Schluss gemacht und schlechtes Gewissen

D

Benutzer

Gast
Hallo,

hatte vor einiger Zeit einmal eine 2 monatige Beziehung und
hab dann ganz spontan Schluss gemacht weil es wohl doch nicht
der Richtige war.
An dem Abend wo ich es dann meinem Partner sagte, da viel er
aus allen Wolken und er hat dann auch noch vor mir geweint.
Trotzdem bin ich dann gegangen und hatte hinterher jedoch ein
schlechtes Gewissen dass ich das Ihm so angetan habe. Danach#
habe ich ihn nie wieder gesehen aber gehört dass er darunter
wohl sehr gelitten hat.
Kennt Ihr das ?
 

Benutzer52246 

Verbringt hier viel Zeit
In solchen Situationen fühlt sich wohl fast jeder schlecht, ist ja auch keine Wunder. Wenn man nicht dieselben Gefühle hat wie der Andere, dann kann es ganz schön schocken das dann so zu sehen. Aber inzwischen gehts dir besser oder?
 

Benutzer33265  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hm, mal abgesehen davon, dass es bei mir fast 3 Monate waren, könntest du fast meine Ex sein. Aber sie hat am Telefon (Anfang Januar) mit mir Schluss gemacht. :cry:
 
S

Benutzer

Gast
natürlich fühlt man sich in so einer situation schlecht, schließlich hat man für diesen menschen mal etwas empfundden udn man weiß, dass er diese gefühle vor einen selbst immer noch in sich trägt.
man weiß doch aus eigeneer erfahrung, wie schrecklich es ist, wenn sich der partner trennt...:cry:
ich musste zum glück noch nie schluss machen, aber wenn es nich anders geht, gibt es nunmal keine andere lösung und das ist der fairste weg, warum sollte man dem partner etwas vomachen? das macht niemanden glücklich :kopfschue und zollt im übrigen auch nich von sehr viel respekt dem anderen gegenüber, ehrlichkeit ist schließlich das wichtigste.
 

Ähnliche Themen

  • Frage / Problem
Antworten
22
Aufrufe
2K
G
Antworten
187
Aufrufe
6K
G
Antworten
19
Aufrufe
924
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren