schülernebenjobs?

K

Benutzer

Gast
ich will jetz mal mehr die jüngeren menschen in diesem forum fragen ( also in mienem alter)
mit welchen nebenjobs ( speziell so für schüler) habt ihr die besten erfahrungen gemacht ( auch wegen lohn)?
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Gut verdient man mit Zeitungen austragen, aber der Job findet am Morgen ab 5 Uhr statt. Mir war das immer zu früh.
Ich jobb(t)e als Babysitter, aber da sollte man eine Ausbildung haben.

Das leichtest verdiente Geld war als Demo Objekt an einem Ärztekongress :grin:
 

Benutzer4009 

Verbringt hier viel Zeit
Inventur im Baumarkt war total locker. Gab sogar was kostenloses zu essen und zu trinken. War eine super-lockere Atmosphäre und hat viel Spaß gemacht. Leider war die Bezahlung nicht so klasse...

Verkehrszählung an einer Kreuzung in den Ferien macht auch Spaß! Dafür muss man aber schon früh aufstehen (4 Uhr gehts los)
 
E

Benutzer

Gast
Privatsekretaerin meiner Eltern... :link:
Und ansonsten gab's halt so als Leiter fuer Kinderbetreutung (KJG) was - muss man allerdinsg wissen ob man sich 14 tage kl. Blagen antun will. :eek: :grin:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich arbeite in ner druckerei,....verdiene ich allzu viel 86,paar zerquetschte) aber nunja,die arbeit is locker :zwinker:
 

Benutzer24222 

Verbringt hier viel Zeit
mmh ich hab geputzt bein nem anwalt von 14-17 (alter)...

5 stunden die woche und hab nich mal 10 mark die stunde gekriegt...

hat mir aber gereicht...
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich auch

Hey.
Ich schreibe in einem Getränkemarkt das Leergut auf.
Gibt etwas mehr als 5 Euro die Stunde.
Wenn man mit den Leuten klar kommt ist das toll.
ich teile auch noch Kinowerbung in Geschäften aus,
das ist von der Bezahlung sagen wir mal, okay.
Ich hab damals mal Werbung verteilt.
Klar,
geld am Monatsende war okay.
Aber wenn man die Stunden sieht,
die man arbeiten mußte war es gnadenlos nichts.
Also für Mädels ist Kassieren, Babysitten und Nachhilfe toll.
Wenn man das kann und da Kunden findet ist es leicht verdientes Geld.
Gerade im Abitur muß man den Stoff ja eh wiederholen und wenn man das mit nem Nachhilfeschüle macht schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
Denn wenn man was erklären kann hat man es verstanden.


Bis denn




-me-
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab "damals" Werbung ausgetragen... Da muss man nicht wirklich früh aufstehen, ist aber trotzdem ein Drecks-Job, v.a. wenns Winter ist und man das blöde Fahrrad drei Hügel hinaufschieben darf :grin: Allerdings verdient man wirklich nicht schlecht...

Dann hab ich noch als Babysitter und Nachhilfe gejobbt, aber das war nur beschränkt zum Geldverdienen geeignet. Allerdings besser als gar nix :smile:

Den schönsten Nebenjob hatte ich 2 Jahre in ner Buchhandlung, da hab ich ihm Backoffice Kleinarbeit erledigt. Lohn war nicht schlecht, und ich hab mehr oder weniger so oft arbeiten können, wie ich wollte; da gabs Monate, in denen wirklich viel zusammenkam. Dieser Job war aber mehr Glückssache - hatte ein 2wöchiges Praktikum dort gemacht und die haben mich gleich behalten :grin:

Im Sommer hab ich mal im Krankenhaus Flure geputzt, 3 Wochen lang, das war grauenhaft, Arbeitsbeginn war um halb 6 und der Lohn war unter aller Sau - also nicht wirklich empfehlenswert...
 

Benutzer19679  (32)

Verbringt hier viel Zeit
also ich gebe nachhilfe und verdiene 5€/Std.
einmal habe ich nem türken deutsch beigebracht, er wolle gleich 4 std pro woche, das hat mir schon viel geld gebracht!!

ansonsten putze ich in den ferien (grundputz in schulen)
is natürlich ein harter job, zumal bis zu 8 stunden nur geputzt wird! aber er ist relativ gut bezahlt! 7,68€/std!

für mich ist das viel geld und wenn ichs geschafft habe und alles fertig ist kann ich mich freuen das ich meinem sommerurlaub wieder ein stückchen näher gerückt bin!
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Ich hab mit 16 als Aushilfe an einer Tankstelle (an der Kasse) angefangen - und mach den Job immernoch :smile:
Stundenlohn dürfte so um die 6-8€ sein (keine Ahnung wiviel es momentan genau sind, zu DM-Zeiten waren es 14 DM was rein rechnerisch 7,16 € wären, glaub aber nicht das das noch so "krumm" ist).
 
E

Benutzer

Gast
Ach ja... ich kellner noch hin und wieder - nettes Trinkgeld gibt's da manchmal noch (und frau nimmt durhc die rennerei nich zu). :grin:
 

Benutzer24818  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hatte erst in einem Supermarkt Regale aufgefüllt. Richtiger Scheiß-job ist das gewesen für 610DM im Monat. Die Krönung des Ganzen war der Chef... :angryfire

Hab dann gewechselt und in nem Lager als Aushilfe gearbeitet. Komissionieren, Packen und so was. War zwar tödlich langweilig, aber von den Arbeitszeiten nicht zu schlagen. Kommen und gehen wann man will (war täglich von 07:00 - 19:00 Uhr geöffnet) und solange man mehr als 20h/Monat gearbeitet hat, war das den Chefs auch herzlich egal. Um auf den vollen Lohn (610DM, später 630DM) zu kommen, mußte man ca. 40h/Monat arbeiten.
 

Benutzer6906  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab schon 1x pro woche heftchen ausgetragen und dafür 120 mark bekommen war eigentlich o.k.
danach hab ich in nem edeka laden gejobt regale eingeräumt etc.. für 5,50 die stunde.. immer donnerstags den ganzen verdammten tag.. hat absolut kein spaß gemacht..

und jetzt putz ich jede woche ne 3 stöckige anwaltskanzlei und bekomm im monat 300,- des ist mein bestbezahltester job..
kanns eigentlich nur empehlen.. man verdient am meisten (nach meinen erfahrungen..)

lady
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren