Schüchterne Singles: lieber nicht ansprechen oder lieber Korb

Nicht ansprechen oder Korb?

  • Lieber nicht ansprechen: Meine Fantasie ist schöner als die Realität

    Stimmen: 17 30,4%
  • Lieber Korb: Da weiß man, was man hat

    Stimmen: 18 32,1%
  • Lieber nicht ansprechen, sondern auf Umwegen herausfinden, dass man einen Korb bekommen hätte

    Stimmen: 14 25,0%
  • Ich nix betroffen; ich nur putzen hier

    Stimmen: 7 12,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    56

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Aus gegebenen Anlass eine Frage an die, die normalerweise nicht alles anquatschen, was nicht schnell genug wegrennen konnte: Findet ihr es, wenn ihr ein paar Minuten später darüber nachdenkt, besser, jemanden nettes nicht angesprochen zu haben oder aber angesprochen und einen Korb/eine Absage kassiert zu haben?

Edit:
Um nochmal klarer herauszustellen, was ich eigentlich fragen will: In einer Situation findet ihr jemanden nett und hättet die Möglichkeit, ihn/sie anzusprechen. Ihr entscheidet euch für eine Option (ansprechen/nicht ansprechen). Die Situation ist dann vorbei, und ihr denkt über eure Entscheidung nach! Steht ihr zu eurer Entscheidung oder denkt ihr "Ach Mist, hätte ich das andere gemacht!" oder versucht ihr, eure Entscheidung zu rechtfertigen, indem ihr z.B. später drauf achtet, ob er/sie mit erkennbarem Partner unterwegs ist.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich nicht gerade direkt in der entsprechenden Situation bin, ist es für mich völlig klar:
Ansprechen! - Man hat ja nichts zu verlieren... bei nem Korb weiß man wenigstens, wo man dran ist.

Aber in der entsprechenden Situation traue ich mich dann meistens trotzdem nicht...
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Nicht ansprechen und so den Korb vermeiden.
Tja, man weiß, dass es dumm ist, und tut es trotzdem.

Die Warscheinlichkeit, dass ich eine Frau anspreche, ist noch geringer, wenn ich mich gerade toll finde. Dann möchte ich auch in dem Glauben bleiben, anstatt ihn durch eine Abfuhr zunichte machen zu lassen und wieder schlecht drauf zu sein.

Fazit: Selber schuld aber nur schwer aus diesem Trott herauszukommen. Außerdem ergibt sich durch bestimmte Situationen eh aus meiner verbohrten Sicht kein Grund, in die Offensive zu gehen:
1. Disco/Bar --> ich bin einer unter sehr vielen, die meisten sehen auf den ersten Blick besser aus als ich
2. Job an der Kasse --> ich bin eine "Autoritätsperson", die in eine neutrale Norm zu passen hat, werde fast immer gesiezt, usw.
3. Uni --> in einer Vorlesung oder im Seminar sitzt man meist bei Freunden, außerdem "gehört" es sich nicht, dort rumzuflirten, fast alle wollen es dort sicher auch nicht
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Die Frage ist suggestiv gestellt... Das hört sich so an, als ob ich zwangsläufig einen Korb bekommen, wenn ich jemanden anspreche, und wenn nicht, dann halt nicht. :ratlos:

Im Wirklichkeit stellt sich mir die Entscheidung, einen Korb zu kassieren oder ob ich jemanden anspreche jedoch praktisch nie. Das ist Blödsinn.

Ich spreche Menschen an, weil ich mich unterhalten will. So einfach. Was jetzt in der aktuellen Situation "besser" ist, hängt maßgeblich von der aktuellen Situation ab... :hmm:

edit: zudem - wenn ich 100%ig weiß, dass ich gekorbt werde, warum sollte ich es dann versuchen? :confused_alt:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
edit: zudem - wenn ich 100%ig weiß, dass ich gekorbt werde, warum sollte ich es dann versuchen? :confused_alt:

Wissen kann man es nie... Sonst gäbe es nicht die skurrilsten, gegensätzlichsten Paare... Man redet sich nur gerne ein, dass man keine Chance hätte. Meistens klappt das ganz gut ^^
Du musst es auch so sehen: Die Warscheinlichkeit für einen Korb ist eine deutlich höhere, wenn man sie anspricht als wenn es lässt :zwinker:
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Es geht in der Frage doch eindeutig um das DANACH, also wenn man den Korb schon bekommen hat und wie man dann damit klar kommt. Ob man lieber gar nicht erst gefragt hätte, um die Enttäuschung und den Selbstvertrauensverlust nicht zu haben oder doch froh ist sich getraut und Gewissheit zu haben, schätze ich mal. Ich sehe da nichts von Wahl, Suggestion oder Wahrscheinlichkeiten in der Frage. Es impliziert doch nicht, dass man immer einen Korb bekommt, nur wenn man sich mal in die Situation versetzt nachdem man einen kassiert hat.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Achso soll das gemeint sein?

Ich habe die Frage falsch gelesen - sorry!

Also es geht darum, ob man quasi danach bereut, gefragt zu haben, eben weil man einen Korb bekommen hat?

Mhh - das kommt drauf an. Ich denke, emotional tut das schon weh, je nachdem wie wichtig einen die Person war und was man jetzt konkret vor hatte. Aber ob man deswegen lieber nie gefragt hätte? Unter Ungewißheit kann man auch leiden und sich irgendwann Vorwürfe machen, nie gefragt zu haben. Von daher kann es da irgendwie kein besser oder schlechter geben - das ist beides bescheuert, aber wohl unvermeidlich... :kopfschue
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Dann sage ich klar "ja" (auch ich hab sie falsch interpretiert).

Im Endeffekt ist das eine Erfahrung, die man echt nicht braucht.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Das Geheimnis liegt darin eine Frau indirekt anzusprechen wenn man zu schüchtern ist. "Hey und was trinkst du da gerade?" "Ich habe einen Freund" "Hey mal langsam, ich frage nur was du da trinkst", dann wirds ihr peinlich sein.

Wer vorm ersten Kuss seine Gefühle gesteht hat eh verloren.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich hab prinzipiell nie jemanden Fremden angesprochen, weil ich davon nie was gehalten hab.

Stattdessen hab ich Situationen bevorzugt in denen ich unverbindlich mit Menschen sprechen kann, wie private Partys, gemeinsame Sportaktivitäten oder was auch immer. Da stellt sich die blöde Frage mit dem Korb nicht und da gibt es dann auch keine Peinlichkeiten, sondern es ergeben sich einfach nette Unterhaltungen.

Was für einen Sinn es ergeben soll, wildfremde Menschen anzusprechen von denen man gar nichts weiß, hab ich noch nie verstanden. Dabei zufällig eine passende Partnerin zu finden ist doch unwahrscheinlicher als Lotto spielen.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Hmm, die Situation zum Ansprechen ergibt sich auch bei mir öfter- aber im entscheidenen Moment verschiebe ich das dann gerne auf später, meist so lange bis es zu spät ist...:engel:

Dabei hat man ja nichts zu verlieren... Und schüchtern bin ich eigentlich auch nicht :ratlos:
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Klar lieber Korb. Aber da ich leider selbst zu der schüchternen Fraktion gehöre, fiel mir das auch immer mega schwer.:cry:
 

Benutzer86164  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin auch sehr schüchtern und aus Angst vor einem Korb lasse ich das Anquatschen auch meistens lieber. Aber meistens fällt mir in einer konkreten Situation auch nichts passendes ein, das kommt mir erst später, wie ich es richtig hätte angehen können.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Bei ,,Kennenlernatmosphäre" lieber ansprechen, sonst bereu ichs später!

Im Alltag (U-Bahn, Einkaufen) trau ich mich allerdings (noch) nicht, was mich zugegeben oft ganzschön ärgert :schuechte
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
hm, ich hab "lieber über umwege rausbekommen, dass man einen korb bekommen hätte" gewählt. das passt wirklich gut zu mir.

und das beziehe ich nicht wirklich auf situationen, in denen man völlig fremde ohne vorwarnung anquatscht, was mir im traum nicht einfallen würde. aber man kann ja auch jemanden, den man schon kennt, fragen, ob er mal was mit trinken kommt, oder so. und auch dann kann derjenige nein sagen -> korb.

nee, sowas ertrag ich nicht, dann buddel ich lieber so lange, bis ich einen grund gefunden habe/mir ausgedacht habe, dass es sowieso nicht geklappt hätte. :grin:

hm, eigentlich ist das nicht zum lachen. :ratlos:
 

Benutzer83232 

Verbringt hier viel Zeit
Na logisch: Nicht ansprechen natürlich. Sonst wären wir ja keine nüch...äh, schüchternen Singles (gewesen).
 

Benutzer78241  (35)

Verbringt hier viel Zeit
"Lieber nicht ansprechen: Meine Fantasie ist schöner als die Realität"

In meiner Fantasie male ich mir alles sehr schön aus, in der Fantasie ist alles perfekt. Auch wenn ein Korb wohl besser wäre als einfach nur zu träumen, kriege ich das mit dem Ansprechen auch gar nicht hin, dafür bin ich viel zu schüchtern. Auf der anderen Seite kann die Wahrheit ziemlich weh tun weswegen man doch lieber die schönen Träume bevorzugt :zwinker:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
"Lieber nicht ansprechen: Meine Fantasie ist schöner als die Realität"

In meiner Fantasie male ich mir alles sehr schön aus, in der Fantasie ist alles perfekt. Auch wenn ein Korb wohl besser wäre als einfach nur zu träumen, kriege ich das mit dem Ansprechen auch gar nicht hin, dafür bin ich viel zu schüchtern. Auf der anderen Seite kann die Wahrheit ziemlich weh tun weswegen man doch lieber die schönen Träume bevorzugt :zwinker:

Du hast es erfasst. Ich bleibe lieber in dem Glauben, dass sie mich geil fand und bilde mir einen darauf ein, als dass ich die bittere Wahrheit erfahren möchte :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren