schule- körperwelten

Benutzer3682 

Verbringt hier viel Zeit
hallo :smile:

also ich hab in der schule diese wahnsinnig tolle aufgabe bekommen:
"körperwelten-die faszination des echten": welcher naturbegriff bzw. welcher umgang mit der natur liegt der ausstellung zugrunde?

so nun mein problem....ich hab keine ahnung welcher naturbegriff dem zugrunde liegen könnte. vielleicht wißt ihr es j oder habt irgendwelche ideen, die mir weiter helfen könnten.
wäre super :smile:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
kannst du mir mal beispiele für einen naturbegriff geben??
 

Benutzer3682 

Verbringt hier viel Zeit
@ Beastie
würd ich gerne allerdings ist das ebenfallsmein problem, das ich nicht wirklich weiß was ein naturbegriff sein soll.

@ gohenx
danke, ja das hilft mir schon ein bisschen weiter.
 

Benutzer8768 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiss zwar nicht, was genau mit Naturbegriff gemeint ist, aber ich glaube dass es sich dabei um die Weltanschauung bezüglich der menschl. Anatomie handelt, die sich während der Renaissance radikal geändert hat. Davor war es moralisch verwerflich den menschl. Körper aufzuschneiden und anatomisch abzubilden, vor allem die Kirche wachte über diese Moral.
 

Benutzer1769  (35)

<b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
Finde die Einordnung zur Aufklärung besser.

Da findeste auch sehr viel... (keine Lust das jetzt niederzuschreiben)
Mondmann aus schule
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also des hier hab ich irgendwie zu naturbegriff gefunden:

Es wird getrachtet die Natur also «nach eigenen Prinzipien» zu begreifen. Das bedeutet mit anderen Worten, die Natur aus den in ihr liegenden Kräften und Dingen zu erklären. In der Medizin führt dieser Naturbegriff zu einem neuen Aufblühen der medizinischen Grundwissenschaften, in erster Linie der Anatomie. Nach jahrhundertelangem Stagnieren entwickelt sich nun die Anatomie zu einer bis dahin nie geahnten Höhe, zur Wissenschaft modernster Prägung. Das wissenschaftliche Werk eines Vesal ist aber unvorstellbar ohne dem – in der Philosophie der Renaissance entstandenen – «modernen» Naturbegriff. Hier findet man den Einfluss der Platonischen Akademie, insbesonders des Giovanni Pico auf die Medizin. Trotz tiefsten Glaubens und christlicher Mystik ist für Pico alle Weisheit, jede Philosophie «scientia sub lumine naturali», eine göttliche, aber natürliche Illumination. Das ist vom Standpunkt der Medizingeschichte entscheidend und passt gut zum Menschenbild des Grafen.
weiß aber nich, ob des richtig is... es stand auf http://www.geocities.com/tapir32hu/giovanni.html

lies die seite auf jeden, da stand noch mehr, aber ich durfte wohl nich alles reinkopieren *g*

ps: kann ich denn den link jetz nich mehr benennen????:ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren