rummachen mit anderen ist die beste medizin gegen liebeskummer?

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Hmmm, ich möchte trotzdem darauf antworten. Gibt sicher noch einige, die vielleicht ein ähnliches Problem haben.

Für mich ist das nicht die beste Lösung. Bei richtigem Liebeskummer denkt man einfach an die betroffene Person. Ob man sich dann in dem Moment auf die andere Person einlassen kann, ist fraglich. Würde es dann überhaupt Spaß machen? Könnte man sich fallen lassen? Würde man es hinterher vielleicht bereuen?

Liebeskummer ist eine Barriere, ein Stoppschild. Vorher gehts einfach nicht weiter, also sollte man erst anhalten und dann, wenn nichts mehr kommt, also kein Liebeskummer mehr da ist, weiterfahren/weitermachen.
 
L

Benutzer

Gast
Für mich bringt das rein gar nichts, wenn ich Liebeskummer habe, möchte ich gar nichts mit Kerlen zu tun haben (eigentlich, bis ich wieder verliebt bin).
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich finde, es hilft.
Natürlich ändert es nichts an meinen Gefühlen. Aber es lenkt ab, ich kann für einige Tage in den Erinnerung an die verbrachte Nacht schwelgen und es war schon häufiger der Auslöser dafür, mich emotional von der Ausgangssituation zu lösen.

Aber: Ich muss überhaupt erstmal das Schlimmste überstanden haben, um wieder ein Interesse an anderen haben zu können.
 
M

Benutzer

Gast
Ich find es aus beiden Richtungen heraus "falsch".

Wenn ich Liebeskummer hab, dann will ich mich -wie mit allem Schmerz- bewusst damit auseinander setzen. Ein paar Tage intensives darüber Nachdenken, Heulen, Wütend sein, traurig sein und letztendlich die Tatsache, dass man es nicht ändern kann, akzeptieren, hilft bei mir mehr als diese berühmte "Geh raus, lenk dich ab!"-Nummer.

Und ich mache nicht mit jemandem rum, um mich irgendwie abzulenken. Knutschen, Sex und Co. gibts bei mir nur, wenn ich wirklich Lust drauf hab.
Ich hätte auch keinen Bock, dass mich jemand als "Trostpflaster" misbraucht, also mache ich derlei auch nicht.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Kommt drauf an. Wenn der Liebeskummer mehr so "angekratztes Selbstbewusstsein" ist, dann hilft es mir. Wenn nicht, dann nicht. ;-)
 
T

Benutzer

Gast
Mir würde es helfen. Allerdings nur, wenn die entsprechende Frau darüber informiert wäre, wie es mir geht.

Weil ich keine Frau "ausnutzen" will, nur weil ich jetzt ne Ex vergessen will.
 

Benutzer69426 

Benutzer gesperrt
Ich kanns mir vorstellen, glaube aber, dass es dann nur ein kurzfristiges Betäuben des Schmerzes ist. So, wie wenn man sich nach dem Tod eines Freundes/Angehörigen in seine Arbeit stürzt, um ja nicht dran denken zu müssen. Verleumdungstaktik. Wohl nicht sehr zielbringend, Auseinandersetzung mit dem Problem ist wohl besser.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Bei richtigem Liebeskummer hilft es nicht wirklich. Entweder vergleiche ich denjenigen immer mit dem Mann, wegen dem ich Kummer habe und fühle mich noch beschissener, oder danach ist einfach alles wie vorher und es brachte gar nix.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren