Schreckt es ab?

Benutzer116574  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Zusammen,

mal eine ganz allgemeine Frage, die sich hauptsächlich an die weibliche Gesellschaft hier richtet ;-)

Seid mal ehrlich, schreckt es euch ab, wenn ein Mann mit sagen wir 21, 22 Jahren oder so noch keine Freundin hatte? Wie würdet ihr euch verhalten, wenn er was von euch will und ihr wüsstet von dieser Tatsache?

Bitte um ehrliche Antworten ;-)
 

Benutzer116377 

Benutzer gesperrt
Ich fände das total schön :smile: Dass ich seine erste Freundin sein darf, das ist schließlich etwas sehr Besonderes :smile: Ja, es würde mir total gefallen und würde ich auf jeden Fall bevorzugen.
 
V

Benutzer

Gast
Ich fand es bei meinem Freund nicht abschreckend, im Gegenteil.
 

Benutzer117572 

Sorgt für Gesprächsstoff
Würde das auch nicht abschreckend finden - eher schön. Mach dir deswegen mal keine Sorgen :smile:
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Fände ich nicht schlimm. Dahinter könnten ja viele Gründe stecken. Vielleicht hat er vorher noch nicht die richtige Frau kennen gelernt, vielleicht hat er sich noch nicht bereit dazu gefühlt und es ist jetzt anders etc. Wäre bei solchen Gründen nicht abschreckend.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Also ich finde Männer interessant, die durchaus eine ausgeprägte Libido haben, die nicht unbedingt die große Liebe zum Sex brauchen, aber schon eine gewisse emotionale Bindung (zb. Freundschaft), die aufgeschlossen sind, gerne neue Dinge ausprobieren, ihren Mitmenschen ggüber eine gewisse Toleranz und Respekt mitbringen und Vorlieben (auch) abseits vom Blümchensex mitbringen. Kurz um: nett, aber versaut. Und so einige Männer, mit denen ich was hatte, die alle diese Kriterien erfüllt haben, hatten etwas später angefangen, also entweder 21 oder auch mit 23 oder später. Die waren in ihrer Jugend halt schüchtern, aber immer "interessiert", die haben anscheinend mehr gelesen oder geträumt als gemacht :zwinker: Und anscheinend war da irgendwann der Bann gebrochen. Halt stille Wasser, aber oho. Find ich super :grin:
Ich hab mit 18 angefangen, aber das Prinzip war da dasselbe, ich wusste dann halt eher, worauf ich mich einlasse und habe nicht mit 14 rumprobiert. War für mich richtig und ich fand/finde das auch sehr gut so.
 

Benutzer109543  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Wieso sollte es abschreckend sein? Ich denke da gibt es wesentliche andere Dinge die 'abschrecken' können - Ungepflegtheit, Arroganz, starker Fanatismus,.. um nur wenige zu nennen.
Wenn man jemanden aber sowohl optisch, als auch charakterlich gerne mag, weiß ich nicht, wieso die Unerfahrenheit in Sachen Beziehung bei einem Anfang 20jährigen!! zu Problemen führen sollte :zwinker:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Schreckt mich kein bisschen ab. Mein Freund hatte vor mir zwar seine sexuellen Erfahrungen, die erste richtige Beziehung führt er allerdings jetzt mit mir. Er hätte die Möglichkeiten gehabt, wollte aber keine Kompromisse eingehen und eben auf einen Menschen warten, bei dem es einfach passt. Und da bin ich jetzt. Den Gedanken finde ich irgendwie schön. :smile:

Ich finde es absolut nicht schlimm mit Anfang 20 noch keine Beziehung gehabt zu haben. Lieber so, als mit 18 schon von 20 "Beziehungen" zu sprechen.
 
M

Benutzer

Gast
Keine Freundin? Kein Problem. Die Chance, dass die Person in Punkto Beziehungen eine ähnliche Einstellung hat wie ich, ist recht hoch.
Noch keinen Sex? Da wird's problematisch, ja.
 
S

Benutzer

Gast
Schreckt mich auch nicht ab.
Bei 31 wäre das was anderes... aber nicht bei 21.
 
S

Benutzer

Gast
Wäre an sich kein Problem. Fraglich ist nur, inwiefern derjenige dann irgendwann Lust auf einen Vergleich bekommt...
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mhm, mir wäre eine erfahrene Person lieber, aber ein Ausschlusskriterium ist das nicht.
 

Benutzer117064 

Meistens hier zu finden
also es kommt immer auf die Art des Mannes an... wenn er ein sehr schüchterner Typ ist und einfach noch keine Frau gefunden hat weil er nicht mutig genug ist mal jemanden anzusprechen oder sich nicht unter leute wagt und wenig selbstbewusstsein hat, dann ist er nichts für mich.

Aber wenn er einfach immer andere Prioritäten hatte (oder welche Gründe auch imme) er dennoch charmant und toll ist, dann spielt das keine Rolle.

Dennoch würde ich den Mann sicherlich nach den Gründen fragen.

So würde er es auch bei mir machen, denn ich bin 22 und hatte bisher auch erst einen Freund.. und bin auch einfach zu lange single...
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Hm, da meine eigene Erfahrung ist das ich zwei, drei Beziehungen brauchte um zu lernen, wie das wirklich läuft, was ich wirklich will und wer mir gut tut, fände ich es schade, Versuchsobjekt zu sein da ich dazu tendiere zu glauben das die allererste Beziehung nicht die allerletzte sein wird.

Ich bin allerdings die erste "richtige" feste Beziehung für meinen Kerl. Das hat mich am Anfang schon abgeschreckt, ja, doch. Manchmal war's aber auch praktisch, weil er vollkommen ohne negative Vorerfahrungen an Dinge heran geht und diese Naivität sehr erfrischend sein kann. Andererseits ist er sich bis heute nicht vollkommen sicher darin, was er genau will, und testet so Dinge nach wie vor aus. Das ist manchmal auch eher anstrengend.
 

Benutzer110822 

Benutzer gesperrt
Also abschreckend nicht, aber ich würde mich auf jedenfall fragen warum das so ist...
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Also, mein Freund war fast 22 Jahre alt, als wir zusammen kamen und ich war seine erste richtige Freundin. Die letzte vor mir hatte er mit 16 und viel mehr außer Händchen halten und Liebesbriefe schreiben war da nicht. Abgeschreckt hat mich das überhaupt nicht, weil ich ja selbst noch ziemlich ohne Erfahrung war. Bei ihm war es eben so, dass er gar keine Beziehung wollte, sondern andere Dinge im Kopf hatte.

Natürlich ist es auch ein längerer Lernprozess, bis man eine Beziehung so gut führen kann, dass es auch auf Dauer klappt, aber mit ein wenig Glück - und wenn man gut zusammen passt - lässt sich all das auch innerhalb einer Beziehung lernen.
 
M

Benutzer

Gast
Vielleicht einfach deshalb weil manche Männer einfach keine frauenmagneten sind und eben leider nicht mit 13/14 Erfahrungen sammeln konnten und eben mit 18 immernoch kein frauenmagnet sind und ab da wird es dann kritisch weil alle dann wissen wollen warum ist mann Jungfrau und warum hat man noch nie ne Freundin gehabt...!
Mich wurde das als frau bei nem Mann auch abschrecken und verunsichern.
Bei einer frau ist es was anderes wenn sie mit 22+ noch Jungfrau ist
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht einfach deshalb weil manche Männer einfach keine frauenmagneten sind und eben leider nicht mit 13/14 Erfahrungen sammeln konnten und eben mit 18 immernoch kein frauenmagnet sind und ab da wird es dann kritisch weil alle dann wissen wollen warum ist mann Jungfrau und warum hat man noch nie ne Freundin gehabt...!
Mich wurde das als frau bei nem Mann auch abschrecken und verunsichern.
Bei einer frau ist es was anderes wenn sie mit 22+ noch Jungfrau ist

Hä? Verstehe ich nicht.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Ich finde eher diese nichtssagenden Threadtitel abschreckend. :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Ich hab mich da auf n post bezogen von jemandem der geschrieben hat (14) sie wurde die Gründe wissen wollen warum Mann in dem alter noch jf ist und keine Freundin hatte!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren