Schmerzen in der Fußsohle

D

Benutzer

Gast
Hallo,

ich leide seit ein paar Monaten an Fußschmerzen. Leider kann ich gar nicht mehr genau sagen, wann es anfing.

Nach dem Aufstehen ist es besonders schlimm, und nach längeren Ruhepausen.

Meine Fußsohle tut dann weh. Ich muss erst ein paar Schritte gehen, bis alles wieder passt.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

1. Ich hab das letzte Jahr leider wieder recht viel zugenommen
2. Ich hatte letztes Jahr Mai einen Kreuzbandriss und es kommt mir so vor, als hätt ich seit dem teilweise verkrampfte Füße beim Sport oder einfach eine ungute Haltung und Verspannung.
3. Ich hab Plattfüße.

Könnte das alles dazu führen, dass solche Fußsohlenschmerzen auf einmal kommen?

LG
Dreamerin
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
ich hab auch fußprobleme. bei mir sind es senkspreitzfüße, die vor allem nach längerem laufen wehtun. schmerzen in der fußsohle habe ich aber auch ab und zu. auch, wenn ich den fuß viel belaste (heute zb beim bergaufgehen). trägst du einlagen?
 
D

Benutzer

Gast
Hallo,

nein, ich trage keine Einlagen.
Werde aber wohl demnächst mal zum Orthopäden gehen.

LG
Dreamerin
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Das erscheinen mir alles sehr plausible Gründe für Fußschmerzen. Bei mir (ebenfalls Senkfuß) traten diese Schmerzen auch plötzlich auf, allerdings nur im vorderen Bereich, gleich hinter den Zehen, eben da, wo die stärkste Belastung beim Senkfuß ist.

Da du Plattfüße hast könnte dieser Schmerz entsprechend über die ganze Fußsohle verteilt sein.

Hast du schonmal über gezieltes Fußtraining nachgedacht? Also 10x einen Bleistift mit den Zehen hochheben, Pause, wieder 10x (oder für dich entsprechende Intervalle). Wenn zu deinen Fußproblemen noch Übergewicht kommt, dann solltest du deine Füße ganz besonders pflegen.
 
D

Benutzer

Gast
- Übergewicht (leider in 1 Jahr viel auf einmal zugenommen)
- neue Sportart (Body Pump) und
- Senk-Knick-Füße (hat jedenfalls meine Mutter und meine sehen genauso aus)

Die Schmerzen sind eigentlich eher da, wo die Wölbung ist bzw. sein sollte. Also unterm Fußballen bis zur Mitte von der Fußsohle.
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Es könnte auch Überanstrengung sein. Ich weiß nur von einer befreundeten Masseurin, dass das Phänomen öfters vorkommt.

Manchmal - arbeitsbedingt - hilft eine gute Masseurin. Es gibt da so spezielle Behandlungen :ratlos: . Ich habe da keine Ahnung von, soll aber Wunder bewirken...

Aber wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, suche einen Arzt auf und lass ihn Deine Füße begutachten :jaa:

Wünsche Dir baldiges "GutFuß"... oder wie auch immer :zwinker:
 

Benutzer9253 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,
ich würde an Deiner Stelle mal zu einem Orthopäden gehen. Ich glaub nicht, dass es mit der Gewichtszunahme zusammenhäng.
Sind die Schmwerzen nur an einem Fuß? Wie lange ist denn der Kreuzbandriss schon her?

Grüße
 
D

Benutzer

Gast
Die Schmerzen habe ich seid Februar. Den Kreuzbandrisse seit Mai 2007. Und es tun beide Fußsohlen weh.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Googel mal nach Plantarfasziitis und Fersensporn.

Typischerweise sind die Schmerzen dabei zwar weiter hinten im Bereich der Ferse oder am Übergang von Fußgewölbe zu Fersenbein, aber manchmal tut auch die ganze Sohle weh.

Auf jeden Fall solltest du die Diagnose aber ärztlich abkären lassen.
Im Anfangsstadium ist das noch gut behandelbar, aber wenn das erstmal richtig chronisch geworden ist, hast du schlechte Karten. Daher dringend zum Orthopäden!
 
D

Benutzer

Gast
Naja, ich hab das jetzt schon seit Februar. Anfangsstadium kann man wohl nicht mehr sagen.

Heut Morgen beim Aufstehen hab ich das mal genau beobachtet. Es tat auch hinten an der Ferse weh. Ungefähr da, wo man bei zu engen Schuhen hinten die Blasen kriegt.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Nagut, dann haste das Anfangsstadium halt schon verpasst :zwinker:
Aber besser nach nem halben Jahr zum Doc als nach 20 Jahren, wenn er praktisch außer ner OP gar nichts mehr machen kann.

Ich hab auch immer wieder leichtere, einseitige Probleme mit Fersenschmerzen - bedingt durch Senkfüße und Langstreckenlauf.
Mir hilft es, wenn ich morgens vor dem Aufstehen oder wenn ich lange gesessen bin, ein bisschen den Fuß "aufwärme", ehe ich aufstehe und regelmäßig die Wade dehne. Also kreisen, bisschen andehnen und Schmerzpunkte sanft massieren.

Einlagen können auch helfen, um die Fußfehlstellung zu korrigieren, wurde ja schon genannt.
 

Benutzer9253 

Verbringt hier viel Zeit
Also nach Fersensporn hört sich das nicht an, und nach einseitiger Belastung oder Kniefehlstellung nach Kreuzband-Op auch nicht, da du es ja in beiden Füßen hast.
Ich denk mal, dass das Problem mit der Fußstellung bzw. Fußform zu tun hat. Wahrscheinlich bekommst Du die Probleme mit entsprechenden Einlagen wirder weg.
Geh mal zu einem guten Orthopäden und lass danach schauen.

Gute Besserung.

Lg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren