Schilddrüsenüberfunktion mit L Thyroxin befeuern ???

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ja, das mit der Unterfunktion stimmt doch so? Hoher TSH= Unterfunktion, niedriger TSH= Überfunktion. Mit deinen 2,6 liegst du über dem Normwert von 2,5. Thyroxin ist da schon richtig. Auch bei Hashi. Nehme ich auch.

Ich habe für die Klinik damals immer ne Überweisung gebraucht. Ruf doch einfach da an und frag nach?
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, das ist etwas verwirrend für Neulinge, dass hoher Wert = Unterfunktion bedeuted. Ist ja nicht gerade intuitiv so, aber schon richtig.

TSH = Thyroxin-Stimulierendes Hormon. Also das Hormon, das dein Körper ausschüttet, um deiner Schilddrüse mitzuteilen "Du, die Verdauung läuft nicht richtig, arbeite mal ein bisschen mehr und produziere ein bisschen Thyroxin". Und wenn dein Körper da die Schilddrüse immer häufiger dran erinnern muss, doch mal bitte mitzuarbeiten, dann steigt dein Hormonwert natürlich an.
Das heißt im Umkehrschluss aber natürlich, dass deine Schilddrüse weniger tut, als sie sollte. Deshalb: Unterfunktion.

Ich hoffe, so ist das verständlich und dein Knoten im Hirn damit geplatzt.

Und damit macht das Thyroxin auch Sinn. Weil dein ft3 und dein ft4 aber eigentlich noch recht hoch sind, fängt dein Arzt erstmal mit einer niedrigen Dosis an (25 µg ist das niedrigste, was es gibt). Deine Schilddrüse arbeitet ja auch nur ein kleines bisschen zu schlecht.

Die Müdigkeit sollte mit der Tabletteneinnahme auch schnell vergehen, so dass du dich fitter fühlen solltest. Und die Schlafstörungen könnten damit auch besser werden.
Da bei dir noch der Verdacht auf Hashi besteht, kann ich da dich nur nochmal darauf hinweisen, auf deine Jodaufnahme zu achten. Also wenig Fertigfutter, und kein Sushi. (Das fällt mir persönlich am schwersten, aber die Nori-Blätter oder alle Algenprodukte haben soooooo viel Jod, das kann ich nur einmal im Halbjahr riskieren... :flennen:)

Und keine Panik. Das wird schon.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ach soooo
Ok hm ja schon etwas deutlicher
Ich dachte bei einer Überfunktion gibt es einfach eh zu viele Hormone
Die Apothekerin hat mich auch total falsch verwirrt sber anscheinend ist es dann doch alles so richtig ???
Hm
Dann würde ich die Tabletten vielleicht doch nehmen
Aber ist man bei einer UF nicht immer eher dicker ??
Ich hab total schoss dass ich mit den Tabletten total aufgehen werde
Aber dachte eher meine saymptome sprechen eher für eine ÜF
Aber da in der Klinik wollte ich mal anrufen ....danke euch !!
[doublepost=1484250425,1484250389][/doublepost]Ich liebe Sushi
Ohne hier im Norden das kann man vergessen das ist mir egal :smile:
[doublepost=1484250512][/doublepost]Vielleicht macht die schlimme Müdigkeit
Die Heißhunger Attacken nachts
Das Heulen und das Essen in der Nacht jetzt endlich mal Sinn :smile:
[doublepost=1484250611][/doublepost]Was ist nun mit dem hashi ? Da ja immerhin irgendein Antikörper gefunden wurde ???? Kapier ich auxh nicht so ganz ...
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde das L-Thyroxin einschleichen, also mit 1/4 oder 1/2 Tablette starten für ein paar Tage. Manche reagieren sehr empfindlich darauf.

Bin selbst wg. Hashimoto in einem Krankenhaus in Behandlung. Brauche für die Nuklearmedizin jedes Quartal eine neue Überweisung.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Wie schon mehrfach gesagt: Hashi KANN sein, aber das sollte ein Fachmann klären. Nichtsdestotrotz machst du auch bei Hashi nix falsch, wenn du die Tabletten nimmst. Dick wird man von denen nicht, keine Sorge. Eher im Gegenteil :zwinker:...
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich liebe Sushi
Ohne hier im Norden das kann man vergessen das ist mir egal :smile:
Die Nori-Blätter lösen bei Hashi mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jedes Mal einen Schub aus, weil die verdammt viel Jod enthalten. Ohne Schilddrüsenauffälligkeit macht das ncihts, aber bei Hashi und einigen anderen Autoimmunsachen der Schilddrüse schleudert dich das dann jedes Mal in eine (gefühlte) Überfunktion: Also Herzflatter, Unruhe, Übelkeit, Schlafstörungen.
Wenn ich sage: "Kein Sushi", dann nicht, weil ich es dir vermiesen will. Sondern weil das mit Hashi wirklich, wirklich, WIRKLICH blöde ist und du jedes Mal den kompletten Behandlungserfolg aufs Spiel setzt. 1-2 Mal im Jahr kann man riskieren. Wenn du regelmäßig Sushi (Maki) isst und Hashi haben solltest, wundert mich deine Symptomatik da nicht mehr. Ich meins nur gut mit dir. (Wenn du ein gutes Restaurant da hast: Nigiri gehen in Maßen. Nur halt nix mit Alge drum herum.)

Ich hab total schoss dass ich mit den Tabletten total aufgehen werde
Das ist Quark. Normalerweise hat man mit einer Unterfunktion einen Hang zum Übergewicht, und mit Tabletten regelt sich das aufs Normalmaß.
Du musst also keine Angst haben, dass du wahnsinnig aufgehst durch die Tabletten. Die haben dahingehend praktisch keine Nebenwirkungen.

Was ist nun mit dem hashi ? Da ja immerhin irgendein Antikörper gefunden wurde ???? Kapier ich auxh nicht so ganz ..
Ob Hashi ja oder nein, das muss ein Endokrinologe klären, am besten nach einer Szintigraphie (also Röntgen der Schilddrüse). Da deine Antikörper aber recht hoch waren im Mai, ist der Verdacht halt schon gegeben.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Die 25 ug sind doch schon die Dosis zum einschleichen. Das ist die Anfangsdosis. Ich habe nach ca. 2-3 Wochen auf 50 gesteigert und dann weiter über mehrere Zwischenstufen auf mittlerweile 112.

Bei mir war der TSH auch kaum höher als bei dir. 2.9 ganz am Anfang. Der Referenzwert bis 4,5 ist mittlerweile auch veraltet und der neue ist bis 2,5. Wenn der Verdacht auf Hashi besteht, solltest du unbedingt! zu einem guten Radiologen oder Nuklearmediziner gehen und einen Ultraschall deiner Schilddrüse machen lassen. Damit kann man es recht schnell feststellen. Endokrinologe geht auch, wie Ishtar schon sagte. Ich hatte damals wirklich Glück so schnell einen Termin dort zu bekommen. Ich konnte vor der Einnahme von L-Thyroxin gar nichts mehr zu dem Zeitpunkt (hatte massiv Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, ich hab durchgehend gefroren, unter 10-12 h Schlaf ging nix... ich wusste nicht was los ist und war kurz davor jobmäßig alles hinzuschmeissen weil ich nicht mehr konnte..). Meine Blutwerte waren sonst gut und auch der TSH eben nicht soo hoch.. Dachte erst ich hätte nen Eisenmangel oder ähnliches, aber darauf hat ja nix hingedeutet.. Meine Hausärztin hat mich dann direkt weitergeschickt und auf dem Ultraschall sah man es dann. Hier gibt es ne Nuklearmedizin, die sich u.a. auf die Schilddrüse spezialisiert hat. Da bin ich hin und seitdem geht es mir wieder sehr gut. Ich lasse jährlich die Schilddrüse per Ultraschall durchchecken, ob sich Knoten bilden oder sie sich verkleinert und bin alle 6 Monate beim Blut abnehmen ob die Dosis angepasst werden muss.

Ich hatte auch erst Bedenken von L-Thyroxin zuzunehmen. Liest man ja ab und zu wo. Aber es ist rein gar nichts passiert in der Hinsicht.

Es gibt auch ein Hashimoto Forum, da kann man sich in die Grundlagen einlesen, was anderen so hilft etc.

Edit: Achja und wenn man sich das Hashimoto Forum so durchliest, findet man durchaus auch Leute, die von einer Gewichtsabnahme bei Hashi berichten. Das schließt sich also nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ich danke euch für die wirklich super super lieben Tipps und Ratschläge !!? Danke Danke Danke !!!
Also bisher habe ich noch keinen Termin und wollte nun die Tabletten erstmal nehmen
Ist die Frage ob das denn Sinn macht da ich ja zum Endo möchte ??? Oder doch noch abwarten ?
Das mit dem Sushi finde ich super nett und werde auch drauf hören ...
Ich dachte nur immer bei einer Unterfunktion wird man einfach total dick und nicht wie ich dünn... Daher habe ich Angst stark an Gewicht zuzulegen wenn ich Medikamente nennen muss ..
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Die 25 ug sind doch schon die Dosis zum einschleichen. Das ist die Anfangsdosis
Das ist nicht bei jedem der Fall. Ich brauche für die Hälfte schon Wochen, um mit klar zu kommen. Daher der Rat, eine Dosiserhöhung immer einzuschleichen. Wenn man sehr empfindlich ist, geht das über Tropfen ganz toll. Weil Tabletten brechen auch nicht das einzig Wahre ist (je nach Marke kann man keine kleinen Zwischenschritte kaufen).

S Sonnentanz1999
Der Endokrinologe oder der Nuklearmediziner berücksichtigt ja immer die Dosis an L-Thyroxin, die man nimmt. Das ist also kein Problem.
Wegen deinem Gewicht würde ich mir erstmal keinen Kopf machen.

Ich esse übrigens gerne Sushi, aber eben nix mit Algenblättern o.ä. drin. Und nicht täglich, aber wer macht das schon. Viel mehr merke ich bspw. Jodsalz, dass in Nahrungsmitteln wie Wurst steckt. Ist gar nicht so einfach, wenn man dem ausweichen will.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Du legst mit L-Thyroxin kein Gewicht zu. Das steuerst du schon selbst durch dein Essverhalten. :zwinker:
Du gibst beim Endo einfach an, was der Internist gesagt hat, oder lässt dir bestenfalls einen kurzen Bericht und die Blutwerte mitgeben. Ich muss gestehen, ich nehme das L-Thyroxin schon seit bald 30 Jahren (184 Mikrogramm täglich) und hatte damit noch nie wirklich Probleme. Du solltest drauf achten, dass du es nicht gleichzeitig mit der Pille einnimmst. Ansonsten eben den Termin beim Endo wahrnehmen und abwarten, was der sagt.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
ich kenne nur Menschen mit einer UF die Halt immer dicker geworden sind
Davor hab ich einfach echt Schiss :frown:
Steuern hin oder her manchmal hat man ja gar keinen Einfluss mehr drauf
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich hab auch ne UF und bin deshalb nicht dicker geworden... :confused: Aber mal ehrlich, was ist dir lieber - eventuell ein paar Kilo zunehmen (und dann kann man wie Monchichi schreibt durchaus selber steuern) oder deine ganzen Symptome ignorieren und so weitermachen wie bisher, auf die Gefahr hin, dass es noch schlimmer wird? Du bist doch nicht umsonst zum Arzt gegangen. Und wenn ich von der Jahreszahl in deinem Namen ausgehe und dein Alter schätze - dann komst du jetzt ohnehin bald in ein Alter, in dem man durchaus eventuell mal mehr zunehmen wird, das müsste dann gar nicht an irgendwelchen Tabletten liegen :zwinker:
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ja wäre schlimm weil ich für diese Figur viel Arbeite und es mich aufregen würde wenn ich nur wegen Tabletten dicker werde ....
:frown: glaube ja lmmer noch nicht das ich eine UF hab weil melne saymptome eher ÜF wenn ich im Internet schaue
Aber naja Ihr habt ja recht krank ist "krank" und muss behandelt werden
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Du wirst NICHT wegen der Tabletten dick, herrje! Wenn dann wirst du durch die UF dicker, die Tabletten steuern dem aber entgegen (und werden auch mal missbräuchlich als Schlankheitsmittel eingenommen :ratlos: ).
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Wie schlimm Tabletten so zu missbrauchen aber wird ja immer mehr heutzutage .....
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Warte doch erst mal ab und mach dich nicht schon vorher verrückt :zwinker:
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
:frown: glaube ja lmmer noch nicht das ich eine UF hab weil melne saymptome eher ÜF wenn ich im Internet schaue
Punkt 1: Dr. Google weiß nicht alles
Punkt 2: Mit Hashi hast du genau das: Die Symptome einer Überfunktion, obwohl es eine Unterfunktion ist. (Was nicht heißt, dass es Hashimoto ist. Es gibt noch ein paar andere Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse mit ähnlichen Auswirkungen)

Vertrau doch mal deinem Arzt. Der hat das immerhin studiert und verschreibt auch sicher nix einfach aus Spaß an der Freude.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht liegen deine Symptome im Endeffekt auch an ganz was anderem und diese leichte Unterfunktion wurde nur durch Zufall entdeckt.
Nimm die Pillen und sieh was sich ändert, sonst wirst du es ja nie erfahren.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
So habe nun die Tabletten l Thyroxin endlich abgeholt und werde sie einnehmen .... Hoffe die Gewichtszunahme die man überall Liest bleibt mir erspart ......
Ansonsten gespannt ob die Müdigkeit bald besser wird und ich mal besser und ruhiger pennen kann :smile:
 
3 Monat(e) später

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
hei meine lieben
nun ist ein wenig zeit vergangen in der ich brav das L Thyroxin 25 genommen habe
heute war nach 3 Monaten die kontrolle...werte seien nicht gut meint der Arzt, ( als ich fragte wie meinte er bei 4,7 ..wobei sie bei unter 2 sein sollen ..?) hm nunja . ich fühlte mich auf jeden fall schon besser, war nicht mehr so schwindelig, so heulerisch und nicht mehr so drauf, dass ich überall jede Minute schlafen konnte...was mir aber auffiel, dass meine haare ausfallen, ich kahle stellen bekomme...so aber ab nun bekomme ich also eine neue Dosis: 50mg..
er schimpft ausserdem jedes mal , ich sei zu dünn, dabei finde ich meine Figur wunderbar, ich mach viel Sport und esse einfach mega gesund...
ok derzeit sind es 55,6 Kg aber nur weil ich krank bin und halt nicht soHunger habe..er meint jedoch, meine ständigen Infekte etc komme auch von dem Untergewicht.
oh Gott wenn ich dieses wort schon höre, Untergewicht...
ich bin 170cm !!und wer mich sieht würde nicht auf UG tippen, es sei denn er kennt mich wie mein DOC eben von Zeiten zuvor wo ich halt 60/ 63 Kg gewogen hab...

soll nun bald wieder zur kontrolle.
wie geht es denn weiter ? wenn man richtig eingependelt ist nimmt man die ein leben lang ?

danke euch
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren