Runterladen verborten?

S

Benutzer

Gast
Hi Leute!

Ich habe schon lange gehört, dass man irgendwie nix ausm Internet runterladen und auf CD brennen darf. Kann mir das jemand genauer erklären? kapiere ich irgendwie nicht: darf man jetzt GAR NIX mehr runterladen oder was? Wenn ja, dann ist das total unlogisch, dass es im Inernet so viel runterzuladen gibt. Sind sie dann selbst schuld, dass sie das im Internet ausstellen.
Kann mir bitte jemand den Sinn der Sache erklären?

Dankü
 
K

Benutzer

Gast
z.B von Kazaa ist es verboten runter zu laden. Das machen viele deswegen gehen auch die meisten geschäfte pleite.
Es gibt auch leute die verkaufen das ganze dann. Die brennen es 100 mal und verkaufen es. Wenn die es verkaufen wer kauft sich dann die cds dvds.... im laden, wenn man sie da billiger bekommt.
Mehr weiß ich dazu jetzt auch nicht.
Knutschbrett
 
S

Benutzer

Gast
an Knutschbrett
ok, aber ist es nicht das Gleiche, wenn ich von Kazaa oder nicht von Kazaa runterlade? Und wer weiß das denn, dass ausgerechent ich das runterlade? UNd es kann keiner wissen, ob ich die CDs verkaufe... das kapiere ich nicht...
ich bin eben zu doof :gluecklic
 
S

Benutzer

Gast
Knutschbrett schrieb:
z.B von Kazaa ist es verboten runter zu laden. Das machen viele deswegen gehen auch die meisten geschäfte pleite.
Knutschbrett

eine runde mitleid für die armen geschäfte. als ob jeder der was saugt sich das sonst kaufen würde. außerdem ist es lächerlich dass die meisten deswegen pleite gehn. ein paar vielleicht ja aber niedrigere preise und nen vernünftiger support auf spiele jetzt bezogen und es gäb sicher ein paar kunden mehr. außerdem sollten sie solche seiten dann verbieten wo man kazaa etc saugen kann.

Knutschbrett schrieb:
Es gibt auch leute die verkaufen das ganze dann. Die brennen es 100 mal und verkaufen es. Wenn die es verkaufen wer kauft sich dann die cds dvds.... im laden, wenn man sie da billiger bekommt.
Knutschbrett

sowas is natürlich derbst beschissen und find ich auch net gut. aber es wird ja auch voll gefördert das brennen. du kannst überall brenner und rolinge kaufen und so viele wie du willst. das müsste irgendwie verhindert werden. brennen um dateien zu sichern is natürlich ok aber lieder brennen und verkaufen halt net.
ich kenne aber auch keinen der nicht gebrannte cds etc zu hause hat. und die meisten künstler verdienen sich sowieso dumm und dämmlich.
da gibt es auch ne south park folge zu, nur ma so: christian hard rock.
gruß guardian
 
S

Benutzer

Gast
sweet guardian schrieb:
außerdem sollten sie solche seiten dann verbieten wo man kazaa etc saugen kann.
gruß guardian

Deswegen kapiere ich das auch nicht! Warum gibts dann so viele Möglichkeiten etwas runterzuladen, wenn man das überhaupt nicht darf...
und es kann immer noch keiner wissen, ob ich das verkaufe oder nicht.
 

Benutzer11578 

Verbringt hier viel Zeit
stadimus schrieb:
an Knutschbrett
Und wer weiß das denn, dass ausgerechent ich das runterlade? UNd es kann keiner wissen, ob ich die CDs verkaufe... das kapiere ich nicht...

Da wird gerade einiges durcheinander geworfen !! - Man kann sehr wohl über die IP Adresse feststellen wer gerade wo was runterläd. - Das ist technisch absolut kein Problem - daher haben auch einige Bekannte von mir auch schon ordentliche Probleme mit Strafanzeigen bekommen. Das einzige Hindernis ist der Datenschutz des Providers, der die IP-Adressen bzw. den zugeordneten User nur bei begründetem Verdacht rausrücken darf.


Kazaa ist natürlich NICHT verboten, sondern: Es ist nur das Tauschen von Software bzw. von Musik, Filme, o.ä. auf die die Verfasser Rechte haben ist verboten!!! So kann jeder z.B. seine eigenen Bilder vom letzten Urlaub oder seinen selbstgedrehten Urlaubsfilm (solange er keine geschütze Musik im Hintergrund hinzugefügt hat) ohne Probleme in Kazaa o.ä. tauschen !!

Kurz gesagt: Für alles, dass man eigentlich käuflich erwerben muss ist das Tauschen verboten. Alles was frei von Rechten ist darf getauscht werden. - Auch wenn das sicherlich nicht sehr viel ist.
 

Benutzer1680  (40)

Verbringt hier viel Zeit
TimeToLive schrieb:
Da wird gerade einiges durcheinander geworfen !! - Man kann sehr wohl über die IP Adresse feststellen wer gerade wo was runterläd. - Das ist technisch absolut kein Problem - daher haben auch einige Bekannte von mir auch schon ordentliche Probleme mit Strafanzeigen bekommen. Das einzige Hindernis ist der Datenschutz des Providers, der die IP-Adressen bzw. den zugeordneten User nur bei begründetem Verdacht rausrücken darf.
Sorry aber sowas glaub ich echt nicht solange ich es nicht in ner richtigen Zeitung oder so lese. Hier erzählen alle das sie Bekannte über 5 Ecken haben die schon Angezeigt wurden sind weil sie mal ein paar mp3s geladen haben aber ich halt das für totalen Quatsch. Habe ich in Deutschland noch von keiner vernünftigen Quelle bestätigt bekommen.

PS: Ich rede von Leute die das privat machen und nix davon verkaufen!
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
@mhel
Glaub es einfach. Ein Bekannter von mir hat auch eine nette Abmahnung + Unterlassungserklärung erhalten und durfte 1.500 € blechen.

@Topic
Das ganze nochmal in Kurzfassung:
- Downloads sind natürlich nicht verboten
- Es ist auch nicht verboten KaZaa zu nutzen
- Auch das runterladen von Musik, Video & Software ist erlaubt, selbst wenn der/die Verfasser Rechte darauf haben (z.B. GPL != lizenzfrei)

Verboten und ggf. auch strafbar ist das herunterladen von urheberechtlich geschütztem Material wenn derjenige der dieses verbreitet dafür keine Verwertungsrechte hat.
Ob der reine Download strafbar ist (ziviklrechtlich haftbar ist man in jedem Fall) ist AFAIK derzeit noch umstritten, allerdings dürfte das relativ egal sein da bei gebräuchlichen P2P-Clients ohne Upload kein Download möglich ist - und der Upload ist strafbar.
 
S

Benutzer

Gast
Danke schön!!
Jetzt kapiere ich das so ungefähr. (Aber ich höre bestimmt nicht auf Filme und Musik bei eDonkey oder KaZaa runterzuladen :zwinker: )

wenn jemand noch bissl Info hat, kann gerenn noch was schreiben! Werde ich dankabar sein!
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> darf, die nicht aus einer offensichtlich rechtswidrigen Quelle stammen.
Wenn "nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage verwendet wird." - wenn schon, denn schon :zwinker:
 

Benutzer7914  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hätt mal ne Frage:
Wie kann mich irgendwer anhand meiner IP-Adresse ausfindig machen? Ich dachte immer IP-Adressen werden zufällig vom Server vergeben, und selbst wenn ich DSL hab und das den ganzen Tag durchlaufen lass, meldet sich der PC automatisch einmal am Tag ab und wieder an und bekommt somit ne neue IP-Adresse. Versteh ich nicht. IP- Adressen sind ja somit auch nicht irgendwie registriert oder so...
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Moerle schrieb:
Wie kann mich irgendwer anhand meiner IP-Adresse ausfindig machen? [...] Versteh ich nicht. IP- Adressen sind ja somit auch nicht irgendwie registriert oder so...
T-Online weist dem Rechner, der vom Anschluss xxx kommt die IP yyy zu. Glaubst Du es ist so schwer zu realisieren, dass irgendwo steht: "xxx hat am 01.01.04 von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr die IP yyy gehabt"?
 
M

Benutzer

Gast
es ist ganz simpel die ip herauszufinden wenn z.b jemand von dir was runterlädt....

- öffne die konsole (start - programme - eingabebeaufforderung)
- tippe netstat -n in die konsole
- und schwupps siehst du alle aktiven verbindungen inkl. port

mann könnte, um es den ip-snüfflern etwas schwieriger zu machen, über einen oder mehreren proxys saugen. aber das wirkt sich auf die performance (geschwindigkeit, aktive verbindungen, etc. etc.) negativ aus...
darum gehe ich jetzt nicht näher aus das thema ein...

aber man muss sich doch nicht über p2p stuff beschaffen, wenn es auch anders geht :zwinker:

mfg
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> aber man muss sich doch nicht über p2p stuff beschaffen, wenn es auch anders geht :zwinker:
Man kann es auch einfach ganz lassen. Es gibt z.B. so viele schöne Freeware/Open-Source Programme (auch für Windows) dass man im Regelfall ohne kommerzielle Software auskommt.
Und den Einheitsbrei den die Musik- und Filmindustrie verzapft ... naja.
 
C

Benutzer

Gast
IP-Adressen

Der ISP darf die Daten nur an die Staatsanwaltschaft raus geben.
Ich meine die Daten, welcher Name zu welcher IP gehört.
Und bis die Staatsanwaltschaft das macht, muss auch ein Beweis für ellegales Handeln vorhanden sein.

Die Daten bekommt nicht jeder.

Zum Thema Daten (MP3) auf meinem PC........
Erstmal muss einem bewiesen werden, das die MP3's auf der Festplatte aus dem Internet geladen wurden.
Es ist zwar verboten Musik-CD's zu kopieren, wenn man dabei den Kopierschutz aushebelt, aber es ist nicht verboten die Musik digital aufzunehmen und als MP3 auf die Festplatte zu speichern.
Ich finde das neue Urheberrecht-Gesetz zeigt mal wieder wie unfähig solche Leute sind.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Was ein ISP darf und was er macht sind 2 Paar Schuhe.

Wie Meister schon erwähnt hat ist es gemäß TDDSG eigentlich gar nicht erst zulässig IP-Daten von Flatrate-Kunden zu speichern (diese sind zur Rechnungslegung nicht erforderlich), nur interessieren sich z.B. T-Online und das Regierungspräsidium Darmstadt (als zuständige Aufsichtsbehörde für T-Online) da herzlich wenig für ...
 
C

Benutzer

Gast
Bin eigentlich dafür

Bin eigentlich dafür das die IP von jedem gespeichert wird.
Z.B. um die Typen zu schnappen, die mit Kinderpornos handeln oder die Rechtsradikalen u.s.w
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren