Schluss machen? Pause? Weitermachen?

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
als wir drüber geredet haben, hat er ja auch sogar gesagt, dass er mit mir schluss machen würde, wenn er merken würde, dass ich nicht glücklich mit ihm bin....
und er meinte auch, dass ich ihn nicht ausnutzen würde, denn ich wehre mich ja eigentlich gegen alles materielle, was er mir anbietet.... letztens wollte er mir für 50 euro was kaufen beim shoppen und ich hab mich gewehrt und damit er glücklich war hab ich ein paar ohrringe für einen euro von seinem geld gekauft...

das mit dem anekeln war 2 mal... das kann auch sein, dass es daher kam, dass ich zu der zeit eh nicht gut drauf war.... und ich weiß auch gar nicht inwieweit mich männer überhaupt anmachen können.... ich bin da scheinbar immun gegen.... also bisher hatte ich es bei einer männlichen person, die ich getroffen hab, dass ich dachte "wow" der is sexy... und ich kenne viele männer...

außerdem kenne ich es von meinen freundinnen, dass sie ihre freunde auch niedlich und süß finden....

vielleicht sind diese gedanken aber auch alle nur ausflüchte.... vielleicht ist es mir nur zu anstrengend, mich zu trennen.... vielleicht erkenne ich aber auch meine gefühle nicht richtig.... und ne gewisse anziehung muss doch dagewesen sein, sonst wäre ich doch nicht mit ihm zusammengekommen..., auch wenn es stimmt, dass ich mit wem anders zusammen wäre, wenn ich gewusst hätte, dass er auf mich steht....
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
fractured schrieb:
als wir drüber geredet haben, hat er ja auch sogar gesagt, dass er mit mir schluss machen würde, wenn er merken würde, dass ich nicht glücklich mit ihm bin....

und was hast du da gesagt?
hast du gesagt, dochdoch, bin glücklich? dass du "nicht nur unglücklich" bist, heißt noch lange nicht, dass je GLÜCKLICH mit ihm bist.

das mit dem anekeln war 2 mal... das kann auch sein, dass es daher kam, dass ich zu der zeit eh nicht gut drauf war....

du hast dich da vor ihm geekelt, als er mit dir sex wollte. das find ich schon heftig.

und dass du ihn nicht sexy findest: sorry, dann findest du ihn lieb wie einen teddy, einen freund, aber MEHR eben nicht.

und ich weiß auch gar nicht inwieweit mich männer überhaupt anmachen können.... ich bin da scheinbar immun gegen.... also bisher hatte ich es bei einer männlichen person, die ich getroffen hab, dass ich dachte "wow" der is sexy... und ich kenne viele männer...

tja, dann warste halt noch nie verliebt. passiert. auch mit 18, 19, 20. nicht jeder verliebt sich schnell.

aber nur um halt einen freund zu haben oder weil er halt nicht lockerlässt, sich auf eine beziehung einzulassen, ist wohl auch nicht das wahre. du bist aus bequemlichkeit zusammen. er dagegen, weil er dich will. oder wollte.

außerdem kenne ich es von meinen freundinnen, dass sie ihre freunde auch niedlich und süß finden....

komisches argument. natürlich find ich meinen freund auch süß. aber eben auch umwerfend geil, sexy, begehrenswert, stark, wunderbar, nervig, cool, lieb, scharf...

bei dir klingts eher, als redest du von nem süßen treuen wauwau. und nicht von dem mann, mit dem du zusammenlebst!

vielleicht sind diese gedanken aber auch alle nur ausflüchte.... vielleicht ist es mir nur zu anstrengend, mich zu trennen....

genau das drängt sich auf.

vielleicht erkenne ich aber auch meine gefühle nicht richtig.... und ne gewisse anziehung muss doch dagewesen sein, sonst wäre ich doch nicht mit ihm zusammengekommen..., auch wenn es stimmt, dass ich mit wem anders zusammen wäre, wenn ich gewusst hätte, dass er auf mich steht....

ähm. weiß dein freund, dass du eigentlich wen anders wolltest und er nur zweite wahl war? weil er halt nicht lockerließ? und du nur noch "ja, okay" sagen musstest?

du musstest nur passiv zustimmen - und hattest einen lieben netten freund.

sehr bequem.

aber VERLIEBT warst du nicht. es schmeichelt, wenn sich wer für einen interessiert und begeistert.

aber kannst du dich für ihn BEGEISTERN? das wirkt alles eher enorm lau!

wie kamt ihr auf eure trennungs-/pause-mach-gespräche im urlaub?

du scheinst aus meiner sicht aus bequemlichkeit und feigheit und gewohnheit bei ihm zu bleiben.

von LIEBE kommt da nix rüber.
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund weiß, dass er sozusagen nur zweite... wobei er sogar dritte wahl war :geknickt:
wobei ich nicht nur passiv war... ich hab ihn das erste mal auf den mund geküsst.... nen zungenkuss wollte ich aber noch nicht so schnell...

und ich find ihn auch nicht nur süß und niedlich sondern auch manchmal nervig und er ist lieb und schlau und manchmal witzig, manchmal aber auch peinlich....

und verliebt sein kann doch nicht heißen "ich find ihn scharf"... das ist begehren aber doch keine liebe? und kann es nicht liebe mit wenig begehren geben? ist liebe denn nur freundschaft mit begehren? ich weiß einfach nicht, was ich fühle...
und warum kommen mir dir tränen wenn ich nur daran denke, dass ich jetzt rübergehen würde und sagen würde "es ist aus"?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
fractured schrieb:
mein freund weiß, dass er sozusagen nur zweite... wobei er sogar dritte wahl war :geknickt:

und das macht ihm nix? wie toll findet er dich denn? weiß er, dass er für dich auch heute nicht TOLL ist?

wobei ich nicht nur passiv war... ich hab ihn das erste mal auf den mund geküsst.... nen zungenkuss wollte ich aber noch nicht so schnell...

er ist für dich lieber netter guter freund.

und ich find ihn auch nicht nur süß und niedlich sondern auch manchmal nervig und er ist lieb und schlau und manchmal witzig, manchmal aber auch peinlich....

ist er JE für dich sexy und begehrenswert? gewesen? findest du ihn KÖRPERLICH anziehend? außer für "zum knuddeln"? findest du ihn je richtig TOLL? stark? kannst du dich für ihn BEGEISTERN? und "vater meiner kinder" zählt da nicht so wirklich...

und verliebt sein kann doch nicht heißen "ich find ihn scharf"... das ist begehren aber doch keine liebe?

ähm, verliebtsein umfasst alles mögliche. aber "ich find ihn scharf" gehört für mich zum verliebtsein dazu, ja. noch mehr: für mich gehört dazu, dass man sich für seinen freund so richtig begeistern kann. dass man ihn RICHTIG TOLL findet (auch mal doof, ja, aber dass man eben aus tiefster seele ein WOW empfindet beim denken an ihn).

und wenn die kombination aus süßundliebundnett-finden und begehren und TOLLfinden stimmt: dann denk ich, dass es da wohl durchaus irgendwie liebe sein kann.

und kann es nicht liebe mit wenig begehren geben? ist liebe denn nur freundschaft mit begehren? ich weiß einfach nicht, was ich fühle...
und warum kommen mir dir tränen wenn ich nur daran denke, dass ich jetzt rübergehen würde und sagen würde "es ist aus"?

weil du dich an ihn gewöhnt hast. weil du ihn magst.

aber ehrlich, lies dir mal durch, was du hier über ihn schreibst.
er ist lieb. er ist zweite oder gar dritte wahl gewesen. du findest ihn nicht sexy. sondern zum knuddeln. okay, auch mal witzig. aber die eigenschaften positiver natur sind alles keine dinge, bei denen ich denke: "ja, die liebt den!" sondern "die mag ihn irgendwie, halt n freund".

liebe ohne begehren ist freundschaftliches lieben - aus meiner sicht.
liebe umfasst freundschaft, begehren, hin-und-weg-sein, begeisterung...gedanken wie "finanzielle vorteile" und "er widerte mich an, als er mit mir schlafen wollte" und "ich finde ihn nicht sexy" und "er hat nicht lockergelassen, obwohl ich wen anders wollte" sprechen nicht wirklich dafür, dass du ihn je richtig liebtest.

natürlich kann ICH das nicht entscheiden. auch nicht, ob du dich trennst. aber du wirkst definitiv nicht GLÜCKLICH mit ihm. und auch absolut NICHT überzeugt von ihm. er ist halt da. und ist das schon länger. er hat dich "erobert". aber eigentlich war es nie so, dass du IHN wirklich WOLLTEST.

und auch heute ist es nicht so, dass du sagst "ich hab entdeckt, wie gut wir zueinander passen, auch wenn ich damals noch unsicher war, heute weiß ich, was für ein toller wunderbarer mensch er ist"-blabla. du bist weiterhin unsicher.

sorry, aber "ich bin nicht immer unglücklich mit ihm" ist aus meiner sicht nicht wirklich GENUG, um mit jemandem zusammenzusein. vor allem nicht, wenn der im gegensatz intensiv fühlt für dich.

das ist eine enorm asymmetrische sache so... mal ist der eine verliebter, mal tut der andere mehr, insgesamt sollte das ausgeglichen sein. so bist du wirklich nur sehr sehr halbherzig dabei.

du redest dir das jetzt schön. von wegen "ach, ist begehren so wichtg?"

du hast angst vorm alleinsein, vermute ich mal.

aber gehts dir wirklich um IHN? denkste mal dran, wie es ihm geht? er wollte dich und du sagtest ja, weil er nicht lockerließ. okay, der erste kuss kam von dir - aber ansonsten ist es eher hinnehmen.

nochmal die frage: als er sagte, dass er nicht mit dir zusammenbliebe, wenn er wüsste, dass du nicht glücklich bist mit ihm: was hast du da gesagt?

und wie kamt ihr auf diese gespräche?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
fractured schrieb:
mein freund weiß, dass er sozusagen nur zweite... wobei er sogar dritte wahl war :geknickt:
Das finde ich *mhm* schon hart... :rolleyes2 Ok, auch aus einer "zweiten Wahl" kann eine "erste Wahl" werden. Aber offensichtlich war's bei dir ja gerade keine Liebe auf den "zweiten Blick", sonst würdest du nicht immer noch so betonen, daß eigentlich ja gar nicht ihn wolltest.

und verliebt sein kann doch nicht heißen "ich find ihn scharf"...das ist begehren aber doch keine liebe?
Wieso nicht? Verlieben heißt: Keinen anderen als den einen wollen, den einen GANZ wollen, ihn attraktiv finden und auch sexy, ihm einfach nahe sein wollen... Bei mir war's bei meinem Freund am Anfang nicht so, daß ich gleich Sex gewollt hätte oder daß das "scharf finden" :zwinker: im Vordergrund gestanden hätte. Aber ich finde, zum Verlieben (und auch zum Lieben im partnerschaftlichen Sinne) gehört auch körperliches Begehren.

Ich hab auch einen Freund, der einfach total lieb ist, intelligent, den ich gernhab, mit dem ich mich gern unterhalte, der mich auch mag, mit dem ich mich gut ergänze, mit dem ich total viel lachen kann und und und... Aber VERLIEBT bin ich nicht in ihn. Es ist eben auch nur so ein "Teddybär-Gefühl"...

und kann es nicht liebe mit wenig begehren geben? ist liebe denn nur freundschaft mit begehren?
Nein, ganz so einfach ist das nicht. Aber wahrscheinlich würdest du das nicht fragen, wenn du wirklich wüßtest, wie sich Liebe anfühlt... :schuechte

und warum kommen mir dir tränen wenn ich nur daran denke, dass ich jetzt rübergehen würde und sagen würde "es ist aus"?
Gewohnheit? Was denkst du, was ich geheult hab, als ich mit meinem Ex nach 3 Jahren schlußgemacht hab. Ich hatte in etwa dieselben Gefühle wie du (wenn auch nicht so krass und natürlich erst am Ende, nicht von Anfang an). Ich hab gespürt, daß ich - eigentlich - eher das Gefühl liebe, daß immer jemand da ist. Daß ich nicht alleine bin. Daß er mich so gut kennt. Gewohnheit eben... Hat gedauert, bis ich mir das eingestanden hab, daß es keine "partnerschaftliche Liebe" mehr war. Mir ging's scheiße nach der Trennung, und auch davor hab ich beim Gedanken daran fast geheult bzw. konnte mir gar nicht vorstellen, wie es ohne ihn sein würde (war ja auch mein erster Freund, 3 Jahre fast jeden Tag gesehen).

Natürlich hab ich geheult, als es vorbei war. Das ist normal. Aber weniger, weil es vorbei war, sondern eher, weil es einfach nicht mehr so war wie Anfang. Weil der Zauber einfach weg war. Weil ich mich plötzlich unheimlich einsam gefühlt hab.

Aber es war die richtige Entscheidung. Denn alles andere wäre absolut mies und unehrlich ihm gegenüber gewesen.

Weißt du, deine Freund hätte vielleicht auch eher eine Freundin verdient, die ihn wirklich liebt, die IHN will und nur ihn. Wo er "erste Wahl" ist, wo er die Gefühle zurückbekommt, die er empfindet.

Irgendwo finde ich es schon allein deshalb verdammt unfair, daß du mit ihm zusammenbleiben willst, obwohl es bei dir wohl eher Gewohnheit ist. Vielleicht verstellst du ihm damit den Weg zu ECHTER Liebe mit einer anderen Frau...

Sternschnuppe
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund meinte, er sei glücklich, mit mir zusammen zu sein... und er weiß, dass ich ihn lieb hab.

ich würde niemals einen netten freund auf den mund küssen.... niemals nich

er ist manchmal schon körperlich anziehend, wenn er das richtige anhat... wobei ich ihn nicht unbedingt richtig toll oder stark finde... früher fand ich seine oberarme stark und seine breiten schultern... aber heute bin ich ja auch erwachsener... allerdings kann man nicht erwarten, dass der mensch den man liebt immer so attraktiv für einen sein wird... das ist eine utopie...

und ich weiß auch, dass ich nicht allein bin, wenn ich mich von ihm trenne.... davor hab ich nichmal groß angst....

und JA, ich denke verdammt daran, wie es ihm geht, deshalb fühle ich mich schlecht! ich weiß, wie sehr er mich liebt und weiß, dass es daher nicht okay ist, mit ihm zusammenzusein, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das will.... aber ich weiß ja auch nicht, ob ich mich wirklich trennen will... und ich hab ihn sehr gern.. und er wird sehr leiden, wenn ich schluss mache, weil er mich so sehr liebt... er spielt das runter, aber ich weiß, wie dreckig es ihm gehen wird... und das tut mir auch so weh...

darauf, dass er sagte, dass er schluss machen würde hab ich glaub ich gar nix gesagt...
und wir haben damit angefangen darüber zu reden, weil ich ihn schonmal gefragt hab, was er so von pause oder offener beziehung oder so halten würde.... quasi weil ich mich ja auch gern austoben würde... bin ja noch jung... wobei ich viel zu spießig bin um mich auszutoben...
naja und im urlaub hatten wir halt richtig zeit darüber zu reden... ganz sachlich....
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Mal eine andere Frage:
Was passiert, wenn einer kommt, wo du denkst "wow!". Wo du Schmetterlinge im Bauch hast, Gefühle ohne Ende...

Bleibst du dann auch noch mit deinem Freund zusammen?

Wenn deine Antwort nein ist, solltest du wissen, was du zu tun hast...

Sternschnuppe
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
fractured schrieb:
mein freund meinte, er sei glücklich, mit mir zusammen zu sein... und er weiß, dass ich ihn lieb hab.

dass du ihn "lieb hast"?
aber...du LIEBST ihn nicht. richtig?

ich würde niemals einen netten freund auf den mund küssen.... niemals nich

ähm, begehrste ihn oder nicht? hast du ihn je sexuell-lustvoll begehrt? findest du ihn irgendwie GEIL? fandest du den sex mit ihm je TOLL? oder nimmste das halt "in kauf"? oder wie?

so, wie du über ihn schreibst, bist du nicht und warst auch noch nie so richtig BEGEISTERT von ihm. enthusiasmus. voller freude, verliebtheit, hingabe.

er ist da. ganz okay. mehr nicht.

er ist manchmal schon körperlich anziehend, wenn er das richtige anhat...

und wenn er nackt ist?

wobei ich ihn nicht unbedingt richtig toll oder stark finde... früher fand ich seine oberarme stark und seine breiten schultern... aber heute bin ich ja auch erwachsener... allerdings kann man nicht erwarten, dass der mensch den man liebt immer so attraktiv für einen sein wird... das ist eine utopie...

also ich finde meinen freund schon seit jahren enorm geil.
seine stimme ist sehr sexy (finde ich). ich komm ins schwärmen, wenn ich an seine lippen oder augen denke.

und vermutlich finden andere ihn eher durchschnittlich. ob ich ihn IMMER so attraktiv finde wie JETZT? weiß ich nicht. aber ich kenn ihn seit sieben jahren und bin von ihm seit jahren begeistert... auch meinen ex fand ich über jahre toll, liebte seine lippen, liebte es, ihn zu küssen...

und du hast deinen freund offenbar nie wirklich richtig sexy gefunden? da redeste schon was schön, wenn du meinst, dass begehren doch nicht so wichtig sei...

und ich weiß auch, dass ich nicht allein bin, wenn ich mich von ihm trenne.... davor hab ich nichmal groß angst....

wovor dann?

und JA, ich denke verdammt daran, wie es ihm geht, deshalb fühle ich mich schlecht! ich weiß, wie sehr er mich liebt und weiß, dass es daher nicht okay ist, mit ihm zusammenzusein, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das will....

du hast recht, es ist nicht okay, mit ihm zusammen zu bleiben, wenn es so eine asymmetrische form der zuneigung ist. du magst ihn. "hast ihn lieb". mehr nicht. er liebt dich. er ist nur zweite oder dritte wahl und ist auch nicht MEHR geworden. außer ein stetiger begleiter, den du magst. und sex hat dich jetzt zweimal eher angewidert.

ähm, was brauchste noch für inidzien?

aber ich weiß ja auch nicht, ob ich mich wirklich trennen will... und ich hab ihn sehr gern..

willst du mit ihm ZUSAMMEN SEIN? LIEBST du ihn? BEGEHRST du ihn?
DAS ist die frage. trennen macht nie spaß. das ist immer anstrengend, furchtbar, schmerzt, tut weh.

es geht nicht darum, ob du dich TRENNEN willst. sondern ob es eine zukunft gibt - in liebe. und es klingt NICHT liebevoll, wie du über ihn redest. freundlich, ja, mitleidig auch ein wenig. aber nicht wirklich richtig emotional beteiligt.

hast du je intensive liebe für ihn empfunden?

und er wird sehr leiden, wenn ich schluss mache, weil er mich so sehr liebt... er spielt das runter, aber ich weiß, wie dreckig es ihm gehen wird... und das tut mir auch so weh...

na, ob aus mitleid wegen kummer nach trennung der grund ist, mit jemandem zusammenzubleiben, den man nicht liebt und auch nie wirklich aus tiefstem herzen mit allem drum und dran geliebt hat?

was meinste, wie heftig er leidet, wenn er je mitbekommt, wie deine gefühle für ihn "dümpeln", wie seicht das alles deinerseits ist. du magst ihn. aber du bist absolut nicht BEGEISTERT von ihm. DAS wird verletzend sein. dass er dann merkt, wie sehr er seine zeit vergeudet hat. weil er mit dir zusammen war und du NICHT glücklich warst mit ihm - dass er das nicht will, weißt du ja längst.

darauf, dass er sagte, dass er schluss machen würde hab ich glaub ich gar nix gesagt...

keine antwort ist auch ne antwort...

und wir haben damit angefangen darüber zu reden, weil ich ihn schonmal gefragt hab, was er so von pause oder offener beziehung oder so halten würde.... quasi weil ich mich ja auch gern austoben würde... bin ja noch jung... wobei ich viel zu spießig bin um mich auszutoben...
naja und im urlaub hatten wir halt richtig zeit darüber zu reden... ganz sachlich....

austoben - mit wem anders? ja, schon verständlich. austoben: sexuell? dann ist begehren also schon irgendwie was, was du willst? und vermisst? auch wenn du die umsetzung wegen spießigseins für unrealistisch hältst?

du willst eigentlich gern mal richtig verliebt sein, oder?

nimms mir nicht übel. deine beziehung mit ihm dümpelt vor sich hin. du hast nie wirklich intensiv liebe für ihn empfunden. du scheinst körperlich nie wirklich auf seine sexuellen reize abgefahren zu sein. du siehst ihn relativ neutral. er ist da, lieb, freundlich, nett - aber LIEBE ist das nicht.

und im urlaub ganz SAHCLICH drüber reden...SAHCLICH über so etwas emotionales? wenn du mit ihm da neutral drüber redest und dich fragst, ob ihr schlussmachen sollt oder ne pause oder der einfachheit halber weitermachen sollt... ähm, dann scheint dir das nicht wirklich nahezugehen. wär halt unpraktisch, das mit dem schlussmachen, bist ja an ihn gewöhnt, und er gehört halt dazu, es ist bequem und nett und auch mal ganz okay. und trennen ist halt unbequem und nicht schön. aber wie halbherzig-indifferent du diese beziehung handhabst, will nicht in meinen kopf...

zusammenbleiben ist fürs erste einfacher, klar. aber glücklich wirste so nicht.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
mosquito schrieb:
zusammenbleiben ist fürs erste einfacher, klar. aber glücklich wirste so nicht.
Und ER vor allem nicht... :rolleyes2
Ich meine, was sie mit ihrem (Liebes-)Leben anfängt, ist ja ihre Sache. Wenn ihr eine Gewohnheitsbeziehung, in der sie "ja nicht immer unglücklich" ist, reicht, bitte.

Aber ihm gegenüber ist das einfach nicht in Ordnung. Klar würde ihm eine Trennung wehtun und es würde ihm dreckig gehen. Aber wie heißt es so schön: "Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!".

Stell dir mal vor, wie er sich fühlen muß, wenn er irgendwann im Kopf schon richtig fest die Zukunft mit dir geplant hat - und DANN kommt von dir, nachdem du einen "besseren" kennengelernt hast: "Also weißt du, eigentlich warst du ja schon immer "zweite Wahl", war ja ganz nett mit dir, ich war nicht unglücklich, aber jetzt hab ich was Besseres gefunden".

DAS wäre richtig verletzend.

Sternschnuppe
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
ja.

vor allem, weil er ja schon sagte, dass er sich trennte, wenn er wüsste, dass sie nicht mit ihm glücklich ist.

woraufhin sie bequemerweise schwieg.

(an seiner stelle hätt ich da nachgehakt...)

ihm gegenüber ist es ziemlich unfair, eine beziehung aufrechtzuerhalten, in der die gefühle immer schon eher einseitig waren, in der von ihrer seite aus nie wirklich liebe war, sondern nur liebhaben, kein wirklich begehren, kein richtiges verliebtsein... dann ist es nämlich wirklich zeitverschwendung gewesen.

so empfänd ich, wenn sich von mir jemand trennte und ich mitkriegte, dass da nur seichtes dümpeln und NIE wirklich intensives gefühl für mich war - wozu dann das alles? um nicht allein zu sein? weil man sich halt mag? wenn eine beziehung von beiden seiten eher leidenschaftslos ist und man halt zusammen ist, weil man sich mag: okay.

aber er scheint schon intensiver zu empfinden, sagt sie... und sie hält ihn hin. das ist ziemlich unfair. sie denkt ans austoben, denn "sie ist ja noch jung". und meint, dass sie ihn durch eine trennung verletzt...

wie grausam ihr "nurliebfinden" und "zweite/dritte wahl" ist, scheint sie nicht zu begreifen...
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß, dass es grausam ist.... und ich hasse mich ja so dafür... aber er meinte, er sei glücklich, solange wie er mit mir zusammen ist.... die zukunft stellt er sich ja leider auch schon vor... sonst wäre das alles viel einfacher....

und unsere beziehung ist auch nicht leidenschaftslos und eigentlich schlaf ich gern mit ihm... manchmal versteh ich mich einfach selbst nicht.... veilleicht sollten wir nur nie wieder zusammen in urlaub fahren... vielleicht haben wir das zu sehr aufgepusht... ich bin gerne mit ihm zusammen und ich freu mich auf ihn, wenn wir uns sehen.... da steckt mehr gefühl hinter, als zb bei meinen besten freundinnen... oder als bei meinem besten freund...
ich glaube nicht einmal, dass ich überhaupt zu stärkeren gefühlen fähig bin.... selbst meine mutter meinte, dass sie gefühlstechnisch auch eher mau ist und nich so riesengefühle für meinen vater hegt, aber sie sind seit 25 jahren verheiratet und das auch glücklich...

Ich habe noch nie mehr empfunden für jemanden als für meinen freund.... und dass das was ich so schreibe so schrecklich klingt, liegt daran, dass es so aussieht als würd ich immer so empfinden... aber das ist nicht wahr... oft wird mir auch ganz warm ums herz, wenn ich ihn nur betrachte....

aber vielleicht mach ich mir nur was vor... vielleicht sollte ich mich lieber wegsperren, weil ich so ein verdammtes arschloch bin und nicht fähig zu lieben... ich hab immer nur mitleid mit allen und bin mit irgendwem zusammen, ohne zu wissen warum...
villeicht sollte ich es einfach lassen.... ewiger single... klingt nett und ist fair gegenüber den andren... das hätte ich mir gleich denken können... wobei ich mir ja schon immer gedacht hab, dass ich gefühlskalt bin... aber jetzt hab ich es ja bestätigt bekommen... ich bin einfach scheiße...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
mal den letzten absatz nach oben geholt:

villeicht sollte ich es einfach lassen.... ewiger single... klingt nett und ist fair gegenüber den andren... das hätte ich mir gleich denken können... wobei ich mir ja schon immer gedacht hab, dass ich gefühlskalt bin... aber jetzt hab ich es ja bestätigt bekommen... ich bin einfach scheiße...

selbstmitleid ist was "feines". selbstbezichtigung und apathie und vorwürfe auch.
und sich die sache schönreden auch. jetzt ist es auf einmal "erblich", die "gefühlskälte". du bist grad mal 20. du hast weiter oben gesagt, dass du schon mal bei einem ein wow-gefühl hattest. statt dich um den zu kümmern, hast du dich dann aufs werben deines freundes eingelassen.

du drehst dir das immer so, wie es argumentativ passt. auf einmal schläfst du jetzt wieder doch gern mit ihm und alles ist ja nicht so schlimm.

nicht du bist scheiße. sondern dein verhalten ist es. ja, das ist ein unterschied. und ein "ach, ich hab mir das ja immer schon gedacht" ist enorm bequem.

grund: angst vor konsequenzen.

er meinte, er sei glücklich, solang er mit dir zusammen ist? er meinte auch, dass er sich trennen will, wenn er merkt, dass DU nicht glücklich mit ihm bist.

das unterschlägste jetzt wieder. ist ja auch bequemer, das zu vergessen.

und jetzt ist er "verantwortlich": ER plant mit dir die zukunft.
DU siehst aber nicht wirklich zukunft mit ihm. also handle mal. ist doch alles grad stagnation. fürs resignieren biste eigentlich zu jung.

mal ehrlich, wenn angeblich deine mami so gefühlkalt ist - strebste wirklich an, die nächsten 25, 30, 40 jahre eine maue beziehung zu führen?

da ist ewiger single die bessere wahl. nebenbei bemerkt vermute ich, dass du dich dann eben eines tages sehr wohl "richtig" verliebst (wenn du das zulässt).

ach ja, nie wieder in urlaub fahren, weil man da zeit hat zu reden, ist ziemlich beknackt. ihr scheint eh zu wenig über EUCH zu reden, wenn das erst im urlaub passiert.

jetzt schnell alles wieder mit "läuft doch" und "ER ist doch glücklich" zuzuspachteln, ist idiotisch, sorry. ach ja: SEIN glücklichsein ist im übrigen ne illusion. wenn er wüsste, wie mau und lau und kraftlos DEINE gefühle für ihn sind, wie wenig GLÜCKLICH du mit ihm bist, wär sein "glück" vorbei. an seinem pseudoglück festzuhalten, ist nicht "nett", sondern auch ne form von betrug.

du hast auf sternschnuppes frage nicht geantwortet: wenn dir jetzt einer begegnet wie der typ, den du damals so toll fandest...und der signalisiert, dass er was von dir will: was tuste dann? bleibste bei deinem freund? wenn ja: aus mitleid mit deinem freund? wie "nett" und "selbstlos".
oder nimmst du die chance dann wahr und willst verliebt mit dem eine neue sache starten?

zu sagen, du weißt, dass es grausam ist, und daraus KEIN handeln abzuleiten, ist wirklich enorm unfair. jetzt sag nicht, dass du das weißt. sondern HANDLE.

fractured schrieb:
ich weiß, dass es grausam ist.... und ich hasse mich ja so dafür... aber er meinte, er sei glücklich, solange wie er mit mir zusammen ist.... die zukunft stellt er sich ja leider auch schon vor... sonst wäre das alles viel einfacher....
(edit: quote-tag geschlossen)

es ist einfach. sieh deine gefühle an und handle. gib nicht IHM die schuld, dass es nicht einfach ist. red nicht von selbsthass.

und unsere beziehung ist auch nicht leidenschaftslos

den eindruck erweckste aber. lies dir nochmal den KOMPLETTEN thread hier durch. alles, was du über ihn schreibst! fällt dir nicht auf, wie du dich windest und es hin- und herdrehst?

und eigentlich schlaf ich gern mit ihm...

jetzt auf einmal. schönrednerei, so seh ich das.

manchmal versteh ich mich einfach selbst nicht....

das ist normal. ich versteh mich auch öfter nicht.

veilleicht sollten wir nur nie wieder zusammen in urlaub fahren... vielleicht haben wir das zu sehr aufgepusht...

alberne idee. du biegst es dir hiin, wie es dir passt. ihr habt das nicht aufgebauscht - sondern du hast mal zeit gehabt, mit ihm zu reden. dabei hat er dir auch ne wesentliche sache mitgeteilt: wenn er wüsste, du seist nicht glücklich mit ihm, wär für ihn ende. daraufhin hast du nichts gesagt. augen zu, weg, apathisch sein...ist einfach als kommunizieren, auseinandersetzen, entscheiden, handeln.

ich bin gerne mit ihm zusammen und ich freu mich auf ihn, wenn wir uns sehen.... da steckt mehr gefühl hinter, als zb bei meinen besten freundinnen... oder als bei meinem besten freund...

ach ja. ihr seid halt zusammen. aber es ist verdammt lau. das kommt in deinen beiträgen vorher enorm raus. wie oft hab ich gefragt, ob du je von ihm BEGEISTERT warst, voller enthusiasmus an ihn gedacht hast, ihn umwerfend fandest usw.

keine antwort deinerseits.

ich glaube nicht einmal, dass ich überhaupt zu stärkeren gefühlen fähig bin.... selbst meine mutter meinte, dass sie gefühlstechnisch auch eher mau ist und nich so riesengefühle für meinen vater hegt, aber sie sind seit 25 jahren verheiratet und das auch glücklich...


und mami ist dein vorbild?
lüg dir doch selbst nichts vor. du hast schon mal wen toll gefunden. einen anderen. wenn auch nur kurz. mal schiebste es auf ihn (weil er ja glücklich sei mit dir und die zukunft plant), mal auf mami, weil die ja auch gefühlskalt ist (und du bist halt ihre tochter) und sie ist schon sooo lange ohne tiefe gefühle mit deinem papi zusammen...

Ich habe noch nie mehr empfunden für jemanden als für meinen freund.... und dass das was ich so schreibe so schrecklich klingt, liegt daran, dass es so aussieht als würd ich immer so empfinden... aber das ist nicht wahr... oft wird mir auch ganz warm ums herz, wenn ich ihn nur betrachte....

also was jetzt: bist du gefühlskalt? oder empfindest du viel für ihn? dir wird warm ums herz. schön. aber das heißt noch lange nicht, dass du ihn liebst. und glücklich mit ihm bist. also dreh es jetzt nicht so, als sei doch alles in ordnung.

was ist auf einmal aus deinem "ich will mich austoben, ich bin noch jung" geworden? werd dir endlich mal klar, was du willst. du eierst ganz furchtbar herum. vor allem, wenns ans eingemachte geht und du entscheidungen treffen sollst. dann lieber augen zu und statisch...bei dem bleiben, was du kennst. ist nämlich sicher und bequem. und ER hat ja schon zukunft geplant...da machste dann halt mit...ganz prima.

aber vielleicht mach ich mir nur was vor...

ja, tust du.

vielleicht sollte ich mich lieber wegsperren

eine runde selbstmitleid. und selbstbezichtigung. selbstvorwürfe. was erwarteste jetzt? das man dir sagt "ach nein, süße, aufhören, du bist schon okay" und dich tröstet?

, weil ich so ein verdammtes arschloch bin und nicht fähig zu lieben... ich hab immer nur mitleid mit allen und bin mit irgendwem zusammen, ohne zu wissen warum...

ach, du machst das öfter so?

villeicht sollte ich es einfach lassen.... ewiger single... klingt nett und ist fair gegenüber den andren... das hätte ich mir gleich denken können... wobei ich mir ja schon immer gedacht hab, dass ich gefühlskalt bin... aber jetzt hab ich es ja bestätigt bekommen... ich bin einfach scheiße...

blablablablabla.

ja, sei erst mal allein. bis du mal lernst, dass es jenseits von apathie noch was gibt. du bist erst 20. lern leute kennen. und find raus, was du fühlst.

sorry, falls ich jetzt hart wirke. aber diese apathie und das selbstmitleid sind schon enorm nervig (mein eindruck). dein freund tut mir in der tat leid, ja. weil du aus mitleid mit ihm zusammenbist, er zweite oder dritte wahl ist und du dich versteckst und die realität nicht sehen willst.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
fractured schrieb:
sexy ist er eher nicht, also wirklich anmachen kann er mich nicht.... aber er ist charakterlich so nett.... und ich hab mich auch so dran gewöhnt mit ihm zu leben.... aber letztens hatte ich es sogar, dass ich total angewiedert war, als er mit mir schlafen wollte.... das hatte ich vorher noch nicht... aber vielleicht hatte das auch nur nen andren grund....

Wow - also, ich würde sagen, ihr solltet euch eindeutig trennen!

Das ist ja mal das Schlimmste, wenn dich dein Partner abtörnt - das hat nichts mehr mit liebevoller (ja und auch sexueller) Beziehung zu tun!
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
was ich tun würde, wenn mir jemand begegnet, in den ich verknallt bin.... wahrscheinlich das gleiche, was ich immer getan habe, wenn jemand da war, der interessant für mich war... verhindern, dass wir zusammenkommen!

Wir haben schon öfter über solche sachen geredet... nicht nur im urlaub... aber meist kamen wir dann zum schluss, dass wir glücklich miteinander sind und zusammenbleiben wollen.... und im urlaub haben wir 3 tage nur darüber geredet und es wahrscheinlich völlig übertrieben, so dass ich völlig verwirrt bin... es entwickelte sich eigentlich nur daraus, dass er mich fragte, ob ich den einen typen sexy fand... und das war der, den ich sogar anziehend fand... aber nur einen tag lang, danach war er irgendwie uninteressant geworden...

und wie scho gesagt, war das mit dem angewiedert zwei mal... und sonst nie, ich schlafe wirklich gern mit ihm... klar, manchmal hat man auch nich so die lust, aber meist geht die initiative sogar von mir aus...

ich habe nie behauptet, dass die tatsache, dass ich kein feuriger mensch bin erblich ist... meine mutter sollte nur als beispiel dastehen, dass eine glückliche beziehung auch ohne allzuviel feuer möglich ist!

ich bin glücklich mit meinem freund... das ich unglücklich bin kommt von außen, weil immer suggeriert wird, dass liebe dieses WOW-gefühl ist, aber ich glaube das nicht! man kann nicht immer ein WOW-gefühl haben... mein freund hat mir gesagt, dass er für mich auch nicht diese WOW-gefühl hat, aber er meinte, dass er mich über alles in der welt liebt. trotzdem hat er kein WOW-gefühl!

außerdem planen wir gemeinsam eine zukunft. ich stelle mir das auch vor und ich stelle mir das auch schön vor... wir beide später verheiratet und 2-3 kinder....

außerdem finde ich es unfair, wie hart mein verhalten hier bewertet wird... ich habe nichts schlimmes getan... ichwollte lediglich ein paar tipps, zb von jemandem, der mal in der gleichen situation war wie ich, dass er sich seiner gefühle nicht sicher ist... ich betrüge meinen freund nicht, denn ich empfinde viel für ihn und ich mache ihn glücklich, DAS ist die hauptsache! und ihr macht mich hier fertig, weil ich versuche meine beziehung zu retten! weil ich nicht weiß, was ich fühle, weil ich noch nie so etwas gefühlt habe! und ihr tut so, als sei ich der inbegriff der sünderin!!!
außerdem bin ich definitiv nicht aus mitleid mit ihm zusammen! er ist einfach der beste mensch, den ich kenne, er ist so lieb, so mitfühlend, weiß immer das richtige, wie er mich aufbauen kann!

verdammt nochmal... vielleicht war es gerade richtig, dass ihr so hart gegen eine beziehung geredet habt... weil ich merke, wie sehr ich ihn eigentlich brauche... wie sehr ich mich innerlich wehre, schluss zu machen... weil ich ihn liebe... weil er mich glücklich macht...

okay... sorry, wenn das jetzt so verwirrend war.... aber irgendwie... bin ich mir gerade klar geworden, was ich fühle... ich hab das alles eben einfach nur runtergeschrieben und lösche mal nix... is vielleicht n bissel durcheinander....
danke, dass ihr mir geholfen habt!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
tja, wenn du so phlegmatisch sein willst und dir jetzt einreden willst, dass das alles so gut ist, dann mach das, ist ja dein leben.

fractured schrieb:
was ich tun würde, wenn mir jemand begegnet, in den ich verknallt bin.... wahrscheinlich das gleiche, was ich immer getan habe, wenn jemand da war, der interessant für mich war... verhindern, dass wir zusammenkommen!

welch sinnvolles, erfolgversprechendes vorgehen in sachen lebensplanung. *kopfschüttel*

und im urlaub haben wir 3 tage nur darüber geredet und es wahrscheinlich völlig übertrieben, so dass ich völlig verwirrt bin... es entwickelte sich eigentlich nur daraus, dass er mich fragte, ob ich den einen typen sexy fand... und das war der, den ich sogar anziehend fand... aber nur einen tag lang, danach war er irgendwie uninteressant geworden...

jaja.

und wie scho gesagt, war das mit dem angewiedert zwei mal... und sonst nie, ich schlafe wirklich gern mit ihm... klar, manchmal hat man auch nich so die lust, aber meist geht die initiative sogar von mir aus...

na klar. wie überzeugend. vor allem nach dem, was du gestern so geschrieben hast. du bist eigentlich toootaaaal glücklich mit deinem freund. du willst mit ihm schlafen. dass du ihn nicht begehrst, ach, was solls...da hast du dich geirrt

ich habe nie behauptet, dass die tatsache, dass ich kein feuriger mensch bin erblich ist... meine mutter sollte nur als beispiel dastehen, dass eine glückliche beziehung auch ohne allzuviel feuer möglich ist!

jetzt also feuer. eine glückliche beziehung, aha. ohne LIEBE? na, wenn du meinst.

erblich hab ich gesagt, ja.


ich bin glücklich mit meinem freund... das ich unglücklich bin kommt von außen, weil immer suggeriert wird, dass liebe dieses WOW-gefühl ist, aber ich glaube das nicht! man kann nicht immer ein WOW-gefühl haben... mein freund hat mir gesagt, dass er für mich auch nicht diese WOW-gefühl hat, aber er meinte, dass er mich über alles in der welt liebt. trotzdem hat er kein WOW-gefühl!

du hattest noch NIE ein wow-gefühl für deinen freund. DAS ist der punkt. du warst noch nie wirklich verliebt in ihn. du weißt gar nicht, was liebe ist. das gefühl kriegt man bei dir, wenn man dein apathisches schöngerede liest.

klar kann man dauerhaft wow-gefühle haben. nicht PERMANENT. aber immer nur lau und öde und "ist ja nett, und er ist lieb und niedlich" ist maues dahinleben.

wenn du damit glücklich wärst, wärst du nicht so unsicher.

dreh es dir halt hin, wie es dir passt. verdrängen wird sicher wieder ne weile funktionieren. es wird dir suggeriert? soso. wer hat denn gesagt, er wolle sich austoben, er sei ja jung? das warst DU. jetzt gilt das auf einmal nicht mehr, ah ja.

außerdem planen wir gemeinsam eine zukunft. ich stelle mir das auch vor und ich stelle mir das auch schön vor... wir beide später verheiratet und 2-3 kinder....

blablabla. vorhin schriebste noch: ER plant die zukunft. sonst wäre es ja einfacher.

und JETZT bist du auf einmal glücklich mit ihm und IHR plant gemeinsam die zukunft.

wie widersprüchlich das ist, fällt dir wohl nicht auf, was?

*kopfschüttel*

außerdem finde ich es unfair, wie hart mein verhalten hier bewertet wird... ich habe nichts schlimmes getan...

du belügst dich und ihn. find ich schlimm genug. du verdrehst deine eigenen aussagen, wenn du kritik zu hören bekommst. hör mal, du kommt mit deinem "problemchen", erfährst, was andere dazu denken - und auf einmal findest du das unfair und hart.

wozu bitte schilderst du denn deine lage überhaupt, wenn du eigentlich nur willst, dass man beruhigend sagt "ist schon alles okay so". liebe ist was tolles. was LIEBE ist, scheinst du nicht zu wissen. du führst ne laue alibi-beziehung, so wirkt es auf mich.

kannste ja machen. aber nimm hin, dass andere das eben lau finden und deinen freund bedauern.

ichwollte lediglich ein paar tipps, zb von jemandem, der mal in der gleichen situation war wie ich, dass er sich seiner gefühle nicht sicher ist... ich betrüge meinen freund nicht, denn ich empfinde viel für ihn und ich mache ihn glücklich, DAS ist die hauptsache!

du machst ihn glücklich? soso. dass er nicht mit dir zusammen sein wollte, wenn er wüsste, dass du nicht glücklich bist, lässt du unter den tisch fallen.

ach, du bist mit ihm glücklich? was du hier beschrieben hast, spricht ne andere sprache.

und ihr macht mich hier fertig, weil ich versuche meine beziehung zu retten!

nein. weil du dir schönredest, was eine lasche beziehung ohne wirkliche liebesintensität ist. du warst nie verliebt in ihn, er war zweite oder dritte wahl, du hast dich nie für ihn begeistert - das find ich ziemlich erschreckend, wie apathisch und resignierend du schreibst. und jetzt soll das auf ein mal alles wieder okay sein. na klar.

weil ich nicht weiß, was ich fühle, weil ich noch nie so etwas gefühlt habe! und ihr tut so, als sei ich der inbegriff der sünderin!!!

der inbegriff der sünderin? ach, jetzt stell dich doch nicht so als opfer hin, das ist doch lächerlich.

es wär ehrlicher, "ewiger single" zu sein - das, was du im letzten beitrag mal vorhattest. da war selbstmitleid dran. jetzt bist du opfer, weil du hier kritisiert wirst von uns, auf einmal willst du "deine beziehung retten", bist so glücklich, planst die zukunft mit deinem freund und kindern...

lies dir einmal von beginn an deine beiträge in diesem thread durch! vielleicht fallen dir ja dann mal die widersprüche auf.

du hast noch nie so was gefühlt. schade. bist erst 20, warum sollte man mit 20 schon die große liebe gefunden haben? "austoben" wär die bessere alternative. leben statt statisches dasein, resignieren, vorsichinleben.

außerdem bin ich definitiv nicht aus mitleid mit ihm zusammen! er ist einfach der beste mensch, den ich kenne, er ist so lieb, so mitfühlend, weiß immer das richtige, wie er mich aufbauen kann!

blabla. du hast selbst vorher geschrieben, dass du nicht weißt, warum du mit wem zusammen bist, nur aus mitleid halt. DEINE worte.

verdammt nochmal... vielleicht war es gerade richtig, dass ihr so hart gegen eine beziehung geredet habt... weil ich merke, wie sehr ich ihn eigentlich brauche... wie sehr ich mich innerlich wehre, schluss zu machen... weil ich ihn liebe... weil er mich glücklich macht...

blablabla. dies hier sind deine worte:

fractured schrieb:
weil ich so ein verdammtes arschloch bin und nicht fähig zu lieben... ich hab immer nur mitleid mit allen und bin mit irgendwem zusammen, ohne zu wissen warum..


okay... sorry, wenn das jetzt so verwirrend war.... aber irgendwie... bin ich mir gerade klar geworden, was ich fühle... ich hab das alles eben einfach nur runtergeschrieben und lösche mal nix... is vielleicht n bissel durcheinander....
danke, dass ihr mir geholfen habt!

liebe fractured.
ja, ich bin "hart". tut mir leid für dich, aber so wie du hier "argumentierst", geht es wohl nicht anders.

ich sage: du belügst dich selbst. du drehst alles, wie es grad passt, wenn wer dich "angreift", ist auf einmal alles ganz anders als noch vor fünf minuten im vorbeitrag...


mach, wie du meinst, ich werd sicher nicht sagen "los, trenn dich", das muss jeder selbst entscheiden. aber wie sehr du unehrlich bist zu dir selbst, könnte dir auffallen, wenn du mal deine beiträge von gestern bis heute durchliest.

vielleicht auch nicht. red dir ein, dass du glücklich bist, wenn es dir dann besser geht.

ob das besser ist für ihn und für dich, ist eine andere frage.
das hab ich sicher nicht zu entscheiden. viel erfolg noch im leben.
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
auch wenn mir das hier keiner glaubt, bin ich tatsächlich glücklich mit ihm...
es ist wohl in meinen beiträgen nicht rübergekommen, dass es MANCHMAL so ist, dass ich zweifel hab... und als ich diesen thread anfing hatte ich gerade starke zweifel... die sind nun aber weg.
ich bleibe so lange mit ihm zusammen, wie wir zusammen glücklich sind... sollte sich eines tages was andres zeigen, dann kommt ne trennung in frage...
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Nunja, aber auch wenn nur MANCHMAL solche Zweifel auftreten, von wegen "angewidert" sein, finde ich es bedenklich, zusammenzubleiben...
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
es ist ja auch möglich, dass ich nur vom sex allgemein angewiedert war... und es gar nicht an meinem freund lag... der gedanke is mir dann auch gekommen... ich glaub ich hatte einfach dermaßen keinen bock drauf... weil sonst hatte ich das noch nie... und zufällig die zwei male hintereinander... und jetzt läufts wieder super....
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
bin ich tatsächlich... ich bin nur oft nicht zufrieden genug mit dem was ich habe.... :schuechte
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren