Sarkasmus oder Zynismus?

Ü

Benutzer

Gast
was wird eher toleriert?

ich z.B. bin bekennender zynisch-sarkastischer ironiker. :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Diejenigen, die ueber sich selber lachen und keine Witze ueber andere reissen werden eher akzeptiert.
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Sofern man den Unterschied kennt, bin ich der Meinung, dass Sarkusmus eher "gesellschaftsfähig" ist.
 
Ü

Benutzer

Gast
@xoxo
ich weiss nicht, wie sich "witze über andere reißen" definiert ... aber ich teile aus und stecke auch gern die retourkutsche ein. sogar sehr gern - dann weiss ich nämlich, das mein "joke" angekommen ist und nicht übel genommen wurde.
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
@xoxo
ich weiss nicht, wie sich "witze über andere reißen" definiert ... aber ich teile aus und stecke auch gern die retourkutsche ein. sogar sehr gern - dann weiss ich nämlich, das mein "joke" angekommen ist und nicht übel genommen wurde.

Und was hat das mit Sarkasmus, Zynismus und Ironie zu tun?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
das, das man als solches erkennt, ohne ironietags.
 
Ü

Benutzer

Gast
zu kurz gesprungen, asti ...:zwinker:

aber ehrlich gemeinter zyniusmus/sarkasmus ist natürlich in der regel nicht witzig, sondern aua.

ironie is wieder was anderes..
 
C

Benutzer

Gast
Natürlich ist Sarkasmus eher akzpetiert, da Zynismus auf Verletzung abzielt.

Aber wer sich selbst als sarkastisch, zynisch oder ironisch bezeichnet, hat wohl einfach nur die Intention sich als solches darzustellen.
Eine grundlegend, solche Einstellung wird weder grossartig mit solchen Worten manifestiert, noch feiert er sich.
 
Ü

Benutzer

Gast
Eine grundlegend, solche Einstellung wird weder grossartig mit solchen Worten manifestiert, noch feiert er sich.

ich hab mir das mal aussortiert ...:zwinker: - ich feiere mich nicht dafdür.. ich hab mich nur eben so erkannt und finde das alles andere als lustig.
 
C

Benutzer

Gast
ich hab mir das mal aussortiert ...:zwinker: - ich feiere mich nicht dafdür.. ich hab mich nur eben so erkannt und finde das alles andere als lustig.

Also deine Beschreibung im Thread deutet schon darauf hin, dass du dich als das zu erkennen geben willst. Die Leute werden schon schnell rausfinden, ob du ein zynisch oder sarkastisches Wesen aufweist.

Aber das ist nur meine Meinung, ich kenne dich ja nicht, mir ist das nur aufgefallen, bei vielen Leuten und die Frage war ja nicht, ob man sich solche Wesenszüge zuschreibt und darum kommt deine Bekennung sehr unorthodox rüber. :smile:
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Ich weiß gar nicht so genau, warum eigentlich so viele auf sarkastisch/zynisch machen und damit rumprahlen. Eigentlich ja eher keine so schönen Eigenheiten.

Naja, und was eher toleriert wird, ist wohl auch eher schwer zu sagen. Beides ist ja, sofern es den eigenen Humor trifft, erst mal nicht grundsätzlich ganz unlustig. Dann kommt es eben darauf an, wer es als lustig und wer als beleidigend, verletztend oder einfach nur nervig auffasst. Wie eben jeder einzelne damit umgeht.
Schätzungsweise wird es immer einige geben, die mit Ironie nicht klarkommen, es nicht checken. Einige mehr werden sarkastische Äußerungen nicht sehr nett finden, noch mal ein paar mehr werden spätestens bei ernst gemeintem und bei jeder Gelegenheit angebrachten Zynismus aussteigen. Wobei sicher immer einige darüber lachen ...
Im Umgang mit Menschen muss man sicher halbwegs feine Antennen aufweisen, um trotz Einsatz obiger Stilmittel nicht überall anzuecken und als unsensibler Arsch zu gelten (... was ja auch wiederum sein Gutes haben kann - muss jeder selbst wissen).
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Sarkastischer Humor scheint derzeit ziemlich IN zu sein. Wobei Sarkasmus gerne als "Ich bin klüger als der Rest und putze die anderen runter" verstanden wird - oder auch mal gar nicht.

Gerade das Internet, wo das Individuum isoliert umherstreift, scheint eine Überlegenheits-Kultur zu züchten... vielleicht, weil man kein soziales Feedback bekommt (denn im wahren Leben findet sich immer ein größerer Fisch), vielleicht, weil viele der Informationen im Netz einem die Dummheit anderer Leute vor Augen führen bzw die Meinung anderer Leute als lächerlich erscheinen lassen... quasi eine Diskussion ohne Partner.

Andererseits ist Überlegenheits-Sarkasmus auch in anderen Medien "vorbildlich" präsent, zB im Harald-Schmidt-Format. Vielleicht verwendet der ein oder andere diese Humorebene, um sich vom "Unterschichtenniveau" und -"humor" Marke Barth, Pocher, Raab, RTL II abzugrenzen.

Insgesamt ist es schade, dass es so viel Mainstream-Sarkasmus, aber selten mal Mut zum wirklich fiesen, schmerzhaften, Missstände offenlegenden Beißen gibt. Es scheint toleriert zu werden, sich mit erhobener Nase lustig zu machen und das "Sarkasmus" zu nennen, aber wirklich pädagogisch unhöflich zu werden, ist immer noch out.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Zynismus verletzt andere Menschen und setzt sie herab. Personen, die sich nur zynisch über andere äussern können, meide ich.

Sarkasmus ist für mich eine Art Spott. Man macht sich über andere lustig und in Verbindung mit Ironie mag ich ihn auch.
Bösartiger Sarkasmus geht mir aber genauso wie Zynismus gegen den Strich.

Diese Menschen sind für mich mit sich unzufrieden und lassen es an anderen aus oder glauben einfach, sie stehen über den anderen.
 

Benutzer18133  (42)

Verbringt hier viel Zeit
was wird eher toleriert?

ich z.B. bin bekennender zynisch-sarkastischer ironiker. :zwinker:
Nun, Zynismus an sich hat ja etwas eher verletzendes (Dr. House könnte da so etwas wie ein Beispiel sein),
während Sarkasmus ja mehr so eine Art von "agressiven Humor" darstellt. Je nachdem, von wem es gerade kommt;
der Zynismus eines Harald Schmidt wird sicherlich eher toleriert als der eines Ingo Appelt, und Sarkasmus von Dieter Nuhr ist akzeptabler als...von wem auch immer.

Off-Topic:
Davon abgesehen gibt es dann und wann ja vielleicht auch Situationen, in denen eine zynische oder
sarkastische Aussage oder Spruch am besten passt, ohne einen direkten Bezug zu irgendwas.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ironie finde ich toll...
Auch sarkasmus kann ziemlich gut sein und je nach Ausprägung mag ich auch das gerne.
Zynismus ist dann aber wirklich nicht mehr mein Fall.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ironie ist in Ordnung; etwas überspitzt darzustellen, mag ich schon.
Sarkasmus ist für mich grenzwertig: wenn mehr richtig Ironie geht noch am Rande meiner "Legalität"; aber ich mag das eher nicht.
Zynismus ist mir einfach zu schwarz, zu verletzend, einfach zu negativ.
 
T

Benutzer

Gast
Ironie benutz' ich um Leute für mich zu gewinnen, Sarkasmus um sie zu halten und Zynismus um sie wieder loszuwerden :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren