schlechte Note

J

Benutzer

Gast
Hallo liebe Planet-Liebe User,
wir haben letzte Woche Montag unsere Deutscharbeiten wieder bekommen.
Die "beste" Note war eine 4. Ich habe eine 5 geschrieben, obwohl ich richtig interpretiert habe. Bei einer Klassenkameradinen hatte alles falsch und auch eine 5. Ich kanns es nicht verstehen, schließlich habe nie eine 5 oder eine 4 in Deutsch gehabt. In meiner letzten Zentralenabschlussarbeit (ZAP) hatte ich, sogar bei den gleichen Thema eine 2. Das Thema war Textanalyse.

Seitdem ich meine Note habe, kämpfe ich um eine 2te Arbeit. Damit wir unsere jetzige Arbeit verbessern können. Aber unserer Deutschlehrer sieht es nicht ein.
Meine Frage ist, ob er es wirklich darf, keine weitere Arbeit uns schreiben zulassen? Gibt den keine Schülerschutzgesetzte?

Danke in voraus.

P.s bitte keine Rechtsberatung, sonst wird der Thread wieder geschlossen.
 

Benutzer99782 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn die Klausur/Arbeit vom Schnitt her nicht wiederholt werden muss,darf der Lehrer das. Sowas wie Schülergesetze gibt es meines Wissens nicht,ich würde aber mal den Direk fragen ob man da was drehen könnte wenn euer Lehrer stur ist:zwinker:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was war denn die Begründung für die schlechte Note? Man gibt ja keine 5, wenn man alles richtig hat?!
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
es gibt doch so was wie Fachbetreuer, also einen "Cheflehrer" in jedem Fach. Ansonsten natürlich einen Schulleiter.
Mit dem könntet ihr mal reden.

Was genau stand denn unter deiner Arbeit? Also da wird ja nicht einfach nur eine Note gestanden haben. :ratlos:
 
D

Benutzer

Gast
Ich weiß den genauen Schnitt nicht, den eine Arbeit braucht um nachgeschrieben zu werden, aber bei euch scheint das schon grenzwertig. Geht deine Arbeit aber ins abi ein oder bis du in der 11. Klasse. Da wäre es ja relativ egal, wenngleich natürlich ärgerlich.

Was musstet ihr den Interpretieren. Mit richtig und falsch ist das ja so eine Sache. Vielleicht hast du einen richtigen Ansatz gewählt 8davon gibt es ja immer 2 oder 3, aber nicht gut genug dafür argumentiert?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na was genau stand denn jetzt als Kommentar bei dir drunter?

Es wird ja mehr als eine Zahl dort gestanden haben.
 
J

Benutzer

Gast
Ich weiß den genauen Schnitt nicht, den eine Arbeit braucht um nachgeschrieben zu werden, aber bei euch scheint das schon grenzwertig. Geht deine Arbeit aber ins abi ein oder bis du in der 11. Klasse. Da wäre es ja relativ egal, wenngleich natürlich ärgerlich.

Was musstet ihr den Interpretieren. Mit richtig und falsch ist das ja so eine Sache. Vielleicht hast du einen richtigen Ansatz gewählt 8davon gibt es ja immer 2 oder 3, aber nicht gut genug dafür argumentiert?

Wir mussten einen Sachtext analysieren.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Wir sind die Arbeit durch gegangen und er hat uns gesagt, wie sie richtig sein sollte. Meine war so.
Wenn dem so wäre, hättest du keine 5.
Entweder ist also dein Fehlerquotient jenseits von Gut und Böse, oder dir scheint es nur so, dass deine Arbeit der Musterlösung gleich ist. Möglicherweise hast du ja die richtigen Punkte angesprochen, aber nicht ausreichend belegt oder nur oberflächlich argumentiert.
 
J

Benutzer

Gast
Na was genau stand denn jetzt als Kommentar bei dir drunter?

Davon abgesehen, ich habe auch einige Rechtschreibfehler, die wegen des knappen Zeit mir passiert sind.

Da steht darunter :,, Ihre Ausführungn könnten nicht überzeugen. Die sprachliche Umsetzung und die äußere Form Ihrer Arbeit sind ungenügend. "

Und dann die Note 5

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:20 -----------

und wie ist das mit den Schnitt gemeint? Das war unsere erste Arbeit und er hatte bisher nie eine Sachtext analyse eingesammelt und korrigiert.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Davon abgesehen, ich habe auch einige Rechtschreibfehler, die wegen des knappen Zeit mir passiert sind.

Da steht darunter :,, Ihre Ausführungn könnten nicht überzeugen. Die sprachliche Umsetzung und die äußere Form Ihrer Arbeit sind ungenügend. "

Und dann die Note 5

Wenn das Bewertungskriterien sind...

Äußere Form: 6
Sprache: 6
Rechtschreibung: 5
Interpretation: 2
----------------------------
Gesamt: 19 / 4 = 4,75

Wäre jetzt natürlich nur eine Milchmädchenrechnung, weiß ja nicht, welchen Faktor er den einzelnen Punkten gibt.
 
J

Benutzer

Gast
Wenn das Bewertungskriterien sind...

Äußere Form: 6
Sprache: 6
Rechtschreibung: 5
Interpretation: 2
----------------------------
Gesamt: 19 / 4 = 4,75

Wäre jetzt natürlich nur eine Milchmädchenrechnung, weiß ja nicht, welchen Faktor er den einzelnen Punkten gibt.

Ich auch nicht, ich werde Ihm heute auf jedenfall noch mal ansprechen. Aber wie ist es den jetzt mit einer zweiten Arbeit? Eine Ergänzungsarbeit?
 
R

Benutzer

Gast
Hm, wenn du meinst, dass du richtig interpretiert hast, dann geh doch mal zu deinem Lehrer und lasse ihn nochmal genau erklären, warum du die 5 hast und was genau du nicht richtig gemacht hast bzw. wie er auf die Note kam.
Bei mir hat das meistens geholfen... :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:27 -----------

Aber wie ist es den jetzt mit einer zweiten Arbeit? Eine Ergänzungsarbeit?
Ich glaube nicht, dass ihr ihn dazu zwingen könntet, es sei denn, der Schnitt war echt miserabel. Bei uns wurden aber zB Arbeiten mit einem Schnitt von 4,0 nicht wiederholt (gab es öfters bei uns in Mathe...). Wie war denn nun der Schnitt?
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Aber wie ist es den jetzt mit einer zweiten Arbeit? Eine Ergänzungsarbeit?
Bei wirklich schlechtem Durchschnitt muss die Arbeit vom Schulleiter genehmigt werden. Anspruch auf eine zusätzliche Arbeit, um die schlechte auszugleichen, besteht nicht - warum auch?
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
grundsätzlich lag sowas in meiner schulzeit im ermessen des lehrers. an ein entsprechendes gesetz meines bundeslandes kann ich mich nicht erinnern, wäre mir auch neu.
wobei die lehrer an meiner schule ab einem bestimmten schnitt (abhängig vom lehrer) die arbeiten in ähnlicher form wiederholen ließen, damit sie sehen, dass wir es verstanden haben. das kam gelegentlich vor.

rede mit dem lehrer, lass es dir erklären.
wenn du ansätze hast ist das zwar gut, reicht aber nicht für eine gute note. da muss das gesamtpaket passen. also ausdruck, form, orthographie und vor allem müssen deine gedanken richtig belegt sein. wenn das nicht der fall ist, kann es einfach keine gute note geben.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wie passen denn die beiden Aussagen zusammen:

Ich habe eine 5 geschrieben, obwohl ich richtig interpretiert habe.

Wir mussten einen Sachtext analysieren.

Entweder habt ihr eine Interpretation eines fiktionalen Textes geschrieben oder aber ihr habt einen Sachtext analysiert. Was war's denn?

Einen Sachtext interpretiert man nicht, sondern man analysiert ihn. Dabei kommt's eben auf die sprachliche Analyse, Stilmittel, Strategien der Beeinflussung, evtl. eigene Thesen/Argumente, ... an

Einen fiktionalen Text, also Gedicht, Fabel, Kurzgeschichte etc. kann man interpretieren. Dabei kommt's auf die Intention des Autoren an. Was will er mit seinem Text bezwecken? Der Sprung vom Gesagten zum Gemeinten ist wichtig.

Für beides gilt: Nichts schreiben, ohne einen Textbeleg einzufügen. Dies würde nämlich zur Unterstellung führen, dass es sich nur um Vermutungen handelt.

Kann es sein, dass du die Textbelege vergessen hast?
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Also ich war auf einem Gymnasium in München und kenne es so, daß bei einer Arbeit mit einem sehr schlechten Schnitt (der genaue Grenzwert ist mir entfallen, aber wenn eine 4 die beste Note war, würde ich das auf jeden Fall als gegeben annehmen) diese dem Fachberater vorgelegt wird. Vor dem muß sich dann der Lehrer rechtfertigen und es wird geprüft, ob die Schüler genug vorbereitet wurden und die Anforderungen sowie die Korrektur angemessen waren. Ist das nicht der Fall, wird die Arbeit wiederholt.

So gesehen hättest Du eventuell die Möglichkeit, Dich an den Fachberater zu wenden, bzw. den Klassen-/Stufensprecher darum zu bitten. Aber das würde ich nur tun, falls diese Note tatsächlich entscheidend ist, d.h. daß z.B. die Versetzung gefährdet ist oder es um die Abi-Note geht, denn letztendlich könntest Du Dir damit den betreffenden Lehrer zum Feind machen, und das würde ich nur riskieren, wenn es wirklich um etwas geht.
 
J

Benutzer

Gast
Hm, wenn du meinst, dass du richtig interpretiert hast, dann geh doch mal zu deinem Lehrer und lasse ihn nochmal genau erklären, warum du die 5 hast und was genau du nicht richtig gemacht hast bzw. wie er auf die Note kam.
Bei mir hat das meistens geholfen... :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:27 -----------


Ich glaube nicht, dass ihr ihn dazu zwingen könntet, es sei denn, der Schnitt war echt miserabel. Bei uns wurden aber zB Arbeiten mit einem Schnitt von 4,0 nicht wiederholt (gab es öfters bei uns in Mathe...). Wie war denn nun der Schnitt?

Das weiß ich noch nicht. Also die beste Note war wie gesagt 4 und wir sind 16 Schüler
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren