Schulabschluss... wie wichtig ist das Abi?

Benutzer34682 

Verbringt hier viel Zeit
Die FH Reife hast du auch nicht sicher. Je nachdem aus welchem Bundesland du kommst. Bei manchen müssen dafür gewisse Vorraussetzungen erfüllt werden, was Punkte in den Hauptfächern usw etc angeht. Das kannst du aber in der Schule ausrechnen lassen, dann kriegst du so eine Bescheinigung über den abgeschlossenen "theoretischen Teil" der Fachhochschulreife.
Genau, das wollte ich auch einwenden. Bei uns in Hessen reicht z.B. das Beenden der 12 nicht für die Fachhochschulreife aus, sondern man muss auch in bestimmten Fächern eine bestimmte Punktezahl erreichen. Und kann sich dann über eine Tabelle den Schnitt ausrechnen, ähnlich wie beim Abi.

Ich würde dir empfehlen, die 12 zu wiederholen und das Abi zu machen. Mag sein, dass manche Chefs einen auch anders zulassen, wie Viktoria meinte, aber darauf kannste nicht bauen.
 

Benutzer33941 

Benutzer gesperrt
Das Abi ist verdammt wichtig.
Genau zwischen 12 und 13 kam bei mir auch so die Null Bock Phase an....ich dacht mir ja das mach ich doch eh nicht für mich, sondern weil meine Eltern das gern sehen würden....bla bla bla...

Heute denke ich hätte ich den Arsch damals mal hochbekommen, hätte ich nen viel schöneren Abischnitt bekommen können.

Genauso wie nach meinem Abi, wo ich zuerst die fixe Idee hatte, dass ich jetzt auf gar keinen Fall an die Uni will um dort dann weiter zu lernen.
Deswegen informierte ich mich kaum über Studiengänge, Möglichkeiten etc.
Dann bewarb ich mich aber doch für ein Fach und bekam es prompt.

Heute weiß ich das ich so dumm war. Ich hätte das Fach auf das ich vor 2 Semestern gewechselt bin, damals mit nem viel besseren Abschluss studieren können, was heute nicht mehr geht...

Was ich damit sagen will: Ich kenne Null Bock wie meine Westentasche...und ich hab mir durch solche Phasen doch so einiges versaut, zwar studiere ich immernoch und so, aber wenn ich mal nachgedacht hätte statt den Larry raushängen zu lassen, könnte das alles noch optimiert werden.

Und wegen der FH Diskussion hier: Meint ihr und du TS das du überhaupt studieren willst?? Denn ich dacht immer das wäre ne riesige Party und lange Schlafen....bloß das ist es nicht. Dazu gehört echt Disziplin und Sitzfleisch....ich war noch auf keiner Uniparty
 

Benutzer15917  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du jetzt wiederholst hat das einen großen Vorteil:
Du kannst die LKs wechseln!

Müsste ich noch mal wählen, welche LKs ich nehmen würde, würde ich wahrscheinlich Englisch und Bio nehmen, tatsächlich habe ich mich mit Mathe und Physik rumgeschlagen. Physik in der 11 war so einfach und als es dann plötzlich um ganz andere Dinge ging (Atomphysik etc), fehlte mir einfach das Verständnis dafür. Ich habe zwar nie einen LK unter dem Strich gehabt, aber es war trotzdem nicht besonders gut.

Ich würde an deiner Stelle die LK-Wahl überdenken und freiwillig die 12 wiederholen. Vielleicht bist du dann auch nicht so gefrustet durch die ständigen Rückschläge.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich brauchte nicht im geringsten irgendein Abi.
Ich habe damals meine Schule abgebrochen, also habe nicht ganz die 10. Klasse in der Realschule zuende gemacht, wegen persönlichen Problemen, und habe einen Hauptschulabschluss.

Trotzdem habe ich meinen Traumberuf bekommen, einfach weil ich mich als sehr interessiert, geschickt und erfahren erwies. Das Zeugnis hat niemanden interessiert, und das finde ich sehr gut. Man bekommt so seine persönliche Chance, wie man als Mensch mit seiner Arbeit ist, nicht unabhängig von irgendwelchen früheren Schulnoten.

Gut, es kommt auch darauf an, was man für einen Beruf machen will. Als Bankfrau hätte ich keine Chance gehabt, aber dieser Beruf finde ich äußerst langweilg und öde. Nichts für mich :tongue:

Ich will damit sagen, es ist immernoch eine Relativ-Sache. Bei mir war es total anders, und zwar total positiv.

Außerdem sind alle Arbeitgeber verschieden. Manche beurteilen Menschen nach Schulnoten (was trotzdem nichts über den Mensch aussagt). Andere wollen einen nach seinem Wesen beurteilen, wie man persönlich ist und besser kennenlernen. Und so war MEIN Arbeitgeber, ein "Menschen-Mensch".

Die Aussage "Man braucht heute Abitur" ist zwar weit verbreitet, aber äußerst übertrieben. Sowas setzt unerfahrene Leuten unter Druck.

Also keep cool.

Ist eben meine persönliche Meinung.
Ja, aber auch nur deine persönliche Meinung... ich denke, du hast Glück gehabt. Aber das haben die wenigsten. Was für eine Ausbildung hast du denn gemacht?

Fakt ist: Man weiß nie, was noch kommt im Leben. Es kann gut sein, daß jemand eine Ausbildung macht und damit auch zufrieden ist, aber nach ein paar Jahren merkt, es reicht ihm nicht.

Natürlich muß nicht jeder Abitur haben, natürlich "geht es auch ohne". Aber WENN man schon bis zur 12 gekommen ist, sorry, dann halte ich es für Schwachsinn, nach der 12 abzugehen, zumal das eben meistens in den Fällen passiert, in denen die Noten ohnehin nicht so toll sind. Es ist ein Unterschied, ob jemand z.B. die Fachhochschulreife erwirbt, indem er aus eigenem Antrieb nach einer Ausbildung nochmal darauf hingearbeitet hat. Oder ob jemand die Fachhochschulreife hat, weil er wegen schlechte Noten und Null-Bock-Phase nach der 12 abgegangen ist. Wer sich mit "ich hatte nach der 12 keine Lust mehr und Angst, daß ich das Abi nicht schaffe" bewirbt, kann sich's auch gleich sparen.

Sternschnuppe
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du einen Ausbildungsplatz sicher hättest, würde ich dir raten, den anzunehmen. Wenn du aber noch nichts sicher in Aussicht hast, dann setz dich auf deinen Arsch und zieh das Abi durch!
 

Benutzer53554 

Verbringt hier viel Zeit
Hm würde dir empfehlen mach das Abi AUF JEDEN FALL, selbst wenn du am Ende mit einem schlechten Abi raus gehst, hast du insgesamt danach immer noch bessere Chancen also ohne! Glaub mir, du wirst dir irgendwann in den Ar*** beißen dass du es nicht auf das eine Jahr hast ankommen lassen...

Jep genauso seh ich das auch, könnt mir jetzt auch in den Arsch beißen das ich mich damals net mehr reingehängt hab. Und du wirst dich noch viel mehr ärgern. Und außerdem denk mal dran wie cool das is wenn du das jahr nochma machst und du nicht mehr mitschreiben musst. :grin:
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Mein Freund macht jetzt auch sein Abitur nach und das kostet ihn mehr Zeit, als wenn er das damals direkt gemacht hätte.
Mit Abitur stehen einem einfach mehr Möglichkeiten offen, also häng dich rein
 
T

Benutzer

Gast
hey,

also wenn du definitiv eine Ausbildung machen willst, ist es egal ob Abi oder Real, weil die nehmen lieber einen guten Realschüler als einen schlechten Abiturienten :zwinker: Vielleicht solltest du dir das mit dem Abi bzw. Wiederholen noch mal überlegen...weil du oft nicht bei dem Bruf bleibst, den du ursprünglich mal erlernt hast und mit dem Abi bzw. richtigem Studium kannst du viel mehr erreichen und kannst dir wirklich den Job irgendwann suchen, der dir was bringt. Ich komm jetzt auch in die 12. und viele meinerFreunde müssen wiederholen, aber die sagen sich, genauso wie ich: wenn ich es schon mal soweit geschafft hab, dann will ich das auch zuende bringen. Ich denke, dass ansonsten die letzten beiden Jahre deines Lebens verschenkte Zeit waren, wenn du jetzt auch nicht gerade gute Noten hast. Trotzdem wünsch ich dir viel Glück und das du die für dich richtige ENtscheidung triffst!!!!
Lieben Gruß,

Tussy Deluxe
 

Benutzer57654 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du sicher bist die punkte holen zu können, würde ich es auf jeden Fall die 12 noch mal machen. Damit stehen dir so viele Türen offen. Klar versteh ich , dass du im moment keine Lust mehr hast, aber du bist schon so nah dran und Abi ist für dein gesamtes leben wichtig.kenn jemand der grad sein Abi auf der Abendschule wiederholt hat , weil er es bereut hat, keins gemacht zu haben. Weißt du wie hart das is?
Er hat sich auch für was entschieden, wofür man kein Abi braucht. Als ihm ne Beförderung angeboten wurde , war Abi aber wieder Voraussetzung. Also, reiß dich die zwei Jahre zusammen. ich bin sicher du wirst es nicht bereuen.
 
H

Benutzer

Gast
:smile:

Danke für eure vielen Antworten ...
Ich hab jetzt heute nochmal mit meinem Stufenleiter gesprochen und mir fehlen sogar weniger Punkte als ich vermutet habe.
Hatte vergessen, dass in 13.1 die Punkte verdreifacht werden *schäm* war wohl die Panik ^^

Nun ja, jetzt sieht es so aus, dass ich den Defizit-LK in 13.1 auf ne glatte 4 bringen muss und den andern auf ne 3+ und das halte ich für machbar.

Einziger Nachteil ist halt, dass mein Schnitt jetzt ein wenig darunter leider wird. Ich werd jetzt in 13.1 nochmal volles Rohr geben und werde euch dann auf jeden Fall wissen lassen, ob ichs gepackt habe :smile:

Achso, einige hatten nach dem Bundesland gefragt => NRW

Also, vielen vielen vielen Dank für eure Hilfe.
Ihr habt mir wirklich sehr geholfen. :gluecklic

Toll, dass es solche Foren gibt :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren