Scharfe Kritik an Werder Bremen/Wiesenhof

Wiesenhof als Trikotsponsor

  • finde ich gut. Hauptsache das Geld stimmt.

    Stimmen: 1 4,3%
  • finde ich schlecht. Man darf Tierquälern keine Plattform bieten.

    Stimmen: 22 95,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    23

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ist der Club jetzt krass unbeliebt, weil mal AREVA draufstand?
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Allofs und Co. scheinen ja aber ganz angetan davon zu sein, den eigenen Fans zu erzählen, das diese auf dem Holzweg seien und ja gar nicht wissen würden wie es bei Wiesenhof abgeht! :s

Ach Quark! Allofs ist bloß ein Profi, der zwischen den Stühlen sitzt. Denk mal genauer drüber nach:

Werder erhält das Geld nicht von Wiesenhof bzw. der PHW-Gruppe, sondern von seinem Vermarkter Infront. So ist nämlich der Deal. Hätte sich kein Sponsor gefunden, hätte Infront den Garantiebetrag für diese Saison allein stemmen müssen. So aber machte Infront den Deal mit Wiesenhof und kriegt das Geld. Werder hatte zwar ein Vetorecht, hätte dabei aber einige Millionen Euro des Garantiebetrags eingebüßt. Und das ist Geld, das sich eben nicht über Trikoteinnahmen refinanziert. Das weiß Allofs auch. Wiesenhof auf der Brust zu tragen, ist aus finanzieller Hinsicht einfach das kleinere Übel - und es wird schwer zu beweisen, dass dadurch der Marketingwert der Marke Werder effektiv leidet; wenn Sponsoren abspringen, kann man das quantifizieren, aber wie will man das zählen, ob ein Sponsor sich nicht engagiert, weil er kein Interesse an Werder hat oder weil Werders Image wegen Wiesenhof gelitten hat?

Und was sollte Allofs anderes über den neuen Sponsor sagen? Alles Negative wäre Geschäftsschädigung gewesen und wahrscheinlich eine Verletzung des Vermarktervertrags mit Infront - und in der Konsequenz womöglich seitens Werder Bremen ein Strafverfahren wegen Untreue.

Außerdem: Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Werder-Delegation da durch einen Betrieb gegangen ist, in dem offen gegen Tierschutz- und Hygienevorschriften verstoßen wurde, oder? Entweder wurden sie durch einen ohnehin sauberen Produktionsbetrieb (z. B. Verpackung) geleitet - oder in dem betreffenden Betrieb wurde in der Vorbereitung des Termins mal eben saubergemacht, ausgedünnt und mal drauf verzichtet, Tiere zu treten und durch die Gegend zu schmeißen, solange Bremer Kennzeichen auf dem Parkplatz stehen... Abgesehen davon: Glaubst Du wirklich, dass ein Versicherungsheini wie Allofs genug Ahnung hat, um Tierrechtsverletzungen als solche erkennen zu können?

Er konnte gar nichts anderes sagen, selbst wenn seine Meinung eine andere gewesen wäre.

unteranderem soll ja Citroen eine Alternative gewesen sein, wobei VW ein Veto eingelegt hat! Ehrlich gesagt kann ich hierbei nicht verstehen warum auf sowas gehört wird

Exklusivitätsvereinbarungen bezüglich der Branchenzugehörigkeit anderer Co-Sponsoren zum Beispiel. Und VW ist bereits Sponsor von Werder Bremen.

Das richtige wäre gewesen, wenn Werder Bremen von Anfang an Wiesenhof als Sponsor abgelehnt hätte!

Du glaubst nicht im Ernst, dass Werder freiwillig auf drei bis vier Millionen Euro pro Jahr verzichtet? Nicht in einem Millionengeschäft wie der Bundesliga.

Ich vermute übrigens, dass nach kik (ich mag mich irren, aber gegen die wurde nicht so sehr protestiert...) und Wiesenhof dann irgendwann Heckler & Koch, Monsanto, Krauss-Maffei Wegmann oder Rheinmetall als Sponsor kommt... Oder Scientology...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Was weiß ich, bin zwar Bremer, interessier mich aber nicht Fußball oder Werder. Was früher war, ist aber doch ein alter Hut. Jeder hat mit Kritik zu kämpfen, nur kann sich Werder JETZT als Unternehmen leisten extrem schlecht dazustehen? Denn das sind die letztendlich, ein Unternehmen, dass Produkte, wie Fanartikel, an den Mann bringt und dort sitzen Entscheidungsträger, die ihre Jobs verlieren können, wenn sie scheiß Entscheidungen treffen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
auf Facebook gibt es seit einigen Tagen eine Seite Namens: " Wiesenhof als Werder-Sponsor? NEIN Danke", diese hat inzwischen fast 22.000 Gefällt mir-Angaben.

Ach sooo...und du glaubst, dass sind alles Werder-Anhänger? Na ja...da kann ich nur schreiben, träum weiter.
 
D

Benutzer

Gast
Ich finde es auch sehr daneben. Andererseits muss man aber eben auch so fair sein und das erwähnen, was BigDigger bereits geschrieben hat. Werder hatte da an sich nicht viel mitzureden.
Dazu kommt, dass zwar auf den Demos viele Leute von Peta standen, die meister Werder Fans und jene, die sich jetzt aufregen, doch beim nächsten Spiel die Bratwurst vor dem Stadion kaufen oder bei Aldi ihr Hundefutter und es ihnen da auch völlig egal ist, woher die kommt. Ich glaube, da verhalten sich viele schon sehr bigott.

Ich für meinen Teil bin sehr enttäuscht. Gerade Werder war mir mit ihrer Spieler und Trainerpolitik immer sehr sehr sympathisch. Kein großer Wirbel, kein ständiger Wechsel, Konstanz, Ruhe und oftmals gute Leistungen. Ich bin kein großer Fußballfan aber bei Fifa hab ich immer mit Bremen gespielt. Solange Wiesenhof das Trikot ziert, wird das nicht mehr mein Lieblingsverein sein. Bin doch sehr enttäuscht, aber das wäre ich bei jedem Unternehmen, was Massentierhaltung betreibt gewesen, daher liegt das nicht speziell an Wiesenhof.
Aber, wie gesagt, die Doppelmoral vieler nervt mich mindestens genauso.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ach sooo...und du glaubst, dass sind alles Werder-Anhänger? Na ja...da kann ich nur schreiben, träum weiter.
Ich bin auch kein Werder Fan, aber ich verfolg das trotzdem.
Ich finde, auch als Nicht-Werder-Fan darf man daran Anteil nehmen. Immerhin wurden so viele erstmal darauf aufmerksam, was Wiesenhof überhaupt so anstellt. Vorher dieser Sponsor-Geschichte war das längst nicht so öffentlich bekannt wie jetzt.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin auch kein Werder Fan, aber ich verfolg das trotzdem.
Ich finde, auch als Nicht-Werder-Fan darf man daran Anteil nehmen. Immerhin wurden so viele erstmal darauf aufmerksam, was Wiesenhof überhaupt so anstellt. Vorher dieser Sponsor-Geschichte war das längst nicht so öffentlich bekannt wie jetzt.

Es ging in dem Thread ursprünglich aber darum, dass die Fans auf die Barrikaden gehen und nicht Tierschützer, Tierliebhaber, Vegetarier etc., die logischerweise Anteil nehmen.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dazu kommt, dass zwar auf den Demos viele Leute von Peta standen, die meister Werder Fans und jene, die sich jetzt aufregen, doch beim nächsten Spiel die Bratwurst vor dem Stadion kaufen oder bei Aldi ihr Hundefutter und es ihnen da auch völlig egal ist, woher die kommt. Ich glaube, da verhalten sich viele schon sehr bigott.

Ich für meinen Teil bin sehr enttäuscht. Gerade Werder war mir mit ihrer Spieler und Trainerpolitik immer sehr sehr sympathisch. Kein großer Wirbel, kein ständiger Wechsel, Konstanz, Ruhe und oftmals gute Leistungen. Ich bin kein großer Fußballfan aber bei Fifa hab ich immer mit Bremen gespielt. Solange Wiesenhof das Trikot ziert, wird das nicht mehr mein Lieblingsverein sein.

Ob Werder das Ziel hat, das möglichst viele mit ihrem Verein bei Fifa 2012 zocken?
Und was bitteschön hat sich an der Spieler- und Trainerpolitik jetzt auf einmal geändert?

Nene, die Leute die sich jetzt aufregen, tun das nicht, weil es irgendwas mit Fußball zu tun hätte (hat es ja auch nicht) sondern weil sie sich eben generell über Massentierhaltung und - schlachtung aufregen. Da bin ich auch dagegen, aber handhabe das durch mein Einkaufsverhalten wie krava (nur ohne die moralische Entrüstung, sorry Mutti.. :zwinker: ) das bringt im Gegensatz zu Facebooklikes nämlich auch was, aber ist halt weniger bequem und einfach als lautes Keifen..
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Eigentlich müsste Wiesenhof doch längst pleite sein, wenn die Firma von so vielen soooo schrecklich gefunden wird, oder :zwinker:?
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Was war der Aufschrei groß bei Schalke und heute ...? niemand redet mehr von Gazprom
und die haben vermutlich weitaus mehr Dreck am Stecken als Wiesenhof.
 
L

Benutzer

Gast
honi soit qui mal y pense schrieb:
Der Verein hat in der Tat seine Moral, seine Werte und damit auch ein Stück seiner Tradition verkauft.

Das ist nun wirklich das ganz große Fass, was du da aufmachst. Werder hatte bereits kik auf dem Trikot, auch die umstrittene Targobank. Der Verkauf der Tradition und Werte hat also bei Werder bereits Tradition.

Wie unglücklich der Deal ist, konnte man auf er Pressekonferenz ja ganz gut erkennen. Ein bedrückter Klaus Allofs, Firmenvertreter, die sich rechtfertigen - also eine glückliche Kooperation stellt man sich anders vor. Aber das zeigt eben, wo in Bremen der Schuh immens drückt, beim Geld. Daher kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Werder "die paar Vereinsaustritte" nicht ärgern. Ich bin gespannt, was der Verein macht, um diesen protestierenden Teil der Fans wieder auf seine Seite zu bekommen.

Alles nur auf den Vermarkter abzuwälzen, und dass der Verein wenig Mitspracherecht beim Sponsoring hat, halte ich aber für übertrieben. Denn das letzte Wort hat noch immer der Vorstand des Vereins.
 
D

Benutzer

Gast
Ob Werder das Ziel hat, das möglichst viele mit ihrem Verein bei Fifa 2012 zocken?
Und was bitteschön hat sich an der Spieler- und Trainerpolitik jetzt auf einmal geändert?

Nene, die Leute die sich jetzt aufregen, tun das nicht, weil es irgendwas mit Fußball zu tun hätte (hat es ja auch nicht) sondern weil sie sich eben generell über Massentierhaltung und - schlachtung aufregen. Da bin ich auch dagegen, aber handhabe das durch mein Einkaufsverhalten wie krava (nur ohne die moralische Entrüstung, sorry Mutti.. :zwinker: ) das bringt im Gegensatz zu Facebooklikes nämlich auch was, aber ist halt weniger bequem und einfach als lautes Keifen..

Sehe ich auch so. Ich regel das auch über das Einkaufsverhalten, wie du ja sicher weißt.

Ich ärger mich auch mehr für mich darüber, dass ich jetzt Werder nicht mehr bei Fifa spielen kann. :grin:
Stimme dir aber natürlich voll zu, sich jetzt darüber beklagen ist viel einfacher als sein eigenes Handeln zu überdenken. Das meinte ich ja auch mit der Bigotterie.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber das zeigt eben, wo in Bremen der Schuh immens drückt, beim Geld.
(...)
Alles nur auf den Vermarkter abzuwälzen, und dass der Verein wenig Mitspracherecht beim Sponsoring hat, halte ich aber für übertrieben. Denn das letzte Wort hat noch immer der Vorstand des Vereins.

Lenny, Du widersprichst Dir selbst. Wenn Bremen der Schuh beim Geld drückt, hat der Vorstand eben nicht das letzte Wort. Vor allem, da Werder keine Geschäftsbeziehung mit Wiesenhof hat, sondern mit Infront. Zur Verdeutlichung:
Werder Bremen <===> Infront Sports Media || Infront Sports Media <===> Wiesenhof

Stell Dir vor, Du bist eine Agentur und willst in Wacken Werbung machen. Dazu stellst Du im Vorgarten eines Privathauses eine Werbetafel auf und zahlst den Bewohnern des Hauses 2.500 Euro Wochenmiete. Lässt Du Dir von denen reinreden, wer auf der Tafel Werbung machen darf und wer nicht?
Kommen zwei Kunden zu Dir: A will für 1 Woche 5.000 Euro zahlen, B will für 1 Woche 3.000 Euro zahlen. Was, wenn die Bewohner des Hauses etwas gegen A haben und ihr Veto einlegen? Nimmst Du dann B und scheißt auf die 2.000 Euro?
 
L

Benutzer

Gast
Du musst mir die Geschäftsbeziehungen nicht erklären, ich weiß, wie solche Kooperationen zustande kommen und da hat der Verein sehr wohl ein Mitspracherecht. Argumentativ vielleicht dünn, aber aus privaten Gründen möchte ich nicht näher drauf eingehen.
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Ich finde es übertrieben. Als Kik damals Sponsor wurde, gab es kaum einen Aufschrei und deren 'Politik' ist doch mindestens so fragwürdig wie die von Wiesenhof. Und regt sich noch einer bei Schalke (Tönnies) auf?
 

Benutzer118041 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zum Thema passend stand heute in der Zeitung: Was ist grün und stinkt nach Huhn ...
 

Benutzer101738 

Meistens hier zu finden
Zum Thema passend stand heute in der Zeitung: Was ist grün und stinkt nach Huhn ...

Geiler Titel:ROFLMAO:[DOUBLEPOST=1345131066,1345108258][/DOUBLEPOST]Habe gesehen, dass Oliver Kahn ja auch Werbung im TV für Wiesenhof macht. Wiese regt sich eigentlich über ihn keiner auf? Sein Vorgänger Dieter Bohlen hat ja anscheinend wegen den Vorwürfen gegen Wiesenhof die Partnerschaft beendet.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Über Kahn regen sich seine Fans durchaus auf. Siehe Forum auf seiner Webseite.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren