schule abbrechen!? (seelische zwickmühle)

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Deine Schwäche liegt ja eindeutig in den wirtschaftlichen Fächern. Gibt es bei euch keine Schule, auf der man seine Matura kann, die nicht auf Wirtschaft sondern Technik/Gesundheit/Sozialwesen ausgelegt ist?
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Schwäche liegt ja eindeutig in den wirtschaftlichen Fächern. Gibt es bei euch keine Schule, auf der man seine Matura kann, die nicht auf Wirtschaft sondern Technik/Gesundheit/Sozialwesen ausgelegt ist?

Na sicher gibt es sowas. Es gibt in Österreich so viele verschiedene Schultypen. Man sollte sich nur das richtige raussuchen, wenn er jetzt wechselt, müsste er wahrscheinlich nochmal alle 5 Jahre machen. Weil eben andere Fächer da wichtiger sind, und er die jetzt noch nicht hat.

Er könnte eigentlich auch auf ein normales Gymnasium in die 6te wechseln, dann hat er jetzt noch 2 Jahre und dann seine Matura. Zwar dann keine Fachspezifische, aber ne ganz normale.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Na sicher gibt es sowas. Es gibt in Österreich so viele verschiedene Schultypen. Man sollte sich nur das richtige raussuchen, wenn er jetzt wechselt, müsste er wahrscheinlich nochmal alle 5 Jahre machen. Weil eben andere Fächer da wichtiger sind, und er die jetzt noch nicht hat.

Er könnte eigentlich auch auf ein normales Gymnasium in die 6te wechseln, dann hat er jetzt noch 2 Jahre und dann seine Matura. Zwar dann keine Fachspezifische, aber ne ganz normale.

Off-Topic:
übel, dass das 5 Jahre geht. Wo steckt denn da der Sinn dahinter? :ratlos: Bei uns braucht man nach abgeschlossener Berufsausbildung 2 Jahre und ohne dann eben 3 Jahre.


Ehrlich gesagt würde ich dann wechseln. Wenn die Schwächen so eindeutig ausgerechnet auf den wirtschaftlichen Fächern liegen, dann wird er sich nur noch rumreißen müssen, und das gleich ein paar Jahre lang!

Wieso nicht auf ein normales Gymnasium gehen? Wäre doch recht sinnvoll!
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist so:
- 4 Jahre Volksschule
- 4 Jahre Unterstufe
- entweder: 5 Jahre Berufsbildende Höher Schule
oder: 4 Jahre Oberstufengymnasium



Bei der Berufsbildenen Höheren Schule hast du dann eben eine Berufsausbildung dabei. Also machst du am Schluss eine Diplomarbeit, und hast dann eben diese Bezeichnung. Ich bin dann zum Beispiel 'Mediendesignerin'. Und von diesen BHS gibt es ganz ganz unterschiedliche.

Bei uns in der Unterstufe war es so, die die nicht wussten, was sie machen wollen, sind im Gymnasium geblieben, die anderen haben sich aufgeteilt, und haben gewechselt.

Insofern ist es besser, eine BHS zu machen, da du dann eben schon was in der Hand hast, und nicht ohne irgendwas in den Berufsalltag startest. (Wir müssen, um maturieren zu dürfen, 8 Wochen Praktikum absolviert haben, im Gymnasium brauchst du so etwas gar nicht).
In meinem Lebenslauf steht dann eben 'abgeschlossene BHS, Matura, Diplomarbeit, Mediendesignerin'. Beim normalen Gymnasium etwa 'abgeschlossene AHS, Matura'.
 

Benutzer83196 

Verbringt hier viel Zeit
es ist nicht so, dass ich richtige "schwächen" in den fächern habe, aber der ganze stoff und die lehrer in den beiden fächern kotzen mich an :angryfire (ich hasse diese fächer einfach)
will aber nach der schule eh nichts buchhalterisches machen.
naja wenn ich mich diese woche noch richtig ins zeug haue, dann könnte ich noch alle 3 5en rausboxen (und dann in kroatien entspannen xD )

wegen weg zur schule: ich fahr schon jeden tag um 6:00 von zu hause weg, damit ich um 7:30 in der schule bin :cool1:

und letztes jahr hatte ich in keinem fach ne 5. (sonst wär ich ja nicht in der 2ten)
also falls ich 2 5en rausbringe, könnt ich die klausel bekommen. (wenn alle lehrer dafür sind, darf man dann trotz ner 5 aufsteigen)

wegen samstagsjob: ich wohne aufm land. da gibt es fast nichts wo man fragen kann -.- (bin schon froh, dass ich was in den sommerferien habe)

ich will sowiso erst zu arbeiten beginnen, wenn ich dieses jahr nicht schaffe. (ich wiederhole garantiert kein 2tes mal mehr)

mein problem ist eben nicht im "nichtwissen" sondern in der faulheit/unmotivation.

ne schöne sche*e ist das alles -.- (naja einsicht ist leider immer besser als nachsicht)

also noch mal zu den fächern:

am MO hab ich franzi: kann ich auswendig lernen, da es "nur" ein test ist und keine persönliche prüfung. (mit lernen leicht schaffbar)

am MI dann BWL: ich glaube die prüfung wird trotz lernens unschaffbar (die alte hasst mich glaub ich -.-)
aber im ernst: die erklärt mir schwarz für weiß bei meinen fehlern :angryfire
aber ich versuche es

am FR (in einer woche) noch RW: der härteste brocken, da der lehrer immer so beschi....eiden fragestellungen hat (seine eigenen, da ihm die aus dem lehrbuch zu leicht sind)
naja KÖNNTE ich schaffen (mit seeeeeehr viel glück und lernen)

spätestens am MI weiß ich dann ob ich dieses jahr durchkomme oder nicht
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Lern für die Prüfungen!
Schau mal was rauskommt und bis dahin gibst du dein bestes, ja?

BW und RW sind scheiße, kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber ziehs durch. Später hat man in dem Bereich wirklich gute Chancen.
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
hast du lust auf 8-4 arbeiten?
die 500€ die du da kriegst bringen dir nicht so viel da du andere bedürfnisse und ansprüche hast...
danach weitermachen ist halt auch schwierig.
ich persönlich bereue es das ich mein abi nicht gemacht habe :kopfschue

hmm die situation is natürlich kacke... aber da musst du durch!


übrigends ist studieren laut kumpels so ca IMMER abi ;-)
wenn du was lernintensives studieren willst dann wirst du mit freude an die abizeit zurückdenken...
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
übrigends ist studieren laut kumpels so ca IMMER abi ;-)
wenn du was lernintensives studieren willst dann wirst du mit freude an die abizeit zurückdenken...

Oh, das stimmt allerdings! Nach meiner Matura dachte ich, dass das Leben als Studentin jetzt richtig geil wird. Leider wurde ich enttäuscht, eigentlich ist es noch schlimmer als zuvor.

Kommt aber sicher auch aufs Studium an.

@TS

Mach's! Ich hab auch hart durchgebissen und das letzte Jahr war die Hölle, ich wollte einfach nicht mehr. Die Matura war allerdings mein Ziel, also konnte ich nicht einfach so aufhören! Letztendlich ist die Zeit auch total schnell vergangen, also nicht aufgeben!!
 

Benutzer83196 

Verbringt hier viel Zeit
ich will garantiert nicht mehr studieren. bin froh wenn ich dann mal mein eigenes geld verdiene.

aber wenn man am anus der welt lebt, dann findet man seeeeehr schwer einen job mit der richtigen qualifizierung -.-
ne bekannte musste 3 jahre in ner hotelrezeption arbeiten bevor sie was gutes an der angel hatte...

naja ich überlass es jetzt meinem lernen und dem schicksal.
je nach glück/pech/lernen habe ich 3 möglichkeiten

1.
ich pack alle prüfungen: super, ab in die 3. schulstufe

2.
ich pack die prüfungen nicht, aber erwische ne lehrstelle: blöd, aber dann gibts schotte.

3.
ich pack die prüfungen nicht und erwische keine lehrstelle:
werd wohl auf ne andere schule wechseln. (höchstwahrscheinlich 3 jährige fachschule mit dem zweig IT; kann dann in der 2ten einsteigen)
ich könnte auch auf der fachschule matura machen, da die aber 6 jahre dauert und ich erst in der 2ten stufe einstige, müsste ich nochmal 5 jahre machen :wuerg:
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Dann schau mal das du die Prüfungen packst!
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso gehst du denn nicht auf meine Fragen ein?

Wo wohnst du?
Auf welcher Schule bist du?
Wieso wechselst du nicht auf ein normales Gymnasium?

Ich mein, wenn du jetzt schon eineinhalb Stunden zu deiner Schule fährst, wird sich ne andre auch finden lassen.



Und auch auf dem Land findet man Jobs. Dann hilfst du halt bei nem Bauern oder einem Pferdestall misten, oder was auch immer. Kriegst aber dafür Geld!
 

Benutzer83196 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso gehst du denn nicht auf meine Fragen ein?

Wo wohnst du?
Auf welcher Schule bist du?
Wieso wechselst du nicht auf ein normales Gymnasium?

Ich mein, wenn du jetzt schon eineinhalb Stunden zu deiner Schule fährst, wird sich ne andre auch finden lassen.



Und auch auf dem Land findet man Jobs. Dann hilfst du halt bei nem Bauern oder einem Pferdestall misten, oder was auch immer. Kriegst aber dafür Geld!

oh sorry, hab deine frage iwie überlesen ^^

also in österreich mal, und im hintersten eck vom salzburger land. in der umgegung gibt es nur die hak in unserer bezirkshauptstadt (sind schon fast 40km und dauert ne 1h um mit dem bus dahin zu kommen. die nächste ist in salzburg stadt oder innsbruck. also noch weiter weg)
warum kein gym? weil ich dann "nur" ne blanke matura habe die eig nichts weiter ist als ne studienberechtigung, nach der hak hab ich matura + ne elends lange liste der berufe die ich nachher machen. kann
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
warum kein gym? weil ich dann "nur" ne blanke matura habe die eig nichts weiter ist als ne studienberechtigung, nach der hak hab ich matura + ne elends lange liste der berufe die ich nachher machen. kann
Ich glaube, das Unverständnis der Deutschen kommt daher, daß in Deutschland das Abitur von einem Fachgymnasium quasi "weniger wert" ist als das von einem Allgemeingymnasium. Denn bei uns lernt man auf einem Gymnasium einer bestimmten Fachrichtung keinen Beruf, sondern erwirbt auch "nur" die Studienberechtigung - allerdings in Form der fachgebundenen Hochschulreife. Das heißt, mit einem "ganz normalen" Abitur kann man in Deutschland an jeder Uni jedes Fach studieren, mit einem Fachabi nicht zwingend. Das nur mal so zur Erläuterung. :zwinker: Daß das in Österreich so anders läuft, wußte ich zum Beispiel auch nicht... wieder was gelernt! :smile:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich glaube, das Unverständnis der Deutschen kommt daher, daß in Deutschland das Abitur von einem Fachgymnasium quasi "weniger wert" ist als das von einem Allgemeingymnasium. Denn bei uns lernt man auf einem Gymnasium einer bestimmten Fachrichtung keinen Beruf, sondern erwirbt auch "nur" die Studienberechtigung - allerdings in Form der fachgebundenen Hochschulreife. Das heißt, mit einem "ganz normalen" Abitur kann man in Deutschland an jeder Uni jedes Fach studieren, mit einem Fachabi nicht zwingend. Das nur mal so zur Erläuterung. :zwinker: Daß das in Österreich so anders läuft, wußte ich zum Beispiel auch nicht... wieder was gelernt! :smile:

Das stimmt aber nicht!
Du kannst auf einem Fachgymnasium auch die allgemeine Hochschulreife machen und diese ist genausoviel wert, wie wenn man sie auf dem normalen Gymi macht :zwinker:

warum kein gym? weil ich dann "nur" ne blanke matura habe die eig nichts weiter ist als ne studienberechtigung, nach der hak hab ich matura + ne elends lange liste der berufe die ich nachher machen. kann

ok, das kann ich nachvollziehen. Dann würde ich wahrscheinlich auch eher versuchen, diese HAK fertig zu machen!
Es wäre eben tatsächlich blöd, wenn du in eine andere Richtung gehen würdest und nochmal von vorne anfangen müsstest. Das musst du dir jetzt mal überlegen. Andererseits noch ärgerlicher, wenn du dann kurz vor schluss aufgeben musst.
 

Benutzer81475 

Verbringt hier viel Zeit
Also:

für alle denen das österreichische Schulsystem nicht vertraut ist:

4 Jahre Volksschule
4 Jahre Hauptschule/Gymnasium Unterstufe

dann entweder

Lehre (mit Berufsschule)

oder

Gymnasium Oberstufe (allgemeinbildende höhere Schule)
Die Schwerpunkte liegen eher auf Fächern die der Allgemeinbildung dienen. Nach 4 Jahren hat man eine ganz "normale" Matua, mit der man studieren kann was man will.

oder

BHS (berufsbildende höhere Schulen)
Haben eine Fachliche Spezialisierung (z.B. HAK="wirtschaftlich", HTL=technisch) Nach 5 Jahren hat man eine Matura (mit der man studieren kann was man will) und einen Beruf.

oder

Fachschule:
berufsbildende Schule ohne Matura

@TS: Also ich würde dir raten falls du's nicht schaffen solltest versuchs auf einer Fachschule, die sollen meistens doch etwas leichter sein... :cool1:. Und dann hast du zumindest einen Schulabschluss...
In Französisch würde ich dir einfach raten: Vokabel lernen, aber gründlich (mit accent und article :zwinker: ). Wirkt wahre Wunder!
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Also:

für alle denen das österreichische Schulsystem nicht vertraut ist:

4 Jahre Volksschule
4 Jahre Hauptschule/Gymnasium Unterstufe

Was hat man danach für einen Abschluss? Hauptschulabschluss? Sehe ich das richtig und man ist ab der 9. klasse in der oberstufe und die unterstufe besteht nur aus 8 Klassen? :ratlos:
 

Benutzer81475 

Verbringt hier viel Zeit
Was hat man danach für einen Abschluss? Hauptschulabschluss? Sehe ich das richtig und man ist ab der 9. klasse in der oberstufe und die unterstufe besteht nur aus 8 Klassen?

Ja genau! Pflichtschule sind allerdings 9 Jahre... Viele die eine Lehre machen gehen dann noch ein Jahr in eine Polytechnische Schule bis sie ihren Pflichtschulabschluss haben. Wenn man jedoch 1 Jahr wiederholt hat hat man nach der Hauptschule seine Pflichtschuljahre absolviert...
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Ah im hintersten Salzburger Land also? Woher denn genau, bin auch aus der Ecke. Nehme mal an, du gehst in St. Johann in die HAK.
Zur Alternative bliebe dir ja noch die HASCH, zwar ohne Matura, aber immerhin ein Fachabschluss. Ich denke, da sollte das Umsteigen auch leichter sein.

Ich selbst bin ja auch AHS gewesen und viele meiner Freundinnen arbeiten heute bei einer Bank, im Büro, im IT-Handel oder sonstwo, also auch ohne HAK Matura kannst du einige Handelsberufe sehr erfolgreich ausüben. Es ist auf jeden Fall nicht so, dass eine normale Matura nur eine Studienberechtigung wäre.
 

Benutzer83196 

Verbringt hier viel Zeit
ok, das kann ich nachvollziehen. Dann würde ich wahrscheinlich auch eher versuchen, diese HAK fertig zu machen!
Es wäre eben tatsächlich blöd, wenn du in eine andere Richtung gehen würdest und nochmal von vorne anfangen müsstest. Das musst du dir jetzt mal überlegen. Andererseits noch ärgerlicher, wenn du dann kurz vor schluss aufgeben musst.

wiso kurz vor schluss? ich hätte noch 3 jahre vor mir :ratlos: (bin erst in der 2ten)

@amygdala: oha in st. johann gibt es auch ein hak? oO
hab gar nicht gewusst. ne ich geh in die hak zell am see, also glaub ich, dass ich ausm noch weiter hintenliegenden teil salzburgs komme als du oder? :zwinker:
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Bin Pongauerin. :zwinker:

Ja, in St. Johann gibt's auch eine HAK und eben auch HASCH. Vielleicht wäre das ja was für dich? Ist halt nur ein bisschen weit. Gibt's in Zell am See denn keine?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren