Schriftliche Vorstellung an neue Arbeitskollegen

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
Hy ihr Lieben,

in meiner neuen Tätigkeit in der Konzertorganisationsbranche (klassische Konzerte) muss ich einen Brief an alle Musiker mit einer kurzen Vorstellung meiner Person schicken. Einige der Musiker kennen mich allerdings auch schon, manche eben nicht: ich will jetzt nichts Überförmliches schreiben, allerdings solls auch nicht so lasch klingen.

Was würdet ihr gerne in so einem Schreiben von einer neuen Ansprechperson lesen?

Klar ist, dass mein Kontakt, meine Zuständigkeit und ein Satz, dass ich mich auf die Zusammenarbeit freue, reinkommen - ich finde momentan nur grad keinen Anfang...würd mich über Tipps freuen.
 

Benutzer47083 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Das sollte dein Vorgesetzter, beziehungsweise die Person, die dich eingestellt hat, machen.
:ratlos:
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
Ja, das wäre mir auch bedeutend lieber gewesen..denn Selbstvorstellung ist immer so eine Sache.
Ich hab jetzt mal einen Entwurf angefangen - wie findet ihr den? Habt ihr da ein positives Bild von der Person, die euch in Zukunft betreut oder klingt das alles zu distanziert?? Bitte um Rückmeldungen!



Liebe Musiker,


ich darf mich hiermit als neue Ansprechperson des ***** (Firma9 vorstellen.
Für all jene, die mich noch nicht beim Konzert im ******** kennen gelernt haben, möchte ich noch ein paar Worte zu meiner Person schreiben: mein Name ist *****, 21 und Diplomandin der Theater-Film- und Medienwissenschaft. Seit Januar 2006 bin ich bei und mit dem ******* (Firma) beschäftigt und darf diese Tätigkeit erfreulicherweise erweitern.

Ab sofort bin ich für alle Eure organisatorischen Fragen, Probleme und Anmerkungen per
Mail. ***********
Phone. *******
zu erreichen.


Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!


Schöne Grüße,
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren