Sauberkeit über Dekaden.

Benutzer190825  (17)

Ist noch neu hier
Hallo, ich wollt mall fragen, wie früher das Badeverhalten war? Also wie oft hat man sich in der Woche geduscht gebadet oder ähnliche Dinge getan?
Nach Möglichkeiten hätte ich gerne Stimmen aus den 40ern, wenn das möglich ist, den 50ern 60ern, 70ern, 80er und von mir aus auch den 90ern.
Hat sich das Badeverhalten in der BRD und DDR unterschieden?
Ich frage da ich hörte, das es da über der Zeit einen Wandel gegeben hätte.
Außerdem wie wichtig wäre euch das Badeverhalten bei euren Partner und was wünscht ihr euch genau. Könnte er bzw sie eine Woche nicht Duschen ohne Probleme zu bekommen? Danke:anbeten:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189381 

Öfter im Forum
.
Außerdem wie wichtig wäre euch das Badeverhalten bei euren Partner und was wünscht ihr euch genau. Könnte er bzw sie eine Woche nicht Duschen ohne Probleme zu bekommen? Danke:anbeten:
:sick::sick::sick:

Nicht mal einen Tag ohne duschen ist ok.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186759  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Könnte er bzw sie eine Woche nicht Duschen ohne Probleme zu bekommen?
:sick::kotz:

Täglich duschen. Ende.

Ich dusche seit ich denken und es mir aussuchen kann täglich und das wird sich auch nie ändern.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173507  (38)

Öfter im Forum
Also tägliches Duschen ist schon mal schlecht für den natürlichen Schutzschild der Haut.
Man ist auch nicht jeden Tag dreckig.

Ich dusche 2-3x die Woche und bin vollkommen fine damit.
Zwischendurch gibts halt mal Waschlappen, wenn einem die Frische an bestimmten Stellen fehlt und für Toilettengänge gibt es extra Feuchtpapier.
Keine Schäden davongetragen bisher und es spart Ressourcen (Das wäre mir wichtig an einem Partner.)

Eine Woche ohne Duschen, fände ich aber schon grenzwertig.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186759  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also tägliches Duschen ist schon mal schlecht für den natürlichen Schutzschild der Haut.
Man ist auch nicht jeden Tag dreckig.

Naja:

Soll man jeden Tag duschen?

Um es vorwegzunehmen: Es gibt keine wissenschaftlich belegte Aussage darüber, wie oft jeder Einzelne duschen sollte. Die Haut ist individuell unterschiedlich beschaffen. Während es also viele Menschen problemlos vertragen, täglich zu duschen, müssen andere mit Hauptproblemen rechnen. Auch die Belastung der Haut durch Schweiß, Schmutz und Umwelteinflüsse weicht voneinander ab.
Für die Gesundheit ist es jedenfalls im Normalfall nicht notwendig, täglich zu duschen. Das haben Forscher schon in den 1960er-Jahren gezeigt. Sie haben die Mikroflora der Haut mehrerer Probanden über einen längeren Zeitraum hinweg untersucht und dabei festgestellt: Sie war individuell unterschiedlich zusammengesetzt und blieb überraschend stabil. Das heißt, die Mikroflora büßte an ihrer Schutzfunktion nichts ein – auch wenn die Teilnehmer mehrere Tage lang keine Dusche und kein Bad nahmen.

Mediziner raten daher dazu, nicht täglich zu duschen. Mehrmals pro Woche reiche völlig aus. Gleichwohl spreche nichts gegen eine tägliche Dusche, wenn jemand beispielsweise viel schwitze oder starkem Schmutz ausgesetzt sei.
Quelle: AOK Gesundheitsmagazin

Ähnlich kontroverse Untersuchungen findet man überall. Am Ende ist das individuell, was die Haut verträgt und was nicht.

Ich schwitze viel, daher dusche ich täglich. Ende. Sonst stinke ich wie sau, hab ich keine Lust zu.
Ich hatte einmal ne Partnerin, die handhabte das so ähnich wie du: 3-4x die Woche duschen, wegen trockener Haut. Die müffelte am zweiten Tag durchaus auch, fand ich jetzt weniger toll.

Kann jeder halten, wie er/sie will, aber bitte keine generalisierenden Mythen über Hygiene als Wahrheit verkaufen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde es schon grenzwertig dass mein einer Partner jeden Tag duscht. :grin:
Ich dusche alle 2 bis 3 Tage.

Meine Mutter hat täglich mehrere Stunden geduscht. Das hat mich in der Tat sehr negativ geprägt.

Sollte ich stark schwitzen kann es auch mal ne Dusche mehr geben aber einfach so täglich duschen wäre nicht mein Fall.

Jemand, der nur einmal pro Woche duscht allerdings auch nicht - allein schon wegen Behaarung. :grin:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hat sich das Badeverhalten in der BRD und DDR unterschieden?
Wahrscheinlich schon. In der DDR dürften weniger Leute eine Dusche gehabt haben als im Westen. Wir hatten z.B. zu Hause nur eine Badewanne. Da hat man logischerweise nicht jeden Tag ein Vollbad genommen. Man hat sich halt so gewaschen und nur vielleicht zweimal die Woche gebadet. Ging irgendwie auch, ohne dass man angefangen hat zu stinken. Im Lehrlingswohnheim gabs dann gar keine Dusche und auch keine Badewanne, nur ein Waschbecken. Man ist aber immer am WE nach Hause gefahren. Ging auch. Im Studentenwohnheim gabs dann eine Gemeinschaftsdusche. Da habe ich dann eigentlich täglich geduscht und so ist es seitdem auch geblieben.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer173507  (38)

Öfter im Forum
Ich hatte einmal ne Partnerin, die handhabte das so ähnich wie du: 3-4x die Woche duschen, wegen trockener Haut. Die müffelte am zweiten Tag durchaus auch, fand ich jetzt weniger toll.
Also wenn ich ne Woche nicht dusche, dann fängt es an zu müffeln.
Wenn ich jeden dritten Tag dusche, dann nicht 🤷🏻‍♀️

Bei vielem Schwitzen ist es klar, dass man da öfter unter die Dusche steigt.
Waschlappen zwischendurch täte es aber auch.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Als ich klein war, in den 70ern und 80ern, wurde 1x wöchentlich gebadet, mit Fichtennadelschaumbad anschließend gab es übrigens die Muppet-Show im Fernsehen.
An den anderen Tagen hat man sich gewaschen und nein, wir haben damals trotzdem nicht gestunken.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Kommt ja immer mal wieder auf das Thema. Wenn ich jetzt nicht zusätzlich Sport gemacht oder anderweitig stark geschwitzt habe, halte ich das eigentlich wie fraukraehe fraukraehe oder HarleyQuinn HarleyQuinn

Nur weil man an den Tagen dazwischen nicht duscht, heißt das ja nicht, dass man sich gar nicht wäscht..
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer20277  (41)

Meistens hier zu finden
Es ist denke ich auch wichtig zu erwähnen, dass die Haut und das Schwitzen nicht nur bei verschiedenen Menschen unterschiedlich beschaffen ist, sondern sich auch im Laufe des Lebens ändert.

Als Kind wurde einmal pro Woche gebadet, oder wenn ich richtig ordentlich im Dreck gespielt hab.
Mit der Pubertät änderte sich das. Bis in die frühen zwanziger musste ich täglich duschen, manchmal auch zwei mal am Tag. Meiner Haut hat das auch nichts ausgemacht.
Mittlerweile dusche ich alle zwei Tage, oder wenn ich sportlich aktiv war auch öfter. Wär es deutlich häufiger, hätte ich jetzt mehr Probleme mit trockener Haut.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174233  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Machen wir es doch wie zur Barock/Rokoko Epoche. Nicht waschen, dafür reichlich Parfüm und Deo drauf sprühen. 😋


Täglich duschen ist für mein eigenes Wohlbefinden einfach wichtig.
Gebadet wurde bei uns früher (80er/90er) aber nur ganz selten. Wie Kinder wurden 1-2 mal die Woche gebadet. Die Erwachsenen haben eigentlich nur geduscht.
Baden dient/e bei uns eher zur Entspannung oder als Mittel gegen Erkältungen und weniger zu Hygienezwecken.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186759  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Bitte nicht angesprochen fühlen, ich kann euch durchs Internet ja nicht riechen, aber bei dem Thema "2-3x die Woche duschen und sonst waschen reicht, ich müffel nicht" bin ich ein gebranntes Kind.

Mein Vater hielt das nämlich ne Weile auch so, bis wir/meine Mutter ihn immer häufiger drauf aufmerksam machen mussten, dass er an Tag 2 bereits müffelte und an Tag 3 dringend duschen sollte, weil er stank und fettige Haare bekam.
Inzwischen duscht er auch wieder 5-7x die Woche.
Er selbst sagte immer, er würde nicht müffeln.

Meine Ex, die alle 2 Tage duschte, roch sich selbst übrigens auch nicht.

Wie gesagt: Ich kenn euch nicht, ich rieche euch nicht, aber ich bin da sehr negativ geprägt, was solche Äußerungen betrifft.

Außerdem: Wenn man wegen der Haut und der Schutzschicht nicht jeden Tag duschen will, sich dann aber natürlich wäscht, bringt das der Haut trotzdem nix.
Am besten dann noch mit Waschlappen, dass die Schutzschicht auch richtig weggeschrubbt wird.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190825  (17)

Ist noch neu hier
Danke bisher. Sehr interessant. Ich habe mir schon gedacht, dass es früher anders war. Nach Möglichkeiten hätte ich noch gerne Stimmen aus den 60ern, 50ern und 40ern, wenn die noch leben. Ich habe momentan frei und bin über Woche 1 nicht Duschen hinaus. Aber sonst würde ich auch sagen 2 bis 3.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer151496  (45)

Meistens hier zu finden
In der DDR dürften weniger Leute eine Dusche gehabt haben als im Westen. Wir hatten z.B. zu Hause nur eine Badewanne. Da hat man logischerweise nicht jeden Tag ein Vollbad genommen.
Man kann doch aber auch in der Wanne duschen?

Ich dusche täglich, allerdings weil ich waschen am Waschbecken hasse, ich klecker dabei zuviel rum. :grin:

Mein Partner muß nicht täglich duschen, wenn er nicht will, sollte sich dann aber alternativ waschen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer151496  (45)

Meistens hier zu finden
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Man kann doch aber auch in der Wanne duschen?
Ich glaube das war ein älteres Modell ohne entsprechenden Schlauch. Duschvorhang gabs auch nicht. Da hätte man das ganze Bad unter Wasser gesetzt
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190825  (17)

Ist noch neu hier
2- 3 Wochen nicht duschen? Aber dann waschen, oder?
Zwei bis drei Mall in der Woche Duschen, wenn es hart auf hart kommt, separat Haare Waschen. Wenn Ferien sind, Waschen und Duschen vermeiden. Bin jetzt glaube ich bei 10 oder 11 Tage ohne alles.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ist das wieder so eine bescheuerte Social-Media-Challenge wie No Fap & Co?
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren