Schule und Untersuchung

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
also bei uns war die 1mal jährlich, vom schularzt. man musste ca zu dritt hingehen.
dann hat er gefragt wann du das letzte mal beim zahnarzt warst, dann musste man buchstaben auf eine bestimmte entfernung lesen, dann gemessen und gewogen. dann mussten wir uns noch runterbeugen und er untersuchte die wirbelsäule.
bei uns wars eben so dass wenn man an dem tag krank war, musste man das eigentlich nicht nachholen,es wurde allerdings nie vorher gesagt wann die stattfinden.

was ich mal gehört hab: man muss sich ausziehen damit der arzt feststellen kann ob du für dein alter entsprechend weit genung entwickelt bist. find ich dämlich, denn 1. was bringts? und 2. ob zb der busen weit genug entwickelt ist kann er auch so feststellen, ohne dass du dich ausziehen musst.

wenn der arzt will das du dich ausziehst und dudas nicht möchtest dann sag einfach das du das nicht möchtest, dann musst du auch nicht
 

Benutzer62521  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich komme aus NRW beim mir auf der Schule hatten wir in der 8. oder 9. Klasse auch ne Untersuchun
Zuerst war ich mit 5Mädels in einem Raum dort worde ein seh test gemacht. Nix schlimmes. dann mussten wir nacheinander in den Untersuchungsraum. Der Arzt hat mich nach Allergien und krankheiten und OP´s gefragt. Danach mußte ich so sachen wegen gleichgewichtssinn machen von wegen Finger auf die Nase auf einem Bein stehen. Und er hat sich meinen Rücken angeschaut. Danach noch Messen und wiegen. das war es.
Kein großes Ding
 

Benutzer64823  (35)

Verbringt hier viel Zeit
NRW ...

In der Grundschule kam damals der Zahnarzt unangekündigt (die Schule wusste auch nichts davon). Meine Eltern haben dann dem Arzt und dem zuständigen Amt (Gesundheitsamt afaik) ordentlich Dampf gemacht. Später kam er dann nochmal, aber mit Ankündigung.

In der 5. oder 6. Klasse kamen dann mehrmals der Zahnarzt und der "normale", 2 oder 3 Tage vorher angekündigt. Ich hab einfach gesagt, dass ich so einen Unsinn nicht mitmache, schliesslich sind wir hier nicht in einem 3. Welt-Land und ich bin kein Esel, dem einfach mal jeder ins Maul schaut. Hatte dann immer "Freistunden", sehr nützlich für Hausaufgaben.

Also: Wenn du nich dahin willst, dann sag das einfach und mach es nicht. Wenn jemand versucht dich zu zwingen kannst du mit ner Anzeigen drohen, du musst nämlich zu keinem Arzt, schonmal garnicht zu einem, den du nich kennst.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Hallo,

habe mir lange überlegt hier zu schreiben aber ich konnte mich dann doch durchringen. ich habe hier mal gelesen, dass es sowas wie ne schuluntersuchung gibt. ich konnte das kaum glauben

Warum so ängstlich -- wir sind doch in einem Sex Forum!:kopfschue

Du bist jetzt 15 und kannst es kaum glauben, dass es an der Schule eine ärztliche Untersuchung gibt. Wo bist du zur Schule gegangen? Bei dir ist doch schon eher Zeit für die letzte Untersuchung!!
@AnnaLisa, das würde mich echt interessieren!

Anders als Viele hier denke ich dass diese Untersuchung nützlich ist. Nicht alle Kinder sind von zu Hause aus so gut betreut, auch können die Schulärzte manche gesundheitliche Probleme erkennen, die sonst zu spät erkannt werden.

Und wenn ich denke, was in diesem Forum für Fragen kommen - viele von denen könnten bei der Schuluntersuchung im Gespräch beantwortet werden. Das Gespräch ist auch nicht einfach Smalltalk!

Horrorgeschichten habe ich in den (ca,4) Schuluntersuchungen nicht erlebt.


@drjohnny. Vielleicht hat man wirklich das Recht, sich der Untersuchung zu entziehen. Wenn das so ist, muss man es auch sagen. Aber ich sehe für mich persönlich nicht mein höchstes Menschenrecht darin, mit einer unerkannten Krankheit oder mit unentdeckter Karies im Mund rumzu laufen. Und das mit dem "Drittweltland" stimmt leider nicht mehr so ganz. In der Schweiz hat Karies bei Kindern und Jugendlichen (zeitweise fast verschwunden) wieder stark zugenommen, weil die schulärztlichen Untersuchungen (aus Kostengründen) abgebaut wurden.
 

Benutzer18564 

Verbringt hier viel Zeit
für mich sind schulärztliche untersuchungen auch total selbstverständlich (österreich). in der grundschule war glaub ich nichts, aber im gymnasium alle paar jahre, ich glaube jeweils dann wenn die klasse für eine woche irgendwohin fahren wollte. in den ersten jahren wollte der arzt dass wir uns ganz ausziehn. mit hilfe der eltern wurde dann erreicht, dass wir unterwäsche anbehalten konnten (mussten die eltern sogar unterschreiben dass sie für die dadurch übersehenen krankheiten haften). mit unterwäsche war die sache aber wirklich kein problem.

also wir wurden einzeln vom umkleideraum reingeholt, dann fragte er ein wenig über die gesundheitlichen zustände, guckte in den mund, hörte ab, man musste gerade stehn und es wurde auf rücken- und fußfehlstellungen untersucht. weiters tastete er die leisten wegen leistenbrüchen ab. puh an mehr kann ich mich gerade nicht erinnern. aber wirklich kein problem. läuft wie am fließband.

sinnvoll finde ich das übrigens schon. viele klassenkameradInnen wurden auf fußfehlstellungen oder anderes hingewiesen, wer würde wegen sowas schon zum arzt gehn. und nicht jeder wird von den eltern regelmäßig zum arzt gebracht...

auskommen konnte man dem übrigens schon: zum persönlichen hausarzt gehn und eine bestätigung von ihm bringen.
 

Benutzer57013  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich kann mich aus meiner Schulzeit, die ja schon ne Weile her ist :smile: nur erinnern das zweimal der Zahnarzt kam (Grundschule) und mir ne rote Karte verpasste. Mädchen wurden in der Grundschule gegen Röteln geimpft aber ansonsten hab ich nie einen Schularzt gesehen.
Wurde vielleicht neu eingeführt, nach den vielen Fällen von Kindesvernachlässigung in der letzten Zeit.
Komme übrigens aus NRW.


Bis dann
 

Benutzer62087  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Re

Hallo Ihr.

Hatte ja gesagt, dass ich euch auf dem laufenden halte.
Hatten heute die besagte Schuluntersuchung!
Naja was soll ich sagen, war eigentlich so wie ich es schon öfters gehört habe. War wirklich etwas peinlich. Aber naja jetzt habe ich es hinter mir!:kopfschue
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
is halb so wild, bei uns warn immer 3 mädels drin und man sollte sich bis zur unterwäsche ausziehen... find ich nicht dramatisch!
 

Benutzer62087  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Re:

Hallo!

Naja inwiefern peinlich? Kannst dir ja bestimmt vorstellen wie es ist, wenn du da zu nem arzt reinmusst, der dir völlig fremd ist. dann halt ausziehen, die ganze Untersuchung und so weiter. Will das eigentlich nicht hier so öffentlich ins Forum schreiben. Bei euch lief die Untersuchung ja anders ab, wie ihr mir ja hier beschrieben habt!
 

Benutzer30979 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Naja inwiefern peinlich? Kannst dir ja bestimmt vorstellen wie es ist, wenn du da zu nem arzt reinmusst, der dir völlig fremd ist. dann halt ausziehen, die ganze Untersuchung und so weiter. Will das eigentlich nicht hier so öffentlich ins Forum schreiben. Bei euch lief die Untersuchung ja anders ab, wie ihr mir ja hier beschrieben habt!

Klar ist das nicht so toll, aber wenn Du später mal zum FA gehst, dann wirst merken, dass Schulärztin nichts wildes war!
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Bei uns gab es sowas nie... hab ich auch sonst noch von keinem gehört. Ich würde mir nciht von der Schule vorschreiben lassen, wann ich mich wohingehend untersuchen zu lassen habe, also verweigern. Komme jetzt in die 12. Klasse, vorher gab es das bei uns nicht.
Nur ein kurzer Seh-Mal-und Hörtest vor der Einschulung.
 

Benutzer64757  (38)

Verbringt hier viel Zeit
In Sachsen kommt der Schularzt in der 2., 5. und 9. Klasse. Läuft eigentlich immer gleich ab; Ausnahme sind halt Impfungen und irgendwelche Fragereien.
Bei uns Jungs natürlich das übliche Programm: Vorhaut zurück (nicht in der 9.), eventuell Hoden abgetastet, das wars.
Es waren immer nur maximal 2 Jungs im Untersuchungsraum und es war immer noch eine Schwester für Schreibkram anwesend.
Dann gab es noch ein Vorzimmer mit Seh und Hörtest und Test auf Rot-Grün-Blindheit. Blut- und Urinkontrollen gabs nicht.
In Sachsen ist die Untersuchung Pflicht und es führt kein Weg dran vorbei !
 

Benutzer38536 

Verbringt hier viel Zeit
o mann bei euch musste man sich anckt ausziehn?wir müssen immer nur bis zu unterwäsche und dort dann ab und auf laufen,seh test, frage wann erste regel, wiegen,messen...
und das aber jeder jahr..
 

Benutzer55668 

Verbringt hier viel Zeit
ist zwar schon ne weile her, aber ich fand das damals cool. weil man da den unterricht fern bleiben konnte. und das hat natürlich geeeeeedauert :-P

wie gesagt, standartuntersuchung. sehtest, hörtest, wirbelsäule, schmerzen etc. bei uns hamse aber noch an die eier gepackt obs schmerzt oder so. waren leider nur alte schabracken :-/

eigentlich ähnlich mit der musterung für den bund.

:grin:

Und AnnaLisa, es werden noch einige fremde Personen in deinem Leben kommen, vor den du dich nackig machen musst :tongue:
 

Benutzer38536 

Verbringt hier viel Zeit
mensch ihr musstets euch da nackt ausziehen..?naja die meisten perspnen von denen ich da les, aber komischer weiße immer nur die jungs??
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
ich verstehe wirklich die problematik nicht.
ich persönlich bin auch nicht heiß daraif mich auszuziehen vor "fremden", aber es sind ÄRZTE! die sehen sowas täglich!
und die stellen täglich die gleichen fragen - und wenn man aus dem besprechungsraum raus geht, vergessen sie einen eh wieder (meine den schularzt).

ich musste neulich mit so einem grünen kittel, hinten offen, durch eine halbe abteilung schlendern - und wie immer bei solchen aktionen, sind die bestaussehendsten ärzte unterwegs. JA, das war mir auch peinlich - aber auch hierbei: das ist normal für die, nichts besonderes.
auffällig macht man sich nur, wenn mman rumdrückst und sich "dämlich" anstellt.

wirklich, aber panik kann man vor anderen sachen haben bzw. es wird momente geben, die wirklich peinlich sind :cool1:
 
4 Monat(e) später
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren