Schmeißt ihr alte Bücher weg?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Bücherverbrennung war eine Untat im Nationalsozialismus. Deshalb fand ich es gruselig, als einige Mitschülerinnen nach dem Abi alte Schulbücher, die sie wie die Pest hassten, verbrannten.
Dagegen finde ich es weniger verwerflich, alte Bücher, die man eh nicht mehr liest, zu verkaufen oder in die Altpapiersammlung zu geben.
Schmeißt ihr schon mal alte Bücher weg, wenn ihr Platz für neue Bücher braucht oder vor einem Umzug oder so?
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Bücher werden nicht weggeworfen :kopfschue
 

Benutzer87580 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab da ein paar furchtbare Kioskbücher vom Chef meiner Mum geschenkt bekommen. Die bekomm ich bei Ebay/Amazon im Pack vielleicht für einen Euro weg. Die sollen nicht in meinem Bücherregal stehen und ich weiß nicht, was ich tun soll... Vielleicht wegwerfen. Erst einmal fragen, ob die jemand will.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Meine Klassen/Stufenkameraden und ich haben damals ebenfalls ein Schulsachenfeuer in meinem Garten veranstaltet und es war einfach sooo gut, diesen ganzen Matehscheiß abfackeln zu sehen :tongue:.
Meine sonstigen Bücher sind zum Großteil ziemlich tolle Bücher, die ich gerne mal an mir nahe stehenden Menschen jeden Alters weitergeben würde. Bis dahin lagern sie auf dem Dachboden meines Vaters.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Nein! Ich sammele schon seit meiner Kindheit Buecher und kann auch kein Buch verkaufen.
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Ich bin ein absoluter Bücherfreak- und so eine eigene Bibo oder ein Raum voller Bücher *träum*...

Ich habe viele Bücherregale- davon sind 2 Fächer reserviert für Bücher, die mir nicht so wichtig sind...einige für Bücher, die ich nicht nochmal lesen werde, viele für Lieblingsbücher...noch mehr für Bücher, die ich noch nicht gelesen habe....

Und so weiter :grin:. Aber nie im Leben würde ich ein Buch weg werfen...
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:

Ok, ein Mathebuch würde ich auch gern verbrennen. :grin: Aber das hat ja auch keinen künstlerischen Wert. :zwinker:
Den Rest habe ich auch behalten in der Annahme, mich könnte irgendwann noch mal der Wissensdurst packen. Es war so unfassbar schön, die Zahlen und geometrischen Figuren in all ihrer Vielfalt in modifizierter Form ins Unendliche entschwinden zu sehen, das hatte beinahe philosophische Tiefe :tongue:.
Tja, den Statistikscheiß hätte ich mal besser aufbewahrt aber wer konnte schon ahnen, dass meine Uni komplett wahnsinnig ist und uns sowas artfremdes aufrängt... :zwinker:.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Klar, hab ich ein paar Reclam-Bücher verbrannt. Was bitte soll daran schlimm sein? :grin: Ich habe sie ja nicht verbrannt, damit sie kein anderer mehr lesen kann, sondern weil meine verschmierten Reclam-Dinger niemals irgendwer lesen will.

Zu unserem Abschluss-Grillabend brachte jeder seine gehasstesten Schulbücher mit und die haben wir dann feierlich verbrannt. Das war sehr lustig und mir tat es auch überhaupt nicht leid, um all die Effi-Briests. Das ist überhaupt nicht gruselig, denn das hat nichts mit den Motiven der Bücherverbrennung aus der Nazi-Zeit zu tun. Ich finde es erschreckend das zu vergleichen, ehrlich gesagt.

Meine eigenen Bücher verbrenne ich natürlich nicht. Entweder ich behalte sie, weil sie mir sehr gefallen haben, oder ich gebe sie weg, weil ich sie nicht mochte (und annehme, dass ich sie niemals besonders mögen werde).
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, nur wenn sie durch irgendwas zerstört werden, etwa Wasserschaden und sind hinterher total gewellt oder es kippt was drauf und sie stinken. Ansonsten hab ich gottseidank genug Platz für so viele Bücher wie ich will.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Zusätzlicher CO2-Ausstoß :schuettel:
:rolleyes: Sorry, aber das ist doch Quatsch. Dann höre du bitte vorher erst einmal auf Auto zu fahren, zu grillen, Lagerfeuer zu machen, Feuerwerkskörper zu kaufen, etc. ... die Liste ist endlos! Ein kleines Büchlein schadet der Umwelt vergleichsweise wenig.

Außerdem nichts aus der deutschen Geschichte gelernt?
Bücherverbrennung = Nazigräuel
Danke, ich kenne die deutsche Geschichte. :zwinker:
Du hast meinen Beitrag entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. Vergleiche "ich verbrenne ein Buch, welches sowieso nie wieder jemand lesen wird, weil ich es durch Passagen anstreichen und Langeweile in der Schule beschmiert habe" mit "ich verbrenne ein Buch, damit sein Gedankengut an niemanden gerät".

Merke: Der Unterschied ist, dass ich nicht alle Reclam-Bücher der Welt verbrenne (oder verbrennen will), sondern mein eigenes Exemplar, das mir gehört. Das würde übrigens auch keiner mehr lesen, wenn ich es einfach behalten würde. Ergo ist es ja wohl egal, ob ich es auf den Speicher stelle oder verbrenne, um das Grillfeuer anzuheizen.

Bitte mal etwas weniger emotional sein bei dem Thema.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Reclam-Bücher könnte man genauso als Altpapier verwerten. Dann bist du die verdammten Bücher los und das Papier wird sinnvoll benutzt.
Ich sehe einen Unterschied zwischen absichtlichem Feuerlegen und Wegwerfen oder Recycle.
 
M

Benutzer

Gast
Wer das Verbrennen alter Reclam Hefte mit "Nazigräuel" gleichsetzt, sollte nochmal ein wenig geschichtliche Aufarbeitung betreiben :zwinker: Lia hat das glücklicherweise schon gut dargestellt.

Ich selbst hebe alle meine alten Bücher auf, selbst meine alten Reclam Heftchen und Dinge, die ich nie wieder angucken werde. Da fällt mir auf: Brauche größeres Bücherregal.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren