Schatz, ich will mit dir schlafen - lässt du dich testen?

Benutzer46933  (40)

live und direkt
wir hatten ungeschützten sex in der partnerschaft, wo wir wussten, dass wir gesund sind.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Geh doch einfach zur Aidshilfe, falls es sowas in Deutschland gibt - abgesehen davon, bekommt man (zumindest in Österreich) von der Blutspendezentrale einen schriftlichen Hinweis beim Verdacht auf Krankheiten.
Bei der Aidshilfe Schnelltest 10 Euro, ja wie ist das, kriegt man in Deutschland einen Blutspendeausweis wo dick und fett drin steht "HIV: negativ"?
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Und den gibts in Deutschland auch, diesen Ausweis, ja? Wie schnell kriegt man den?

Leute wie mich mögen die aber glaube ich nicht so als Spender oder? Sind denen nicht keusche Beziehungsleute lieber? :grin:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würd komisch gucken! Aber nur wenn mein Partner es auch so formuliert (Schatz, ich will mit dir schlafen - lässt du dich testen?)
Ich würde selber darauf bestehen. Würde das ganze aber anders sagen!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Klar, wenn ein HIV-Test gemacht wird, dann wird gleich mal auf Hepatitis mitgetestet, obwohl ich gegen A und B geimpft bin.
Ich lasse durch Abstrich und Blutuntersuchung bei meiner FA alles ausschließen, (Chlamydien, HPV, auch diverse Geschlechtskrankheiten) was nach vorausgegangenem Gespräch für uns beide sinnvoll und machbar erscheint, auch wenn man das natürlich selber bezahlen darf, denn es wird zwar immer nur von lebensbedrohlichen Krankheiten wie AIDS gesprochen, aber nicht von Dingen, die folgenschwere, nicht wiedergutzumachende Schäden nachsichziehen können.

HIV und Hepatitis ist klar (wobei da ja auch fast alle jungen Leute schon durchgeimpft sein sollten), lässt sich leicht über den Bluttest machen.

Aber den Rest machen dann wieder nur Frauen, bzw. auch nur die, die dafür zahlen oder bei der Schwangerschaftsvorsorge darauf untersucht worden sind.

Und Männer?
Gar nicht die tragen das munter in die Weltgeschichte.
Das habe ich geahnt und das wollte ich mit meiner Frage auch nur klarstellen.
Wer einen HIV Test verlangt oder vorweist, hat also nur ein Bruchteil aller möglichen "Geschlechtskarnkheiten" ausgeschlossen und wiegt sich nur in einer "Scheinsicherheit".
Wirklich durchgetestet sind also nur die allerallerwenigsten.:zwinker:
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
Und den gibts in Deutschland auch, diesen Ausweis, ja? Wie schnell kriegt man den?
Das dauert vier bis sechs Wochen. Aber da es - nach der Infizierung - einige Zeit dauert, bis HI-Viren nachweisbar, hat ein HIV-Test wohl nur in einer Beziehung mit gegenseitigem Vertrauen Sinn.

Leute wie mich mögen die aber glaube ich nicht so als Spender oder? Sind denen nicht keusche Beziehungsleute lieber? :grin:
Du wirst beim Blutspenden nicht nach deinen sexuellen Vorlieben gefragt. Wenn du dich selbst zu einer Risikogruppe zählen solltest du aber nicht Blutspenden gehen oder - wenn du das nicht öffentlich zu geben möchtest - den anonymen Selbstausschluss wählen.

[..] wobei da ja auch fast alle jungen Leute schon durchgeimpft sein sollten [..]
Leider ist die Hep-A/B-Impfung lange noch nicht so selbstverständlich wie sie sein sollte. Abgesehen davon, gibt es im Moment noch einige anderen Hep-Variationen, gegen die man sich (noch) nicht Impfen lassen kann (zB. Hep-C)

Und Männer?
Gar nicht die tragen das munter in die Weltgeschichte.
Ich danke recht herzlich für Verallgemeinerung und Vorurteile.

#Hannes#
 
L

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Du wirst beim Blutspenden nicht nach deinen sexuellen Vorlieben gefragt.

Beim Plasma spenden werde ich alle 4 Monate gefragt, ob ich gleichgeschlechtliche sexuelle Kontakte und häufig wechselnde Sexpartner habe. Beides beantworte ich mit "nein" :zwinker:
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
Off-Topic:
Beim Plasma spenden werde ich alle 4 Monate gefragt, ob ich gleichgeschlechtliche sexuelle Kontakte und häufig wechselnde Sexpartner habe.
Das kann ich nicht beurteilen, weil ich noch nie Plasmaspenden war und wohl auch nie gehen werde.

#Hannes#
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
[...]hat ein HIV-Test wohl nur in einer Beziehung mit gegenseitigem Vertrauen Sinn.
oder in einer Sexbeziehung.

Du wirst beim Blutspenden nicht nach deinen sexuellen Vorlieben gefragt. Wenn du dich selbst zu einer Risikogruppe zählen solltest du aber nicht Blutspenden gehen oder - wenn du das nicht öffentlich zu geben möchtest - den anonymen Selbstausschluss wählen.
Ich habe sehr, sehr viel (geschützten) Sex mit verschiedenen Partnern, aber ich denke ich werde das so machen, kriegt man ja sogar noch ein wenig Essen als Dank. :grin:
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
@Clocks:
Ich glaube, damit hast du Recht. Und diese ewigen Warnungen vor AIDS (wie z.B. die jetzt aktuell im Fernsehen laufende Kampagne) sind insofern vielleicht sogar kontraproduktiv, weil es einem suggeriert:"schütze dich vor HIV und alles ist ok".
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
oder in einer Sexbeziehung.
Auch eine SexBEZIEHUNG ist eine Beziehung, oder? Es geht ja nur darum, ob ich dem Menschen soweit vertrauen kann, dass er sich nicht bei jemand anderem mit irgend etwas ansteckt.

Ich habe sehr, sehr viel (geschützten) Sex mit verschiedenen Partnern, aber ich denke ich werde das so machen, kriegt man ja sogar noch ein wenig Essen als Dank.
Du bekommst das Essen, damit du danach nicht wegen Unterzuckering umfällst :smile:

Und diese ewigen Warnungen vor AIDS (wie z.B. die jetzt aktuell im Fernsehen laufende Kampagne) sind insofern vielleicht sogar kontraproduktiv, weil es einem suggeriert:"schütze dich vor HIV und alles ist ok".
Wenn man sich vor AIDS schützt, schützt man sich aber gleichzeitig (wenn auch für manche vielleicht unbewusst) gegen viele andere Dinge. Ich glaube, dass diese Kampagnen nicht häufig genug gefahren werden können.

#Hannes#
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man sich vor AIDS schützt, schützt man sich aber gleichzeitig (wenn auch für manche vielleicht unbewusst) gegen viele andere Dinge. Ich glaube, dass diese Kampagnen nicht häufig genug gefahren werden können.
Ja, wenn der Schutz aus Kondomen besteht schon, aber der Trend scheint ja ein wenig in die Richtung zu gehen "negativen HIV-Test vorlegen und schon ist man auf der sicheren Seite".
Ich finde auch, man sollte diese Kampagnen so oft wie möglich fahren, aber vielleicht etwas differenzierter und nicht immer nur auf AIDS bezogen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
HIV und Hepatitis ist klar (wobei da ja auch fast alle jungen Leute schon durchgeimpft sein sollten), lässt sich leicht über den Bluttest machen.

Glaub mir: Diese Impfung ist nicht selbstverständlich...höre dich ruhig mal um.

Aber den Rest machen dann wieder nur Frauen, bzw. auch nur die, die dafür zahlen oder bei der Schwangerschaftsvorsorge darauf untersucht worden sind.

Wer sagt dir, dass das nur die Frauen machen? Ich denke, dass jeder einigermaßem kluge und verständnisvolle Mann -auch wenn er sich mit dem Thema bisher noch nicht intensiv beschäftigt hat- gewissen Dingen nicht verschließt.

Und Männer?
Gar nicht die tragen das munter in die Weltgeschichte.
Das habe ich geahnt und das wollte ich mit meiner Frage auch nur klarstellen.
Wer einen HIV Test verlangt oder vorweist, hat also nur ein Bruchteil aller möglichen "Geschlechtskarnkheiten" ausgeschlossen und wiegt sich nur in einer "Scheinsicherheit".
Wirklich durchgetestet sind also nur die allerallerwenigsten.:zwinker:

Ich weiß ja jetzt nicht, welche Männer du kennst :zwinker:, aber mit deiner Ahnung liegst du nicht richtig, denn es gibt durchaus sehr verantwortungsbewusste Kerlchen, genauso wie es leichtsinnige Frauen gibt.

Natürlich sind nicht alle Menschen "voll durchgetestet", aber bei manchen sorglosen Zeitgenossen(innen) wäre das durchaus angebracht.
Jeder hat persönlich ein anderes Risiko, Sicherheits- oder Vertrauensdenken und bisschen verlässt man sich natürlich auch auf Intuition...das ist nur allzu menschlich.
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
Ja, wenn der Schutz aus Kondomen besteht schon, aber der Trend scheint ja ein wenig in die Richtung zu gehen "negativen HIV-Test vorlegen und schon ist man auf der sicheren Seite".
Ich denke, dass in einer Beziehung überhaupt nichts dagegen spricht auf Kondome zu verzichten, wenn beide Partner gesund sind. Und ich glaube, dass "HIV-Test" oft synonym für Tests genommen wird. Ich kenne keine Institution die HIV-Tests anbietet dir aber verschweigt, wenn du andere übertragbare Krankheiten hast.

Ich finde auch, man sollte diese Kampagnen so oft wie möglich fahren, aber vielleicht etwas differenzierter und nicht immer nur auf AIDS bezogen.
Das Problem ist, dass für viele (junge) Leute nur AIDS ein Begriff ist und sich mit den Gefahren die von Hep und anderen Krankheiten ausgehen nicht im klaren sind, weshalb Kampagnen darüber schwer helfen würden. Leider.

#Hannes#
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne keine Institution die HIV-Tests anbietet dir aber verschweigt, wenn du andere übertragbare Krankheiten hast.
Wird denn immer automatisch auf andere im Blut nachweisbare Krankheiten mitgetestet, wenn man einen HIV-Test macht?
Das Problem ist, dass für viele (junge) Leute nur AIDS ein Begriff ist und sich mit den Gefahren die von Hep und anderen Krankheiten ausgehen nicht im klaren sind, weshalb Kampagnen darüber schwer helfen würden. Leider.
Na, gerade deshalb würde Kampagnen hier doch Wunder wirken und könnten ein Bewusstsein für diese Krankheiten schaffen. Da reicht doch schon der bloße Hinweis im Rahmen einer AIDS-Kampagne, dass es noch weitere andere und ähnlich schlimme Krankheiten gibt.
 

Benutzer42166  (37)

kurz vor Sperre
Wird denn immer automatisch auf andere im Blut nachweisbare Krankheiten mitgetestet, wenn man einen HIV-Test macht?
Ich kann nur sagen wie es ist, wenn man zB. bei der Wiener AIDS-Hilfe den Test macht. Dort wird auch auf andere Krankheiten getestet, außer man möchte das explizit nicht.

Na, gerade deshalb würde Kampagnen hier doch Wunder wirken und könnten ein Bewusstsein für diese Krankheiten schaffen. Da reicht doch schon der bloße Hinweis im Rahmen einer AIDS-Kampagne, dass es noch weitere andere und ähnlich schlimme Krankheiten gibt.
Ist das nicht eher Aufgabe von Eltern und viellicht Schule und nicht die der Massenmedien?

#Hannes#
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann nur sagen wie es ist, wenn man zB. bei der Wiener AIDS-Hilfe den Test macht. Dort wird auch auf andere Krankheiten getestet, außer man möchte das explizit nicht.
Ich erinnere gar nicht mehr, wie das bei mir war. Ist schon länger her und ich habe auch nichts Schriftliches bekommen. Wäre ja gut und sinnvoll, wenn es bei allen so wäre. Kann dazu sonst noch jemand Etwas sagen?
Ist das nicht eher Aufgabe von Eltern und viellicht Schule und nicht die der Massenmedien?
Sicher ist das und vieles andere mehr (auch) Aufgabe der Eltern. Nur werden diese (heutzutage) dieser Aufgabe gerecht? Ich denke eher nicht. Außerdem werden viele Eltern es auch einfach selbst nicht genau wissen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren