Schmeckt der Tee gleich?

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Folgendes beschäftigt mich:
Ich trinke gern Tee. Ich mache den Teebeutel in die Tasse, schütte 100ml kochendes Wasser darüber, warte 5min, Teebeutel raus und 100ml kaltes Wasser dazu und kann ihn schnell trinken.
Ist das nun das selbe, als wenn ich gleich 200ml kochendes Wasser nehme, auch 5min warte, Teebeutel raus und dann warte bis er kühler wird.

Ob ich darauf eine Antwort kriege. :ratlos:
LG
 

Benutzer85637 

Meistens hier zu finden
Mach doch einfach einen Selbsttest :zwinker:

Du bereitest ihn auf beide Arten zu und vergleichst einfach das Ergebnis, ist doch nicht so schwer :tongue:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Heißes Wasser schmeckt schon anders als Wasser aus der Leitung. Aber ob man den Unterschied wirklich neben dem Tee auch rausschmeckt?

Du kannst es ja mal ausprobieren :smile: Ich persönlich lasse meinen Tee immer abkühlen, weil ich mir zumindest einbilde, dass Tee mit nicht abgebrühtem Wasser anders schmeckt.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe es schon probiert, merke aber keinen Unterschied, obwohl es einen geben müsste, denke ich zumindest. Vielleicht ist er zu gering. :hmm:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
ich finde der Tee schmeckt deutlich unterschiedlich. Mir schmeckt er nicht, wenn ich kaltes Wasser dazu kippe.
 

Benutzer92501  (40)

Meistens hier zu finden
Hallo!

Dat is so eine Frage. Ich trinke meinen Tee zum Beispiel hier in meiner Region nur mit gekochtem, stillen Wasser. Da ich nur schwarzen Tee, auf ostfriesische Art trinke, ist er so einfach am besten.

Das Leitungswasser hier ist einfach viel zu Kalkhaltig, als das er damit gut schmecken würde.

Hmmh, probiere es einfach selber aus. Kannst ja pusten, wenns zu heiß ist :zwinker:

LG
Heike
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Langweilig? :grin:

Also ich trinke nur selten Tee, und wenn, dann meist aus einer Thermoskanne, wo immer 2 Teebeutel reikommen.

Kann mir gut vorstellen, dass je nach Zubereitungsart der Tee anders schmeckt, v.a. wenn man ihn verdünnt. Das Wasser hat aber auch einen hohen Einfluss auf den Teegeschmack finde ich.
 

Benutzer92848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Fick'sches Gesetz. Mehr Wasser mit Teebeutel drin = größerer Konzentrationsgradient -> es diffundiert mehr gelöster Tee aus dem Beutel.

Der Tee sollte also stärker sein, wenn du sofort mehr Wasser hinzugibst.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich mag Tee lieber, wenn das gesamte Wasser erhitzt wurde und Teebeutelkontakt hatte.
 

Benutzer73455 

Meistens hier zu finden
irgendwie versteh ich die Frage gar nicht...

wenn du den Tee ganz normal in ner ganzen Tasse ziehen lässt hast du "normalen Tee".

Wenn du ihn in nur 100ml ziehen lässt hast du darin deinen "normalen" Tee. Und den verdünnst du dann ja nochmal mit ner ganzen Menge Wasser... klingt für mich irgendwie nicht nach Tee, schmeckt das nicht bloß nach Wasser dann???

die 100ml Wasser können ja nicht einfach doppelt so viel Tee aufnehmen wie 200ml...



aber wieso machst du dir über sowas Gedanken? vor allem wenn du selbst eh keinen Unterschied schmeckst? :zwinker:
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Das hab ich mich auch schon gefragt, weil ich gerade morgens nicht so lange warten will, bis der Tee trinkbereit ist.
Meine Lösung: Ich lasse den Tee mit wenig Wasser lange ziehen (geht natürlich nicht bei allen Sorten) und mach dann kaltes Wasser dazu. Ich hab zwar noch keinen direkten Vergleich gezogen, aber schmecken tuts so auch. :zwinker:
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Dat is so eine Frage. Ich trinke meinen Tee zum Beispiel hier in meiner Region nur mit gekochtem, stillen Wasser. Da ich nur schwarzen Tee, auf ostfriesische Art trinke, ist er so einfach am besten.

Das Leitungswasser hier ist einfach viel zu Kalkhaltig, als das er damit gut schmecken würde.

Hmmh, probiere es einfach selber aus. Kannst ja pusten, wenns zu heiß ist :zwinker:

LG
Heike

Moin,

So isses, als Ostfriese kann ich nur sagen: Tee ist ein sensibeles Getränk. Da muss alles stimmen. Trinke auch täglich eine Kanne Ostfriesentee mit Kluntje, Sahne und OHNE Löffel aber es gibt Regionen, da schmeckt der einfach nicht.
Teetrinken ist ein mir heiliges Ritual, egal wo auf der Welt ich für längere Zeit bin. Ostfriesentee kommt mit ins Gepäck.

Den grauenhaftesten Tee gibt es in der Domäne Bill auf Juist. Obwohl richtig zubereitet, mit dem richtigen Tee als Ausgangsmaterial ist der einfach nur ekelig, aufgrund des Wassers. Zweimal probiert und zweimal ein identisches Resultat.

Übrigens: Teekannen für Ostfriesentee niemals spülen!!
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Fick'sches Gesetz. Mehr Wasser mit Teebeutel drin = größerer Konzentrationsgradient -> es diffundiert mehr gelöster Tee aus dem Beutel.

Der Tee sollte also stärker sein, wenn du sofort mehr Wasser hinzugibst.
Physik im Alltag :grin:
gar nicht immer so einfach.

Ich würde den Tee in dem einen Fall länger ziehen lassen. Und abgekochtes Wasser zum Abkühlen verwenden.
Ist das nicht der russische Tee? mit einem Tee-Konzentrat das man mit heissem Wasser aufgiesst?

Warum aber Teebeutel? Mit Teekraut geht es doch fast so einfach, und die Teequalität ist doch ganz anders!
 

Benutzer92848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Physik im Alltag :grin:
gar nicht immer so einfach.

In der gemeinsamen WG Küche wird sowas regelmäßig diskutiert. :smile:
Da stellt man sich dann so Fragen, wie - bleibt Pasta aldente, wenn man sie nach dem abschütten stehen lässt? Schmeckt der Mokka anders, wenn man die Espressokanne auf Stufe 4 oder Stufe 9 erhitzt? Wie viel Energie spart man, wenn man tiefgefrorenes im Kühlschrank auftaut? Usw.
Endlich mal Anwendung für all die Theorie!
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
der tee is doch in ersterem fall viel schwächer! du lässt ja in beiden fällen den teebeutel 5 minuten drin. und in fall 1 verdünnst du noch. oder hab ich was falsch verstanden?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Kaltes Wasser zu Tee dazugießen würde ich nie tun. Der Tee schmeckt mir dann verwässert und das mag ich nicht, egal ob Einbildung oder nicht.

Wenn es dir nur darum geht, den Tee schneller trinken zu können (durch die Abkühlung) würde ich dir einen Wasserkocher mit Temperaturregelung empfehlen. Einige Tees kann man nämlich bereits bei 80° oder 70° aufbrühen. Wenn du dann noch eine kleine Tasse benutzt, kannst du den binnen kürzester Zeit trinken.

Wenn ich mir Tee mache, dauert das keine 5 Minuten (vom Aufsetzen des Wasser bis zum Ansetzen der Tasse an den Mund), bis ich ihn trinkbereit habe, und das ganz ohne Panschen. :zwinker:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich danke euch für die Tipps, ich steig auf Kaffee um. :grin:
Nein, mach ich nicht. :zwinker:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
der tee is doch in ersterem fall viel schwächer! du lässt ja in beiden fällen den teebeutel 5 minuten drin. und in fall 1 verdünnst du noch. oder hab ich was falsch verstanden?

So hab ich das jetzt auch verstanden. Der Teebeutel liefert ja nicht den doppelten Geschmack, nur weil die Hälfte von Wasser in der Tasse ist!?
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
So hab ich das jetzt auch verstanden. Der Teebeutel liefert ja nicht den doppelten Geschmack, nur weil die Hälfte von Wasser in der Tasse ist!?

Im Endeffekt sind doch immer 200ml Tee in der Tasse, nur im ersten Fall kommt die Hälfte des Wassers später. :zwinker:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Im Endeffekt sind doch immer 200ml Tee in der Tasse, nur im ersten Fall kommt die Hälfte des Wassers später. :zwinker:

Aber wenn du 100ml erst später hinzu gibst, dann können diese 100ml keinen Geschmack vom Teebeutel aufnehmen. Also eigentlich sind 100ml Tee und 100ml Wasser in der Tasse.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren