SB in der Partnerschaft

Benutzer163858 

Ist noch neu hier
Guten Morgen Leute.

Ich habe die Suche benutzt aber so was nicht gefunden.

Was haltet ihr von SB in der Partnerschaft?
Ist es okay? Stört es? Nimmt es die List? Gibt es Lust? Vernachlässigt man den Partner?

Ich bin gespannt auf eure Antworten. :smile:
 

Benutzer163277  (24)

Ist noch neu hier
Meiner Meinung nach finde ich es okay, wenn der Partner sich selbst befriedigt wenn man selber gerade keine Lust hat oder keine Zeit hat.
Wenn er hingegen öfter sowas macht und deshalb keine Lust auf Sex hat, wenn man es selber will, ist sowas echt beschissen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Natürlich ist es okay und ich hab noch nie einen Partner oder überhaupt irgendeinen Mann deshalb vernachlässigt :zwinker:
Und auch umgekehrt kenne ich das nicht. Ich würde meinem Partner niemals die SB absprechen wollen.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
gehört dazu.. für mich und ich gönn es auch meinen partner.. sind für mich eh 2 versch. dinge..
mir nimmt es nicht die lust..
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Ich habe mich immer schon gefragt, wie das überhaupt thematisiert wird. Irgendwie gehe ich pauschal davon aus, dass alle Menschen SB betreiben. Sollten sie es nicht tun, ok, jeder wie er will. Ich wurde von meinem Partner noch nie gefragt, ob ich das mache und umgekehrt auch nicht. Und wenn man beim Zusammensein sich selbst etwas auf Touren gebracht hat, wurde auch noch nie komisch geguckt, eher im Gegenteil.
Ich kann mit mir und meiner Hand machen was ich möchte, mein Partner selbstverständlich auch.
 

Benutzer146280 

Verbringt hier viel Zeit
Wird sicher nicht jedesmal drüber berichtet. :smile:
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
unsere Beziehung würde ohne meine SB nicht dauerhaft funktionieren.

Dafür ist unser Sexbedürfnis zu unterschiedlich.
Ich könnte auf Dauer mit so wenig Orgasmen nicht auskommen, und meine Partnerin wäre mit so viel Sex wie ich wollen könnte total überfordert.

Es ist uns beiden bewusst und auch so akzeptiert.
 

Benutzer18741 

Meistens hier zu finden
Geschlechtsverkehr und Selbstbefriedigung sind zwei getrennte Paar Schuhe.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Tägliche Körperpflege im besten Sinne und nur zu begrüßen.:zwinker:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Kannst du das bitte näher erklären, wie du das meinst? :smile:
ist auch meine rede...
das eine ist was völlig anderes.. SB läuft zielgerichtet und schnell ab, brauch ich einfach ab und an
sex ist dagegen hingebungsvoll, wild, leidenschaftlich und dauert im gegensatz zur SB ewig (und das ist auch gut so!)
 

Benutzer163858 

Ist noch neu hier
Also trennt ihr das zwischen reine Befriedigung und den Spaß mit dem Partner? Ihr habt nach der SB kein schlechtes Gewissen, genau DAS jetzt nicht mit dem Partner gemacht zu haben oder euch die Lust aufzuspalten? :smile:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Also trennt ihr das zwischen reine Befriedigung und den Spaß mit dem Partner? Ihr habt nach der SB kein schlechtes Gewissen, genau DAS jetzt nicht mit dem Partner gemacht zu haben oder euch die Lust aufzuspalten? :smile:
nein! absolut nicht!
schlechtes gewissen, weil ich mir selbst was gutes getan habe?? nein!
ich hab genug lust für beides..:tongue:
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Früher hatte ich zwar auch schon kein schlechtes Gewissen , aber ich habe es wegen ihr heimlich gemacht.
Aber nur weil ich wusste, dass sie es nicht akzeptieren konnte und es hasste.

Doch eigentlich war das ein großer Fehler.
Denn je mehr das Verhältnis Sex zu gunsten der heimlichen SB kippte, um so mehr löste sich die partnerschaftliche Bindung auf.

Es wäre besser gewesen, auch die SB gemeinsam zumachen, damit das sexuelle auch partnerschaftlich bleibt.

Heute haben wir unser Sexverhältnis geklärt.
Sie akzeptiert meine SB denn sie weiss es ist keine Konkurenz für sie sondern eher im Gegenteil, eine entkrampfende Entlastung.

Es nimmt auch für sie den Druck aus dem Erwartungskessel heraus.
 

Benutzer146280 

Verbringt hier viel Zeit
Selbstbefriedigung ist ja nix schmuddeliges für das man sich schämem müsste.
 

Benutzer163858 

Ist noch neu hier
Ja das stimmt. So ist der Druck weg und man akzeptiert eher noch ein Nein des Partners, weil man entspannter ist. :smile:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mich nervt es nur, wenn wir deshalb keinen Sex haben können, wenn ich Bock hab.
Zum Beispiel, wenn wir beide Nachtdienst hatten und er die 15 Minuten, die er eher zu Hause ist dafür nutzt und ich dann leer ausgehe. Ich finds nämlich dann auch doof neben ihm zu liegen und es mir auch noch schnell selbst zu machen. Wenn es nicht direkt zum Sex gehört, mach ichs lieber allein.
Ansonsten ist es mir egal.
 

Benutzer18741 

Meistens hier zu finden
Kannst du das bitte näher erklären, wie du das meinst? :smile:
Selbstbefriedigung ist genau das, was es sagt.
Es ist etwas was mit mir zu tun.
D.h. natürlich nicht, das Selbstbefriedigung nicht zusammen mit dem Partner stattfinden kann.
Bei Geschlechtsverkehr geht es auch um den Partner. Man nimmt mehr Rücksicht auf den anderen und seine Bedürfnisse.
Also trennt ihr das zwischen reine Befriedigung und den Spaß mit dem Partner? Ihr habt nach der SB kein schlechtes Gewissen, genau DAS jetzt nicht mit dem Partner gemacht zu haben oder euch die Lust aufzuspalten? :smile:
"Trennen" ist jetzt etwas merkwürdig formuliert.
Für mich hat das Eine einfach wenig mit dem Anderen zu tun.
Ich trenne da nicht, es ist für mich einfach etwas anderes.
Und warum sollte ich ein schlechtes Gewissen haben?
So wie es ihr Recht ist keine Lust auf Sex zu haben, so ist es auch sein Recht statt mit ihr zu schlafen nur für sich zu sein.
Allerdings schliesst bei uns das Eine, das Andere nicht aus.
Wenn meine Frau zuvor schon einen Orgasmus durch Selbstbefriedigung hatte, ist sie erheblich sensibler im Intimbereich und der sich direkt anschliessende Sex für sie (und für mich) deutlich lustvoller. Hatte ich vorher schon Spaß mit mir, halte ich länger durch, was allerdings weniger in ihrem Interesse ist. Sie steht nicht auf Dauermärsche beim Sex.
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Mich nervt es nur, wenn wir deshalb keinen Sex haben können, wenn ich Bock hab.
Zum Beispiel, wenn wir beide Nachtdienst hatten und er die 15 Minuten, die er eher zu Hause ist dafür nutzt und ich dann leer ausgehe. Ich finds nämlich dann auch doof neben ihm zu liegen und es mir auch noch schnell selbst zu machen. Wenn es nicht direkt zum Sex gehört, mach ichs lieber allein.
Ansonsten ist es mir egal.

Ja das würde mich dann auch sehr abfucken und würde ich auch mit meinem Partner geklärt haben wollen.

Aber in diesem Falle wäre SB ja auch eine handfeste Konkurenz zum Sex.
Das wollte ich nicht, ...auch nicht meiner Partnerin zumuten.

Sowas ist mir aber auch noch nie passiert.
Solange ich ahne, dass noch Sex im Raume stehen könnte, bin ich auch dazu bereit.

War die angesprochene Situation ein versehen?
Das macht ja sonst gar keinen Sinn:what:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren