Schmerzen beim Sex, Freund möchte kein Sex

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer162390 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen, ich wende mich jetzt mal mit etwas sehr Persöhnlichen an euch, da ich einfach ratlos bin.
Ich habe extreme Schmerzen beim Sex, das geht jetzt schon seit über zwei Jahren so und keiner kann mir helfen ich war bei verschiendene Frauenärzten habe verschiedene Tablette, Zäpfchen, Cremes und ähnliches ausprobiert.
Mir wurde auch schon gesagt die Schmerzen seien eine Kopfsache aber dies kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin glücklich mit meinem Freund, wir haben keine Probleme oder sonstiges und auch bei meinen vorherigen Partnern waren diese Schmerzen vorhanden.
Jetzt ist es schon so weit das mein Freund mit mir nicht mehr schlafen möchte aus Angst mir weh zu tun. Er müsste sich zum Sex "überwinden" da es ihm Persöhnlich auch kein Spaß macht mit leiden zu sehen.
Ich leide extrem darunter und auch unsere Beziehung leidet sehr darunter.

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen oder jemand teilt dieses Problem mit mir, im vorhinein schon mal Vielen Dank für eure Antworten.

Ich finde es wirklich interessant und schade dass doch mehrere Frauen das problem haben..
Meine Freundin und Ich machen das selbe durch,ich möchte auch nicht Sex mit ihr haben wenn sie schmerzen hat...haben auch schon alles ausprobiert-hat nix geholfen :frown: sex soll doch für beide spaß machen- wenns einer person nicht gefällt dann merkt man das... :-(
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Also ohne die anderen Antworten alle gelesen zu haben, gebe ich mal kurz auch meinen Senf dazu.

Ich bin kein Fachmann hatte früher aber auch das Problem, dass ich keinen Hochkriegen konnte oder
wenn ich einen Steifen hatte er vor dem Eindringen immer schlaff wurde.

Hier war das Problem auch reine Kopfsache und es hat ein paar Monate gedauert bis ich das in den Griff gekriegt habe.

Das Problem ließ sich eigentlich nur dadurch lösen das man halt nicht das große ganze wollte sondern immer nur kleine Schritte gemacht hat und das man nicht enttäuscht war wenn er schlaff wurde sondern einfach wieder auf Anfang ging.

Falls es bei dir auch eine Kopfsache ist, würde ich bei der Idee mit dem Dildo trotzdem festhalten, nur das du es nicht
einfach mal ausprobierst, sondern dich wirklich Schritt für Schritt damit auseinandersetzt und aus meiner Sicht am Besten erstmal ohne deinen Freund (In Absprache dann natürlich, nicht das er meint du suchst dir nun Ersatz).

Das du beim Dildo schmerzen hast, heißt ja schon mal falls du es hinkriegen kannst dich damit zu befriedigen und es mit den Schmerzen besser wird oder gar aufhört, dann ist das ganze anscheinend Kopfsache und dann ist da auch eine Zukunft für dich und deinen Freund.

Ich rate deswegen dazu, es für dich erstmal zu erforschen, weil du dadurch A) erkennst was dir Penetration gibt, was dir gefällt und wie du dich entsprechend beim Sex positionierst um den selben Effekt zu erzielen und B) du dir alle Zeit der Welt nehmen kannst und deinen Partner nicht enttäuschen kannst wenn es nicht klappt (oder zu mindestens nicht das Gefühl zu enttäuschen aufbauen kannst).

Falls es wirklich irgendwann mit einem Dildo gehen sollte, wäre der nächste Schritt, dass er übt dich mit einem Dildo zu befriedigen. Den Zwischenschritt finde ich wichtig, weil er dann auch sieht was dir gefällt und man hier auch leichter abbrechen kann ohne das er jetzt noch darauf achten muss weiter erregt zu bleiben.

Ich hoffe meine Idee kann dir helfen, aber wie gesagt bei mir hat es einige Monate gebraucht und es ging in ganz kleinen Schritten vorwärts! Gerade am Anfang ist es schwer die Blockaden die man sich aufgebaut hat zu lösen, daher musst du dem ganzen schon eher 10-20 Versuche geben anstatt es nur 2-3 mal auszuprobieren und als Sinnlos abzustempeln
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren