Scheiße passiert! Ich habe Angst! Was tun? (Achtung, lang...)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
I

Tja, ich sitze nun in der Zwickmühle. Mache ich ihm morgen eine Szene, wird er wohl endgültig gehen.
Bin ich lieb und dankbar, weil er wieder da ist, hat er überhaupt nichts daraus gelernt.

Liebe Diotima,
natürlich kann ich verstehen,dass du deinen Freund nicht verlieren möchtest.
Trotzdem solltest du ihn nicht so davon kommen lassen.
Versuche morgen ganz ruhig und sachlich mit ihm zu reden.
Wenn er nicht wenigstens einsieht,dass er einen Fehler gemacht hat,dann hat er meiner Meinung nach nicht die nötige Reife für ein gemeinsames Zusammenleben.
Lass dich bitte nicht ausnutzen,denn das hast du nicht verdient.
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, ich sitze nun in der Zwickmühle. Mache ich ihm morgen eine Szene, wird er wohl endgültig gehen.
Bin ich lieb und dankbar, weil er wieder da ist, hat er überhaupt nichts daraus gelernt.

Zwischen "einer Szene machen" und "lieb sein" ist nochmal ein himmelweiter Unterschied. Du musst nicht schreien und toben, aber sage ihm mit festem und bestimmten Tonfall, was du von seiner Aktion hältst und dass du soetwas nicht mehr dulden wirst.

Und habe keine Angst er könnte dich dann verlassen. Tut er es wirklich, war er sowieso nicht der Mann für die Zukunft oder willst du in Zukunft immer kuschen, weil er sich ja sonst vom Acker machen könnte?

Aber andererseits tut er es nicht, um mir zu schaden. Seine Freunde geben ihm Rückhalt und bestätigen ihn jedes Mal in seinem Handeln, nein, sie animieren ihn sogar dazu.
Wenn einer seiner Kumpels ihm mal den Kopf waschen würde, sähe es sicher anders aus.
Aber so stehe ich alleine auf Angriffsseite.

Ob er dir absichtlich schaden will oder nicht ist IMHO sekundär. Er denkt nicht nach, obwohl ihm ein Hirn gegeben wurde um genau dies zu tun.

Mache bitte nicht seine Freunde für die Situation verantwortlich, denn wie gesagt, dein Freund kann seine eigene Meinung haben und ist keinesfalls verpflichtet nach der Pfeife anderer zu tanzen. DEIN Freund ist der einzige, der die Situation ändern kann, aber das wird er nur tun, wenn er eine Notwendigkeit dazu sieht - solange er sich deiner sicher sein kann wird er aber weiter machen wie bisher.

Es liegt an dir, lass dich nicht verar***en.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, er tut es, weil er weiß, dass es eh keine Konsequenzen haben wird.


sehe ich auch so. warum kümmerst du dich ums auto? er braucht es, also soll er den arsch hochkriegen.

ausserdem merkt er sicher auch, wie er dich mit seinen aussagen verunsichern kann.

seine freunde sind nicht er und einen kopf mit ein paar funktionierenden gehirnzellen darf man ihm doch durchaus noch zutrauen.

du löst die probleme alle selber, und er merkt ja die ganze zeit, dass es läuft, wenn er nur nichts macht. ziehe die konsequenzen.

das geht doch so nicht!
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Zuerst mal :knuddel:

Echt beschissene Situation, aber kannst Du da mal nähere Details dazu nennen:
obwohl er schon häufiger Mist gebaut hat und obwohl es gerade nicht so prickelnd ist...

Aus spontaner Sicht würde ich Dir sagen, Dein Freund ist bei den Dingen, die er sich gegenüber Dir geleistet hat, möglicherweise nicht der richtige Partner für Dich. Aber nungut, Du liebst ihn, und man kann es sich nicht aussuchen, wo die Liebe hinfällt.

Aber wie schon angedeutet, scheint er vom sozialen Aspekt her ein ziemlicher Spätzünder zu sein, ich meine, mit der Nonchalence, wie er an die Dinge rangeht und nichts ernst nimmt.
Man sieht es ja schon daran, welchen Umgang er hat (Freunde, die nix auf die Reihe kriegen etc) Ich will jetzt nicht sagen, dass diese wirklich nen negativen Einfluss auf ihn haben, aber weil sie seine Handlungen weder in Frage stellen noch kritisieren, kann das schon auf ihn abfärben, es hindert ihn an der Entwicklung seiner Sozialkompetenz und Erwachsenwerdens.

Aus Deinen früheren Beiträgen habe ich entnommen, dass Du schon recht jung auf eigenen Füssen stehst, wollt deshalb mal fragen, wie alt Dein Freund ist.
Ich geh mal davon aus, dass in dem Punkt ein sehr grosser Unterschied zw. Euch besteht. hatte er bisher noch bei seinen Eltern gewohnt oder schon alleine?

Einen richtigen Rat kann ich Dir jetzt nicht geben, aber ich denk auch, dass es zunächst mal das Beste ist, dass Ihr beide mal ne Zeitlang Euch nicht seht, und solang können die Gemüter sich beruhigen.
Dann seht Ihr weiter. Halt uns dann auf dem Laufenden.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Tja, ich sitze nun in der Zwickmühle. Mache ich ihm morgen eine Szene, wird er wohl endgültig gehen.
Bin ich lieb und dankbar, weil er wieder da ist, hat er überhaupt nichts daraus gelernt.
Zwischen diesen beiden Extremen wird es aber auch noch ein paar Abstufungen geben...
Ich würde an deiner Stelle keinesfalls dankbar sein, dass er wieder da ist und so tun, als wäre nichts geschehen. Dann wird er sein Verhalten sicherlich nicht ändern.

Am sinnvollsten wäre es wohl, ein ernstes, aber ruhiges und sachliches Gespräch mit ihm zu führen. Ich hoffe mal, dass er dazu in der Lage ist.
Sollte er sich auf ein solches Gespräch nicht mal einlassen, versuchen, alles runterzuspielen, oder wirklich gehen, ist er wohl wirklich ein ziemlicher Idiot.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich muss schon sagen, dass ich das Verhalten Deines Freundes schon "unter aller...." finde. Er macht Dir Vorwürfe, dass Du ihm Stress machst?? Hallo? Sonst nochwas? Er macht DIR Stress und Du holst ihm andauernd die Kastanien aus dem Feuer (z.B. bei seinem Verkehrsschildumfahren). Sorry, dass ich das so unverblümt sagen muss: Er verhält sich wie ein kleiner Junge, der ständig Mist baut, keinerlei Verantwortung für irgendwas übernehmen will....die Mamma (in diesem Fall DU!) wirds schon richten. Ziemlich unreif.

Aber da Du ihn ja wohl liebst und nicht verlieren willst, wirst Du wohl Kompromisse eingehen müssen. Aber Du solltest Dir auf keinen Fall Vorwürfe von seiner Seite gefallen lassen. Wie banane schon geraten hat: Versuch ein sachliches Gespräch mit ihm darüber zu führen. Falls er dazu jedoch nicht in der Lage ist und alles an sich "abtropfen" lässt....naja (tut mir Leid, dass ich das so direkt sagen muss...) dann musst Du Dich wohl entscheiden: Entweder weiter Mamma spielen und die Scheiße, die er anrichtet, ausbaden...oder Rückgrat haben und ihm klar machen, dass es so auf keinen Fall weitergehen kann....und dann die Konsequenzen durchziehen :cry:
 

Benutzer70550 

Verbringt hier viel Zeit
Au weia...ich zwinge mich hier jetzt mal nicht meine früheren Beiträge aus deinem Zusammenzieh-Thread zu zitieren.

Aber letztendlich ist dir jetzt wohl sowieso auch klar, dass du ihn bei weitem noch nicht gut genug kanntest..:ratlos:

Ich würde mir auch an deiner Stelle genauestens überlegen, ob DU ihn überhaupt noch zurücknimmst.

Die Frage sollte nicht sein: "Soll ich lieb sein, damit er sich nicht genervt fühlt und bei mir bleibt?", sondern wohl eher "Wie kann ich weiter mit einer so verantwortungslosen und in gewisser Weise auch dreisten Person mein Zusammenleben gestalten?"

Es ist ja nicht so, dass er nur sich selbst in Schwierigkeiten bringt - Nein, er nimmt auch mal ohne zu fragen Geld vom gemeinsamen Konto und ihr steht am Ende OHNE ESSEN da! Wenn du was für ihn regelst (Auto, dass auch noch auf deine Eltern zugelassen ist - Er hätte eigentlich vor Reue "so" groß mit Hut sein müssen. Fahrerflucht - das allerletzte wenn man in einem Auto sitzt, dass auf jemand anders zugelassen ist) kanzelt er dich eiskalt ab....

Das sind alles Dinge von denen man immer wieder hört, dass man sie lang und lang und breit und breit, immer und immer besprechen kann - die aber trotzdem in aller Regel wieder und wieder vorkommen!

Mein Rat wäre - zieht wieder auseinander und warte erstmal bis er sein Eigenes auf die Reihe bekommt. Ich persönlich würde mich wahrscheinlich auch trennen :ratlos: Ich käme mir bestohlen (Konto), verarscht (Schild-Auto) und ausgenutzt vor. Wenn mein Freund schon ne Auszeit verkündet bevor er mir was gesagt hat davon......:kopfschue da kann man ja fast schon nichts weiter zu sagen, oder? Für mich klingt das sowieso, als ob er morgen vor hat sich zu trennen und der ganzen Verantwortung zu entziehen, die ihr euch so verfrüht aufgeladen habt!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
auch wenns jetzt nicht besonders hilft so bin ich ich doch erschrocken wie unreif dein Freund zu sein scheint... in dem Thread stecken viele Dinge worüber man den Kopf schütteln könnte.:kopfschue
So behandelt man seine Freundin nicht - das ist mein einziger Gedanke zum Thema...
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Ok also im gegensatz zu vielen anderen hier versteh ich so zumindestens mein eindruck doch "gut", hab vllt. so leichten Touch wie er wenn auch nicht ganz so extrem.

Ich muss zugeben es war ziemlich blöd von ihm das Gemeinschaftsgeld für Private dinge auszugeben wobei hier für mich wieder eine große rolle spielen würde wofür nun genau. War es um sich nen Wochenende lang zu besaufen oder irgendwas relativ wichtiges?

Vielleicht hat er einfach nicht weit genug vorausschauen können diesen Monat und hat sich/euch ein wenig übernommen und seine gelassene Reaktion ist nur ein weg sich zu "schützen" ich glaub schon das er weiss das er mist gebaut hat, aber blöd würde ich in so einer Situation sagen " und? Soll ich mich jetzt in die Ecke setzen und heulen?" Ich finde es gibt idr. schlimmeres als ein bisschen knapp zu sein, wie schauts mit seinem Dispo aus? Seit ihr beide schon am Limit? Wieso hat euer gemeinsames Konto kein dispo? Da hät ichs noch am ehesten eingerichtet gerade weil es bei diesem Konto um Lebenswichtige ausgaben geht, und nicht beim Privatkonto wo vllt. n barabend von gezahlt wird. Naja wiedem auch sei.

Kann er nicht seine Eltern nach ein bisschen Geld fragen? Geschwister? Freunde? Wird doch nicht so schwer sein sich nen 100er zu leihen irgendwo sind ja nicht mehr alle Schüler in umfeld nehm ich an.

Ich kann dich schon ein wenig verstehen das du dich aufgeregt hast, aber hatte er möglichkeit sich dir zu erklären? Wenn es bei mir gewesen wäre, und meine Freundin wär direkt auf mich "losgegangen" hät ich wahrscheinlich ähnlich trotzig reagiert und dieses ständige "übertreiben" das du scheinbar ja auch einsiehst kann ein großer Killer sein. Er flüchtete jetzt, bewusst vor dir würde ich sagen, wie gesagt ich erkenne mich ein wenig wieder, ich denke eine Trennung wirst du nicht zu befürchten haben, aber Persönlich würd ich es schon als Alarmsignal deuten, es sieht so aus als wenn dieses ständige gemecker mit übertreibungen ihn "aufn Sack" geht, dazu die Verantwortung mit Wohnung und Hund (wie gesagt ich lass den sinn hier mal raus wurde schon genug zu geschrieben).

Daher auch dieser "kleine" Fluchtversuch sich vielleicht wieder in seine unabhängigkeit zu stürzen, ich rede nicht vom Finanziellen sondern von seiner Freizeit und Verantwortung. Er muss nicht nur die Wohnung "teilen" und darauf acht geben wie er dich behandelt etc. nein selbst wenn du weg bist muss er sich ggf. noch um "die kleine" Kümmern, würde ernsthaft in erwägung ziehen den - vorerst? - wieder abzugeben und ihn ernsthaft um seine Meinung fragen.

Was du jetzt im weiteren noch tuen solltest wäre nichts, wenn es wirklich so ist wie oben beschrieben will er gerade einfach nur für sich und seine Gedanken sein, da sollten weder weitere Telefonate folgen noch irgendwelche SMS du kannst ihm alles erklären wenn er wieder da ist, ihm jetzt diese Ruhe zu nehmen wäre nicht fair. Diese flucht spricht/sprach schon für sich das er sie unbedingt braucht/e.

Ich weiss das du es nicht böse meinst, das du nur an euch denkst, an eure Finanzielle Sicherheit diesen und der folgenden Monate aber gerade diese ganze last kann einen auch ziemlich erdrücken vorallem wenn er Beruflich auch noch stark / stärker / dauerhaft gefordert wird als sonst.

Das nächste mal bei einem ähnlichen fall würde ich versuchen ganz ruhig zu reden, aber auch nicht gehässig wie "na und nun ? Tolle wurst..." sondern einfach nett a la "Was wollen wir nun machen?" auch wenn man es vielleicht nicht einsieht warum man so nett sein sollte, es wäre "Balsam für seine Seele" kann ich mir gut vorstellen und in Zukünftigen Situationen wird er auch anders reagieren glaub ich. Gute gelegenheit um diese Ruhe zu testen wäre das Gespräch morgen, wie er denkt das ihr genug zu essen & Futter nachhause kriegt für den Monat.

Ich sehe einfach nur indem Text das er sich derzeit so oder so ähnlich verhält siehe Autoschild was ich am übelsten nehmen würd, wegen rechtlichen folgen usw. geschweige den Auto deiner Eltern etc.
Die Situation wird soch doch sicher wieder beruhigen wie gesagt ihr wohnt seit gerade mal ~6 Wochen zusammen, meine Empfehlung so hart es klingt, schafft den Hund ab! Auch wenn er noch so niedlich ist, imho seid ihr / mind. er der Situation derzeit nicht gewachsen, und dann lass nochmal 2-3 Monate ins Land ziehen, wenn die Miete 2/3 Mal gezahlt wurde, sich die Fixkosten eingependelt und gezeigt haben und man weiss was man wirklich über hat wird sich alles einpendel würd ich fast drauf wetten!

Ich mein letzten Monat war der Umzug etc. da hat man seine Kosten eh nicht so im Auge, so das wars der Aktuelle monat ist gerade nun hat er sich 1x? Übernommen und ihm wird ne Szene gemacht als hät ers mit der Putze getrieben (sehr provokant ich weiss) aber genauso könnte er denken :zwinker:.

Darum versucht auch ein wenig die andere Seite zu beleuchten, wie ich oben geschrieben hatte das neue, der stress, die verantwortung, die neuen Kosten die man erstmal kennen lernen muss etc etc. solltet ihr oben gelesen haben :smile:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich hab dir ja schon gesagt was ich darüber denke und sehe das genauso wie der rest hier.wenn er nicht in der lage ist bei einem sachlichen gespräch ernst zu bleiben und zu begreifen, dass seine aktionen einfach nur scheiße waren, dann wird das auf dauer nichts werden, denn (sorry) dann ist er wirklich DUMM.hast es doch nicht nötig dich damit abzufinden.

sollte er allen ernstes schluss machen, bloß weil du normale menschliche bedürfnisse nach einer gewissen sicherheit hat, dann lass dich bloß nicht aus bequemlichkeit doch noch auf sein verhalten ein.ein neuer umzug oder auszug wäre stressig, aber auf dauer, wenn du deine schule durchziehen und anfangen willst zu leben sicher das beste.lass dir nicht schon wieder steine in den weg legen.bleib stark!:knuddel:

hach, ich wünsch dir echt glück, süße!!

@verwirrter

hallo? FAHRERFLUCHT! wie ist das zu entschuldigen?
dann: wenn er geldprobleme hat, hätte er ja wohl was sagen können.schonmal im supermarkt gestanden, vollbepackt und dann kannste plötzlich nicht zahlen?weißt du wie peinlich das ist? das kann man doch nicht bringen ohne bescheid zu sagen.da wär ich auch ausgeflippt.glaube kaum dass diotima ausgerastet wäre, wenn er wenigstens vorher mal gefragt hätte.....also echt.
 

Benutzer70864 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Oh man, ihr habt beide kaum Geld, zieht nach so kurzer Zeit zusammen und stürzt euch dadurch noch mehr in finanzielle Probleme, habt schon eine Katze und holt euch dann noch einen Welpen dazu?
Meine Güte, das ist ein kleines Lebewesen... Bevor ich mir ein Tier hole, muss ich doch einmal durchrechnen, ob ich tatsächlich mit beiden Beinen auf dem Boden stehe und immer zu jeder Zeit das nötige Futter für mein Tier kaufen kann.
Und wie kommt dein Freund dazu, einen kleinen Welpen, der sich wahrscheinlich noch nicht einmal an die neue Umgebung in eurer Wohnung gewöhnt hat, auch noch ein Wochenende mitzunehmen?
Ich weiß nicht, ob das so gut ist... :ratlos:


Ansonsten kann ich mir sehr gut vorstellen wie's dir geht.
Mein Freund ist deinem seeeehr ähnlich. Er kriegt auch nix gebacken, geht immer den einfachsten Weg, kümmert sich um nix und ist sowas von bequem. Vor ein paar Tagen eröffnete er mir, dass er vergessen hat, seine Wohnung fristgerecht zu kündigen (er zieht um wegen Studium), aber das wäre nicht so schlimm, könne ja jedem mal passieren. 245€ zum Fenster rausgeschmissen findet der nicht so schlimm.... Unglaublich. Aber auch nur, weil sein Vater ihm gleich angeboten hat, das zu zahlen. Er selber hätte das gar nicht können. Aber dadurch dass der Vater hilft, lernt er gar nichts daraus. Er müsste die Konsequenzen spüren. Das dicke Minus auf seinem Konto!
Wir haben auch schonmal zusammengewohnt, als diese Zeit vorbeiging, hab ich dummerweise alles in die Hand genommen: Die Kündigung geschrieben, zu den Stadtwerken bin ich gegangen, die Zähler ablesen, die Wohnung besenrein abgeben. Da hat er natürlich auch nichts bei gelernt. Aber wenn ich es nicht mache, passiert nichts. Er sieht überhaupt nicht was gemacht werden muss. Er geht einfach so durch's Leben und denkt sich, das wird schon.
Komm ich gar nicht mit zurecht.

Ich glaube, dein und mein Freund sind vom selben Schlag. Allerdings habe ich noch nicht rausgefunden, wie man sie (um)erzieht. Und ich versuch's mittlerweile seit 3 Jahren. Meckern hilft jedenfalls nicht so viel. Da macht er einfach denk Kopf zu und es passiert nix.
Z.B. hat er nach dem Rauchen mal meine Terassentür offen gelassen. Wir sind schlafen gegangen. Nächsten morgen steh ich auf, seh das, mach sie zu. Sag aber nix, kann ja mal passieren. Beim zweiten mal bin ich zu ihm hin und mein: "So geht das aber nicht, da kann doch jeder einbrechen!" Er meinte nur, ich solle mich nicht so anstellen, ist doch nichts passiert. Aber null Lernprozess, ein paar Tage später stand die Tür als ich morgens aufgestanden bin wieder offen. Da bin ich aber ausgerastet. Wie blöd und gedankenlos muss man denn sein? Wir sind hier bei mir zu Hause, nicht bei ihm und ich hätte gerne geschlossene Türen! Na mal gucken, ich bin ja mal gespannt, wann es das nächste mal soweit ist.
Aber wie gesagt, solche Dinge bringt er öfters und man kann freundlich reden und erklären - Ich habe das Gefühl, da nickt er nur und in seinem Kopf dreht sich ein Karussell munter weiter oder so. Und wenn ich schreie und mecker, dann sitzt es erst mal, aber auch nicht allzulang. Ich weiß echt nicht, was in seinem Kopf vor sich geht.... Aber lange mach ich das auch nicht mehr mit.

Ich glaube, solche Menschen müssen am eigenen Leib erfahren, was so eine Bequemlichkeit und dieses Um-Nichts-Kümmern und Nicht-Nachdenken mit sich bringen kann. Sonst lernen sie es nie.
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Oh man, ihr habt beide kaum Geld, zieht nach so kurzer Zeit zusammen und stürzt euch dadurch noch mehr in finanzielle Probleme, habt schon eine Katze und holt euch dann noch einen Welpen dazu?

Off-Topic:
Das mit den Tieren hab ich mich allerdings auch gefragt. Klar sind Welpen süß und Katzen nette Lebensbegleiter, aber irgendwann ist genug: wenn man selbst kaum über die Runden kommt, sollte man vielleicht den Fokus nicht gerade auf Tiere legen.
 
S

Benutzer

Gast
aber blöd würde ich in so einer Situation sagen " und? Soll ich mich jetzt in die Ecke setzen und heulen?"

Nö, aber ER sollte - anstatt wegzulaufen - dafür sorgen, dass Geld in die Kasse fließt, schließlich ist ER daran schuld. Du hast recht, er sollte seine Verwandten oder Freunde fragen, aber allein daran, dass er das nicht macht (obwohl ER in der Pflicht ist), lässt sich einiges ablesen.

Ich finde es gibt idr. schlimmeres als ein bisschen knapp zu sein, wie schauts mit seinem Dispo aus?

Was ist denn bitte schön schlimmer, wenn man 0 Euro hat und davon sich und Tiere (!!) versorgen muss? :zwinker:
Mein Freund würde mich niemals so im Stich lassen.

Seit ihr beide schon am Limit? Wieso hat euer gemeinsames Konto kein dispo? Da hät ichs noch am ehesten eingerichtet gerade weil es bei diesem Konto um Lebenswichtige ausgaben geht, und nicht beim Privatkonto wo vllt. n barabend von gezahlt wird. Naja wiedem auch sei.

Um Gottes Willen, wenn das _gemeinsame_ Konto einen Dispo hätte, dann wäre das Konto nach kurzer Zeit gnadenlos überzogen und dreimal darfste raten, wer sich letztendlich darüber wieder den Kopf zerbrechen und das fehlende Geld ranschaffen darf. :kopfschue

Ne Diotima, da hast Du echt was Besseres verdient :kopfschue
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
@Diotima & Karry87

Es gibt gewisse Männer, die im Leben einfach nix gebacken bekommen. Gehen durchs Leben mit dem Gedanken, alles richte sich von selbst. Oder schlimmer noch: Sie glauben, ihre Partnerin wird es sich schon richten.
Ich will nicht direkt sagen, ein Looser, aber ein Luftikus, der von heute auf morgen lebt, ohne sich grossartig Gedanken um Verantwortung zu machen.

In die gleiche Sparte gehörte der Mann meiner Schwester: Null Ahnung vom Leben, keine Verantwortung, ständig den Job verloren, das Geld zum Fenster hinausgeworfen...Nach 7 Jahren liess meine Schwester sich scheiden - nicht weil er ein schlechter Kerl war, sondern weil er einfach nix auf die Reihe bekommen hatte und ihr nur ein Klotz am Bein war. Das war vor 5 Jahren. Erst kürzlich hab ich erfahren, dass er seitdem wieder bei seinen Eltern auf der Pelle hockt. inzwischen ist mir klar geworden, dass man solche Leute nicht umerziehen kann. Jedenfalls war bei ihm die ganzen Jahre durch keine Besserung eingetreten.

Ich hab ihn selbst gut gekannt, und bereits bei ihrer Heirat hatte ich schon gewusst: Das hält nicht lange. Und leider hatte ich mit meiner Vorahnung recht.:geknickt:

Ich will Euch beiden damit keine Angst machen, aber deutlich machen, dass eine Beziehung unter solchen Bedingungen sehr schwierig zu führen ist und irgendwann der Punkt kommt "Es reicht einfach!", es sei denn es würde sich radikal was ändern.

Und die Unannehmlichkeiten des Partners immer wieder runterzuschlucken und sich die Situation schönreden hilft keinem weiter, am wenigsten den, der der/die Leidtragende ist.
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab ja nicht gesagt das es ok war mit dem Schild und der Fahrerflucht eher im gegenteil für mich war dies das "schlimmere" vergehen, weil es wirklich gesetzlich Strafbar war.

Nein ich stand bisher nicht im Supermarkt und konnte nicht zahlen (zum glück muss ich sagen), habs aber oft genug damals als Kassierer mitbekommen gibt angenehmeres auch wenn ichs natürlich nicht direkt selbst erlebt habe. Ich verstehe dies auch.

Ja das stimmt er sollte für Geld sorgen das stimmt, andererseits ist er jetzt nur zwei Tage weggewesen und sie hätte ja überlebt, wobei er vllt. ? auch nicht gedacht hat das sie soooo knapp bei Kasse ist, also nichtmal 10€ in der Tasche sag ich mal.

Wie er reagiert sobald er wieder da ist bin ich gespannt.

Ich weiss nicht ob es Gnadenlos überzogen würde, ich kenne weder die TS noch den Freund Persönlich ist denke ich alles eine frage der Kontrolle, ich selbst bin meist nur 1-2 Tage im Soll, sonst ist mein Dispo unangetastet.. die TS selbst sagt ja das ihr Dispo komplett ausgeschöpft ist, ich kenn nicht die gründe aber spricht ja auch nicht dafür wiedem auch sei soll nicht der Knackpunkt sein.

Mfg
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab den Thread zwar gestern schon gelesen, aber komm erst heut zum schreiben.

Vllt bin ich ja auch einfach nur zu impulsiv, aber ich wäre sowas von ausgerastet, wenn er so nebenbei mal sagt "ja, ich hab halt weniger eingezahlt" ... Ich weiß nich, vllt hat er ja eine andere bzw. gar keine Beziehung zum Thema Geld. :geknickt: Ich könnte wohl nich mit so jemandem zusammen leben, der dann auch gleich mal abhaut, weil es ein Problem gibt. Hallo?? Er lässt dich mit nichts alleine, du musst deine Mutter um Geld beten (was mir auch unangenehm wäre) und du machst dir Sorgen, dass du einen Fehler gemacht, überreagiert hast? Nee, also meiner Ansicht nach hast du nich überreagiert. Ich wär wahrscheinlich noch schlimmer gewesen. :zwinker:

Der Oberhammer is aber wohl echt die Fahrerflucht. Das is ja nu wirklich keine Kleinigkeit. Und das er danach erst mal schön trinken geht (wenigstens denn von seinem Geld?) und seine Freunde ihm Recht geben ... Sorry, aber was is das für ein Freund und was hat er für Freunde? So was Unverwantwortliches :kopfschue Ich kann mir irgendwie auch nich vorstellen, dass er sich mit dir gemeinsam um die Tiere kümmert, sondern das es vorrangig an dir hängen bleibt. Im Ernst, du hast wirklich was besseres verdient. Oder er würde sich um 180° wenden, aber mit den Freunden (und deren Einfluss bzw. sie geben ihm ja Recht) ... is wohl leider eine utopische Hoffnung.

@Verwirrter:
Entschuldigung, er haut ab, lässt sie mit kaum was zu Essen und ohne Geld zu Hause und du versuchst das zu entschuldigen? Ich fnde, dafür gibt es keine Entschuldigung. Sie hat ihm doch erzählt, dass sie nich an der Kasse zahlen konnte und somit konnte er sich denken, dass kein Geld mehr da is.
Und bei dem Freund wäre das Konto bestimmt total überzogen. Zum Glück hat die TS noch ein eigenes Konto, wär weiß, wie es sonst aussehen würde.
Vllt wurde ich auch anders im Umgang mit Geld erzogen, aber ich war, solange ich ein Konto hab (das sind doch schon so 10-12 Jahre) nur einmal im Minusbereich und das war ein absoluter Ausnahmefall. Ich weiß, wie viel Geld ich habe und demzufolge, wie viel ich ausgeben kann. Ich bin immer im Plus und wenn es weniger wird, dann wird halt auf irgendwas verzichtet, was man sich sonst leisten würde. Mit Geld sollte man schon sehr besonnen umgehen und das tut der Partner der TS nun absolut nich.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Vllt wurde ich auch anders im Umgang mit Geld erzogen, aber ich war, solange ich ein Konto hab (das sind doch schon so 10-12 Jahre) nur einmal im Minusbereich und das war ein absoluter Ausnahmefall. Ich weiß, wie viel Geld ich habe und demzufolge, wie viel ich ausgeben kann. Ich bin immer im Plus und wenn es weniger wird, dann wird halt auf irgendwas verzichtet, was man sich sonst leisten würde. Mit Geld sollte man schon sehr besonnen umgehen und das tut der Partner der TS nun absolut nich.

Also ich bin auch seit eh und jeh mit dem Geld sorgsam umgegangen. Einerseits spielt sicher die Erziehung eine Rolle, in erster Linie aber hab ich früher eh nie viel Geld gehabt und entsprechend hab ich auch vermieden, in der Kreide zu stehen. Für mich ist der umsichtige Umgang sowas von selbstverständlich, dass ich mich mit der Vorstellung schwertue, dass Leute ständig mehr Geld ausgeben, als sie haben und damit regelmässig im Minus sind und im krassen Fall sogar Schulden von mehreren 1000 Euro haben. Auch so ein Fall ist mir bekannt, und jedesmal stell ich mir dann die Frage: Wie kann man es überhaupt so weit kommen lassen?
Wie kommt man eigentlich darauf, einfach mal nix aufs Gemeinschaftskonto zu zahlen, ohne den Partner davon in Kenntnis zu setzen?
Ich find das schon als einen erheblichen Mangel an Respekt. Wozu ist man denn zusammen, wenn der eine eh macht, was er will, und der andere es nur ausbaden muss?
Für solche Fälle fehlt mir jedes Verständnis.:ratlos:
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo,

ich finde es nicht gut, wie hier über den Feund der TS geurteilt wird. Beide haben sich in eine schwierige Situation manövriert. Die TS schildert hier einseitig ihren Frust. An dieser Situation sind zwei beteiligt. Wir wissen nicht, wieviel Geld schon vorher für was draufgegangen ist und wer es ausgegeben hat. Ihm jetzt allein den Vorwurf zu machen, er ließe Frau und Kinder (Tiere) einfach ohne Geld sitzen und haue ab, finde ich nicht in Ordnung.

Die TS meint, ihren Partner gut genug zu kennen, dass sie mit ihm zusammenzieht und gemeinsam etwas aufbaut. Dann muss sie doch auch seine Fehler kennen.

Mit jemanden nach vier Monaten zusammenzuziehen, eine gemeinsame Wohnung auf Kredit aufbauen, sich dann noch Haustiere anschaffen (Hund auch noch zur Hundeschule bringen) zeugt nicht von Verantwortungsbewusstsein. Da ich nicht weiß, wer hierbei die treibende Kraft war, mag ich auch nicht ihn alleine dafür verurteilen, ohne dass er dazu Stellung nehmen kann.

Beide verhalten sich unreif und verantwortungslos und haben dafür die Quittung bekommen.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
. An dieser Situation sind zwei beteiligt. Wir wissen nicht, wieviel Geld schon vorher für was draufgegangen ist und wer es ausgegeben hat. Ihm jetzt allein den Vorwurf zu machen, er ließe Frau und Kinder (Tiere) einfach ohne Geld sitzen und haue ab, finde ich nicht in Ordnung.

Damit hast Du schon recht. In diesem Falle aber hat der Freund sich die grösseren Klopper geleistet.

Die TS meint, ihren Partner gut genug zu kennen, dass sie mit ihm zusammenzieht und gemeinsam etwas aufbaut. Dann muss sie doch auch seine Fehler kennen.

Fehler beim anderen erkennt man oft erst dann, wenn eine schwierige Situation eintritt oder im gemeinsamen Zusammenleben sich die Rahmenbedingungen ändern.

Mit jemanden nach vier Monaten zusammenzuziehen, eine gemeinsame Wohnung auf Kredit aufbauen, sich dann noch Haustiere anschaffen (Hund auch noch zur Hundeschule bringen) zeugt nicht von Verantwortungsbewusstsein. Da ich nicht weiß, wer hierbei die treibende Kraft war, mag ich auch nicht ihn alleine dafür verurteilen, ohne dass er dazu Stellung nehmen kann.

Ich würde hier sagen: Zu gross gesehen und zu hoch gepokert.

Beide verhalten sich unreif und verantwortungslos und haben dafür die Quittung bekommen.

Die Ansichten dazu sind hier unterschiedlich. Zu meiner Meinung: Beide sind noch jung und machen Fehler, klar, man muss die Erfahrungen machen, um daraus zu lernen. Ich würde die TS jetzt aber nicht als unreif bezeichnen. Eher als etwas arglos/naiv (@Diotima: sorry, ist nicht negativ gemeint); Sie ging ja bis jetzt davon aus, ihren Freund gut zu kennen und sich auf ihn verlassen zu können -> mit der Meinung im Hinterkopf: Zusammen schaffen wir das.
Es gibt viele Paare, die zu früh zusammenziehen, oder andere Pläne zu hoch ansetzen, und nachher klappt es doch nicht, wie man es sich vorgestellt hatte. Aber man kann auch solche Situationen meistern, unter der Voraussetzung, dass BEIDE Partner daran arbeiten.
In diesem Falle ist es so, dass die TS nicht nur alles alleine am Hals hat, sondern auch sich mit ihrem Freund rumquälen muss, der sich querstellt und die Situation nicht ernst nimmt.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
In diesem Falle ist es so, dass die TS nicht nur alles alleine am Hals hat, sondern auch sich mit ihrem Freund rumquälen muss, der sich querstellt und die Situation nicht ernst nimmt.

und genau das wissen wir eben nur von einer Seite.

Jeder hat so seine Art, Frust abzubauen. Der eine weint sich im Forum aus, der andere besäuft sich mit Kumpeln. An der Situation sind aber beide schuld. Ich möchte z.B. nicht wissen, wie teuer die Hundeschule ist und wo das Geld dafür herkommen soll.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren