nicht kennen. Darum dachte ich halt es wäre eine feine Sache die Seite mal etwas bekannter zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren