Schonmal Erste Hilfe geleistet?

Benutzer68367  (33)

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)?
2. Was war der Anlass?
3. Was hast du getan?
4. Hat es geklappt?
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
1. ja
2. ist was aus dem kran gefallen und ein arbeiter hats auf den arm bekommen.
3. ja
 

Benutzer85024 

Verbringt hier viel Zeit
1. ja
2. diverse kleinere und grössere Blessuren im Kinderlager, angefangen bei grösseren Schürfungen, Verstauchungen, Zerrungen, Nägel in Füssen, bis hin zu (glatten) Brüchen
3. Ein Mix aus dem, was ich gelernt hatte und gutem Menschenverstand
4. Ja, geht allen wieder bestens
 

Benutzer81598 

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet ja
2. Was war der Anlass? Sturz von Fahrad
3. Was hast du getan? Auto angehalten zwecks Notruf, Person beruhigt.
4. Hat es geklappt? Das volle Blaulichtprogramm war zumindest recht fix da.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)?
Ja.

2. Was war der Anlass?
Mein damals sehr junger Bruder ist in einen reisenden Fluß gefallen

3. Was hast du getan?
Erwachsene informiert, ihn rausgezogen, in bestimmte Possition gebracht und mit wärmendem zugedeckt.

4. Hat es geklappt?
Ja.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mh... glaub nicht, dass ich mal in einer solchen situation war. :hmm:
 

Benutzer51751  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich musste (im Privatleben) zum Glück auch noch nie Erste Hilfe leisten. Kann auch ruhig so bleiben :smile:
 

Benutzer82824  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Auf einem Fest hatten wir Brandwache und da kam ein Mann mit seiner Tochter die hingefallen war. Sie blutete ziemlich stark aus dem Mund (zumindest dachten wir das), nachdem mal das Blut weg war stellte sich heraus das die komplette Lippe aufgeplatzt war, die Kollegen vom DRK waren auch recht schnell da und die Kleine wurde im RTW weiterversorgt. Musste wohl genäht werden.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)? Ja
2. Was war der Anlass? Bewusstlose Person gefunden nach Getränkeunfall
3. Was hast du getan? Seitenlage und Notruf abgesetzt
4. Hat es geklappt? Ja sicher. Als Erste Hilfe - Ausbilder und Rettungsdienstler sollte das klappen!! :zwinker:
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)? Ja, mehrfach. Zuletzt vor etwa einem halben Jahr am Bahnhof.
2. Was war der Anlass? Eukalyptischer Anfall :engel:
3. Was hast du getan? Den Typen, der auf ihm saß, in die Apotheke nebenan geschickt, Valium und den Apotheker rausholen; Rettung angerufen; ihm die Springerstiefel aus- und die Hose runter gezogen; ihm ne Prise Valium in den Allerwertesten gedrückt; ihn schlafen lassen; die RTW-Besatzung begrüßt und ein Protokoll ausgefüllt
4. Hat es geklappt? Sah so aus
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)? ja
2. Was war der Anlass? ein Epileptiker konnte sich nicht mehr bewegen
3. Was hast du getan? Rettung angerufen, ihn beruhigt und die 100 Schaulustigen Leute weggeschickt -.-
4. Hat es geklappt? sah letztlich so aus...
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
2. Was war der Anlass? Eukalyptischer Anfall :engel:
3. Was hast du getan? Den Typen, der auf ihm saß, in die Apotheke nebenan geschickt, Valium und den Apotheker rausholen; Rettung angerufen; ihm die Springerstiefel aus- und die Hose runter gezogen; ihm ne Prise Valium in den Allerwertesten gedrückt; ihn schlafen lassen; die RTW-Besatzung begrüßt und ein Protokoll ausgefüllt
4. Hat es geklappt?

Off-Topic:
Hä?? Eukalyptischer Anfall? Bin ich jetzt schwer von kappe?? Und du verabreichst Valium? Arzt oder RettAss??
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Hä?? Eukalyptischer Anfall? Bin ich jetzt schwer von kappe??

Ich weiß es nicht. Das Wortspiel ist eigentlich nicht neu.

Und du verabreichst Valium? Arzt oder RettAss??

Seit wann bekommen Rettungsassistenten vom Apotheker Valium ausgehändigt?

Wobei auch Leute, die regelmäßig in solche Lage kommen, oft schon Notfallmedikamente in der Tasche haben. Sobald ich weiß, was das ist und wie und wann das geht, muss ich kein Arzt sein, um so etwas zu geben.
 

Benutzer28114 

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)? Ja
2. Was war der Anlass? Ein schwerer Autounfall
3. Was hast du getan? Unglückslenker geborgen und damit das Leben gerettet (er wäre sonst durch seinen Gurt erstickt).
4. Hat es geklappt? Ja
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Seit wann bekommen Rettungsassistenten vom Apotheker Valium ausgehändigt?

Wobei auch Leute, die regelmäßig in solche Lage kommen, oft schon Notfallmedikamente in der Tasche haben. Sobald ich weiß, was das ist und wie und wann das geht, muss ich kein Arzt sein, um so etwas zu geben.

Off-Topic:
Ok, das Wortspiel kannte ich jetzt nicht.

Normalerweise ist das ein Medikament, dass NUR von einem Arzt gegeben wird und werden sollte und nicht von Ersthelfern. Selbst wenn mir das ein Apotheker bringt würde ich das einem krampfendem Menschen nicht geben. Weis ich wie er darauf reagiert?? Daher bin ich ein wenig verwundert!!
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
1. Hast du schonmal Erste Hilfe geleistet (kein Pflaster, sondern richtig)? Ja
2. Was war der Anlass? Herzinfarkt
3. Was hast du getan? Herz-Lungen-Wiederbelebung
4. Hat es geklappt? Nein
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Normalerweise ist das ein Medikament, dass NUR von einem Arzt gegeben wird und werden sollte und nicht von Ersthelfern. Selbst wenn mir das ein Apotheker bringt würde ich das einem krampfendem Menschen nicht geben. Weis ich wie er darauf reagiert?? Daher bin ich ein wenig verwundert!!

Ich habe nicht gesagt, dass jeder Ersthelfer sich das vom Apotheker geben lassen soll, sondern dass ein Ersthelfer, der ein solches Medikament in der Tasche eines Bewusstlosen findet, davon ausgehen darf, dass der Bewusstlose mit der Gabe dieses Notfall-Medikamentes einverstanden ist. Auch dann, wenn ein entsprechender Notfallausweis fehlt. Somit darf es auch von einem Laien gegeben werden, sobald dieser versteht, was er dort tut und wann er es geben darf.

Sobald ich einen epileptischen Anfall sicher erkennen kann und weiß, dass man sinnvollerweise wenige Minuten abwartet, darf ich auch als Laie ein Notfallmedikament geben, dass derjenige bei sich führt. Es darf mir als Laie auch schnurzegal sein, ob er es verträgt. Wichtig ist, dass es sich um ein Notfallmedikament zur einmaligen Anwendung handelt - an seine regelmäßigen Tabletten darf ich nicht ran. Das darf er dann tatsächlich nur selbst (wenn er wieder zu sich kommen sollte) oder ein Arzt. (Wobei das beim Anfall auch nichts bringen würde - das nur nebenbei.)

Beim Diabetiker wird es etwas schwieriger, ich muss zwar eine Unterzuckerung als Ursache der Bewusstlosigkeit nicht bestimmen, aber die Überzuckerung als Ursache sicher ausschließen können. Das heißt: Riecht der nicht nach Nagellackentferner, darf ich die mitgeführte Glukagonspritze auch als Laie geben. Riecht er hingegen nach Nagellackentferner, darf ich aus dem mitgeführten Insulin-Pen nichts geben. Das darf er dann tatsächlich nur selbst (wenn er wieder zu sich kommen sollte) oder ein Arzt.

Da der rechtliche Spielraum, in dem ein Laie von dem Betroffenen mitgeführte und zur einmaligen Anwendung im Notfall bestimmte Medikamente geben darf (der Laie also von einer stillschweigenden Zustimmung des Patienten ausgehen darf, die gleichwertig ist mit einer schriftlichen Einwilligung), sehr eng umrissen ist und dieser Spielraum sich auch ständig ändert (siehe Beispiel des Diabetikers: Ich muss als Laie den Blutzucker nicht messen, aber eine Azidose sicher ausschließen können - das war vor einigen Jahren noch anders), wird in Ersthelferkursen und auch im Rettungsdienst dahingehend geschult, dass die Gabe von Medikamenten ausschließlich Ärzten obliegt.

Würde das aber überall eingehalten, würde kein Erzieher in Behinderteneinrichtungen das Valium einem krampfenden Bewohner geben dürfen und kein Sportkollege seinem diabetischen Kumpel das Glukagon - und dann bräuchte auch niemand diese extra abgepackten (und oft lebensrettenden) Notfallmedikamente. Ein Rettungswagen ist da ganz anders bestückt, wie Du sicher weißt - ich würde nie auf die Idee kommen, jemandem Glukagon zu spritzen, wenn ich Glukoselösung und ein Infusionsbesteck parat habe.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Nur der Plastikpuppe aus dem Kurs ...
Und der "Mitschülerin" im Kurs :rrrrrrr:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren