Schilddrüsenunterfunktion

Benutzer107819 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen!

Anfang letztens Jahres waren meine Schilddrüsenwerte schon mal auffällig. es wurde eine latente Unterfunktion festgestellt, worauf hin nichts passiert ist. Nach einem halben Jahr wurden die Blutwerte nochmal kontrolliert, wo wieder rauskam, dass es nur eine latente SDU sei.
Seit Jänner 2011 habe ich 15 Kilo zugenommen, mir gehen die Haare aus, ich kann mich zu nichts motivieren, nach der Arbeit würde ich am liebsten sofort schlafen gehen, weil ich total müde bin.

Jetzt war ich wegen einem Unfall im Krankenhaus, somit wurde mir wieder Blut abgenommen und die Schilddrüsenwerte passten wieder nicht.

Anfang Juli hab ich einen Termin für Blut abnehmen und Ultraschall.

Meine Gewichtszunahme und etc. kann ja an dem liegen oder?
(meine tante und cousine leiden auch an SDU und sind mit Tabletten eingestellt worden-nur leider habe ich zu denen keinen Kontakt)

jetzt muss ich euch fragen und hoffe, dass sich jemand auskennt oder in der selben Situation ist.

Ich will die 15 Kilo gaaaanz schnell wieder los werden. Ich mache jetzt seit 6 Monaten 3mal die Woche 1-1,5 Stunden Sport. Esse abends nichts mehr und versuche Sußigkeiten zu vermeiden. Aber es tut sich nichts. Es bleibt gleich. ich finde das nur mehr mühsam.

Habe Angst, dass sie wieder sagen dass es nur eine latente SDU ist und dass ich keine Tabletten brauche.
Aber dann wird das mit dem abnehmen ja gar nichts, oder was glaubt ihr?
Könnte es auch an etwas anderem liegen?

Und wenn ich dann doch auf die Tabletten eingestellt werde, gibt es da Nebenwirkungen, bzw.nehme ich von denen zu?? habe schon einiges gelesen im Internet, aber da widerspricht sich viel, man soll ja nicht alles glauben :zwinker:

Danke jetzt schon für eure antworten.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Hey,
Gewichtszunahme und Müdigkeit sind Hauptsymptome einer SD Unterfunktion. Auch wenn es sich bei jedem anders äußert, sind dies die häufigsten Symptome!
Lass dir unbedingt die Werte aushändigen, wie hoch war der TSH und die freien Werte?
Da braucht man schon Tabletten und wenn sie dir die nicht geben wollen, dann solltest du hartnäckig dranbleiben. Ich bin auch viele Jahre damit rumgelaufen ohne Tabletten, wurde immer schlimmer und jetzt nehme ich zwar die Tabletten und fühle mich dennoch furchtbar mies. Wenn man gut eingestellt ist, dann geht das Gewicht bestimmt wieder etwas runter, hängt sicher damit zusammen!
Nebenwirkungen haben die SD Hormone i.d.R. keine weil eigentlich nur das ersetzt wird was man sowieso im Körper haben sollte und einem aber aufgrund der UF fehlt...
Nur bis man richtig eingestellt ist kann es passieren, dass sich ein paar Symptome verschlechtern usw.
Zunahme konnte ich nie feststellen (Ich nehme gar nicht zu, bin sogar viel zu dünn und hab nie Hunger..)

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:14 -----------

Ach und solltest du noch fragen haben, helf ich dir gerne wenn ich kann. Schlage mich seit 10 Jahren damit rum und würde sagen, dass ich im Laufe der Zeit schon viel Erfahrung damit gewonnen habe :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wende dich an einen Endokrinologen!
Das ist der entsprechende Facharzt.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wende dich an einen Endokrinologen!
Das ist der entsprechende Facharzt.

Jein, Nuklearmediziner sind noch genauer darauf spezialisiert! (da gibts eben noch eine Spezialisierung auf die Schilddrüse zusätzlich)
Es gibt ja extra eine Schilddrüsenambulanz an jedem größeren Kh...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Jein, Nuklearmediziner sind noch genauer darauf spezialisiert! (da gibts eben noch eine Spezialisierung auf die Schilddrüse zusätzlich)
Es gibt ja extra eine Schilddrüsenambulanz an jedem größeren Kh...

Woraus schließt du, dass die TS dort war?
Sie war ja wegen eines Unfalls da. :hmm:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Woraus schließt du, dass die TS dort war?
Sie war ja wegen eines Unfalls da. :hmm:

Nein, ich denke nicht, dass sie dort war :zwinker:
Aber da kann sie hingehen wegen der SD und statt des Endos, die kennen sich sehr gut damit aus :zwinker:
Endokrinologie ist allgemein auf Hormone spezialisiert, u.a die Schilddrüse aber ich denke genauer wäre eben eine SD- Ambulanz...
 

Benutzer107819 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, ich denke nicht, dass sie dort war :zwinker:
Aber da kann sie hingehen wegen der SD und statt des Endos, die kennen sich sehr gut damit aus :zwinker:
Endokrinologie ist allgemein auf Hormone spezialisiert, u.a die Schilddrüse aber ich denke genauer wäre eben eine SD- Ambulanz...

Jänner 2011 habe ich zur kontrolle mein blut ansehen lassen. Da waren die werte das erste mal eben nicht ok. Daraufhin hat mich mein hausarzt ins kh zur nuklearmedizin geschickt. Die haben eben gesagt es ist nur eine latente unterfunktion und sie wollen mich nicht mit tabletten einstellen. Somit war das thema für mich abgehakt.
Natürlich hat mich die zunahme verwundert-deswegen mache ich jetzt auch regelmäßig sport. Nur hilft einfach nicht.
Und beim unfall wurde eben auch blut abgenommen und die werte angesehen.
Im juli hab ich in einem anderen kh bei der nuklearmedizin einen termin!

---------- Beitrag hinzugefügt um 17:07 -----------

Hey,
Gewichtszunahme und Müdigkeit sind Hauptsymptome einer SD Unterfunktion. Auch wenn es sich bei jedem anders äußert, sind dies die häufigsten Symptome!
Lass dir unbedingt die Werte aushändigen, wie hoch war der TSH und die freien Werte?

Ich kenn mich nicht genau aus mit den werten aber werde morgen im befund nachsehen, dann kann ich dir das sagen.


[/COLOR]Ach und solltest du noch fragen haben, helf ich dir gerne wenn ich kann. Schlage mich seit 10 Jahren damit rum und würde sagen, dass ich im Laufe der Zeit schon viel Erfahrung damit gewonnen habe :zwinker:
Danke :smile:
Aber im prinzip wenn das ja mal festgestellt wird,kann das überhaupt mal wieder weggehen oder ist das eine "krankheit",die man ein ganzes leben hat!? :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Danke :smile:
Aber im prinzip wenn das ja mal festgestellt wird,kann das überhaupt mal wieder weggehen oder ist das eine "krankheit",die man ein ganzes leben hat!? :zwinker:

Also es kommt natürlich auf die Werte/ Krankheit, die du hast darauf an!
Ich selbst hatte bzw. habe immer noch eine UF, damit hat alles angefangen! Die wurde ich auch nie wieder los und nun muss ich Tabletten schlucken, ein Leben lang. Grundsätzlich hat man so eine Krankheit ein Leben lang, ja. Aber ich denke man unterscheidet... In Ausnahmefällen bei Kindern kann es sein, dass es sich von selbst wieder einpendelt aber das kommt nur selten vor denke ich.
Ich hab z.B. noch zusätzlich Hashimoto und das ist auch eine chronische Krankheit, die man ein Leben lang hat. Grundsätzlich also was Bleibendes...
Allerdings ist eine UF lang nicht so schlimm und mit der richtigen Einstellung in den Griff zu bekommen :zwinker: Da musst du dir also nicht allzu große Sorgen machen!
EDIT: Ich hab selbst eine latente UF, hab nachgeschaut und da soll man normalerweise auf jeden Fall, erst recht bei Beschwerden Hormone nehmen. Aber wenn die Werte mal da sind, kann man es auch besser beurteilen. Ich verstehe nämlich gerade nciht, dass man dir keine Tabletten gegeben hat wenn es immer außerhalb der Norm war? Vl. solltest du dies beim nächsten Besuch mal ansprechen, muss ja auch nen Grund haben :zwinker:
 

Benutzer107819 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also es kommt natürlich auf die Werte/ Krankheit, die du hast darauf an!
!
habe jetz nachgeschaut
Tsh basal 5,49

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:03 -----------

Aber wenn ich jetzt mal so "logisch" denke
Ich nehme die pille = hormone
Dann noch diese tablettn = auch wieder hormone
Und dann soll man abnehmen?!?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hormone hindern einen nicht grundsätzlich am Abnehmen.
Das muss man schon spezifischer wissen.

Warte doch bitte einfach mal den Besuch bei den Fachärzten ab und die Diagnose. Es bringt nichts, wenn du dir jetzt einredest, dass du zu dick bist, weil du zu viele HOrmone nimmst.

Ach ja, falls du bei der Untersuchung nicht gefragt wirst, dann erwähne bitte unbedingt von dir aus, dass du Östrogene in Form der Pille nimmst. Solltest du nämlich irgendwelche Schilddrüsenmedikamente verordnet bekommen, dann muss deren Dosis an die Pille angepasst werden.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Ich nehme auch die Pille und Schilddrüsenhormone (sogar rel. hoch dosiert) - falls dir das kein Arzt sagt: Die beiden Tabletten (Thyroxin+Pille) darfst du nicht gleichzeitig nehmen. Da du Thyroxin (falls du sie bekommst) morgens nehmen musst, fällt die Pilleneinnahme auf abends :zwinker:

Soweit ich richtig informiert bin, liegt der ideale TSH bei 0,5-2,0. So sagt mein Endokrinologe ;-) Gibt aber auch Leute, die sich mit anderen Werten noch sehr gut fühlen. Nur so wie du es beschreibst, muss da was geschehen!

Im Übrigen kann man auch mit den Hormonen gut abnehmen. Ich bin zwar selbst rel. kräftig, aber mit einer ordentliche Ernährung bekäme ich auch das in den Griff. Das ist zwar immer eine schöne Ausrede, aber meistens doch eben nur eine solche..
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
habe jetz nachgeschaut
Tsh basal 5,49

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:03 -----------

Aber wenn ich jetzt mal so "logisch" denke
Ich nehme die pille = hormone
Dann noch diese tablettn = auch wieder hormone
Und dann soll man abnehmen?!?

Also ich bin ja kein Arzt aber da braucht man doch normalerweise wirklich unbedingt Tabletten :eek:
Erst recht wenn die Werte schon des Öfteren überprüft wurden und du in der UF warst aber das die das an der SD Ambulanz nicht angeordnet haben?? Verstehe ich jetzt wirklich gar nicht!
Ich hatte mal 6, irgendwas TSH basal und da meinte mein Arzt das sei schon ordentlich erhöht und da muss unbedingt was gemacht werden.
Hm... :hmm:
Gut es zählen auch noch die freien Werte (fT3 und fT4!!) Wenn die auch noch im oberen "Norm"bereich sind oder gar darüber dann passt das erst recht zur Unterfunktion. Da musst du auf jeden Fall dran bleiben und hartnäckig sein :zwinker:

Und wegen dem Abnehmen: Hier kann sogar das nicht Einnehmen von SD Hormonen schuld daran sein, dass das nicht klappt => sobald du sie nimmst reguliert sich dein Stoffwechsel und du tust dich sicher viel leichter damit. Wie gesagt, jede/r reagiert unterschiedlich, ich bin zaundürr immer schon gewesen und das hat sich auch nie geändert aber normalerweise ist Gewichtszunahme einfach ein Symptom der UF und auch das man kein Gewicht verlieren kann und wenn du Thyroxin nehmen würdest, dann wäre ja auch die UF weg bzw. behandelt und dann klappt das auch, mach dir darüber keinen Kopf!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren