schluss weil sie nicht mehr jungfrau war....

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
@treadstarter: irgendwie kommt mir das wie eine endlosschleife vor....
du sagst: "ich kanns nicht verstehen".
alle anderen - und zwar geschlossen - sagen "wo ist dein problem".

vielleicht solltest du dir überlegen, warum alle anderen anderer meinung sind. du musst es nicht verstehen.... es reicht schon darüber nachzudenken, wer von der mehrheit abweicht und woran das liegen kann.

Dann ist es vielleicht möglich, die Diskussion weiterzuentwickeln, statt vielfach den gleichen inhalt in anderen Worten zu lesen.

Noch ne kleinigkeit zu dir: ich finde es kommt ein wenig ignorant rüber, wenn hier jemand eine frage an dich stellt, und du dazu keine stellung nimmst. Wenn man ernsthaft Meinungen hören möchte, sollte man auch was dazu sagen, wenn man gefragt wird. Das machen gepflegt konversation betreibende, dissertierende Studenten so....
entschuldigung für diesen angriff. Bin eben auch ein gemeiner kerl, wie ich das den anderen auch ankreide.

Off-Topic:
@treadstarter: irgendwie kommt mir das wie eine endlosschleife vor....
du sagst: "ich kanns nicht verstehen".
alle anderen - und zwar geschlossen - sagen "wo ist dein problem".


... *g* spass beiseite und weiter im text.


@alle anderen:
viele hier greifen den TS schon sehr deutlich an. ich denke das könnte man auch freundlicher formulieren. Außerdem finde ich es daneben, einen TS negativ zu bewerten.

gruß,
Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
nun ich denke alles was mir ebenso zu diesem thema einfiel wurde schon gesagt.

mir kam nur abschließend folgende frage in den sinn:

warum scheint dir das vorhandensein eines jungfernhäutchens bei deiner freundin wichtiger zu sein, als eine aufrichtige liebe?

du machst schluss WEGEN ihrer vergangenheit und du versperrst euch eine GEMEINSAME ZUKUNFT warum?
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Hmm so paradox das klingt, ich kann ih da sehr gut verstehen. Ich glaub es geht eher weniger darum, dass sie schon mit x Leuten Sex hatte, das hatten meine Fruendinnen auch, auch ausserhalb der Beziehung, und es hat mich gar nicht gestört, hab sie trotzdem geliebt wie sie sind. Allerdings denke ich mal, dass dies, gar nicht zum restlichen Erscheinungsbild seiner Freundin passt, und deswegen umso merkwürdiger wirkt. Oder weil sie weis, dass dies doch ein Fehler war. Und andere Frauen, die dies nicht als Fehler sehen würden, könnte man dies wohl eher verzeihen.

Ich kenne das auch, dieses irrational Handeln. Ich und meine große Liebe haben uns auch ohne Grund getrennt, weis heute auch nicht mal warum wir da sgemacht haben. Wir fühlten uns beide Schlecht dabei, aber es war unser Schicksal. Ich denke der TS hat auch Schluss gemacht, obwohl er es nicht wollte. Und was mir manche behaupten, es wäre gar keine Liebe, blos weil der deswegen Schluss macht oder es ihr übel nimmt, und ihn es fertig macht, dass ist mal absoluter Schwachsinn. Wenn es ihm egal wäre, dann ist das eher ein Zeichen, dass er nichts für sie empfindet, kann das schon verstehen. Manchmal muss man das machen, vor das am meisten Angst hat ... ( in dem Fall, die große Liebe aufgeben, klingt zwar paradox, aber wer wirklich liebt kann auch verzichten ) es irgentwie wie eine Stimme im Kopf, die sagt du musst das jetzt tuen.

Mit der "heutigen Zeit" zu argumentieren ist jedenfalls hmm sinnlos. Vielleicht hatte er immer die Vorstellung, sie wäre anders, ander als als der Mainstream heute ist, sie wäre was besonderes. Und deswegen verletzt es ihn so? Es handeln halt nicht alle rational mathematisch - kühl.
 

Benutzer57155 

Verbringt hier viel Zeit
Hab nicht alles gelesen, weil mir nach der zweiten Seite der Kragen geplatzt ist. Also wenn sowas ähnliches schonmal gepostet wurde, sorry dafür... :zwinker:

- Du verlangst von ihr, dass sie sich für dich "aufhebt".
- Ihr habt euch kennengelernt, da warst du 22 und sie 17.
- DU hattest dein erstes Mal mit 20!
- SIE ihr erstes Mal mit 16.

Und obwohl du dich auch nicht für sie "aufgehoben" (finde diese Bezeichnung einfach scheiße, deshalb die Gänsefüsschen) hast, verlangst du das von ihr!!!!!?
Was soll das denn bitte!? Tut mir leid, aber ich versteh dich absolut nicht. Meine Freundin hatte vor mir auch schon andere Sexpartner. Na und? Ist doch ganz normal...
Was zählt, ist doch die aktuelle Situation! Aktuell ist sie mit dir zusammen (oder war es, selbst schuld) und hat ihren Sex mit dir!
Hallo? Da denk ich doch nicht daran, was früher einmal war...
Da denk ich höchstens so Sachen wie: "Wow! Mit DER heissen Frau bin ICH jetzt zusammen! Sie liebt mich! HAMMA!" und bin der glücklichste mnesch der welt
 

Benutzer29195  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde es nicht normal wenn du dein erstes mal mit einem der dich verarscht, drogen prob hat und von der brücke springen möchte verbringst!

Zu dem ersten Mal und den Depressionen möchte ich gar nichts mehr sagen, ich denke das wurde vor mir ausführlich auf den Punkt
gebracht....

Aber was soll immer diese Suizidgefahr in deinem Verachtungsklimax?

Jemand der eine Frau verarscht, bringt es moralisch gesehen
natürlich nicht allzu weit, da sind wir uns warscheinlich alle einig...

Das jmd. der Drogen konsumiert (hat) eine labile Psyche hat, mag
auch sein (aber das macht ihn damit noch nicht gleich zu einem schlechteren Menschen als du es bist.... )

Aber was soll diese Suizidgefahr hier? Verachtest du auch Behinderte? Oder lachst du über Menschen mit schweren Krankheiten?

Ich finde dein Weltbild nicht nur verblendet und kleinkariert,
ich finde es menschenverachtend... :kopfschue

Was sich deine (Ex)Freundin mit dir angetan hat ist weit schlimmer
als das, was sie sich mit deinem Vorgänger zugezogen hat...


Naja...
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Aber was soll immer diese Suizidgefahr in deinem Verachtungsklimax?
[...]
Aber was soll diese Suizidgefahr hier? Verachtest du auch Behinderte? Oder lachst du über Menschen mit schweren Krankheiten?
Das hab ich mich auch gefragt.
Wenn der Typ an so argen Depressionen leidet, dass bei ihm Suizidgefahr besteht, ist er krank und verdammt arm dran. Aber deswegen ist er doch kein schlechter Mensch!
Weil er die Ex-Freundin verarscht hat, allerdings schon.

Ansonsten:
Wenn dich diese Sache, dass deine Ex-Freundin ihr erstes Mal mit jemandem hatte, den du als dessen nicht würdig erachtest, so sehr belastet, dass du deswegen sogar eine ansonsten intakte Beziehung hinschmeißt, hast du wirklich ein Problem, an dem du arbeiten solltest. Und das meine ich jetzt nicht böse.
 

Benutzer80991 

Verbringt hier viel Zeit
HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄä...... du warst doch selbst keine Jungfrau mehr , als Ihr zusammmen gekommen seid, wieso muss sie denn das sein????
Und deswegen machst du schluss, das kann ich nicht nachvollziehen. Das ist/war keine richtige Liebe, die du für deine Freundin empfunden hast , sonst hättest du nicht schluss gemacht.

Zuerst mus man an seine eigene Nase greifen , bevor man andere Leute "verurteilt". Außerdem drei wochen und drei Monate , dazwischen ist kein großer unterschied.

Sorry, ich kann dich nicht verstehen !!!!


Liebe Grüße
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
jetzt frag ich mich dauern, warum hat so einer es verdient, mit meiner freundin das erste mal zu erleben??? ich, der es ernst mit ihr meint, alles für sie tue und tun würde, erhalte dieses geschenk nicht!!! warum schenk si ihr erstes mal diesem und nicht mir????

Klar, und jemand der wegen so einem Scheiß mit seiner Freundin Schluß macht, verdient dieses "Geschenk" (in diesem Zusammenhang dreht sich bei diesem Wort mein Magen um) natürlich...
 
K

Benutzer

Gast
@ malibu: Hat dir schon mal jemand gesagt das es ihr überlassen ist wann und vor allem mit wem sie ihr erstes Mal haben möchte? Und Frauen müssen schon laaaaaaaaaaaaaaaange nicht mehr unberührt in die Ehe gehen. Nur mal so erwähnt falls du dies noch nicht gewusst haben solltest, kann ja sein.

@diotima: dem kann ich nichts mehr hinzufügen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ohne jetz jeden einzelnen eintrag gelesen zu haben, aber ich find du machst dich mit deinem gehabe nen ende erbärmlicher als es einer is der drogen nimmt und überhaupt... wenn ichs mir aussuchen könnte mit wem ich mein erstes mal hätte wärs eher ihr ex gewesen als sowas wie du.
was du anstellst, wie du dich benimmst, das stellt dich in jeder hinsicht weit weit unter ihren ex.. meine meinung. und bezieht sich selbstverständlich nur auf das was du hier über ihn schreibst und von dir zeigst.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
was mir wichtiger ist, ist keine frage! klar entscheide ich mich für eine glückliche beziehung! NUR: meine gedanken gehen immer in die richtung, dass ich überlege weshalb der andere mit seinen drogen, suizidgefahr, sie verarscht und dann noch das erste mal mit ihr erlebt!! ich kann von mir genau das gegenteil behaupten! trinke kaum alkohol, studium, und sehe meine freundin als etwas vom wichtigsten! warum bekomme ich denn dieses geschenk nicht??? nur weil ich kein ARSCHLOCH bin??????????

Daher weht also der Wind! :rolleyes: Es geht hier um die typische 'Warum holen sich Frauen immer nur Machos und Arschlöcher zum Poppen'-Frage.
Was soll sie denn an der Tatsache ändern, dass sie jung und dumm war, sich mit einem Drogensüchtigen deflorieren zu lassen? Dein Problem geht wohl eher in eine allgemeine Richtung, ein Problem, das es durchaus gibt, mit dem du aber bezüglich deiner Freundin jetzt nichts mehr machen kannst.

Was ist denn so wichtig an einer Entjungferung? Sei doch froh, dass sie dich jetzt einem Drogensüchtigen vorzieht und (hoffentlich) aus ihren jungen Fehlern gelernt hat.
Ich weiss nicht, wo jetzt das Problem ist. Eine Entjungferung ist nicht so prickelnd, wie es sich anhört.
Der Sex wird dadurch nicht besser oder schlechter, dass man eine Frau entjungfert. Im Gegenteil: Die Entjungferung meiner Freundin war ein K(r)ampf. Da ist der jetzige Sex wesentlich angenehmer.

Also was genau ist dein Problem? Dass deine Freundin wie viele andere Frauen auch irgendwelchen Machos hinterherlaufen, weil sie von Medien und Freundinnen eingetrichtert bekommen, nur Machos seien Männer?
Oder stört dich wirklich, dass sie kein Hymen mehr hat? Das erinnert mich doch sehr an die Forderung vieler "türkischer" jugendlicher Männer, die fordern, dass ihre Frau Jungfrau sein muss - wohinter nur patriarchales Gebärden, Verlustängste und männliches Konkurrenzdenken steckt.

Tu dir selbst einen Gefallen und sei froh, dass deine Freundin jetzt von dem Drogensüchtigen weg ist und bei dir.
Wenn du das nicht kannst und weiter jammerst, und deine Klagen über die Dummheit und Naivität vieler Frauen auf das nicht mehr vorhandene Hymen deiner Freundin projizierst, dann rate ich dir dringend, dich von deiner Freundin zu trennen, bevor noch Schlimmeres passiert.

Off-Topic:
An alle:
Der häufigste Grund für Beziehungsdramen, in denen ein Mann seine Freundin/Ehefrau killt, ist patriarchale Eifersucht und der Hass auf die sich emanzipierende Frau. Schon oft hat ein Frauenmörder die Hinrichtung seiner Freundin/Ehefrau damit gerechtfertigt, dass es doch empörend sei, dass Frauen in unserer Gesellschaft "bevorzugt" würden und sie machen dürfen, "was sie wollen". Es ist einfach diese pure Versagensangst, kombiniert mit Konkurrenzdruck der Männer um die Frauen - den die Männer paradoxerweise größtenteils selbst erzeugen.
Es handelt sich hierbei um einen Zusammenbruch des modernen Männlichkeitsideals - 'Frauen hinter den Herd und Klappe halten' - der sich hier zeigt.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aufgefallen, er meldet sich gar nicht mehr, hier sind alle ungebildet und keiner versteht seine einzig wahre Weltsicht, so wie seine unglaublich klugen Studienkollegen...

Wieso ratet ihr ihm eigentlich, er soll sich ne neue Freundin suchen die Jungfrau ist? Welches Mädel hat denn das verdient??

Nenee, mein persönlicher Vorschlag ist ja, entscheide dich fürs Zölibat, lass die Frauenwelt unbelastet, weil, wenn du es genau nimmst, hat dich eh keine verdient.
Außer vielleicht der unglaublich tollen Frau, der du dein so wichtiges Erstes Mal geschenkt hast. Oh, ich vergaß, las ich gar, ihr seid nicht mehr zusammen?
Komisch, die Frau seines Lebens, für die man sich ewig, ganze drei lange Monate, aufgespart hat, um ihr den größten Liebesbeweis überhaupt zu erbringen verlässt man doch nicht...

Man möge mir verzeihen, ich bemühe mich wirklich, nicht zu sehr Gift zu spucken, also mir virtuell das zu verkneifen, was ich gern mal im RL machen würde, sollte mir eine Person wie der TS übern Weg laufen.

Obwohl, da sollte ich lieber von seiner Weisheit, Güte und den unvergleichlich hohen Moralvorstellungen profitieren, die er mir zukommen lassen kann...
Ich verblendetes Wesen glaube doch tatsächlich an Dinge wie eine eigene Meinung, Verantwortung für eigene Taten und Respekt andern Menschen gegenüber. Pfui, wie liderlich.

Ähnlich stelle ich mir die Inquisition vor, kämpfend in einer Welt, die einfach nicht verstehn will, wie wichtig ihre Mission ist... und dass es sicher ist wie das Amen in der Kirche, dass es nur diese einzige Wahrheit gibt.
Hach, tiefe Scham, ich bin einfach nicht würdig, dieses Denken anzutasten...


edit:
abgesehen davon dass nichts von dem, was dich so schmerzt und belastet dich auch nur das geringste angeht - wenn man irgendwann den Weg aus der Pubertät herausfindet, dann merkt man meistens auch, dass es nicht nur ein körperliches erstes Mal gibt, sondern ein seelisches, bei dem man sich dem Mann den man liebt wirklich öffnet und das nichts mehr gemein hat mit dem lauter schneller länger heftiger der frühen versuche, sondern dass Sex im Kopf abläuft. Und dass man erste DANACH feststellen kann wem man dieses Geschenk zu verdanken hat. Aber wenn ich dich hier so lese - und das tu ich nur um meinen Blutdruck etwas hochzubringen - dann kann man fast sicher sein, dass du dieses Stadium der Reife nicht erlangen wirst, weil es dir an was wichtigem fehlt...

RESPEKT

Off-Topic:
nö, ich denk net dass er Theologie studiert, das is ein ziemlich hartes Studium, man bekommt den Doktor alles andre als nachgeworfen und braucht einiges an Grips und Weitblick - is nix für ihn...
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Auch wenn sich der TS ja nicht mehr meldet -- vielleicht liest du ja noch mit. Kannst mir auch gerne mit PN antworten.


Ich versteh dich zumindest teilweise ... leider hat mein Verständnis beim Lesen deiner Antworten immer stärker nachgelassen. Ich versuch das mal zu erklären; nicht vorwurfsvoll, weil ich wie gesagt manches ähnlich sehe.

Was ich sehr gut verstehe, ist das Bedauern, dass sie sich nicht für dich "aufgehoben" hat. Sie ist doch deine "große Liebe", ihr passt so gut zusammen -- warum hat sie nicht darauf warten können?
Viele sagen, dass man eben nicht in die Zukunft schauen könne bzw. keine "Glaskugel" habe ... die hat man auch tatsächlich nicht (ich zumindest nicht :tongue: ) , doch damit hat das nichts zu tun. Ich zumindest habe schon immer eine (mit der Zeit konkreter werdende) Vorstellung davon, was ich von einem Partner erwarte, wie ich mir eine Beziehung vorstelle, und eben auch, wie und mit wem der erste Sex stattfinden sollte. Da ich Sex nur mit jemandem haben möchte, mit dem ich für immer zusammen bleiben möchte und wirklich liebe, warte ich natürlich damit. Dafür brauche ich keine Glaskugel, nur eine gewisse Hoffnung / Optimismus (dass es eben den idealen Partner für mich gibt, den ich lieben kann).
Und was gibt es schöneres als die Vorstellung, dass "ER" ebenfalls schon "immer" auf mich wartet, und dafür dem sowohl innerlichen (Hormone) als auch äußerlichen (Gesellschaft) Druck, Sex zu haben, widersteht -- weil er weiß, dass es sich lohnen wird? :smile:

(so viel nur als Erklärung für das "Warten" ... ich weiß, dass die wenigsten Leute das verstehen bzw. als erstrebenswert ansehen. Will nur erklären, warum ich eben so handle, und wie der TS es evtl -- zumindest im Ansatz -- auch sehen könnte. Hat zumindest bei mir absolut nichts mit Religion zu tun, ich bin nicht gläubig.)


So, lieber TS ... der Knackpunkt ist jetzt aber doch: ich erwarte von meinem Partner nur das, was ich selbst erbringe. (Bzw könnte ich ihm einen jugendlichen "Ausrutscher" höchstwahrscheinlich auch "verzeihen" bzw. damit umgehen. Sicherlich wäre das nicht ganz leicht, aber wie schon viele hier geschrieben haben, kommt es ja hauptsächlich auf den Menschen jetzt an.)
Du hast zwar gewartet, bis du 20 warst, und hast deine damalige Partnerin sicherlich auch gemocht etc. Tatsache ist doch aber, dass ihr nicht mehr zusammen seid, das heißt, die ganz große Liebe, die für immer hält, war es wohl doch nicht. Du wirfst deiner Freundin vor, dass sie nach 3 Wochen Sex mit ihrem damaligen Freund hatte; doch selbst hattest du auch "schon" nach 3 Monaten Sex (was ich zum Beispiel nie tun bzw. nachvollziehen könnte). Sicher, das macht dich ein wenig "wählerischer" als sie, aber letztendlich nicht soooo viel "besser", wie du es jetzt vielleicht siehst oder empfindest.
Ihr seid euch, was eure Erfahrungen betrifft, glaube ich ähnlicher als du selbst denkst ...

... was mich zu einer Frage bringt, die jemand anderes hier auch schon gestellt hatte:
Wenn ihr jetzt getrennt bleiben solltet, wie stellst du dir dann deine Zukunft vor? Bzw. konkret: was erwartest du in Bezug auf dieses Thema von einer zukünftigen Partnerin? Ihre Jungfräulichkeit kannst du als Mensch mit jetzt schon 2 Sexualpartnern ja kaum vorraussetzen. Und wenn sie also auch schon Sex gehabt hat, nach welchen Kriterien willst du das dann bewerten? Willst du ihre Ex-Freunde kennen lernen?
Ja, ich schreib ich extra ein wenig provokativ, um dir zu zeigen, dass du ein wenig falsche Vorstellungen hast. (Meiner Meinung nach nicht so krass falsche, wie der Rest des Forums denkt.) Du stehst ("moralisch") nicht soo weit über deiner (Ex)-Freundin, wie du momentan denkst. Und über den Unterschied, der tatsächlich zwischen euch besteht, solltest du vielleicht hinwegsehen können, da sie ja deine "große Liebe" ist? (Wenn du das mit der "großen Liebe" auch nur annähernd ernst meinst.)


Oje, zu viel geschrieben :tongue: jetzt könnt ihr alle meinen Eintrag zerpflücken :zwinker:
 

Benutzer78482 

Verbringt hier viel Zeit
Gehen wir mal davon aus, sie wäre Jungfrau gewesen, als ihr zusammen gekommen seid. Dann hätte sie sich von dir entjungfern lassen und wäre demnach "gezwungen", mit dir zusammen zu bleiben, weil du ja dann ihre große Liebe sein müsstest und für jeden Anderen eine Schande wäre.
Oder aber sie hätte sich (vorerst) nicht von dir entjungfern lassen, weil sie ja nie sicher sein kann, ob du wirklich ihr Traummann bist, schließlich kann ja in 20 Jahren einer kommen, der für sie bestimmt ist und sie will sich ja für den einzig richtigen aufheben!
Wenn sie dann in 50 Jahren feststellt und sich sicher ist, dass du wohl ihr Traummann sein musst, dann braucht ihr auch schon bald keinen Sex mehr zu haben :zwinker:
Ich hoffe, es ist nachvollziehbar, was ich sagen will, weiß nicht so ganz, wie ich es ausdrücken soll.
Das mal zu deinen Vorstellungen.

Naja, aber wie schon gesagt wurde, wir sind hier in Deutschland, Männer und Frauen haben GLEICHE Rechte, also wenn du mit Ex-Partnern Sex haben "darfst", "darf" sie das natürlich genauso.

Man könnte glatt denken, wir würden in einem streng muslimischen Land leben oder du bist einfach SEHR streng religiös. (Wobei dann nicht nachvollziehbar ist, wieso DU dich nicht aufgehoben hast für sie, schließlich wusstest du ja wohl, dass sie noch kommen wird! Aber diese Frage wird wohl unbeantwortet bleiben.)

Einen schönen Tag noch.
Lilii
 

Benutzer80980 

Benutzer gesperrt
ähm... hab nur den eröffnungspost des TE gelesen... und finde, du bist ein ziemlicher freak :angryfire
wenn du sie liebst, dann liebst du sie.
wenn du das an dem ersten mal ausmachst, wirst du in deinem alter leider nie wieder eine freundin finden :grin:
 
N

Benutzer

Gast
ähm... hab nur den eröffnungspost des TE gelesen... und finde, du bist ein ziemlicher freak :angryfire
wenn du sie liebst, dann liebst du sie.
wenn du das an dem ersten mal ausmachst, wirst du in deinem alter leider nie wieder eine freundin finden :grin:
Haha genau meine Meinung :jaa:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren