Samenspenden nur wie?!

Benutzer33994 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

Mir geht seit längerem der Gedanken durch den Kopf nebenbei Samen zu spenden, ist ja an sich ne tolle Sache.

Ich komme aus dem Raum Frankfurt a.M und irgendwie Google ich und Google ich nur find keine Informationen darüber Wo Wann und Wie man(n) spenden kann...

Könntet ihr mir da weiterhelfen?

Danke euch

Dp1804
 

Benutzer25279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte niemanden verurteilen, der sowas macht.
ABER:

Was ist daran "an sich eine tolle Sache"?

Für mich klingt das so, als wenn es mal eben so nebenbei leicht verdientes Geld ist...
Ich glaube schon, das da ein bißchen mehr hintersteckt.

Würde mich wirklich mal interessieren.

Keine Ahnung, wo man genaue Infos bekommt, aber du könntest ja mal deinen Hausarzt fragen...
 

Benutzer69081  (36)

Beiträge füllen Bücher
Schau mal in den Zeitungskleinanzeigen. Zumindest als ich noch bei meinen Eltern wohnte, las ich da regelmäßig Anzeigen von Samenbanken. Ansonsten kannst du ja wirklich mal beim Arzt nachfragen, der sollte das wissen.

@Lunae: Denke nicht, dass da viel mehr hinter steckt. Ich habe erst vor einigen Tagen eine Reportage über einen Mann gesehen, der das seit einigen Jahren macht. Das können wohl nicht viele, der Samen wird beim ersten Mal getestet ob er überhaupt geeignet ist. Dann muss er immer angeben, wann er das letzte Mal Alk getrunken hatte und wann er das letzte Mal Sex hatte/SB gemacht hat. Also wie "alt" der Samen ist.
 

Benutzer80419 

Verbringt hier viel Zeit
Ähm wie "alt" der Samen ist? hmm ist aber ne komische Frage find ich ... und ich denke mal das ergibt sich ja aus der Zeitspanne vom letzten Sex/SB bis zur Spende oder???????


Also hier in AT hatt es in den Zeitungen immer wieder Anzeigen von solchen "Samenbanken", Kumpel von mir hatte sich da auch mal gemeldet. Die wollten Ihm da irgendwas zusenden und da musste er erst mal was bezahlen für den Anruf ... war ne Mehrwertnr und dann noch für das Paket ...

Also bei sowas wär ich eher vorsichtig... sonst mal den Urologen fragen oder in ner Klinik oder Arzt.

LG
 

Benutzer75314 

Verbringt hier viel Zeit
ich als mann könnte das glaube ich nicht..nicht mal um mir ein paar euro wirklich richtig leicht zuverdienen. dagegen spricht ja prinzipiell nichts!
aber ich würde mich ständig fragen..und,hat es mit meinem sperma geklappt ? bin ich "vater" ? :ratlos:
dennoch ist es schön,das es männer gibt,die spenden..für leute die auf eigenem weg keine kinder bekommen können :smile:
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ähm wie "alt" der Samen ist? hmm ist aber ne komische Frage find ich ... und ich denke mal das ergibt sich ja aus der Zeitspanne vom letzten Sex/SB bis zur Spende oder???????
Eben! Deswegen wird ja gefragt, wann er das letzte Mal Sex bzw SB hatte!
Was genau ist also an der Frage komisch?
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
ich als mann könnte das glaube ich nicht..nicht mal um mir ein paar euro wirklich richtig leicht zuverdienen. dagegen spricht ja prinzipiell nichts!
aber ich würde mich ständig fragen..und,hat es mit meinem sperma geklappt ? bin ich "vater" ? :ratlos:
dennoch ist es schön,das es männer gibt,die spenden..für leute die auf eigenem weg keine kinder bekommen können :smile:

Ja, mir geht's ähnlich.
Mich würde die Vorstellung, dass da evtl schon ein halbes Dutzend meiner Kinder rumlaufen halb irre werden und jedes Baby, das dem Alter meiner letzten Spende entspricht ganz genau beäugen :zwinker: .
Aber schön, dass es Leute gibt, die sich da nicht so einen Kopf drum machen. Die Spender und die Spenden werden ja auch gut überprüft um auch Qualität zu sichern :grin: .
 

Benutzer33994 

Verbringt hier viel Zeit
Sinn des Lebens ist seine Gene weiter zu bringen, also warum den kinderlosen Paaren nicht helfen ;-)
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
jo tolle sache und leicht verdientest geld [ironie off]

und irgendwann kommen dann die unterhaltsansprüche,

juristischen gesehen ist der vertrag mit der samenbank und der anonymitätsklausel nicht 100% wirksam und jedes kind hat ein anrecht auf die feststellung und bekanntgabe der persönlichen daten des biologischen vaters (§ 1600 BGB), spätestens mit dem 18ten lebensjahr.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
dass hierzulande ein gericht bestimmen würde, dass man für ein aus einer samenspende entstandenes kind unterhaltspflichtig ist, glaub ich kaum, das klingt zu amerikanisch.
schlußendlich kann man afaik auch anonym samenspenden.

ich versteh nicht, was das große problem ist, wer kein problem damit hat, dass von ihm kinder herumlaufen von denen er nichts weiß, der soll samenspenden, ist leichtverdientes geld.
 

Benutzer33994 

Verbringt hier viel Zeit
"juristischen gesehen ist der vertrag mit der samenbank und der anonymitätsklausel nicht 100% wirksam und jedes kind hat ein anrecht auf die feststellung und bekanntgabe der persönlichen daten des biologischen vaters (§ 1600 BGB), spätestens mit dem 18ten lebensjahr."

Wenn das so wäre wer würde den dann Spenden gehen...
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Und wenn ich du wäre würde ich auch mit meiner Freundin sprechen, ob das für sie in ordnung geht. :zwinker:
Ich weiss, es ist dein Sperma, da hat sie eigentlich nix mitzureden, aber ich zb würde das meinem Freund nicht "erlauben".
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
dass hierzulande ein gericht bestimmen würde, dass man für ein aus einer samenspende entstandenes kind unterhaltspflichtig ist, glaub ich kaum, das klingt zu amerikanisch.
schlußendlich kann man afaik auch anonym samenspenden.
die anonymisierung ist aber nur im vertrag mit der samenbank vereinbart und entspricht nicht den geltenden gesetzen, bzw. gibt es gesetze die diese anonymisierung aushebeln.

und amerikanisch ist das nicht, auch in europa durchaus usus.
in gb oder in schweden zb.

und wer mir nicht glaubt soll doch vielleicht einfach mal nach samenspende und unterhaltspflicht googeln.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
dummes gesetz. österreich ist einmal mehr insel der seligen, hierzulande gilt:

"Der Samenspender wird vom Zivilrecht als Nicht-Vater behandelt", betonte Bernat, was soviel bedeutet, dass der Samenspender kein Recht hat, zu erfahren, ob sein Sperma für eine Kinderzeugung genutzt wurde.

Er hat auch keinen Anspruch, sein mögliches Kind kennenzulernen, außerdem "gibt es wechselseitig zwischen diesen Personen, die natürlich miteinander engstens verwandt sind, weder Erb- noch Unterhaltsrechte."
(Quelle: http://kaernten.orf.at/stories/270284/

so gehört sich das. nicht die samenspende zeugt das kind, sondern das ehepaar, das sich schließlich dazu entschließt, das kind zu bekommen. es ist für das kind dann zwar ein unangreifbares recht, zu erfahren, wer der wirklcihe vater ist, aber unterhaltspflichten gehen an das paar, das das kind schlußendlich auf die welt gebracht hat. (in ö qualifizieren sich nur paare für samenspende, außerdem muss der mann unfruchtbar sein). alles andere ist madness, IMO.

samenspenden würd ich wohl trotzdem nicht. ich verstehe das als reine hilfsleistung gegenüber paaren, die keine kinder kriegen können, eine hilfsleistung, die dringend gebraucht wird, wie es die vielen aufrufen von samenbanken nahelegen. wenn ich mir denke, dass es leute gibt, die samenspende etwa so sehen:

Im Fall der ungewollten Zeugungsunfähigkeit des Mannes der Mutter erscheint die Samenspende ethisch vertretbar. In anderen Fällen eher nicht, sind es finanzielle Gründe oder die omnipotente Aussicht, Vater von mehreren Dutzend Kindern zu sein, ohne Verantwortung dafür zu übernehmen?
Link wurde entfernt

dann kommt mir das speiben. quasi samenspende ist das abartige, fetisch-hafte? das sagt quasi, dass die samenspende dazu geführt hat, dass es jetzt diese x kinder mehr auf der welt gibt, für die man(n) auch bitte verantwortung übernehmen sollte. aber: nur von einer samenspende kommt noch kein kind. auf der anderen seite steht bitte eine frau/ein paar, dass sich bewusst mit diesem samen befruchtet! es besteht die nachfrage, der wunsch, die bitte. wenn es kein paar gäbe, das selber keine kinder kriegen kann, und auf die samenspende angewiesen ist, dann läuft gar nichts. die ethische frage sollte zumindest eins zu eins an diese "wahren" erzeuger weitergereicht werden. von genau solchen verqueren ansichten stammen auch vorstellungen wie "unterhaltspflicht an samenspender".. furchtbar, dass sich das so in die gesetzeslage niedergeschlagen hat. (und sowas von einer seite, die sich "männerrat" nennt....)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer28114 

Verbringt hier viel Zeit
In Österreich gibt es keine Vaterschafts- bzw. Rechtsansprüche gegenüber den Samenspender. Ich weiss, dass ein Pärchen erst dann ein Ejakulat von einer Samenbank bekommt, wenn sie vor Gericht ein Formular beglaubigen lassen. Ist so ein fertiges Formular von der In-Vitro Klinik, das vor Gericht unterschrieben werden muss.

§ 163 ABGB: http://www.jusline.at/163_ABGB.html

Seither hat sich jeglicher Unfug a là Alimente oder Erbrecht erübrigt. Man stelle sich vor: wenn sie mit deinem "Achterl" 10 Frauen befruchten, dann gäbe es 10 Erben! Das wäre ja juristisch gesehen wider die guten Sitten.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Nunja, es ist sicher leicht verdientes Geld. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, welcher Mann hat das wohl noch nicht!?:zwinker:

Im Prinzip ist es sinnvoll mit seinem Sperma zu helfen. Ansonsten wird es nur vernichtet, landet in der Toilette, oder sonstwo...:grin: Da kann man sich schon die Frage stellen was da nun besser ist!:smile:

Mich hielt immer die Vorstellung davon ab dass ich dann ein Kind mit einer Frau habe die ich gar nicht kenne.
Wenn mir absolute Anonymität garantiert werden würde, und ich sicher wüsste dass mich dieses Thema nie einholt- würde ich mir auch weitere Gedanken machen.
 

Benutzer33994 

Verbringt hier viel Zeit
Achso wegen meinem Status vergeben und glücklcih dieser ist leider nicht mehr aktuell...

Kennt irgendjemand ne seite wo man sich da genauer drüber informieren kann. also wo wann wie welche gesetzlichen richtlinien da bestehen...

Und ich würde als gesetzlicher Vater gelten wenn ich z.b 2 lesben nen kinderwunsch aktiv erfüllen würde oder?^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren