Schönheits Op! Wie denkt ihr darüber?

Würdet ihr eine Schönheits Op zurate ziehen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    57
L

Benutzer

Gast
Wenn man das Geld dazu hat und mit dem bestimmten Körperteil nicht zufrieden ist - okay.
Allerdings unterscheidet sich für jeden die Definition von "Zufriedenheit".
Bei manchen sind es Asymmetrien, Unfälle, sehr ausgeprägte Körperteile (große Nase, Brüste etc.) usw., bei anderen einfach nur minimale Kleinigkeiten, die anderen wahrscheinlich nicht mal auffallen.

Ich würde einfach mal sagen, dass letztere eine andere Hilfe benötigen aber keine OP. Meist findet man dann wieder was anderes, was dann plötzlich auch noch stört.
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin 20. Meine Brüste hängen so sehr, dass auch BHs keinen ausreichenden Halt mehr bieten können, ich habe luafend Rückenschmerzen. Das wär mir aber egal. Mit Schmerzen komm ich klar. Aber nicht mit der Optik.


Ich hab sicher nicht das Recht über dich zu urteilen weil ich dich nicht kenne. Aber bevor ich überhaupt auf die Idee komme massig Geld und meine Gesundheit für eine Brust-OP auf's Spiel zu setzen, wäge ich erstmal Alternativen ab. Eine davon wäre Sport zu treiben und in der Gegend Muskeln aufzubauen. Ich denke nicht das eine strafe Brust "Veranlagung" ist. Ich weiß das ist einfach gesagt, ich bin auch ziemlich unsportlich, aber ich lass auch nicht an mir rumschnippeln. Und davon mal abgesehen: Wenn dein Partner damit nicht klarkommt ist es doch wohl sein Problem und nicht deins. Wenn ich merke das mein Partner mich nicht begehrenswert findet dann ist irgendwas in der Beziehung falsch gelaufen. Ich bin nicht gläubig, trotzdem finde ich's nicht gut wenn man sein Aussehen unbeding verändern will. Abnehmen ist ok, ob man dick oder dünn ist, liegt meistens (Außer man hat eine Krankheit) an einem selbst. Wie weit soll das denn noch gehen? Irgendwann läuft man dann zum Arzt, lässt Embryonen gentechnisch verändern nur damit das Kind möglichst hübsch ist? Ich weiß das es hübsche Menschen im Leben oft einfacher haben, aber anstatt sich anzupassen kann man auch gegen den Strom schwimmen. Die wenigsten Menschen sind nebst gutem Aussehen noch mit anderen Talenten gesegnet. Mein Gott, dann sieht man halt nicht super aus und hat Mäkel. Na und? Dafür ist man dann besonders gut in dem was man tut, macht Karriere oder sonstiges. Man kann nicht alles haben. Ich find's einfach nur schwach wenn man sich gesellschaftlichem Druck beugt und nicht's anderes tut man wenn man an sich rumschnippeln lässt. Wer behauptet er tue das nur für sich (außgenommen medizinische Notwendigkeit) mag sich die Wahrheit nicht eingestehen.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Weibliche Brüste bestehen nicht aus Muskeln, also nützt Sport treiben gegen Hängebrüste wirklich nichts...

Ich verstehe wenn sich jemand unwohl fühlt und das durch eine OP ändern lassen möchte. Für mich muss aber vorher irgendwie klar sein dass diejenige Person sich eigentlich mag und nur wegen diesem Makel Mühe mit sich selbst hat. Hat die Person allgemein ein schlechtes Selbstwertgefühl, wird sie sich nach der OP wieder etwas anderes suchen, was ihr nicht gefällt.

@darkbluesmile: Dein Profilfoto finde ich sehr schön! Wenn es keine guten Fotos von dir gibt kann es ja auch daran liegen dass du unfotogen bist, von mir gibts auch nur schätzungsweise 10 Bilder überhaupt, die ich wirklich gut finde... aber so in echt finde ich mich nicht mahl so schlecht.
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Doch, ist es. Definitiv. Das liegt nämlich NUR am Bindegewebe, und das ist schlecht. Ich hab Körbchengröße F und schwaches Bindegewebe, überleg mal was da ungefähr passiert. Und da die weibliche Brust keine Muskeln enthält... würde ich eine OP benötigen um dort welche zu bekommen

Unwissenheit meinerseits.

Mal überlegt, dass das elendig weh tut und mich der Blick in den SPiegel auf der Höhe einfach nur ekelt?

Ja und ich kann's sogar gut verstehen. Ich bin vom Aussehen auch nur Durchschnitt und hab dutzende "Problemzonen". Trotzdem ekel ich mich nicht davor. Wär auch schlimm, dann hätt ich nämlich nicht mehr viel Lebensmut. Mag sein das Frauen da einfach anders denken.

Volltreffer. Warum ich nicht dünn bin bei meiner Ernährung versteht niemand, warum ich nicht regelmäßig kollabiere mit einem Blutdruck von 80/40 weiß keiner und warum ich mit 18 noch einen heftigen Wachstumtschub gemacht habe auch nicht.

Wie schon erwähnt kenn ich dich nicht. Das du gesundheitliche Probleme hast konnt ich ja nicht ahnen. Das du trotzdem versuchst dich gesund zu ernähren find ich super, Respekt! Ich wär zu bequem dazu.

Nein. Aber ich werde keine Kinder bekommen. Adoptieren gern, anderer Leute Kinder austragen auch, aber wenn die Kinder mein Aussehen erben, werden sie niemals glücklich. Und das tu ich niemandem an.

Du hast für dich entschieden das du niemals Kinder kriegen willst weil du keine Modelmaße hast? Das kann ich nun garnicht verstehen. Mal davon abgesehen das es unsinnig ist das deine Kinder automatisch auch "häßlich" sein werden ist doch eines der schönsten Dinge einem Baby das Leben zu schenken. Als Vater ist man doch schon unglaublich stolz (Soweit ich das nachvollziehen kann) wie ist dann erst das Gefühl als Mutter. Was tust dir da grausames an? Du lässt dir sowas tolles entgehen aufgrund irgendwelcher Komplexe?

Es ist ein Riesenunterschied, ob man es eben tut oder ob man von Geburt an dazu gezwungen ist, weil man immer erstmal abgelehnt wird, egal wo man hinkommt.

Dann hast du Pech gehabt. Ich weiß ja nicht mit was für Leuten du zutun hattest, aber einfach so stößt man nicht überall auf Ablehnung. In meiner Stufe laufen teilweise echt Mädchen rum die keine Schönheiten sind, trotzdem treten die selbstbewusst auf und deshalb sind sie beliebt.

Ja und wen interessiert's? Lass eine durchschnittliche bis hübsch Frau sagen: "Ich bin zufrieden mit mir" Die ist "selbstbewusst". Wenn ich mit meinem Intellekt zufrieden bin, weil ich fünf Fremdsprachen spreche und sieben Instrumente spiele, bin ich bloß ein arrogantes Aas, und frigide, weil ich ja eh nie einen abkriege.

Ich dachte dir geht's in erster Linie darum was du über dich selbst denkst. Ist doch egal was andere sagen. Mach das erstmal mit dir selber klar, denn darum alleine geht's doch. Also ich will wenn ich im Sterben liege von mir sagen können das ich irgendwas nützliches im Leben geschafft habe, nicht das ich super toll aussah und überall beliebt war. Ich glaube wir brauchen nicht diskutieren ob nun jemand der hübsch ist oder jemand der gebildet ist im Endeffekt mehr "Ansehen" und Aktzeptanz genießt. Das ist aber ein Problem unserer Gesellschaft und kein Problem das bei dir liegt.

Ich würde es niemals nur für mich tun. Aber ich bin kein asoziales Wesen. Ob es schwach ist, kannst du ja mal entscheiden, wenn du es erlebt hast. Dein Post zeigt nur, dass du eine Utopie mit der Realität arg verwechselst.

Versteh ich nicht ganz. Du setzt gegen den Strom schwimmen mit assozial gleich? Und ich kann das ganz gut beurteilen, bin selber schon auf viel Ablehnung gestoßen und ich weiß das die Welt nicht nur aus Marshmallow's besteht und das sich alle lieb haben. Du hälst meine Vorstellungen für utopisch und nicht realisierbar? Mag sein das die Gesellschaft nicht so ist wie ich's mir wünsche, aber zumindest gibt es einige Menschen die ander's sind und die sich nicht vom Aussehen blenden lassen. Das mit der Utopie musst du mir nochmal erklären :smile:

Grüße
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich durch einen Unfall oder eine Krankheit erstellt wäre, würde ich mich sofort operieren lassen.

Auch schliesse ich nicht aus, dass ich z.B. nach ner Schwangerschaft was straffen lasse, falls dies denn notwendig sein sollte bzw. durch Sport und Ernährung wirklich nicht mehr in den Griff zu kriegen ist.

Andere Schönheits-OPs finde ich eher sinnfrei. Allerdings habe ich an mir auch nicht viel auszusetzen. Okay klar, Busen könnte etwas grösser sein, Nase etwas kleiner, aber wirklich stören tut mich nichts. Im Übrigen kann man an vielem auch arbeiten, sich unters Messer legen wäre schon die allerletzte Option.
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin extrem sportlich, habe Körbchengröße D, extrem schwaches Bindegewebe und meine Brüste hängen deswegen extrem. Mein Partner liebt mich deswegen nicht weniger... Auch ich bin selbstbewusst und EIGENTLICH mit mir zufrieden - wenn eben die Brust nicht wäre. Ich würde jeden Sport der Welt treiben, wenn es damit verschwinden würde - funktioniert leider nicht... Da ist eine OP nunmal die einzige Alternative... Das Leben ist zu kurz um sich immer unwohl zu fühlen...
 
V

Benutzer

Gast
Ich bin Februar/März auf Chirurgen-Suche und lass mich beraten.
Erst in 1-2 Jahren soll die OP stattfinden, wenn ich diesen Schritt noch ein paar weitere Male überdacht habe.

darf man fragen, was du machen lassen willst? wenn ich mich jetzt nicht voellig taeusche, habe ich dich naemlich von ein paar photos die hier irgendwo rumgeistern als verdammt huebsch in erinnerung.


zum thema:

wenn jemand unter seinem aussehen leidet oder irgendeinen fehler ganz unbedingt korrigiert haben moechte, finde ich schoenheitsoperationen absolut okay. furchtbar finde ich, wenn an einem koerper rein gar nichts mehr echt ist und auch wenn jemand offensichtlich operiert aussieht.

an mir selbst wuerde ich momentan nichts machen lassen. auch wenn es definitv dinge gibt, mit denen ich nicht zufrieden bin, waeren mir schmerzen, risiko und kosten die sache nicht wert. ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich ueber die jahre dem verfall nicht tatenlos zusehen werde und zumindest sowas wie botox oder collagen in nicht all zu ferner zukunft mal eine option wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren