Schülerjob Getränkemarkt: Stundenlohn wie hoch? WIe mehr fordern?

Benutzer64811  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Leute was mault ihr ihn eigentlich alle so an, nur weil er 6€ zu niedrig findet?
Ich find das 6€ auch nicht der Brüller sind. Aber anscheinend sieht das hier niemand mehr. Jeder findet sich toll weil er für 4 € arbeitet oder wie?
Ich finde es echt erschreckend wie sich der Großteil einfach mit niedrigen Löhnern abgefunden hat und dafür arbeitet.
Und das seh ich nicht nur bei kleineren Aushilfjobs, sondern auch bei den ganz normalen Berufen.
Das kann doch irgendwie nicht angehen. Die Firmen scheffeln die Milliardengewinne und jeder akzeptiert das. Wenn die Zahlen dann nicht mehr stimmen werden erstmal Leute rausgeschmissen, die am wenigsten dafür können. Und dafür soll ich Abi machen und studieren? Um mich anschließend verarschen zu lassen? Alles klar...



@Threadstarter
Probieren schadet nie! In einem kleineren Getränkeladen kannst du möglicherweise schon was rausschlagen. Wenn du zuverlässig bist und einen großen Anteil daran hast, dass das ordentlich läuft, dann wird er dir auch 7 € bezahlen.
 

Benutzer29923 

Verbringt hier viel Zeit
[...] ich erkundige mich parrallel nach einem neuen job (in anderem Getränkemarkt oder Supermarkt) und kann dann "im Notfall" Druck mit einer Kündigung machen bzw. falls er blöd reagiert kündigen... was haltet ihr davon?

Du bist als ungelernte Aushilfskraft nicht wirklich in der Position, um irgendwelche Forderungen zu stellen. Ich würde als dein Chef sagen: "Da ist die Tür, Sie können gehen." Es gibt genug Schüler, die sofort deine Stelle besetzen würden.

Außerdem sind 6€ gar nicht so übel. Bei uns im Getränkemarkt gibt es nur 5,11€.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Und hast du deinen Chef jetzt schon gefragt? Ach ja rede mal mit den fest angestellten, was die so bekommen.
Und der Hinweis, daß du mit viel Geld arbeitest ist ja ganz nett, aber dann müßte mein Bankbeamter ja ein 100faches von dir verdienen, der bewegt ganz andere Summen! (Leider nicht von meinem Geld....)


Wenn du dich in deinem derzeitigen Job unterbezahlt fühlst, dann wird dir ein Wechsel nicht erspart bleiben. Und wenn du nicht "sehr flexibel, zuverlässig und imer pünktlich" wärst, dann hätte dein Chef dich nach der ersten Woche eh gefeuert, glaubst du nicht, daß es noch andere 17jährige auf Jobsuche gibt?
Vielleicht denkst du mal drüber nach, daß es in Deutschland Millionen von Arbeitssuchenden gibt...
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde den Stundenlohn okay, aber die Aussagen hier im Thread zeigen eine echt besorgniserregende Situation. 'Du bist ersetzbar, forder bloß nicht mehr.' '1000 andere warten auf deinen Job'... Das müsste ja in bodenloser Ausbeutung enden. Irgendwann verdient man nur noch 2€, aber dagegen angehen? Nein - denn '1000 andere warten ja auf deinen Job.' :ratlos:
 

Benutzer31875 

Benutzer gesperrt
Leute was mault ihr ihn eigentlich alle so an, nur weil er 6€ zu niedrig findet?
Ich find das 6€ auch nicht der Brüller sind. Aber anscheinend sieht das hier niemand mehr. Jeder findet sich toll weil er für 4 € arbeitet oder wie?
Ich finde es echt erschreckend wie sich der Großteil einfach mit niedrigen Löhnern abgefunden hat und dafür arbeitet.
Und das seh ich nicht nur bei kleineren Aushilfjobs, sondern auch bei den ganz normalen Berufen.
Das kann doch irgendwie nicht angehen. Die Firmen scheffeln die Milliardengewinne und jeder akzeptiert das. Wenn die Zahlen dann nicht mehr stimmen werden erstmal Leute rausgeschmissen, die am wenigsten dafür können. Und dafür soll ich Abi machen und studieren? Um mich anschließend verarschen zu lassen? Alles klar...

naja ich selber würd für 6 euro maximal 5 minuten arbeiten, aber man muss die kirche im dorf lassen und realistisch bleiben, wenn man nicht herausragend qualifiziert ist. der verdienst der angestellten hat auch nichts zu tun mit der gewinnsituation eines unternehmens - die entlohnung richtet sich nach angebot und nachfrage. wenn ich kaum leute gäbe, die den job des threaderstellers machen würden, würde der job auch besser bezahlt werden.

und weil es z.b. auch mehr als genug mädels modell 'bauchfrei und hirnfrei' gibt, die im sonnenstudio arbeiten wollen, gibts dafür auch fast keine kohle, obwohl man (also der betreiber) mit einem solarium i.d.r. einen fünfstelligen betrag im monat verdient.

wem das mit den löhnen nicht passt und wer der meinung ist, zu wenig geld zu verdienen, der möge bitte etwas daran ändern statt über die leute zu meckern, die etwas geändert haben.
 

Benutzer33752  (37)

Verbringt hier viel Zeit
aber nur leergut wegräumen stimmt wie gesagt nicht, ich kassiere auch und habe verantwortung über tausende euro. ich bin mir sicher, dass um eine neue kraft auf meinen stand zu bringen mind 4-6 monate anlernzeit vergehen müssen, da ich wie gesagt über 100 Preise im Kopf habe. bin in den alten Bundesländer. meine taktik: ich erkundige mich parrallel nach einem neuen job (in anderem Getränkemarkt oder Supermarkt) und kann dann "im Notfall" Druck mit einer Kündigung machen bzw. falls er blöd reagiert kündigen... was haltet ihr davon?


Habe bis vor kurzem auch nebenbei in einem Getränkemarkt gearbeitet.

Habe auch ab und zu Leergut angenommen, meine Hauptaufgabe war aber das kassieren.
Und dafür mussten wir keine Preise auswendig lernen, sondern jedes Getränk hatte eine eigene, meist fünfstellige PLU- Nummer (ähnlich wie früher bei ALDI, als es dort noch keine Scannerkassen gab).
Da dieser Getränkemarkt ein riesiges Sortiment hat, hatten wir natürlich auch dementsprechend viele Nummern zu lernen.
Es hat ca. 1 Monat gedauert, bis man die wichtigsten Nummern auswendig kannte.
Hinzu kam, dass man zu jeder Wasser- oder Biersorte mehrere Nummern kennen musste, da ein kompletter Kasten natürlich eine andere Nummer hat, als eine einzelne Flasche oder ein mit verschiedenen Sorten gemischter Kasten etc...

Insgesamt hatten wir 462 PLU- Nummern.
Natürlich konnte weder ich, noch eine meiner Kolleginnen alle von ihnen auswendig, aber die meisten!

Und dort bekommt man nur 5,50 Euro die Stunde.
Aber besser als nichts, wie ich finde...

Schließlich ist es nur ein Schüler- bzw. Nebenjob.
 

Benutzer29923 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde den Stundenlohn okay, aber die Aussagen hier im Thread zeigen eine echt besorgniserregende Situation. 'Du bist ersetzbar, forder bloß nicht mehr.' '1000 andere warten auf deinen Job'... Das müsste ja in bodenloser Ausbeutung enden. Irgendwann verdient man nur noch 2€, aber dagegen angehen? Nein - denn '1000 andere warten ja auf deinen Job.' :ratlos:

Um heute noch wirklich was fordern zu können (gehaltsmäßig), brauchst du eben gewisse Titel + einen guten Ruf. Aber: hier geht es um Aushilfsjobs, da ist man auch einfach austauschbar. Wer nicht funktioniert wie der Chef das will, kann gehen.
 
D

Benutzer

Gast
Ich finde den Stundenlohn okay, aber die Aussagen hier im Thread zeigen eine echt besorgniserregende Situation. 'Du bist ersetzbar, forder bloß nicht mehr.' '1000 andere warten auf deinen Job'... Das müsste ja in bodenloser Ausbeutung enden. Irgendwann verdient man nur noch 2€, aber dagegen angehen? Nein - denn '1000 andere warten ja auf deinen Job.' :ratlos:
Ums mal ganz klar zusagen: Es geht hier gerade um einen GANZ BANALEN UND STUPIDEN NEBENJOB. Kein Job der in irgendeiner Weise eine Ausbildung oder Qualifikation erfordert; der weder Ganz- noch Teilzeit ist. Da bei 5-6€/Std. von Lohndumping zu sprechen, zeugt von Unerfahrenheit oder geistiger Abwesenheit.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde den Stundenlohn okay, aber die Aussagen hier im Thread zeigen eine echt besorgniserregende Situation. 'Du bist ersetzbar, forder bloß nicht mehr.' '1000 andere warten auf deinen Job'... Das müsste ja in bodenloser Ausbeutung enden. Irgendwann verdient man nur noch 2€, aber dagegen angehen? Nein - denn '1000 andere warten ja auf deinen Job.' :ratlos:

Aber die Worte "freie Marktwirtschaft" und "Arbeitsmarkt" hast du schon mal gehört oder? Und in ganz Deutschland ist doch der Kommunismus abgeschafft, oder gibts da noch ein Mädel am Ende des Regenbogens, daß Widerstand leistet?

Es ist wirklich so, daß viele 17jährige gern für 400 Euro im Monat arbeiten gehen würden.
Hier redet niemand davon, daß er sein Gehalt kürzen soll, aber ohne einen guten Grund wird er wohl kaum mehr herausholen können.
 

Benutzer12370  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, jetzt hackt mal nicht so auf ihm rum. Jeder würde doch gern "ein bisschen mehr" verdienen :zwinker:

Ich find die idee gar nicht schlecht. Such einen anderen Job, mit höherer bezahlung. Und wenn du einen gefunden hast, dann kann dein chef sich ja überlegen ob er dich lieber ziehen lassen oder dir den gleichen lohn zahlen will.

In dem Fall kannst du dann nur gewinnen, aber erstmal was finden ist halt angesagt :smile:
 

Benutzer32939  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ja ich denke so werde ich es machen Aurelie... Die Bewerbungen sind geschrieben und gehen nun in andere getränkemärkte/ Supermärkte...

btw Schüler mit einem gewissen Bildungsniveau , die lernfähig und motiviert sind, sind nicht so oft zu haben. Viele Schulkamaraden sind zu faul zum arbeiten. Deswegen sind Schüler bei uns eher rar begehrt. naja Bewerbungen laufen :zwinker: Danke für eure Hilfe auch wenn ich machen Ausraster zu meiner Frage nicht verstehen kann. Ähnliche Jobs werden bei mir in der Umgebung höher vergütet. Stundenlöhne von unter 5 euro habe ich noch nie gesehen , sind meiner Meinung nach auch pervers gering. Dafür würde ich beim besten Willen nicht arbeiten gehen.. dann doch lieber nachhilfe geben :zwinker:
 

Benutzer29923 

Verbringt hier viel Zeit
ja ich denke so werde ich es machen Aurelie... Die Bewerbungen sind geschrieben und gehen nun in andere getränkemärkte/ Supermärkte...

Muss man bei euch für einen Aushilfsjob im Supermarkt wirklich Bewerbungen schreiben? Ich bin immer zum Marktleiter und hab direkt nachgefragt.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Muss man bei euch für einen Aushilfsjob im Supermarkt wirklich Bewerbungen schreiben? Ich bin immer zum Marktleiter und hab direkt nachgefragt.
Ich wollte mal bei Aldi kehren und Regale einräumen - die wollten eine komplette schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen :ratlos:
 

Benutzer17736 

Benutzer gesperrt
Ist doch gut wenn er ehrgeízig ist.
Für 5 Euro da kriegste heute nicht viel.

steyerboy schrieb:
Aber die Worte "freie Marktwirtschaft" und "Arbeitsmarkt" hast du schon mal gehört oder?

Haben wir aber nicht "soziale Marktwirtschaft" (ka ich hasste Politik&Wirtschaft)... ?!
 

Benutzer31875 

Benutzer gesperrt
und weshalb macht dich das bitte froh?:ratlos:

na weil das die einzige möglichkeit ist, geringere lohnstückkosten zu erzielen, was dann dazu führt, dass es sich nicht mehr lohnt, irgendwas nach polen zu karren, dort abzupacken und dann wieder zurück zu schaukeln. dann gäbe es weiterhin und (eventuell) mehr arbeit für geringqualifizierte, die für 'hochwertige' tätigkeiten ungeeignet sind.

ich denke, dass deutschland das einzige land ist, in dem ein arbeiter eine familie allein ernähren kann. die deutschen wissen garnicht auf welch extrem hohen niveau sie hier jammern.

außerdem fänd ichs garnicht schlecht, wenn die rentner so lange sie es noch können irgend nen job machen würden, statt mir in den füßen rumzulaufen, wenn ich in meiner knappen freizeit einkaufen gehe. wobei das jetzt ne andere baustelle ist *g*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren